Jump to content

Probleme nach Bitcoin Core 0.17.0 Update


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen, 

ich habe leider einige Probleme nach meinem Update von Bitcoin Core.

Auf meinem Bitcoinrechner (Notebook, aeltere i7 CPU, 6MB RAM, WIN10, 1TB Festplatte) lief bis vor einigen Tagen Bitcoin Core 0.12 (bin mir nicht ganz sicher). Aus Sicherheitsgruenden und weil die Synchronisation (download der Blockchain) inzwischen extrem langsam war habe ich mich zu einem Update entschlossen (ab 0.16 soll es ja mit dem Download schneller gehen). Ich habe den Client geschlossen, die Wallet.dat gesichert, den neuen Client heruntergeladen, die Signaturen geprueft und installiert. Damit fing der Aerger an:

Beim Starten des neuen Clients lief erstmal alles normal...bis auf die Verifizierung der (existierenden) Bloecke, die war nach zwei Tagen noch nicht abgeschlossen. Also habe ich das erst einmal abgebrochen (d.h. den Client geschlossen). 

Nun hatte ich eine Anleitung gefunden, die besagte, man koenne die Anforderungen fuer die Verifizierung auch via Kommandozeile reduzieren, indem man mit den Parametern -checkblocks=xx startet. Das habe ich ueber die Eingabeaufforderung gemacht...klappte auf der Kommandozeile, brach aber irgendwann ohne Statusmeldung ab (bzw. ging nicht mehr weiter). 

Danach habe ich versucht den grafischen Client mit den Parametern zu starten - der liegt aber bei 0.17 gar nicht mehr im Unterverzeichnis "Daemon" sondern im Verzeichnis darueber. Ich bin mir gar nicht sicher, ob er die Parameter ueberhaupt angenommen hat auf der Kommandozeile. Dauerte auch wieder ewig. 

Nun habe ich den Rechner neu gestartet und einfach normal den grafischen Client gestartet...er verifiziert seit 6h. Die Blockchain, die ich noch auf den Rechner habe reicht bis etwa Februar 2018. 

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, wie kann ich die Verifizierung beschleunigen (es findet etwas statt...ich habe massive Zugriffe auf die Festplatte). 

Meine Fragen: 

Kann ich den grafischen Client unter Core 0.17 von der Eingabeaufforderung starten und mit Parametern die Verifizierung reduzieren?

Macht es Sinn, den Client komplett auf einen schnelleren Rechner umzuziehen (event. mit SSD)? Wie geht man hier vor (vor allem will ich die Blockchain nicht noch einmal komplett herunterladen). Ich habe noch einen deutlich schnelleren Linuxrechner.

Drastisch: Gibt es BTC-Clients die mit der Bitcoin Core Wallet kompatibel sind? Ich moechte inzwischen den Client wechseln...die Hardwareanforderungen sind mir einfach zu hoch.

Danke fuer die Hilfe!

calcifer

Link to comment
Share on other sites

Hallo Axiom, 

danke fuer deine Antwort. Das bedeutet in der Praxis, dass die Verifizierung eben einfach durchgefuehrt werden muss (und auch nicht ueber die Eingabeaufforderung abgekuerzt werden kann)?

Damit muss ich einfach warten aber es liegt im eigentlichem Sinne kein Fehler vor? Im Zweifelsfall muss der Client eben eine Woche lang verifizieren? 

Damit liegt ja schon einmal grundsaetzlich kein Problem vor...hat jemand Erfahrungen wie lange das dauert?

calcifer

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb calcifer:

Hallo Axiom, 

danke fuer deine Antwort. Das bedeutet in der Praxis, dass die Verifizierung eben einfach durchgefuehrt werden muss (und auch nicht ueber die Eingabeaufforderung abgekuerzt werden kann)?

Damit muss ich einfach warten aber es liegt im eigentlichem Sinne kein Fehler vor? Im Zweifelsfall muss der Client eben eine Woche lang verifizieren? 

Damit liegt ja schon einmal grundsaetzlich kein Problem vor...hat jemand Erfahrungen wie lange das dauert?

calcifer

Ja, durch SegWit muss eben einmal alles ungestrickt werden.
Wenn Du ein Bekannten hast, der aktuell beim Core ist, kannst Du Dir dort die Blöcke holen. Download dauert auch "ewig".

Axiom

Link to comment
Share on other sites

Thx. Ich schau gerade bei torrent rein...

Die Sache ist eben auch: Ich muss verifizieren und die Blöcke seit Februar nachladen. 

Wenn ich mir die neuste Version der Blockchain (2. Oktober 18) über torrent besorge, muss ich also nicht komplett neu verifizieren? 

Ich überlege ohnehin mit dem Coreclient nach linux umzuziehen... 

calcifer

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb calcifer:

Wenn ich mir die neuste Version der Blockchain (2. Oktober 18) über torrent besorge, muss ich also nicht komplett neu verifizieren? 

Korrekt. Mit einer aktuellen Kopie kannst du direkt loslegen. Ich selber arbeite für ein Cloud Storage Projekt. Ich hätte dir glatt angeboten meine Kopie dort kurz hoch zu laden und dir einen Download Link zu geben. Leider ist mein Server noch nicht fertig eingerichtet. Ich werde noch einige Wochen brauchen.

Versuch mal folgendes in deiner bitcoin conf Datei:

checkblocks=2

Beim Starten von Bitcoin Core sollte es dir ein paar Minuten einsparen. Auf die von dir genannten Jobs hat das allerdings keine Auswirkung. Es hilft dir in deiner aktuellen Situation also nicht weiter.

Edited by skunk
Link to comment
Share on other sites

Hi Skunk, 

danke für den Tip. Ich hatte schon versucht mit dem Parameter checkblocks zu starten... brachte aber nichts. Wie Axiom schon anmerkte, muss nach dem Update wohl zwangsverifiziert werden. 

Es gibt eine Seite die einen Torrentlink zur aktuellen Blockchain anbietet... die Frage (die mir keiner beantworten kann) ist eben einfach ob es sich lohnt. Event. ist es schneller die Verifizierung abzuwarten und dann einfach die neuen Blöcke im Client nachzuladen. 

Ich lebe in Irland und hatte schon überlegt jemanden auf einem Kryptoforum zu fragen... 

Ich warte nun erstmal ein paar Tage. 

Gruß calcifer

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.