Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
battlecore

Rig abgeschaltet. Nix mehr profitabel?

Empfohlene Beiträge

Leute, ich habs getan. Was niemand bei mir für möglich hielt.

MEIN RIG IST AUS!

Ich find nix mehr das micht nicht in den Ruin treibt. Da hilft auch mein wirklich grosser Idealismus nicht mehr. Selbst Grin ist nach nur zwei Wochen so abnorm unprofitabel das es quiekt.

Was mint ihr noch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hab ich vor langer Zeit getan und alles verkauft. Jedoch hab ich mir auch gerade wieder ein Rig zusammengebaut, um damit Deep Learning zu machen, um Coins zu traden. Nur da kann man noch gutes Geld machen. Du kannst ja mit Jokins Bastelbot anfangen.

Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb battlecore:

Was mint ihr noch? 

Was wir meinen oder was wir minen meinst du? :D

Meine Meinung: mining lohnt sich nicht. Jeder kann aber eine andere Meinung dazu meinen (oder minen).

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe den Thread nicht? Ich mine Coins auf meiner SmartWatch. Lohnt sich das ganze jetzt etwa nicht mehr? 

bearbeitet von Drayton
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr macht mich fertig :lol:

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Leute, ich habs getan. Was niemand bei mir für möglich hielt.

MEIN RIG IST AUS!

Ich find nix mehr das micht nicht in den Ruin treibt. Da hilft auch mein wirklich grosser Idealismus nicht mehr. Selbst Grin ist nach nur zwei Wochen so abnorm unprofitabel das es quiekt.

Was mint ihr noch? 

 das geht wirklich aktuell vielen so.... obs die richige entscheidung war, wird sich zeigen...

ggf. ist solo-mining (lotto) noch eine option.... 🙂

  • Love it 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja... Heute lachen wir darüber. Wenn aber BTC wieder 5-stellig ist... ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Drayton:

Ja... Heute lachen wir darüber. Wenn aber BTC wieder 5-stellig ist... ;)

 

...wärs billiger gewesen jetzt btc zu kaufen statt zu minen :D

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Drayton:

Ja... Heute lachen wir darüber. Wenn aber BTC wieder 5-stellig ist... ;)

 

Wenn ...

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

...wärs billiger gewesen jetzt btc zu kaufen statt zu minen :D

Was kostet es denn einen BTC zu minen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Theo Kojak:

Wenn ...

Merk dir den Thread ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Drayton:

Was kostet es denn einen BTC zu minen?

Weiss ich nicht genau, aber alles andere kostet seit längerer Zeit etwa das zwei- fünffache wie beim kaufen. Jedenfalls bei deutschen Strompreisen.

Ich bin zwar auch Idealist, aber das ist langsam schon Sadomaso.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb battlecore:

bin zwar auch Idealist, aber das ist langsam schon Sadomaso.

Ist das so ähnlich? Ich baue jetzt nen Rig! :lol:

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wärs mit Proof of Stake? Möglich sogar mit einem Raspberry Pi oder einem Mini-PC (z.B. Beelink BT3 Pro 150 Euro oder ein Stick-Rechner). Auf einem Mini-PC könnte man sogar 3-4 oder mehr Coins staken.

Stromverbrauch zwischen max 20-40 Euro im Jahr.

POS Coins: Neblio (10 % Stake Reward im Jahr), Quantum (5 %?), NavCoin, PIVX usw.

Ich an deiner Stelle würde all den Mining Equipment verkaufen, ein paar Mini Rechner zulegen und POS Coins staken.

Beispiel Neblio: 10 % Stake Reward. Letzter ATH Wert: 59$. Aktueller Werrt 0,96211 $ und der Coin ist gerade mal weniger als 2 Jahre alt. Wenn POS sich durchsetzt oder die ein oder andere Rakete zündet, könnte man eventuell was rausholen.

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb coinboy:

Wie wärs mit Proof of Stake? Möglich sogar mit einem Raspberry Pi oder einem Mini-PC (z.B. Beelink BT3 Pro 150 Euro oder ein Stick-Rechner). Auf einem Mini-PC könnte man sogar 3-4 oder mehr Coins staken.

Stromverbrauch zwischen max 20-40 Euro im Jahr.

