Jump to content
Manfred Wetzel

Statement von Bitcoin.de zum "Bitcoin Cash"-Update am 15. November

Empfohlene Beiträge

+++ Update vom 11. Dezember +++

Ab sofort sind auf bitcoin.de auch Ein- und Auszahlungen von "Bitcoin SV" (BSV) möglich.

Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin SV” (BSV) werden in den nächsten Tagen zunächst nur tagsüber von Montag bis Freitag verarbeitet.  Einzahlungen von “Bitcoin SV” (BSV) stehen Ihnen derzeit nach Erreichen von 30 Bestätigungen zur Verfügung.

Wichtig: Überweisen Sie keine "Bitcoin Cash" (BCH) an Ihre "Bitcoin SV" (BSV)-Einzahladressen auf bitcoin.de, da solche Einzahlungen nicht verarbeitet werden und somit weder gutgeschrieben noch zurücküberwiesen werden. Dies gilt ebenso für Überweisungen von "Bitcoin SV" (BSV) an eine Ihrer "Bitcoin Cash" (BCH)-Einzahladressen.

Ergänzend weisen wir auch an dieser Stellen nochmal darauf hin, dass der Handel von “Bitcoin SV” (BSV) auf dem bitcoin.de Marktplatz seit Ende November möglich ist.
 

+++ Update vom 23. November +++

Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash” (BCH) sind inzwischen wieder ohne zeitliche Einschränkung möglich. Zur Gutschrift einer Einzahlung werden in der Regel wieder 12 Bestätigungen vorausgesetzt.

Weiterhin werden die Vorbereitungen getroffen, um allen Nutzern von Bitcoin.de Zugriff auf Ihr Guthaben von “Bitcoin Cash SV” (BSV) zu ermöglichen. Voraussichtlich Anfang der nächsten Woche wird der Handel von “Bitcoin Cash SV” (BSV) auf dem Bitcoin.de Marktplatz gestartet. Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash SV” (BSV) werden voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir den Handel und später auch Ein- und Auszahlungen von BSV aus Sicherheitsgründen zunächst nur tagsüber von Montag bis Freitag ermöglichen werden.

Da hinsichtlich der nachhaltigen Stabilität des “Bitcoin Cash SV”-Netzwerks sowie dessen Akzeptanz eine gewisse Unsicherheit besteht, behalten wir uns vor, den Handel sowie die Wallets von “Bitcoin Cash SV” (BSV) nach einer entsprechenden Vorankündigung wieder zu deaktivieren. Wir empfehlen allen Nutzern, diese Umstände vor einem Investment in “Bitcoin Cash SV” (BSV) sorgfältig abzuwägen. 
 

+++ Update vom 20. November +++

Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash” (BCH) wurden bereits im Laufe des 20. Novembers wieder aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Geschehnisse der letzten Woche die Ein- und Auszahlungen von BCH zunächst nur tagsüber ermöglichen. Für Einzahlungen von “Bitcoin Cash” werden aktuell ca. 30 Bestätigungen vorausgesetzt. Sobald das "Bitcoin Cash"-Netzwerk als ausreichend stabil betrachtet werden kann, werden wir Ein- und Auszahlungen wieder rund um die Uhr ermöglichen und die Anzahl der erforderlichen Bestätigungen reduzieren.

 

+++ Update 16. November  12 Uhr +++

Der Handel von “Bitcoin Cash” wurde wieder aktiviert. Sie handeln dabei “Bitcoin Cash" auf Basis der ABC-Blockchain! 

Seit dem Fork vom 15. November kommt es zum Teil zu unterschiedlichen Bezeichnungen bei "Bitcoin Cash". Einige Börsen nennen den "Bitcoin Cash" auf Basis der ABC-Blockchain "BCHABC" oder "BAB". Einige Börsen listen auch einen “Bitcoin Cash” auf Basis der SV-Blockchain und kennzeichnen diesen als “BCHSV” oder “BSV”. 

Bitcoin.de wird den "Bitcoin Cash" auf Basis der ABC-Blockchain (wie viele andere Börsen) jedoch weiterhin als "BCH" kennzeichnen.

