Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ulli

Bitwala - erste deutsche Blockchain-Bank

Empfohlene Beiträge

Interessant - hab jetzt TenX nicht weiter verfolgt, aber ich dachte, der Hosp wird schneller sein. Ich finde die Idee super, sofern der Betreiber nicht bei jeder Transaktion 10% mitnehmen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei tenx hat man aber nie fiat im account sondern immer crypto - erst bei einer zahlung wird das crypto instant in fiat umgewandelt - bei bitwala scheint das streng getrennt zu sein - am hat fiat im bankaccount und wenn dieser leerläuft dann kann man vrypto in fiat umwandeln und damit den bankaccount wieder auffüllen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es gut, dass immer mehr Projekte die Bankenwelt und die Kryptowelt miteinerander verknüpfen.

Je mehr es werden, desto weniger kommen auch Sparkassen und Volksbanken nicht um diese Verknüpfung herum - und wenn das erstmal erfolgt ist und für jedermann einfacher wird seine Vermögenswerte auch in die Kryptowelt zu streuen, wird es spannend ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.9.2018 um 15:30 schrieb Jokin:

Ich finde es gut, dass immer mehr Projekte die Bankenwelt und die Kryptowelt miteinerander verknüpfen.

Stimme ich Dir zu. Umso mehr, umso besser. Vielleicht bekommen wir dann auch mal ein paar ATM´s in Deutschland....überall ! 

 

Zitat BTC-Echo " Wie man der Pressemitteilung weiter entnehmen kann, haben sich bereits mehr als 30.000 Kunden zur Eröffnung eines Kontos registriert. "

....sehe ich eher etwas zurückhaltend. Kunden die sich registrieren, sind noch lange keine Nutzer. Hier wird wohl eher wieder viel TamTam gemacht. Leider.

 

Zitat BTC-Echo " „Wer sein Geld in Bitcoin oder andere Kryptowährungen umtauschen möchte, muss dafür bislang den Umweg über eine entsprechende Börse – meist im Ausland – gehen. Wir bieten unseren Kunden erstmals an, ihr Geld mit dem Bitwala-Konto in Sekunden von Euro in Bitcoin zu tauschen. Dieses Angebot eines echten Blockchain-Bankkontos ist in Deutschland und vermutlich auch weltweit bislang einmalig. “ " 

Ausland = EU ?

Leider gab es das bei Bankera/Spectrocoin schon, obwohl die Sepa transfers zu Zeit ausgesetzt sind. Ist zwar Litauen, aber immerhin EU. 

Deutsche Einlagensicherung bis 100000 €, wäre natürlich gut. Ich befürchte aber, das die Gebühren nicht ganz so niedrig sind, wie man sich das wünschen würde und man so eher die alten Routen nutzt.

bearbeitet von Eisbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Eisbär:

Zitat BTC-Echo " „Wer sein Geld in Bitcoin oder andere Kryptowährungen umtauschen möchte, muss dafür bislang den Umweg über eine entsprechende Börse – meist im Ausland – gehen. Wir bieten unseren Kunden erstmals an, ihr Geld mit dem Bitwala-Konto in Sekunden von Euro in Bitcoin zu tauschen. Dieses Angebot eines echten Blockchain-Bankkontos ist in Deutschland und vermutlich auch weltweit bislang einmalig. “ " 

Naja, das Gespann Fidor/bitcoin.de ist doch auch nicht so viel schlechter.

Leider seit fast einem Jahr (öffentlich wahrgenommener) Entwicklungsstillstand.

Ich hab mir mal die Umsatzzahlen angeschaut.

Das Gesamthandelsvolumen im Markt hat sich zum Vojahresmonat verddoppelt.

Das Umsatzvolumen bei bitcoin.de sehe ich gemäß meinen eigenen Aufzeichnungen bei einem Drittel des Vorjahresvolumen.

