Jump to content

Erster Versuch mit Bitcoin zu bezahlen - bisher ein totales Desaster.


jolu
 Share

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich hab' gerade versucht, auf http://die-bio-imkerei.de/ Honig mit Bitcoin zu bezahlen. Leider funktioniert das alles absolut nicht, bzw. weiß ich nicht was ich falsch mache.

 

Ausgangsposition: ein kleiner Betrag bitcoin, liegt auf bitcoin.de.

 

 

jeglicher Versuch den QR Code zu scannen, schlägt fehl. Mein Smartphone (Galaxy S4) kann den entstehenden Link nicht im browser öffnen / gibt an dass der QR Code ungültig sei. Brauche ich wenn ich per Smartphone bezahlen will auf jeden fall ein Wallet auf dem Smartphone? Meine Google-Versuche zu dem Thema sind bisher alle fehlgeschlagen.

 

Mein nächster Gedankengang war, dass ich ein wallet direkt bei blockchain.info benötige - wallet erstellt, alles gut. Jetzt wollte ich einen Bitcoin-Betrag von bitcoin.de zum neuen wallet schicken - die Überweisungsbestätigung kam per Email von bitcoin.de - 45 Minuten später ist immer noch kein Bitcoinbetrag auf meinem neuen Wallet eingegangen.

 

Nebenbei wollte ich noch 2-Factor-Auth für bitcoin.de einrichten - leider schickt mir Bitcoin.de einfach kein mTAN. Was mache ich falsch?

 

Fazit: Ja, ich bin Anfänger im Bezug auf Bitcoin und Ja, ich weiß definitiv vieles nicht. Ich bin aber auch nicht mental eingeschränkt und gehöre keiner Generation an, die mit "Interweb nix am Hut" hat.

 

Was mache ich falsch?

Link to comment
Share on other sites

Laß doch den Smartphonehuddel weg, wozu das?

90% aller Malware wird z.Z. für Android geschrieben, um die Leute, die Ihre Bitcoins auf absolut unsicheren Endgeräten ohne jeden Schutz verwalten (keine Firewall, kein Rootzugriff, aber 1000 Sicherheitslücken & Backdoors), abzuzocken.

Ich würde auf Bitcoin.de unter "Auszahlungen" die Empfängeradresse eintragen und direkt von dort Deinen Honig bezahlen, geht doch am einfachsten.

Onlinewallets halte ich für extrem gefährdet, wieviele sind in den letzten Wochen gehackt worden..? Polen, Kanada, Australien etc...und ein wallet auf blockchain.info bietet keine Vorteile zu Bitcoin.de, kannste alles auch hiermit machen.

Das mTan-Problem hatte ich auch, worans lag? keine Ahnung, nach ein paar Versuchen hats geklappt, aber selten auf Anhieb.

Benutze jetzt n Yubikey, da ich aus obigen Gründen keine Lust habe, ausgerechnet Google in Punkto Sicherheit zu vertrauen oder mit nem Smartphone online zu sein. Funktioniert 1a^^

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist die Mindestauszahlmenge bei bitcoin.de -> aktuell müsste man Honig für min. 70 EUR kaufen :D

 

Also ich für meinen Teil haben vor einigen Tagen das erste mal per Handy und Bitcoins bezahlt und was soll ich sagen... noch nie habe ich einfacher und schneller Geld überwiesen.

Einfach schnell den Matrixcode gescannt auf senden klicken und ab dafür.

Dass man auf dem Handywallet nicht mehr btc rumträgt als man braucht, sollte jedem klar sein. Ebenso, dass dies die unsicherste Methode zum BTC sichern ist!

Link to comment
Share on other sites

Dass man auf dem Handywallet nicht mehr btc rumträgt als man braucht, sollte jedem klar sein. Ebenso, dass dies die unsicherste Methode zum BTC sichern ist!

 

das stimmt, wobei man den privaten Schlüssel vom Handy auch sichern kann und bei Verlust den Betrag auf ein anderes "Konto" übertragen kann. Aber man hat ja auch keine 1000 Euro im Portmonee :)

Link to comment
Share on other sites

Ich find Smartphone-Wallets auch super. Sehr bequem das ganze. Die paar dBTC dienen außerdem als Honeypot, wo wir schon beim Thema sind. Solange die da sind, hab ich bezüglich der Vertraulichkeit meines Telefons ein besseres Gefühl. :)

 

Wegen TOTP aka „Google Authenticator“ … Da muss man nicht Google vertrauen, das ist ein Standardverfahren https://tools.ietf.org/html/rfc6238 Wenn man nicht mit dem Smartphone online sein will – was für dieses Verfahren überhaupt nicht notwendig ist (Google macht sich da in meinen Augen super verdächtig, wenn die App Netzwerkzugriff will) – empfehle ich https://play.google.com/store/apps/details?id=uk.co.bitethebullet.android.token (Troubleshooting, siehe: https://forum.bitcoin.de/marktplatz-bitcoin-de/714-auszahlung-andere-wallet-nicht-moeglich-gehts-noch-4.html#post5164 ff.)

 

Gegen eine Portokasse bei Blockchain.info ist auch nichts einzuwenden. Man sollte dort halt bloß keine Vermögen einlagern.

Link to comment
Share on other sites

Jepp, ein paar Euros auf dem Smartphone zum bezahlen sind definitiv praktisch :)

Die großen Bitcoinmengen sollten sowieso weder auf dem Handy noch auf einer virenverseuchten Windows 7 Kiste rumlungern imho

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.