Aus Sicherheitsgründen bleiben Ein- und Auszahlungen von "Bitcoin Cash” (BCH) weiterhin ausgesetzt. Die Gründe hierfür finden Sie unten unter “Update 15. November 19:30 Uhr”.

Sollte sich mit "Bitcoin Cash" auf Basis der SV-Blockchain ("BSV") eine zweite, stabile Kryptowährung etablieren, werden wir in den nächsten Wochen auch Auszahlungen von "Bitcoin Cash" auf Basis der SV-Blockchain ermöglichen. Außerdem werden wir in den nächsten Wochen entscheiden, ob unsere Kunden auch Einzahlungen und Handel von “BSV" tätigen können. Für die Einzahlungen würden wir unseren Kunden neue, separate “BSV" -Einzahladressen auf Bitcoin.de zur Verfügung stellen.

Kunden mit einem Guthaben von beispielsweise 10 "Bitcoin Cash" (BCH) vor dem Fork, würden ein Guthaben von 10 “Bitcoin Cash” auf Basis der ABC-Blockchain und 10 “Bitcoin Cash” auf Basis der SV-Blockchain erhalten. 

Bitte beachten Sie, dass nur diejenigen Einzahlungen zum "Bitcoin Cash" (BCH) Guthaben vor dem Fork gerechnet wurden, die bis zum 14. November um 22 Uhr 12 Bestätigungen (siehe Ankündigung unten) erhalten hatten. Alle Kaufverträge von “Bitcoin Cash” (BCH), die vor dem Fork auf dem Bitcoin.de Marktplatz eingeleitet wurden (auch wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen wurden), wirken sich gleichermaßen auf die "Bitcoin Cash"-Guthaben von Käufer und Verkäufer auf beiden Blockchains aus.

Bitte beachten Sie, dass die aktuellen Ereignisse zum Teil sehr kurzfristig von den Initiatoren angekündigt wurden. Aus diesem Grund können wir die oben angekündigten Maßnahmen und Ablaufplanungen nicht gewährleisten. Diese spiegeln lediglich einen vorläufigen Stand wider und können jederzeit verworfen oder geändert werden. In diesem Fall informieren wir Sie zeitnah in diesem Thread.
 

+++ Update 15. November 19:30 Uhr +++

Das "Bitcoin Cash"-Netzwerk kann derzeit nicht als stabil betrachtet werden. Hintergrund ist ein bereits seit längerem geplantes Upgrade der dem "Bitcoin Cash"-Netzwerk zugrunde liegenden Software "Bitcoin ABC", das von einigen Akteuren bzw. einer kleineren Zahl von Unternehmen abgelehnt wird. Stattdessen wollen diese Akteure ein eigenes Update mit dem Namen "Bitcoin SV" auf das "Bitcoin Cash"-Netzwerk anwenden. Zur Durchsetzung ihres eigenen Updates besteht die Möglichkeit, dass die “Bitcoin SV”-Akteure die Blockchain von "Bitcoin Cash" (auf ABC-Basis) angreifen, indem mittels eigener und vermutlich zusätzlich gemieteter Rechenkapazitäten Transaktionen in der "Bitcoin Cash"-Blockchain (auf ABC-Basis) rückgängig gemacht werden (sog. Blockchain-Reorganisation). Dieses Vorgehen wird auch als Hashwar bzw. 51%-Attacke bezeichnet. Darüber hinaus könnte versucht  werden, dass überhaupt keine weitere Transaktionen in der "Bitcoin Cash"-Blockchain (auf ABC-Basis) durchgeführt werden können. Die Akteure rund um "Bitcoin SV" würden dadurch erreichen wollen, dass die “Bitcoin Cash” auf Basis der SV-Software als "Bitcoin Cash" bezeichnet wird.

Ein Ergebnis dieses Konflikts könnte sein, dass parallel zu "Bitcoin Cash" eine weitere Kryptowährung auf SV-Basis entsteht. Das Guthaben in dieser Blockchain spiegelt in diesem Fall das Guthaben in der "Bitcoin Cash" Blockchain zum Zeitpunkt der Abspaltung wider. Sollte es zu diesem Szenario kommen, wird bitcoin.de versuchen, seinen Kunden diese neue Kryptowährung möglichst zeitnah zur Verfügung zu stellen.

