Jump to content

Der langsame Tod der Altcoins


therekt
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wie ist eure Meinung bzgl. Altcoins in Zukunft?

Persönlich war ich immer ein großer Verfechter davon und hatte große Erwartungen an Projekte wie IOTA, REQ, Nano und so weiter. Mittlerweile glaube ich wirklich, dass nur BTC und wenige Projekte überleben werden, denn "adoption" ist mittlerweile mehr eine lustige Catchphrase als Realität geworden. Auf Investments wie IOTA habe ich 95% minus, weil ich immer auf das "HODL"-Meme hereingefallen bin. Nun werde ich vermutlich alle Alts bis auf einen STO-Coin und BNB verkaufen. Trotz der herben Verluste von meist 80-98%. Da kommt natürlich finanziell fast nichts mehr bei rum, was schade ist. Aber die Hoffnung stirbt so langsam, ich glaube nicht, dass daraus nochmal irgendwann was wird.

Sollte es nochmal einen ähnlichen bullrun geben, so werden wohl hauptsächlich Projekte pumpen, die dann neu sind.

Was denkt ihr, was ist eure Taktik?

 

Gruß

therekt

Link to comment
Share on other sites

Du hast Verluste von 80-98% und überlegst trotzdem zu verkaufen? Dann kannst du die Sache auch direkt behalten ...

Also keine gute Taktik ... ich würde in dem Fall weiter auf HODL setzen :) Wenn du sie jetzt für 80-98% Verlust verkaufst wird sich jemand anderes freuen sie so "günstig" zu bekommen.

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Genau dieser Irrtum, dieser naive Glaube, hat ja erst zu diesen riesigen Verlusten geführt. Setze halt grundsätzlich keine stop loss, damit kurze "dumps" eben nicht das SL triggern. Und da ich immer an Cryptos geglaubt hab, ging ich immer davon aus, dass das wieder wird. Von 700€ IOTA sind noch 50€ übrig, besser als 0€. So war mein Gedanke. Habe halt das komplette Portfolio voll mit Shitcoins. Würde ich diese ganzen Reste zusammenkratzen, käme noch halbwegs was bei rum, etwa 35% meines Portfolios sind BTC, der Rest sind alles Alts.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb siwun:

Es gibt Alts die haben mehr verloren als der BTC und welche die haben weniger verloren. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern!

Du musst also lediglich "nur" die richtigen Alts haben! 😂

Haha - ich habe sozusagen ALLE Alts, bin völlig überdiversifiziert. IOTA und Nano waren bspw. Projekte, von denen ich immer viel gehalten habe. Aber es kommt einfach nix dabei rum... das einzige, was mein Portfolio gerade halbwegs rettet ist ein STO-Projekt, da bleibe ich auch drin. Alles andere ist völlig am Boden.

Link to comment
Share on other sites

Geht jedem so der nicht gerade ein erfolgreicher Daytrader ist, aber das Projekt Iota existiert deswegen trotzdem, selbst wenn der Coin auf Wert 0 fallen würde!

Dann bleibt halt das "Gute Gewissen" das Projekt großzügig unterstützt zu haben! :D

 

Ich bin kein Iota Fanboy, aber das Projekt wird überleben, selbst wenn alle Börsen schließen, das Projekt wird sich durchsetzen!

Und nicht nur Iota, das war nur ein Beispiel, viele sinnvolle Projekte werden überleben, andere weniger sinnvolle sterben.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Funky:

Du hast Verluste von 80-98% und überlegst trotzdem zu verkaufen? Dann kannst du die Sache auch direkt behalten ...

