Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
CryptoBRO

Bitcoin (technische) Analyse von CryptoBRO =P

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Ich nehm dich einfach mal beim Wort, dass es ab Montag signifikant hochgehen wird. 

Klar, ich auch. Kaka essen :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, Ciner said:

Ganz ohne Hate, aber noch heute von 3,4k auf 2,8-3k? Die Analysen erarbeiten ja immer Wahrscheinlichkeiten.... das aber klingt für mich ganz ohne Analyse sehr unwahrscheinlich. Was passiert denn, wenn dein Downmove nicht stattfindet? Weiteres Szenario mit grünen Wochen dann hinfällig? Oder schwächerer Upmove?

Das sind gerade nur Momentaufnahmen. Der Dowbmove bis 2.8k -3k muss nicht eintreffen, da wir  bereits konsolidieren und ein mögliches Fundament aufbauen für die nächste Woche. Aber ich würde mich hier gar nicht auf die kleinen Timeframes konzentrieren sondern auf die großen (Weekly candle),Die Hauptanalyse von mir sagt aus, dass ab dem Abschluss der Weeklycandle eine Korrekturwelle bis ca.5k eingeleitet wird für die kommenden Wochen. 

 

=> Ich will einen schönen hammer auf dem weekly candle sehen, der dann einen Pump auslösen wird, der zur nächsten Konsolidierung führt und dann der nächste Pump. Bis 5k, weil hier ernstzunehmende Verkaufskraft herrscht.

 

Das bedeutet im Umkehrshcluss für die nächsten Wochen sehr hohe Renditen für Altocins. Pickt euch die richtigen aus! Lasst euch nicht von euren aus der Vergangenehit erzeugten Emotionen zu einer Coin beeinflussen. Sucht nach Coins, die vom weekly Chart so aufgebaut sind wie TRX aktuell. Das ist kein shill für TRX.

bearbeitet von CryptoBRO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, thewave said:

Klar, ich auch. Kaka essen :) 

Ich bitte dich in in dieser  von MIR erstellten Topic fortan sachlich zu bleiben, weil es hier  ausschließlich um technische Analyse gehen soll. Fragen hierzu sind gestattet. Hier soll es nicht um entertainment gehen, sondern um Wissensvermittlung. Danke.

bearbeitet von CryptoBRO
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Snapshot, falls bereits welche reinfomo´en wollen, dass sie nicht tun sollten. Bitcoin sieht für den einen oder anderen bereits bullish aus, was er aber (noch) nicht ist.

Schauen wir uns den 30m timeframe an, sehen wir wie der Preis exakt am Punkt der Resistance abprallt. Stoch RSI ist auch kurz vom bearish Cross. Das 3420er Area sollte als nächstes getestet werden.

 

Ich persönlich warte mit jeglichem Trade bis die weekly candle geformt ist. Große timeframes > kleine timeframes.

 

download (23).png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
20 minutes ago, CryptoBRO said:

Kleiner Snapshot, falls bereits welche reinfomo´en wollen, dass sie nicht tun sollten. Bitcoin sieht für den einen oder anderen bereits bullish aus, was er aber (noch) nicht ist.

Schauen wir uns den 30m timeframe an, sehen wir wie der Preis exakt am Punkt der Resistance abprallt. Stoch RSI ist auch kurz vom bearish Cross. Das 3420er Area sollte als nächstes getestet werden.

 

Ich persönlich warte mit jeglichem Trade bis die weekly candle geformt ist. Große timeframes > kleine timeframes.

 

download (23).png

 

rausgezo0omt auf 4h, wir ddas Bild bereits etwas klarer

download (25).png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update Video zu der aktuellen Bitcoin Situation. Lediglich meine Meinung ;) Trade 4 yourself

bearbeitet von CryptoBRO
  • Confused 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Leute!!! Ich freu mich wie Bolle auf die Trendwende ab heute!

Mittlerweile kann die Trendwende auch erst am Sonntag stattfinden, so hab ich das verstanden. "Weekly-Candle" ist das Stichwort.

Und wenn diese Woche nix passiert? Oder der Kurs sich halbiert? Dann haben wir TA einfach (mal wieder) nicht verstanden.

Ich habe gelernt, dass man aus der Vergangenheit ganz viele Dinge ablesen kann. Ich habe aber auch gelernt, dass man für die Zukunft davon nichts verwenden kann, um Zusagen für ein Ereignis zu geben.

Denn google Trends etc haben nichts mit Fibo zu tun. Menschliche Verhaltensweisen lassen sich meiner Meinung nach nicht mit technischen Analysen decken oder vergleichen. Daher erschließt sich mir nach wie vor kein Sinn dahinter.