Sollten diese Ereignisse nicht zur Entstehung einer neuen Kryptowährung führen, werden wir den Handel sowie Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash” (BCH) wieder aktivieren. Da die oben genannten “Angriffe” bisher lediglich angedroht wurden und die Angriffe durchaus auch erst viele Stunden nach dem Update eingeleitet werden könnten, kann das “Bitcoin Cash”-Netzwerk derzeit nicht als stabil betrachtet werden.

 

+++ Update 13. und 14. November +++

Aus Sicherheitsgründen werden die Einzahlungen von "Bitcoin Cash" (BCH) bereits am Abend des 14. Novembers um 22:00 Uhr (MEZ / UTC+1) und die Auszahlungen von "Bitcoin Cash" (BCH) am 15. November bereits ab voraussichtlich 12:00 Uhr (MEZ / UTC+1) für zunächst unbestimmte Zeit ausgesetzt ausgesetzt. Bei allen Einzahlungen von "Bitcoin Cash" (BCH), die bis zu diesem Zeitpunkt noch keine 12 Bestätigungen erhalten haben, kann sich die Gutschrift um mehrere Tage verzögern bzw. im Falle einer Abspaltung kann nicht garantiert werden, dass die Bestände auf die abgespaltene "Bitcoin Cash" Version übertragen werden.

 
+++ Statement von Bitcoin.de zum "Bitcoin Cash"-Update am 15. November +++
 

Am 15. November wird gemäß der von Bitcoin.de unterstützten "Bitcoin Cash”-Roadmap ein geplantes Update der dem "Bitcoin Cash"-Netzwerk zugrunde liegenden Software "Bitcoin ABC" angewandt. Bereits im November 2017 und Mai 2018 wurden solche Updates erfolgreich durchgeführt. Einige Akteure in der Community von “Bitcoin Cash” beabsichtigen jedoch diesmal, mit einem eigenen Update am 15. November eine alternative Version von “Bitcoin Cash” fortleben zu lassen.

Eine Trennung der aus dieser Abspaltung resultierenden Guthaben, wie Bitcoin.de es in der Vergangenheit schon einmal mit "Bitcoin Cash" und "Bitcoin Gold" durchgeführt hat, kann in diesem Fall leider nicht mit Sicherheit gewährleistet werden, da die Trennung der Guthaben in den voraussichtlich ab dem 15. November voneinander abgespaltenen Blockchains von einigen Akteuren durch kontroverse technische Modifikationen gezielt erschwert wird. Es ist darüber hinaus nicht auszuschließen, dass das "Bitcoin Cash"-Netzwerk im Zuge des Updates von “Bitcoin Cash”-Minern angegriffen wird, um Transaktionen zu blockieren oder Transaktionen, die bereits einige Stunden alt sind, wieder rückgängig zu machen.

Unsere oberste Priorität ist die Sicherheit der für unsere Kunden gespeicherten Bestände an Kryptowährungen. Daher werden wir voraussichtlich ab dem 15. November 15:00 Uhr (MEZ / UTC +1) aus Sicherheitsgründen den Handel sowie die Ein- und Auszahlungen von "Bitcoin Cash" für unbestimmte Zeit aussetzen [Update der Zeiten siehe oben]. Der Handel sowie die Ein- und Auszahlungen von anderen Kryptowährungen (BTC, ETH, BTG) werden von diesen Maßnahmen nur kurzfristig für wenige Minuten betroffen sein.

Weiterhin wird Bitcoin.de das “Bitcoin Cash”-Netzwerk rund um das geplante Update am 15. November laufend überwachen. Sobald das "Bitcoin Cash"-Netzwerk als stabil betrachtet werden kann, werden Handel sowie zu einem späteren Zeitpunkt Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash” (BCH) wieder aktiviert. Wir werden unsere Kunden in den Tagen nach dem 15. November hier im Forum zeitnah über die Entwicklungen und die nächsten Schritte von Bitcoin.de informieren.