Warum? Um ggf. den letzten Rest auch noch zu verbrennen? Lass dich nicht aufhalten. Kommt unterm Strich auf die genauen Alts an, manche sind halt schon seit Geburt klinisch tot.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es Altcoins sind, bei denen du davon ausgehst, dass diese sich nicht mehr erholen: Verkaufen

Wenn es Alctoins sind, bei denen du davon ausgehst, dass diese wider steigen werden: Behalten und bei Möglichkeit nachkaufen, damit sich dein Durchschnittseinkaufspreis verringert (auch genannt DCA - dollar cost average)

IOTA würde ich zum Beispiel zu denen zählen, die wieder steigen werden/könnten. Und "adoption" als Catch Phrase zu bezeichen ist nicht ganz richtig. Die Stimmung ist halt einfach eine andere als noch Ende 2017/Anfang 2018 ;)

Link to comment
Share on other sites

25 minutes ago, KryptoKumpel said:

 

IOTA würde ich zum Beispiel zu denen zählen, die wieder steigen werden/könnten. Und "adoption" als Catch Phrase zu bezeichen ist nicht ganz richtig. Die Stimmung ist halt einfach eine andere als noch Ende 2017/Anfang 2018 ;)

IOTA wird nur dann steigen, wenn die anderen Alts auch steigen. BTC Korrelation. Ihr interpretiert viel zu viel und versucht die Preislage irgendwie zu begründen, was sinnlos ist. der Preis macht was er will. Selbst, wenn iota die aller besten fundamentals hat, kann iota weiterhin unter dem aktuellen Wert stehen, wenn die Nachfrage trz gering ist. Deshalb macht das Wort Spekulation an der Börse auch absolut Sinn.

Ab dem 10.12 werdet ihr wieder grüne Zahlen sehen ;) egal, ob Iota und co.

Tip: sucht euch Coins mit wichtig aufkommenden Events für kommende 10-30 Tage. Bei solchen Coins kann man den fomo Effekt mitnehmen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Am 6.12.2018 um 21:46 schrieb therekt:

Sollte es nochmal einen ähnlichen bullrun geben, so werden wohl hauptsächlich Projekte pumpen, die dann neu sind.

Compound, Theta, Hedera Hashgraph, Unibright, Aave, Hyperion, Synthetix Network, Numaire... lassen herzlichst grüßen.

vor 2 Stunden schrieb altcoins:

Wie ist denn die Einschätzung der Experten heute ?

Frag' am besten mal die ganzen "Experten ohne Wissen und ohne Fertigkeiten" (ab dem Timestamp):

Was Hamed dort anspricht, zeigt insbesondere, dass der Bitcoin- bzw. Krypto-Hype noch lange nicht vorbei, sondern immer noch im vollen Gange ist!!

Und solange dieser Hype nicht endlich vorbei ist, solange diese scheiß Blase nicht endlich mal richtig platzt, solange diese beschissenen Kryptokiddies auf YT täglich ihr Unwesen treiben, solange werden wir keine Bodenbildung im Bereich der Kryptowährungen sehen. Und das heißt im Umkehrschluss, dass wir in den nächsten 2-5 Jahren noch weitaus tiefere Kurse sehen werden (könnten).

Den meisten scheint auch nicht ganz klar zu sein (das war es auch mir zunächst nicht), wie groß bzw. lang die Durststrecke zwischen zwei Hype-Zyklen sein kann. Aktuell erlebt bspw. Wasserstoff wieder einen kleinen Hype. Um Wasserstoff gab es aber schon einmal einen Hype. Und rate mal, wie lange das mittlerweile her ist: ca. 15-20 Jahre!

https://www.hzwei.info/blog/2018/02/14/neuer-megatrend-nach-15-jahren-durststrecke/

Einer der großen Hoffnungsträger von damals ist bspw. Ballard Power Systems - und das hier ist der Monatschart:

https://www.tradingview.com/x/XJRqYe4u/

Alles klar...? ;)

Und hier mal der Monatschart der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen (ohne Bitcoin) mit Forecast bis 2040 unter der Annahme, dass wir hier eine ähnliche Durststrecke sehen werden:

https://www.tradingview.com/x/HhxV0kDo/

vor 2 Stunden schrieb altcoins:

Ist ja nun etwas Zeit vergangen ?

Ja, mit Blick auf oben Gesagtes möglicherweise aber noch nicht genug...

Aber gut, wer kann schon in die Zukunft schauen... :)

Nachtrag:

Hier auch noch der Monatschart von Millennium Cell, die da ebenfalls in dem Artikel zum Wasserstoff-Hype genannt werden...

https://www.tradingview.com/x/ImLYnf9t/

Ganze 8 Jahre hat hier der "langsame Tod" gedauert...! Muss natürlich nicht heißen, dass (allen) Altcoins ein ähnliches Schicksal blüht, ist allerdings nicht nur nicht auszuschließen, sondern sogar durchaus naheliegend, dass ca. 98% der Alts das aktuelle Jahrzehnt nicht überleben und ein ähnliches Schicksal erleiden werden.

