Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
Am 29.10.2018 um 19:55 schrieb coinmasterberlin:

Welche Rolle spielt "Starbuck" bei Bakkt?

Als vollig unterschätzt halte ich bisher die Information das auch Starbucks bei "Bakkt" involviert ist. Als Flagship-Händler wird Starbucks eine zentrale Rolle bei der Entwicklung praktischer, vertrauenswürdiger und regulierter Anwendungen für Verbraucher spielen, um ihre digitalen Vermögenswerte in US-Dollar für Starbucks umzuwandeln", sagte Maria Smith, Vice President, Partnerschaften und Zahlungen für Starbucks. Als führendes Unternehmen im Bereich Mobile Pay für mehr als 15 Millionen Starbucks Rewards-Mitglieder setzt Starbucks auf Innovation, um die Zahlungsmöglichkeiten für Kunden zu erweitern. (aktuell noch mit Google Übersetzer von Bakkt.com; wird noch ergänzt)

https://coin-hero.de/bitcoin-starbucks-erhaelt-bedeutende-beteiligung-an-bakkt-im-austausch-fuer-btc-annahme/

Neue, durchgesickerte Informationen zeigen, dass Starbucks eine „bedeutende Beteiligung“ an der Krypto-Plattform Bakkt erhalten hat, im Austausch dafür, dass Starbucks die Zahlungssoftware von Bakkt in seinen Filialen installieren wird, mit der Kunden mit Bitcoin & Krypto bezahlen können.

 

Ich finde das wie ich das schon geschrieben habe eine ganz ganz entscheidende Sache ist. Dadurch kann man wirklich die Massenadoption erreichen. Ich konnte leider nicht im Internet herausfinden wieviele Kunden Starbucks weltweit pro Jahr hat, aber der Jahresumsatz ist 22,39 Milliarden USD pro Jahr (hier 2017 laut wikipedia).

bearbeitet von coinmasterberlin
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb coinmasterberlin:

Ich konnte leider nicht im Internet herausfinden wieviele Kunden Starbucks weltweit pro Jahr hat

Wichtiger als die Anzahl der Kunden ist die Zielgruppe der Kunden - und die würde ich durchaus als BTC-affin bezeichnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb coinmasterberlin:

Das könnte ein Grund für den verhinderten Launch sein

Ich weiß nicht 🤔 ... es gibt in den USA bereits Stores, die BTC als Zahlungsoption anbieten. Selbst Pizza kann mit BTC bezahlt werden, da ist wenig Unterschied zu einem Kaffee oder Sandwich. Die Regeln der IRS sind ja seit Jahren bekannt, da können diese jetzt nicht überraschend sein. Bin gespannt, wie das ausgeht, denn so einfach wie man bei SBX etwas mit KK bezahlen kann, scheint es bei Bezahlung mit CC (unabhängig von den IRS-Auflagen) nicht automatisch zu sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://coin-hero.de/bitcoin-boerse-bakkt-beantragt-bitlicense-um-cftc-von-future-kontrakten-zu-ueberzeugen/

Die Bitcoin Börse Bakkt wartet weiterhin vergeblich auf ihre vermeintliche Genehmigung der Bitcoin-Future-Kontrakte, dessen Beantragung jetzt bereits mehrere Monate zurückliegt. Die CFTC arbeite mit Hochdruck daran, jedoch bislang ohne jeglichen nennenswerten Erfolg. Unterdessen will Bakkt eine BitLicense beantragen, um die CFTC von ihrem größeren Vorhaben zu überzeugen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bakkt stellt Maßnahmen für Verwahrung von Funds vor – Start von Bitcoin Futures unbekannt

https://www.btc-echo.de/bakkt-stellt-massnahmen-fuer-verwahrung-von-funds-vor-start-von-bitcoin-futures-unbekannt

Maßnahmenpaket vorgestellt

Und so stellt White eine ganze Reihe von Maßnahmen vor, welche die Sicherheit der physisch hinterlegten Bitcoin-Funds garantieren sollen. Um es vorwegzunehmen: In puncto Sicherheit praktiziert Bakkt Best Practice.