Insofern nach dem Update zwei verschiedene Versionen von "Bitcoin Cash" nachhaltig bestehen bleiben, wird Bitcoin.de versuchen, seinen Kunden schnellstmöglich den Zugriff auf die Bestände beider Versionen zu ermöglichen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die hier aufgeführten Sachverhalte lediglich einen vorläufigen Stand widerspiegeln und jederzeit von den Akteuren verworfen oder erneut kurzfristig geändert werden können. Bitcoin.de kann daher keinerlei Verantwortung für von uns nicht beeinflussbare Umstände übernehmen, die zu einem Verlust von "Bitcoin Cash" bzw. Coins, die aus einer Abspaltung resultieren, führen könnten.

Möchten Sie über Ihre “Bitcoin Cash” und/oder etwaige aus einem Fork resultieren Coins unmittelbar verfügen, sollten Sie Ihre “Bitcoin Cash” vor dem 15. November von Bitcoin.de an Ihr eigenes Wallet transferieren, um die Trennung Ihrer Guthaben eigenverantwortlich durchzuführen.

  • Thanks 2
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.11.2018 um 13:05 schrieb Manfred Wetzel:

6 Bestätigungen

Um Mißverständnisse zu vermeiden: 6 oder 12 (wie sonst bei Einzahlungen auf Bitcoin.de)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ap7fxm:

Um Mißverständnisse zu vermeiden: 6 oder 12 (wie sonst bei Einzahlungen auf Bitcoin.de)?

Danke für den Hinweis! Die Angabe wurde auf 12 korrigiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.
Ich bin auf Bitcoin.de im Besitz von Bitcoin Cash und habe vor diese auf der Handelsplattform zu lassen.
Nun habe ich leider nicht verstehen können, ob ich nach dem Hard Fork 1:1 die neuen Coins erhalte bzw. was mit meinen alten BCH passiert.
Werden meine alten Coins automatisch in die neuen Coins umgewandelt oder muss ich selber entscheiden für welche Version ich mich entscheide, sofern beide angeboten werden.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Globalinvestor:

Nun habe ich leider nicht verstehen können, ob ich nach dem Hard Fork 1:1 die neuen Coins erhalte bzw. was mit meinen alten BCH passiert.

Steht doch hier:

Am 8.11.2018 um 13:05 schrieb Manfred Wetzel:

Insofern nach dem Update zwei verschiedene Versionen von "Bitcoin Cash" nachhaltig bestehen bleiben, wird Bitcoin.de versuchen, seinen Kunden schnellstmöglich den Zugriff auf die Bestände beider Versionen zu ermöglichen. 

Solange es nur eine BCH-Version gibt, bleibt auch die eine BCH-Version wie sie ist.

Sollte es zwei Versionen geben, wird bitcoin.de einen Versuch starten den Zugriff auch auf den neuen Coin zu ermöglichen.

Derzeit ist nicht absehbar was passieren wird - also abwarten, Füße still halten und Tee trinken.

(btw. Bitcoin Gold wurden ca. 2 Monate nach der Fork gutgeschrieben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Allerdings erschließt sich mir eine Sache nicht genau.
Beim Fork vor einem Jahr war es ja so, dass BCH in seiner damaligen Form bestehen blieb und Bitcoin Gold nach dem Fork entstand.
Allerdings wir nach dem kommenden Hard Fork Bitcoin Cash in dieser Form ja nicht mehr bestehen, sondern sich teilen in BCHABC und BCHSV.
Dann müssten sich ja meine derzeitigen BCH in eine der beiden Versionen automatisch umgewandelt werden.
Mein Anliegen ist etwas kompliziert und deshalb schwierig zu beschreiben aber ich hoffe jemand hier hat eine Antwort für mich.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder wird der heutige BCH zu BCHABC "oder" zu BCHSV. Oder BCH wird zu BCHABC "und" BCHSV - da musst Du Dich für nix entscheiden, es wird passieren und Du lässt es einfach geschehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen herzlichen Dank SIe haben mir damit sehr geholfen.
Nur aus Neugier, was halten Sie denn für wahrscheinlicher BCHABC oder BCHSV?
Was Nodes und allgemeiner Support angeht schein BCHABC die Nase vorn zu haben, aber das entscheidende soll wohl die Hash Rate sein, welche ausschlaggebende ist und da liegt BCHSV im Moment vorn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Globalinvestor:

Nur aus Neugier, was halten Sie denn für wahrscheinlicher BCHABC oder BCHSV?