POS Coins: Neblio (10 % Stake Reward im Jahr), Quantum (5 %?), NavCoin, PIVX usw.

Ich an deiner Stelle würde all den Mining Equipment verkaufen, ein paar Mini Rechner zulegen und POS Coins staken.

Beispiel Neblio: 10 % Stake Reward. Letzter ATH Wert: 59$. Aktueller Werrt 0,96211 $ und der Coin ist gerade mal weniger als 2 Jahre alt. Wenn POS sich durchsetzt oder die ein oder andere Rakete zündet, könnte man eventuell was rausholen.

Naja..wieso soll ich staken wenn ich minen kann. Wenn ich staken will muss ich auch erst Coins haben, gekauft oder gemint.

Nur das Staking sich ja auch nicht lohnt. Wenn der Raspi ein Jahr lang stakt kann ich auch eine Woche minen und da kommt ein vielfaches bei rum. Man könnt zwar sagen das sich das staken dann noch mehr lohnt weil ich coins gemint habe. Aber trotzdem, für ein Jahr staken könnt ich mir den Strom auch sparen und stattdessen die Cois dafür kaufen. Oder minen.

Egal wie man es dreht. Kaufen kostet momentan weniger wie Strom.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.2.2019 um 11:10 schrieb Drayton:

Ja... Heute lachen wir darüber. Wenn aber BTC wieder 5-stellig ist... ;)

 

 

Am 7.2.2019 um 17:08 schrieb Drayton:

Merk dir den Thread ;)

Ja, das ist der Punkt mit dem Lachen. Wenn was 80% abschmiert, lach ich dann über meine Verluste oder weine ich. Auf alle Fälle kann ich mich jetzt super freuen, weil billig nachkaufen. Hier gab's mal einen, der glaubte an 2 Euro. Was mach ich dann, wenn der recht hatte ?

Was mit aber auffällt, dass alle Diskussionen im Forum nur noch Preisgetrieben sind. Es scheint niemanden von der verschlingenden Allmacht des Bitcoins zu glauben, der das Geldsystem aufmischt. Zocken bis der Arzt kommt. Das kann nicht gut sein, hat noch nie funktioniert.

Theo 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Theo Kojak:

 

Hier gab's mal einen, der glaubte an 2 Euro. Was mach ich dann, wenn der recht hatte ?

Theo 

Nicht nur einen....

vor 34 Minuten schrieb Theo Kojak:

Was mit aber auffällt, dass alle Diskussionen im Forum nur noch Preisgetrieben sind. Es scheint niemanden von der verschlingenden Allmacht des Bitcoins zu glauben, der das Geldsystem aufmischt. Zocken bis der Arzt kommt. Das kann nicht gut sein, hat noch nie funktioniert.

 

Nicht alle Diskussionen, aber ziemlich viele. 

Und doch: Es gibt durchaus Mitglieder hier im Forum, die an den Bitcoin glauben, die daran glauben, dass der BTC das bestehende Geldsystem aufmischt. Die kaufen nicht BTC, um das bei Gewinn von 25% oder 50% oder 100% möglichst schnell wieder in FIAT tauschen wollen, sondern die wollen möglichst viele BTC haben, damit sie für die Zukunft gerüstet sind. Denen ist es egal ob der Kurs bei Kraken bei 2, 00 $, 20 $,  2000 $ oder 20000 $ ist. Die wollen soviel BTC wie möglich haben.

Rainer 

  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Theo Kojak:

 

Ja, das ist der Punkt mit dem Lachen. Wenn was 80% abschmiert, lach ich dann über meine Verluste oder weine ich. Auf alle Fälle kann ich mich jetzt super freuen, weil billig nachkaufen. Hier gab's mal einen, der glaubte an 2 Euro. Was mach ich dann, wenn der recht hatte ?

Was mit aber auffällt, dass alle Diskussionen im Forum nur noch Preisgetrieben sind. Es scheint niemanden von der verschlingenden Allmacht des Bitcoins zu glauben, der das Geldsystem aufmischt. Zocken bis der Arzt kommt. Das kann nicht gut sein, hat noch nie funktioniert.

