Jump to content

cryptofreundliche Bank


wofu
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich wollte letztens einen Eurobetrag von Bitstamp auf mein Konto überweisen doch die Auszahlung wurde leider abgelehnt. Die Begründung war Folgende:

„The following banks have issues with processing crypto connected transactions: Deutsche Bank, Standard Charted, Commerzbank, Raiffeisen Bank (and connected banks such as Comdirect, Tatra Bank), OTP and Emirates NBD.“


Da ich jetzt überlege mir ein neues Bankkonto zuzulegen, möchte ich gerne wissen welche Bank „cryptofreundlich“ ist. Bei welchen Banken hattet ihr bisher keinerlei Probleme Geldbeträge von Crypto Börsen zu transferieren?

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb wofu:

Hallo,

 

ich wollte letztens einen Eurobetrag von Bitstamp auf mein Konto überweisen doch die Auszahlung wurde leider abgelehnt. Die Begründung war Folgende:

„The following banks have issues with processing crypto connected transactions: Deutsche Bank, Standard Charted, Commerzbank, Raiffeisen Bank (and connected banks such as Comdirect, Tatra Bank), OTP and Emirates NBD.“


Da ich jetzt überlege mir ein neues Bankkonto zuzulegen, möchte ich gerne wissen welche Bank „cryptofreundlich“ ist. Bei welchen Banken hattet ihr bisher keinerlei Probleme Geldbeträge von Crypto Börsen zu transferieren?

 

 

 

Viele Grüße

 

Der Meldung nach kannst du jede andere Bank nehmen, die oben nicht erwähnt wurde.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch schon Negatives über die Sparkasse gelesen und die ist nicht aufgelistet. Fidor war mir bekannt. Wie sieht es mit ING Diba, DKB,  PSD, norrisbank aus, hat da jemand Erfahrung?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Warum taucht die Fidorbank bei den aktuellen Vergleichen nicht auf?

https://www.kontorat.de/girokonto-ohne-mindestgeldeingang/

https://www.online-girokontovergleich.de/girokonto-ohne-mindesteingang/

Ich habe bisher noch kein Geld aus dem Kryptouniversum abgezogen/ausgezahlt und weiß daher auch nicht, ob meine Bank dann nachfragt, vermutlich ab einer bestimmten Höhe. Bei den Überweisungen kam bis jetzt jedenfalls noch keine Nachfrage.

Ich möchte daher ein Konto, dass sozusagen ungenutzt bleiben kann bis ich mich zu einer Auszahlung entscheide. Gleichzeitig dürfen keine Kosten dafür anfallen und die Bank sollte, wie oben, cryptofreundlich sein und keine kriminellen Vorurteile haben, wenn der 1. Geldeingang von Übersee kommt 😁

Ich dachte auch zuerst an Fidor, bin nun aber nicht mehr so sicher, da die Bank oben nicht erwähnt wird, vermutlich, weil wohl ein Mindestgeld- oder Gehaltseingang gewünscht ist.

Jemand Ideen oder Erfahrungen/Tipps?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also Fidor und Bitcoin punkt de klappt Super. Vor allem der dort machbare Express Handel ist schon super. Geld auf Fidor überweisen,Expresshandel bei Bitcoin punkt de aktivieren und schon ist der Kauf in Sekunden erledigt und die BTC ,ETK auf deine Wallet. Einfacher geht es nicht. Und wenn man auf Fidor registriert ist und ein Kraken Konto aufmacht dauert die Überweisung dorthin auch nur sehr kurze Zeit. Damit hat man schon mal einige Token und Coins zum Kauf abgedeckt. Alles andere wie Litebit usw. würde ich erst später in Angriff nehmen. Zumal bei Bitcoin punkt de auch alles in Deusch ist 😉  Und so viel schlechter sind die Kurse bei Bitcoin punkt de auch nicht. Also ich kaufe dort gerne !

Link to comment
Share on other sites

Am 27.1.2019 um 11:15 schrieb daisyduck:

Also Fidor und Bitcoin punkt de klappt Super.

Halt solange bis es ein Problem gibt. Siehe hier, hier und hier. Mit anderen Worten: gibt es bei bitcoin.de und/oder Fidor ein Problem, stehste dumm da. Da sind andere, teilweise als zwilichtig verschriene, Börsen besser bzw. kundenfreundlicher.