Bitwala startet also in ein schwieriges Umfeld wenn die Gebühren nicht deutlich niedriger sind als bei bitcoin.de

Und sollte bitwala tatsächlich niedrigere Gebühren haben, dann war's das für bitcoin.de ... denn diese zusätzlichen Fidorgebühren sind wie ein Klotz am Bein von bitcoin.de .... wenngleich die Fidorbank von einigen wenigen Powerusern im ersten Halbjahr jeweils über 10.000 Euro Gebühren eingenommen haben müssten - in meinen Augen ein büschen viel ... aber nun gut, so sind die Spielregeln. Leave it, change it or love it ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich Anfang Oktober angemeldet und bin jetzt ungefähr auf Position 34.000 in der "Warteliste". Würde mich interessieren ob sich jemand früher oder später angemeldet hat und auf welche Position er ungefähr ist. Oder eventuell schon freigeschaltet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach herjehhhhhh, das erinnert ja an letztes Jahr. Da haben alle größeren Börsen mehr oder weniger Aufnahme-Stopp gehabt. Ich hatte mich so im Dezember bei bitstamp angemeldet und dann im März 20180 wurde ich in den erlauchten Kundenkreis aufgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb wilson76:

Naja, ist ja schon ein wenig was anderes.
Hier gehts um die scheinbar erste deutsche Alternative zu bitcoin.de/fidor (Bafin, Einlagensicherung etc.) Kaum mit dem registrierungsstop Anfang 2018 von bitstamp, Bittrex, binance zu vergleichen. Das ist mMn schon was besonderes und Konkurrenz belebt ja scheinbar das Geschäft.
 

Wahrscheinlich hast Du Recht, aber das war gruselig vor einem Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitwala ist ja aktuell nicht mehr als ein anderes Frontend zur Solaris Bank mit angeschlossenem Gateway zu einer Kryptobörse. Völlig überzogen ist dabei der Token Sale, den das Unternehmen plant denn damit würde die Bewertung von Bitwala irgendwo zwischen 100-500 Millionen Euro liegen. Soviel wert ist das Unternehmen auf jeden Fall nicht. Hier der komplette Artikel dazu:

https://block-builders.de/nach-den-icos-kommt-jetzt-die-sto-blase/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei Bitwala angemeldet und habe mal 0,74 BTC an die Wallet geschickt.Wenn der Preis steigt kann ich irgendwann direkt verkaufen und gut.

Der Spread ist nicht perfekt aber so volatil wie der Markt normal ist geht das klar denke ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich BTC auf BItwala habe kann ich dann damit bezahlen?

oder muss ich diese erst verkaufen um die Kreditkarte zu nutzen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und ist die Wallet im Bank Account mit drin? Ist sie mit 100.000€ abgesichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar hat die eine Einlagenabsicherung von100000  .Gehört zur solaris Gruppe.Ist eben eine Bank mit BTC Wallet.

Du hast eine Wallet und eine IBAN,kannst Geld oder BTC empfangen oder bei Guthaben Geld überweisen.

Und BTC natürlich auch verkaufen .Ob sie mal als Hauptbank was taugt kann ich noch nicht sagen

Hat ein paar Wochen gedauert bis ich freigeschaltet war weil es direkt 40000 Anträge gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Kryptodealer:

Klar hat die eine Einlagenabsicherung von100000

Aber nur für Euro-Einlagen. Für das Wallet gibt es keine Einlagensicherung.

Gruß, btc.crunch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb btc.crunch:

Aber nur für Euro-Einlagen. Für das Wallet gibt es keine Einlagensicherung.

Gruß, btc.crunch

danke dann taugt es nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hatte im Jahre 2017 ein Konto bei Bitwala mit Kreditkarte. Habe aber beides nach der Kündigung nicht mehr benutzt.

Jetzt wollte ich mich einloggen und es geht nicht mehr. Rücksetzung des PW bringt auch nichts, bekomme keine Email. Weiß da wer mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Realtrader:

Hallo,

ich hatte im Jahre 2017 ein Konto bei Bitwala mit Kreditkarte. Habe aber beides nach der Kündigung nicht mehr benutzt.

Jetzt wollte ich mich einloggen und es geht nicht mehr. Rücksetzung des PW bringt auch nichts, bekomme keine Email. Weiß da wer mehr?

Würdest du es nicht total merkwürdig finden, wenn du dich nach der Kündigung dennoch einloggen könntest?

Kannst ja neu eröffnen:

https://decentralbox.com/bitwala/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry hab mich wohl schwammig ausgedrückt. Meinte natürlich der Kündigung von Wavecrest und deren VISA Karten. Ich habe natürlich selber nicht gekündigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.