Ich glaube ein großes Durcheinander und daran, dass einige Player eine Menge Geld verbrennen werden. Im Anschluss wird es nur Verlierer geben hinsichtlich Vertrauensverlust. Ob ein Coin oder zwei Coins - in Summe denke ich, dass der Wert unter 400 Euro liegen wird und lange dort verweilen wird, wenn nicht sogar weiter fallend.

Daher hab ich meine Trading-BCH komplett abgestoßen.

Vielleicht liege ich falsch und der Kurs geht durch die Decke und es regnet Free Money ... (daher hab ich meine Hodl-BCH behalten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, ich bin schwer begeistert wie häufig und detailliert (mit allen Sicherheitshinweisen) man hier über den aktuellen Stand informiert wird. Echt super Arbeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine wichtige Frage und hoffe, dass mir jemand diese beantworten kann.

In dem letzten Update zum BCH Hard Fork heißt es:

Am 8.11.2018 um 13:05 schrieb Manfred Wetzel:

Kunden mit einem Guthaben von beispielsweise 10 "Bitcoin Cash" (BCH) vor dem Fork, würden ein Guthaben von 10 “Bitcoin Cash” auf Basis der ABC-Blockchain und 10 “Bitcoin Cash” auf Basis der SV-Blockchain erhalten. 

Nun sind die "10 BCHABC" gutgeschrieben und ich kann mit diesen auch handeln.

Allerdings ist es nicht absehbar, wann und ob der Handel für BCHSV überhaupt eingeführt wird. Das Problem ist nur, dass ich und auch wahrscheinlich viele andere das Guthaben in Form von BCHSV zustehen, wir diese aber weder handeln, noch ein- oder auszahlen können. Bedeutet das, dass während sich der Kurswert von BCHSV auf dem Markt ständig verändert, wir währenddessen zuschauen müssen, weil wir über das Guthaben nicht verfügen können? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb wilson76:

"... Möchten Sie über Ihre “Bitcoin Cash” und/oder etwaige aus einem Fork resultieren Coins unmittelbar verfügen, sollten Sie Ihre “Bitcoin Cash” vor dem 15. November von Bitcoin.de an Ihr eigenes Wallet transferieren, um die Trennung Ihrer Guthaben eigenverantwortlich durchzuführen..."

Was momentan wenig nützen würde, da die Börsen aktuell aus guten Gründen noch keine Ein- und Auszahlungen zulassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Globalinvestor:

Bedeutet das, dass während sich der Kurswert von BCHSV auf dem Markt ständig verändert, wir währenddessen zuschauen müssen, weil wir über das Guthaben nicht verfügen können? 

Das Wort "müssen" halte ich für etwas unglücklich.

Da bitcoin.de rechtzeitig vorher informierte und klar machte, dass genau dies passieren würde sollte es eher so heißen:

Bedeutet das, dass während sich der Kurswert von BCHSV auf dem Markt ständig verändert, wir uns währenddessen für das zuschauen entschieden haben, weil wir über das Guthaben nicht verfügen können? 

Soll heißen: Jeder bitcoin.de-User hatte die freie Wahl eine Entscheidung frühzeitig zu treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab wann werden denn Auszahlungen von BCH wieder möglich sein oder ist dies möglich und hängt nur von idividuellen Bedingungen ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Sally_Bln:

Ab wann werden denn Auszahlungen von BCH wieder möglich sein oder ist dies möglich und hängt nur von idividuellen Bedingungen ab?

Jetzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anfang der nächsten Woche wird der Handel von “Bitcoin Cash SV” (BSV) auf dem Bitcoin.de Marktplatz gestartet.