Edited by ap7fxm
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

apropos Cryptofreundliche Bank:

Habe eben über Sparkasse und bitcoin.de Eth im Wert von 90 Euro gekauft und das Geld überwiesen.

Eine Stunde später rief mich ein Sparkassemitarbeiter am Handy an und fragte ob das gewollt ist. Auf Nachfrage wo das Problem liegt sagte er irgendwas von Embargo lala und lauter wirres Zeug, Liste von irgendwas. Aber er meinte es geht nur um die Sicherheit von Kunden...

Weiß da jemand genaueres? Liegts daran, dass der Empfänger bei der Fidorbank ist?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb ribbl:

apropos Cryptofreundliche Bank:

Habe eben über Sparkasse und bitcoin.de Eth im Wert von 90 Euro gekauft und das Geld überwiesen.

Eine Stunde später rief mich ein Sparkassemitarbeiter am Handy an und fragte ob das gewollt ist. Auf Nachfrage wo das Problem liegt sagte er irgendwas von Embargo lala und lauter wirres Zeug, Liste von irgendwas. Aber er meinte es geht nur um die Sicherheit von Kunden...

Weiß da jemand genaueres? Liegts daran, dass der Empfänger bei der Fidorbank ist?

Klingt ja eigenartig.. Als ich vor Jahren mit meinem Sparkassenkonto da etwas gekauft hatte, kam da nichts in der Form. Da wüsste ich aber gerne mehr, auf was für Ideen die da kommen.

Falls du noch mehr hörst, berichte mal :)

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb ribbl:

Weiß da jemand genaueres?

Es mehren sich Cybercrime-Delikte bei denen Bitcoins eine große Rolle spielen. Die Banken sind vorsichtig geworden.

Da der Großteil von Bitcoinhandel über Fidorkonten stattfindet, ist klar wo sich mehr Kriminelle tummeln als bei Sparkassen?

Dass sich Fidorkonten recht schnell und einfach mit geklauten Ausweisdokumenten eröffnen lassen, ist jedem klar, der selbst die Verifizierung durchlief.

Dass diverse Scamcoin-Projekte Verifizierungen mit Ausweisdokumenten fordern macht's nicht besser.

Da kann man selber noch so ehrlich sein - andere sind es nicht und sie sind in der Kryptowelt mitten unter uns.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Jokin:

Es mehren sich Cybercrime-Delikte bei denen Bitcoins eine große Rolle spielen. Die Banken sind vorsichtig geworden.

Da der Großteil von Bitcoinhandel über Fidorkonten stattfindet, ist klar wo sich mehr Kriminelle tummeln als bei Sparkassen?

Dass sich Fidorkonten recht schnell und einfach mit geklauten Ausweisdokumenten eröffnen lassen, ist jedem klar, der selbst die Verifizierung durchlief.

Dass diverse Scamcoin-Projekte Verifizierungen mit Ausweisdokumenten fordern macht's nicht besser.

Da kann man selber noch so ehrlich sein - andere sind es nicht und sie sind in der Kryptowelt mitten unter uns.

Mal ehrlich...90 Tacken.  Ich wüsste eher gerne ob der ribbl dort das erste Mal etwas gemacht hat... mit der Sparkasse und Crypto ! Wenn noch ein,zwei oder drei Nullen mehr dahinter sind macht es Sinn.  Denke es kommt auch aufs Alter, Einkommen,wie lange dort,bekannt dort, Unfug gemacht,Zu wenig Cash auffem Konto usw. Da machen sich manche Mitarbeiter auch Sorgen um ihre Kunden

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Jokin:

Es mehren sich Cybercrime-Delikte bei denen Bitcoins eine große Rolle spielen. Die Banken sind vorsichtig geworden.

Da der Großteil von Bitcoinhandel über Fidorkonten stattfindet, ist klar wo sich mehr Kriminelle tummeln als bei Sparkassen?

Dass sich Fidorkonten recht schnell und einfach mit geklauten Ausweisdokumenten eröffnen lassen, ist jedem klar, der selbst die Verifizierung durchlief.

Dass diverse Scamcoin-Projekte Verifizierungen mit Ausweisdokumenten fordern macht's nicht besser.

Da kann man selber noch so ehrlich sein - andere sind es nicht und sie sind in der Kryptowelt mitten unter uns.

Siehste. Und bei Electroneum jaulen alle rum das sie extreme Daten angeben sollen. Und das isses. Die wollen auch sicher gehen und es evtl. besser machen als Fidor 😉

Edited by daisyduck
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.