Jump to content
Brakiri

Inkompatible Assets an Wallet -> Möglichkeiten

Empfohlene Beiträge

Liebe Experten,

Ich bin neu in dem Thema und kam durch einen Arbeitskollegen auf Ubex und deren Tokens.

Daher ETHs auf Coinbase gekauft und direkt einen Fehler gemacht. Die Ubex Tokens sind nicht kompatibel mit der coinbase Wallet, was mir aber zu spät klar wurde.

Lassen wir das Thema "selber schuld" mal aussen vor.

Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt hier was zu machen?

Mit coinbase Support have ich gesprochen, die sind momentan nicht in der Lage, nichtkompatible Assets zu erkennen und z.B, durch eine neue Transaktion zurückzusenden. Keine Ahnung warum, aber das war die Aussage. Laut ubex FAQ soll man bei falschen Wallets den Techsupport kontaktieren, damit die das ändern. Ticket ist aufgegeben, habe aber noch keine Rückmeldung erhalten.

 

Gibt es etwas anderes was ich tun kann oder ist das Geld futsch?

Ich bin neu, ich weiss, aber das es keinen Mechanismus oder Failsafe für nicht-kompatible Assets gibt, finde ich schon merkwürdig. Es werden IMMER Fehler gemacht und das bedeutet dann, das Geld ist weg? Warum nicht solche Transaktion analysieren, in eine Liste schieben, den Sender informieren und eine Rück-Transaktion generieren?

Danke und viele Grüße

Brakiri

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Brakiri:

Ich bin neu, ich weiss, aber das es keinen Mechanismus oder Failsafe für nicht-kompatible Assets gibt, finde ich schon merkwürdig. Es werden IMMER Fehler gemacht und das bedeutet dann, das Geld ist weg? Warum nicht solche Transaktion analysieren, in eine Liste schieben, den Sender informieren und eine Rück-Transaktion generieren?

Warum fragst Du das Forum?

Frag Coinbase warum sie das nicht anders machen.

Technisch ist das anders realisierbar, diese Lösung würde dann jedoch zu Auszahlungsgebühren für alle führen, denn  Auszahlungen müssten dann über die persönlichen Einzahlungsadressen abgewickelt werden.

Und nein, ich möchte ganz sicher keine höheren Gebühren nur damit Deine Fehler nicht zu Deinem Verlust führen.

Lerne Dich erstmal in der Cryptowelt zurecht zu finden.

(und ja, so ziemlich jeder hat hier schonmal Verlust durch eigene Fehler erlitten - ich selbst auch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten den Fall auch schon bei Bitcoin.de, wo trotz in dicker roter Schrift gesetzter Warnung einige Leute versucht haben, von Bitcoin.de aus ETH an ICOs zu senden. Die Bergung der Token ist ein nicht-trivialer, eventuell sicherheitsrelevanter und zeitaufwändiger Eingriff. Daher wird dir keine Börse garantieren, das zu machen. Ist eine reine Kulanzsache, leider ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Christoph Bergmann:

Wir hatten den Fall auch schon bei Bitcoin.de, wo trotz in dicker roter Schrift gesetzter Warnung einige Leute versucht haben, von Bitcoin.de aus ETH an ICOs zu senden. Die Bergung der Token ist ein nicht-trivialer, eventuell sicherheitsrelevanter und zeitaufwändiger Eingriff. Daher wird dir keine Börse garantieren, das zu machen. Ist eine reine Kulanzsache, leider ...

Ok, danke für den Hinweis.

Mal sehen ob Ubex etwas dazu sagt, bisher habe ich zwar die Bestätigung das die ETHs an Ubex rausgegangen sind, aber von Ubex selber noch keine Info bekommen.

 

@Jokin:

 

Wenn du meinen Post aufmerksam gelesen hättest, ohne abfällig und unhöflich zu werden, hättest du dir deine Fragen selber beantworten können. Ich habe coinbase gefragt und die haben nichts. Daher hier die Frage ob dies ein generelles "Problem" ist

Wenn jeder Lehrgeld bezahlt, sind wohl sinnvolle Failsaves garnicht so blöd, auch wenn du lieber keine Gebühren bezahlst, andere sehen das möglicherweise anders.

Ich schreibe im Forum für eine Einschätzung von Leuten die mehr Ahnung haben als ich. Das ist ein relevanter Grund warum Foren existieren. 

bearbeitet von Brakiri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was erwartest Du von Ubex?

Meinst Du sie zahlen die Token an eine andere Adresse als die Absender-Adresse aus? Dann könnte ja jeder kommen und behaupten, das er es war, der die Coins hingeschickt hat und dann Deine Tokens auf seine eigene Adresse umleiten.

Du kannst ja noch nichtmal nachweisen, dass die Absender-Adresse Deine eigene ist, denn das ist sie nicht - Du besitzt keinen Private-Key dazu und daher kannste das "eigentlich" vergessen, dass Du da überhaupt eine Antwort drauf bekommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ubex hat ja die Tokens noch nicht ausgezahlt, erst am 30.09. Laut FAQ lässt sich die Wallet-Adresse wo die Tokens hin sollen vom Tech-Support noch ändern.

Ich habe einen Account da, wo meine Wallet-Adresse von coinbase drinsteht.

Wenn die ETH mit dieser Sender-Id kommen...

Ich schau, wie die reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe mal eine blöde Frage. Wenn man jetzt auf die Ubex Seite geht (wo man sieht wieviele Ubex man hat) erscheind die Aufforderung 

Beschwerde Tokensale

41,651.39 UBEX werden an die Adresse Ihres Ethereum-Wallets geschickt:   senden............

 

wenn man das bestätigt, werden dann nur die tokens auf myetherwallet gespeichert, oder werden dann meine Ubex token schon verkauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.