 
  • Bakkt will eine Kombination aus Warm und Cold Wallets nutzen. Nur Funds, die unmittelbar vor der Auszahlung stehen, befinden sich auf der Warm Wallet. Der Großteil der Funds liegt auf einer versicherten Offline Wallet.
  • Beide Typen sind durch Multi Signature gesichert.
  • Die Private Keys sind mittels Sharding zerstückelt und geographisch verteilt.
  • Diese wiederum sind in Tresoren des Vermögensverwalters BNY Mellon abgelegt.
  • Kein Bakkt-Angestellter kann Funds eigenständig bewegen.
bearbeitet von coinmasterberlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon vermutet konnte Bakkt nicht mehr lange mit dem Launch warten.....Fidelity kommt bald und der Kurs kennt nur noch eine Richtung derzeit (auch wenn ich noch einen Dip vermutet, aber unter 6k definitv nicht mehr (soll aber hier auch nicht das Thema sein).

https://www.newsbtc.com/2019/05/13/bakkt-launches-bitcoin-btc-futures-at-last-crypto-market-strong/

Da Bakkt seine Bitcoin physisch hinterlegt (wer also ein Future von 1 BTC kauft, kauft auch wirklich einen BTC aus der Blockchain) sollte dies den Kurs ebenfalls befeuern.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Projekt Bakkt: Testphase für Bitcoin Futures startet am 22. Juli

Besonderes Augenmerk wurde dabei darauf gelegt, wie Bakkt sich vor Marktmanipulationen absichern will und einen transparenten BTC-Preis ermittelt, auf dessen Basis dann der Handel mit Futures attraktiv wird. Ob die CFTC sich mit diesen Antworten wirklich zufriedengibt und die Testphase überhaupt überzeugend viel Kapital anzieht, bleibt abzuwarten

 

https://block-builders.de/projekt-bakkt-testphase-fuer-bitcoin-futures-startet-am-22-juli/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://de.cointelegraph.com/news/fundstrat-strategist-bakkt-futures-to-launch-in-the-current-quarter

"...Zu dieser Schlussfolgerung kommt der Analyst, nachdem er am 18. Juli an einer Konferenz der Firma Bakkt teilgenommen hatte. ..."

Immer diese Mutmaßungen. Bisher steht kein Datum fest. Genau aus diesem Grund gibt es doch die Testphase. Wenn das nichg so läuft wie vorgestellt, wird es sich weiter verzögern. Läuft es wie geplant, werden die wohl auch ein Datum festlegen. Und das ist unabhängig vom BTC Kurs...denn den kann nämlich bekanntlich keiner vorhersagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin echt gespannt - ich bin mehr in als out und warte drauf, dass der Kurs über 13.000 USD geht um mal wieder auszubalancieren.

Ich hoffe, dass es bis Ende Juli dazu kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Ulli:

Genau aus diesem Grund gibt es doch die Testphase.

Und bei der ganzen Diskussion um LIBRA und CC-Regulierung (die nicht zwingend mit BAKKT zusammenhängen mag, aber dennoch über den CCs hängt) kann ich mir vorstellen, dass diese Testphase sehr viel länger dauern wird, als heute jemand annimmt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Was unterscheidet dies Testphase bei Bakkt von der Produktivphase?

Ich lese immer nur von Tests, aber es sollen doch auch schon Futures rausgegeben werden?

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Jokin:

Was unterscheidet dies Testphase bei Bakkt von der Produktivphase?

Ich lese immer nur von Tests, aber es sollen doch auch schon Futures rausgegeben werden?

"After many delays and uncertainty, finally, the company has revealed that on July 22, two days after the Apollo 11’s 50 year anniversary, it will launch the user acceptance tests." .. 