Aber den Leuten, die daran Spass haben und sogar Geld damit verdienen...Glückwunsch.

 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich sehe das ganz entspannt - 3200 geht mein wecker und ich starte die shoppingtour :)

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb boardfreak:

ich sehe das ganz entspannt - 3200 geht mein wecker und ich starte die shoppingtour :)

 

 

Klingt nach nem Plan ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nene nix da, erst 5k dann 2,8k so muss dat und nich aners! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.12.2018 um 15:28 schrieb CryptoBRO:

Ich bitte dich in in dieser  von MIR erstellten Topic fortan sachlich zu bleiben, weil es hier  ausschließlich um technische Analyse gehen soll. Fragen hierzu sind gestattet. Hier soll es nicht um entertainment gehen, sondern um Wissensvermittlung. Danke.

Guten Appetit (sachlich genug?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 hours ago, Ulli said:

Mittlerweile kann die Trendwende auch erst am Sonntag stattfinden, so hab ich das verstanden. "Weekly-Candle" ist das Stichwort.

Und wenn diese Woche nix passiert? Oder der Kurs sich halbiert? Dann haben wir TA einfach (mal wieder) nicht verstanden.

Ich habe gelernt, dass man aus der Vergangenheit ganz viele Dinge ablesen kann. Ich habe aber auch gelernt, dass man für die Zukunft davon nichts verwenden kann, um Zusagen für ein Ereignis zu geben.

Denn google Trends etc haben nichts mit Fibo zu tun. Menschliche Verhaltensweisen lassen sich meiner Meinung nach nicht mit technischen Analysen decken oder vergleichen. Daher erschließt sich mir nach wie vor kein Sinn dahinter.

Aber den Leuten, die daran Spass haben und sogar Geld damit verdienen...Glückwunsch.

 

 

Der Chart ist eine Visualisierung der menschlichen Verhaltensweisen. Das ist empirisch bewiesen. Egal ob Google Trends, Bitcoin oder was auch immer. Überall, wo mathematische Verhältnisse vorkommen, tauchen automatisch fibonacci Ratios auf. Gibt viele interessante Bücher zu dieser Thematik. Google mal: "aj frost elliott wave pdf"

 

bearbeitet von CryptoBRO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5 hours ago, Ulli said:

Klingt nach nem Plan ;)

si. den selben Breich hab ich auch anvisiert. Korrekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb CryptoBRO:

 

Der Chart ist eine Visualisierung der menschlichen Verhaltensweisen. Das ist empirisch bewiesen. Egal ob Google Trends, Bitcoin oder was auch immer. Überall, wo mathematische Verhältnisse vorkommen, tauchen automatisch fibonacci Ratios auf. Gibt viele interessante Bücher zu dieser Thematik. Google mal: "aj frost elliott wave pdf"

 

Mein Gott jetzt komm mal wieder runter vom Ross. Natürlich visualisiert der Chart menschliche Verhaltensweisen. Er spiegelt das Ein- und Verkaufsverhalten der Marktteilnehmer wider. Das ist banal. Elliott waves sind empirisch bzw. statistisch eben nicht nachgewiesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie ist mir gerade danach;)

 

Die Börse ist pure Psychologie. Sie hat nichts mit Fakten zu tun. Jeder Experte wird jeden erdenklichen Börsenverlauf mit vernünftig klingenden Argumenten belegen können, den neuen Rekordflug genauso wie den Supersupercrash.

Im Börsen-Voodoo gibt es verschiedene Gruppen. Die exotischste sind wohl die Charttechniker. Wenn sie auftauchen, ist die Party vorbei. Dann wandern die Stühle auf den Tisch und die Blutlachen werden aufgewischt.

Die Charttechniker sind vergleichbar mit den Leuten, die todsichere Systeme für den Roulette-Tisch entwickeln. Sie tragen rosa Hemden zu grünen Jacketts, sprechen süddeutsche Dialekte und erläutern auf großen, selbstgefertigten Schautafeln die verschiedenen "Unterstützungslinien" der Aktienkurse.

Das sind dicke, rote Balken, unter welche die Kurse nicht fallen dürfen, bei Strafe allergrößter Verachtung. Sollten sie es dennoch tun, werden sie von der nächsten unteren Linie aufgefangen. Der Bitcoin hasste diese Linien in den vergangenen Wochen. Er durchschlug sie wie ein beleidigter Karatekämpfer. Zack, wusch. Dann schmiss er uns die Bretterreste um die Ohren und zog weiter. Nach unten

bearbeitet von cloud8
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das schöne an der Chart-Technik ist doch, dass man damit die Vergangenheit sehr gut vorhersagen kann. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.