Gibt es hierzu bereits einen konkreteren Termin? Es gibt aktuell keine weitere Ankündigungen und "Anfang nächster Woche" ist auf meiner Uhr schon durch..

Danke für eure Antwort.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anfang der nächsten Woche wird der Handel von “Bitcoin Cash SV” (BSV) auf dem Bitcoin.de Marktplatz gestartet.

Wir warten immer noch und bis jetzt gab es immer noch keine weiteren Ankündigungen.

Wir würden uns freuen, falls Sie einen konkreten Termin bereitstellen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, nachts kann man über die API keine Order erstellen. Aber auch nicht löschen!

Macht es nicht Sinn, wenigstens das Löschen noch zu erlauben? Sonst geht morgens doch das Hauen und Stechen los, wer welches Angebot nicht schnell genug gelöscht hat, bevor es jemand anderes angenommen hat. (Im Fall, dass der Kurs sich entsprechend bewegt hat...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb impietas:

Welcher Coin hat sich denn nun durchgesetzt? Bitcoin.de scheint ja auf Bitcoin SV zu setzen?

 

https://www.btc-echo.de/war-is-over-bitcoin-cash-abc-setzt-sich-durch/

 

macht mir ein wenig Sorgen ...

Es hat sich Bitcoin Cash ABC durchgesetzt, dieser Coins wird bei vielen Exchanges weiter als "BCH" gelistet.

Einige Exchanges haben zusätzlich "BSV" aufgenommen.

Bitcoin.de listet den "Bitcoin Cash ABC" als "BCH" und "Bitcoin Cash SV" als "BSV".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso Bitcoin.de diesen Schrott listet. Anstatt mal Coins wie Litecoin aufzunehmen, oder mal ein paar vielversprechende kleinere Altcoins, werden nun bald 60% der Coins auf der Plattform, irgendwelche Bitcoin Hardforks sein, die kein Mensch braucht.

Bitcoin Cash ABC und Bitcoin SV werden dann vorraussichtlich nächstes Jahr, wenn Roger Ver und Craig Wright mal wieder Zoff mit der halben Community ihrer (jetzt ja jeweilig eigenen) Coins bekommen zu Bitcoin Cash ABCXYZ und Bitcoin Cash ABCLMA, bzw Bitcoin SVDEF und Bitcoin SVWWI aufgespalten.

Es ist sehr schade, dass die Exchanges diesen Scheiß, der der ganzen Cryptocommunity weltweit schadet auch noch mitmachen... Aber hier regiert wohl mal wieder das Geld (in Form von Handelsprovision) die Welt...

bearbeitet von MiCoSa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, für BSV war halt schon alles da - die Guthaben und die Technik - für Bitcoin.de war es wohl lediglich ein recht einfaches Klonen vorhandener Module und Erweitern des Marktplatzes und diversen Backend-Modifikationen. 

Für Litecoin müsste weit mehr Aufwand betrieben werden - und naja, Litecoin ist nun auch nicht nennenswert attraktiver als BSV. Andere Altcoins wie Dash sind schon aufwendiger zu implementieren und bei IOTA wäre es eine komplett andere Blockchain-Technologie um die Ein- und Auszahlungen zu gewährleisten.

Bedenke, dass da weniger als ein Duzend Mitarbeiter auf der Payroll stehen, damit muss der laufende Betrieb aufrecht gehalten werden - und Blockchain-Experten wachsen ja nun auch nicht gerade auf den Bäumen, die man direkt einstellen kann ... zumal jeder neue Mitarbeiter auch ein weiteres Sicherheitsrisiko darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das ist teilweise nachvollziehbar. Aber auch die BCHABC, BCHSC und BTG Wallets wollen regelmäßig gewartet werden. Die Zeit könnte man anderswo besser einsetzen finde ich. Das sind doch alles "Privatcoins", die nur ihre Gründer reich machen sollen (und haben), oder Leute wie Jihan Wu.

Wenn die Ressourcen schon knapp sind, verstehe ich nicht, wieso man diese für so einen Schrott verschwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.