... "Since this “user acceptance test” is in beta only and will be available for a limited amount of people, it itself has little chances to affect the price of Bitcoin."

https://www.coinspeaker.com/bakkt-bitcoin-future-price/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, danke!

Das ganze Ding ist als vollständig produktiv und es gibt lediglich eine Begrenzung in der Nutzeranzahl?

Super, also würde ich auch eine entsprechende Transparenz erwarten aus der die Anzahl der Futures und deren hinterlegten Bitcoins hervor geht.

Damit ließe sich herausfinden woher die Coins stammen und wann sie angeschafft wurden.

Werden sie unmittelbar mit Herausgabe der Futures am Markt beschafft?

Oder werden sie schon vorab in Niedrigkursphasen per OTC auf Halde angeschafft?

Gibt es Veräußerungen oder wird nur saldiert, also nur die Summe aller nötigen Coins eingelagert unabhängig von den Ver- und Ankäufen der Futures?

 

... mir ist klar, dass das wohl noch niemand wissen kann - ich fände es jedoch interessant gemeinsam herauszufinden. Hier gibt es ja reichlich pfiffige Leute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe hier noch was gefunden: 

"Access to the Bakkt Warehouse will be available to all participating members to facilitate deliveries that result from trading activity in the UAT environment. All member accounts will be loaded with test tokens to process test deliveries"    --> https://www.bakkt.com/publicdocs/Bakkt_faq.pdf

In dieser Phase werden also nur test-token vergeben, was keinen Einfluss auf den Kurs haben wird.  

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Xaladilnik:

Habe hier noch was gefunden: 

"Access to the Bakkt Warehouse will be available to all participating members to facilitate deliveries that result from trading activity in the UAT environment. All member accounts will be loaded with test tokens to process test deliveries"    --> https://www.bakkt.com/publicdocs/Bakkt_faq.pdf

In dieser Phase werden also nur test-token vergeben, was keinen Einfluss auf den Kurs haben wird.  

Test Tokens? wie sinnlos ist das denn? und dann heißt es, das die Testphase nicht erfolgreich abgelaufen ist.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Ah, danke!

Das ganze Ding ist als vollständig produktiv und es gibt lediglich eine Begrenzung in der Nutzeranzahl?

Super, also würde ich auch eine entsprechende Transparenz erwarten aus der die Anzahl der Futures und deren hinterlegten Bitcoins hervor geht.

Damit ließe sich herausfinden woher die Coins stammen und wann sie angeschafft wurden.

Werden sie unmittelbar mit Herausgabe der Futures am Markt beschafft?

Oder werden sie schon vorab in Niedrigkursphasen per OTC auf Halde angeschafft?

Gibt es Veräußerungen oder wird nur saldiert, also nur die Summe aller nötigen Coins eingelagert unabhängig von den Ver- und Ankäufen der Futures?

 

... mir ist klar, dass das wohl noch niemand wissen kann - ich fände es jedoch interessant gemeinsam herauszufinden. Hier gibt es ja reichlich pfiffige Leute.

Die haben sich vorab vollgesogen:

"Der renommierte Börsenbetreiber nutzte den zwischenzeitigen Kursabfall der meisten Kryptowährungen, um sich mit Assets für die eigene Krypto-Börse Bakkt einzudecken."

https://www.google.com/amp/s/www.btc-echo.de/krypto-tauwetter-bitcoin-boerse-bakkt-deckt-sich-mit-krypto-assets-ein/amp/

Ist eigentlich auch logisch: Bei hohen Kursen wäre die "physische" Hinterlegung ja sehr aufwendig.

 

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2019 um 11:49 schrieb Dimitrios84:

Test Tokens? wie sinnlos ist das denn? und dann heißt es, das die Testphase nicht erfolgreich abgelaufen ist.....

https://www.btc-echo.de/bakkt-bitcoin-boerse-sammelt-180-millionen-us-dollar-von-microsoft-bcg-und-co/

ich denke nicht 😉 Die Investoren wollen sicherlich irgendwann mal das Geld zurück....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.