Theo 

Na ja, aus meiner Sicht ist eben nix abgeschmiert. Ich hab meine ersten BTC bei Kurs 50€ gekauft. Und das soll kein Spott sein. Vor mir gab es welche die haben bei Kurs 10€ gekauft und andere bei 1€ usw. Weiß nicht wann du eingestiegen bist, aber ich glaube zu verstehen, dass du stark im Minus bist. Wäre ich es, ich würde meine Coins auf Cold-Wallets packen, den Rechner ausmachen und 2020/2021 wieder reinschauen. 

Kurs 2€: keine Ahnung was man da machen sollte, ich jedenfalls werde massiv nachkaufen. Aber diesen Kurs werden wir wohl nicht mehr erleben. 

Und die Diskussionen hier sind preisgetrieben. Finde ich aber auf einem Markt ganz natürlich. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Drayton:

Na ja, aus meiner Sicht ist eben nix abgeschmiert. Ich hab meine ersten BTC bei Kurs 50€ gekauft. Und das soll kein Spott sein. Vor mir gab es welche die haben bei Kurs 10€ gekauft und andere bei 1€ usw. Weiß nicht wann du eingestiegen bist, aber ich glaube zu verstehen, dass du stark im Minus bist. Wäre ich es, ich würde meine Coins auf Cold-Wallets packen, den Rechner ausmachen und 2020/2021 wieder reinschauen. 

Kurs 2€: keine Ahnung was man da machen sollte, ich jedenfalls werde massiv nachkaufen. Aber diesen Kurs werden wir wohl nicht mehr erleben. 

Und die Diskussionen hier sind preisgetrieben. Finde ich aber auf einem Markt ganz natürlich. 

Ja, das ist, was ich meine. Vor 2 Jahren haben noch alle vom Bitcoin von der Revolution der Finanzsystem gesprochen, jetzt seh ich nur noch hemmungslose Gier

Entzückend, Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Nicht nur einen....

Nicht alle Diskussionen, aber ziemlich viele. 

Und doch: Es gibt durchaus Mitglieder hier im Forum, die an den Bitcoin glauben, die daran glauben, dass der BTC das bestehende Geldsystem aufmischt. Die kaufen nicht BTC, um das bei Gewinn von 25% oder 50% oder 100% möglichst schnell wieder in FIAT tauschen wollen, sondern die wollen möglichst viele BTC haben, damit sie für die Zukunft gerüstet sind. Denen ist es egal ob der Kurs bei Kraken bei 2, 00 $, 20 $,  2000 $ oder 20000 $ ist. Die wollen soviel BTC wie möglich haben.

Rainer 

Ja, da magst Du recht haben. Ich hatte auch mal viele eMark, aber aus denen ist auch nichts geworden. Früher waren es Glasperlen, heute sind es Datenbankeinträge, die Leute als wertvoll erachten. Wie sich die Welt verändert ...

Theo

  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2019 um 18:55 schrieb Theo Kojak:

Es scheint niemanden von der verschlingenden Allmacht des Bitcoins zu glauben, der das Geldsystem aufmischt.

Doch. Er (und ich auch):

 

 

bearbeitet von Coins
  • Love it 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2019 um 21:47 schrieb Theo Kojak:

heute sind es Datenbankeinträge

Bitcoin ist keine Datenbank.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2019 um 18:55 schrieb Theo Kojak:

Zocken bis der Arzt kommt. Das kann nicht gut sein, hat noch nie funktioniert.

Verkaufst Du Bausparverträge?

Bitcoin ist als neue Anlageklasse sehr volatil und zieht dadurch Trader an. Trader "zocken nicht, bis der Arzt kommt", sondern oft einfach nur, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Trading ist deutlich älter als Bitcoin.

bearbeitet von Coins
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2019 um 21:47 schrieb Theo Kojak:

Ich hatte auch mal viele eMark, aber aus denen ist auch nichts geworden.

Was heißt hier "auch"? Bitcoin hat es vom Nerd-Geld zur eigenen Assetklasse geschafft, in welche die größten Vermögen der Welt investieren. Z. B. hier, 400 Mio. auf einen Schlag:

https://bitcoinblog.de/2018/10/08/der-warren-buffet-von-yale-investiert-in-krypto/

  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.