Edited by NouCoin
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Den Ratschlag vom Krypto Kumpel oben im Thread wg Cost Average...den kannst komplett vergessen...ich habe als 2017/2018 Einsteiger nämlich genau das gemacht...es hieß ja immer WSV,Chinese New year , Wallstreet Bonis usw usw...

Habe mich also an die Ratschläge der breiten Masse gehalten. Das war fatal. Kritische Stimmen hat man damals gerne überlesen , oder die kritischen Stimmen wurden von anderen Usern lächerlich gemacht.

Fakt ist das die Alts nur eine Richtung kennen....Süden. Gibt dann zwar immer mal wieder "neue" Coins die gen Norden gehen , bis dann die Trendwende kommt, Richtung Süden;)

Dem Fragesteller oben im Thread wünsche ich das er seine BNB gehodelt hat damals...das könnte noch etwas rausreißen.

Meine Erfahrung ist einfach , egal wie billig ich Alts gekauft habe , trotzdem wurden sie noch billiger...

Bin nur mit KCS,Kommodo und mit Streamr Data im Plus...aber das macht den Braten nicht mehr fett , weil ab 2019 hab ich nur noch Kleckerbeträge investiert (Gott sei Dank).

Der Hodler ist die Melkkuh des Marktes , der Dumme der ausgenommen wird (Ausnahme nur der BTC).

Ich persönlich mag BTC nicht...veraltet,langsam...aber Fakt ist nunmal das Altcoin Hodler nur ihr Geld verlieren.

Der gesamte Krypto Markt ist ein reiner Trader Markt und bis eine Adaption erfolgt , wird sich das nicht ändern.

2019 habe ich angefangen mir bei Binance ein Trader Portefolio aufzubauen...nicht mit viel Geld , aber dadurch das der Markt so volatil , manipuliert ist , kann man Pumps schön mitnehmen und abverkaufen , dann einfach Geduld haben , die kommen schon wieder runter;)...unten dann wieder eingesammelt und Alts ein bisschen vermehrt , aber in erster Linie BTC vermehrt. Mit dem Portefolio bin ich sogar im Plus...die Hodl Positionen haben im gleichen Zeitraum dagegen weitere Verluste eingefahren.

Meine Prognose zu den ALTS (vorsicht...bin kein Nerd oder TAler):

Es geht wohl weiter nach Süden. Wenn der Aktien Markt einbricht , wird BTC auch gen Süden gehen (bevor er aber eventuell wie Phönix aus der Asche steigt) , bei den Alts wirds dann wiedermal blutig , steigt der BTC , werden zwar auch die ALTs wieder steigen , aber in wesentlich geringeren Maße....

Im Grunde müsste ich fast alle ALTs verkaufen...aber ist jetzt auch Schei...egal...

Hoffnung habe ich nur für ALTS die irgendwann eine Adaption vorweisen können , ohne Adaption sind die nunmal vollkommen sinnlos...der einzige Sinn ist wohl die Macher der Projekte sehr reich zu machen.

Welche Coins / Projekte könnten das sein ?

Ich persönlich habe noch Hoffnung bei BNB,KCS (allgemein halt Exchange Coins)...IOTA , VET....eventuell XRP (ja ich weiß , mit XRP sehen das viele anders...)

 

Edited by TodaGround
edit
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb TodaGround:

Den Ratschlag vom Krypto Kumpel oben im Thread wg Cost Average...den kannst komplett vergessen...

https://www.trendfollowing.com/losers_average_losers/

“Losers Average Losers”. Eine Börsenweisheit von Paul Tudor Jones. 

"Verbilligen" macht nur Sinn wenn es ganz langfristige Investments sind. Also das zukaufen bei günstigen Kursen = Hodln.
Dazu muss aber das Investment auch passen! Alts gehören wohl zu 99% nicht dazu. BTC? Früher ja. Ob das auch heute noch gilt wird sich noch rausstellen...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.