Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 42 Minuten schrieb Jokin:

Weil sie Importzölle mit lokaler Produktion umgehen wollen und gleichzeitig nur einen minimalen Beitrag zur genutzten Infrastruktur zahlen wollen.

 

Das ist aber nur ein Grund, gibt aber auch noch viele andere gute Gründe. Wir haben auch eine Filiale im Ostblock wo uns im Monat ein Mitarbeiter 350,- inkl. Abgaben kostet und deutlich weniger Steuern zahlen. Bei uns kostet mich ein Mitarbeiter 2,800,- im Monat, und da reden wir von einen einfachen Lagerarbeiter. Wir haben von allen EU Ländern die höchste Lohnsteuer.

Würde ich noch einmal eine Firma gründen, dann mit Sicherheit nicht in meinem Land. ;) 

vor 47 Minuten schrieb Jokin:

Steuerhinterziehung ist asozial

Dann ist es eben so. Denke mal das die meisten Steuerbetrüger damit Leben können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb El Fisematente:

Das ist aber nur ein Grund, gibt aber auch noch viele andere gute Gründe. Wir haben auch eine Filiale im Ostblock wo uns im Monat ein Mitarbeiter 350,- inkl. Abgaben kostet und deutlich weniger Steuern zahlen. Bei uns kostet mich ein Mitarbeiter 2,800,- im Monat, und da reden wir von einen einfachen Lagerarbeiter. Wir haben von allen EU Ländern die höchste Lohnsteuer.

Würde ich noch einmal eine Firma gründen, dann mit Sicherheit nicht in meinem Land. ;) 

Dann ist es eben so. Denke mal das die meisten Steuerbetrüger damit Leben können. 

Unfassbar, was du hier ablässt.

Eine Diskussion mit dir wird nicht auf fruchbaren Boden stoßen, daher lass ich das.

Einfacher Lagerarbeiter...

Vermutlich denkst du das gleiche über einfache Pflegehilfskräfte...unwichtige und noch zu gut bezahlte Jobs.

Wegen Leuten wie euch gehen dem Staat Milliarden verloren...weshalb das Geld über neue Wege (höhere Steuern?) wieder reingeholt werden muss.

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Ulli:

Einfacher Lagerarbeiter...

Vermutlich denkst du das gleiche über einfache Pflegehilfskräfte...unwichtige und noch zu gut bezahlte Jobs.

Das kann ich so nicht stehen lassen! Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt...Wie bereits oben erwähnt, werden unsere Mitarbeiter überdurchschnittlich gut bezahlt. Würde ich die Arbeit eines Lagerarbeiters nicht zu schätzen wissen, bekäme er wie in unserem Land üblich einen Hungerlohn von 1.100 netto und nicht wie bei mir je nach Qualifikation zwischen 1.400 - 1.900 netto. ;) Solange es dem Unternehmen gut geht, sollen auch die Mitarbeiter was davon haben.

Wir haben glückliche Mitarbeiter worauf wir auch stolz sind. Obwohl wir viele Mitarbeiter beschäftigen, herrscht bei uns ein familiäres Klima wo wir uns auch duzen. Du darfst mich gerne Steuerbetrüger nennen, das zaubert mir maximal ein Schmunzeln ins Gesicht, aber über unsere Mitarbeiter lasse ich nichts kommen!

bearbeitet von El Fisematente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb El Fisematente:

Das kann ich so nicht stehen lassen! Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt...Wie bereits oben erwähnt, werden unsere Mitarbeiter überdurchschnittlich gut bezahlt. Würde ich die Arbeit eines Lagerarbeiters nicht zu schätzen wissen, bekäme er wie in unserem Land üblich einen Hungerlohn von 1.100 netto und nicht wie bei mir je nach Qualifikation zwischen 1.400 - 1.900 netto. ;) Solange es dem Unternehmen gut geht, sollen auch die Mitarbeiter was davon haben.

Wir haben glückliche Mitarbeiter worauf wir auch stolz sind. Obwohl wir viele Mitarbeiter beschäftigen, herrscht bei uns ein familiäres Klima wo wir uns auch duzen. Du darfst mich gerne Steuerbetrüger nennen, das zaubert mir maximal ein Schmunzeln ins Gesicht, aber über unsere Mitarbeiter lasse ich nichts kommen!

Ich nehme die Anschuldigung diesbezüglich gern zurück, deine Erläuterung dazu nehme ich dir ab.

Es verundert mich daher dann umso mehr, dass du als Unternehmer mit der Bezahlung recht großzügig zu sein scheinst, im privaten Bereich aber die kriminelle Schiene fahren willst.

Kauf doch einfach deine Bitcoins, lass sie liegen und freu dich, wenn du sie dann steuerfrei auscashen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Ulli:

Ich nehme die Anschuldigung diesbezüglich gern zurück, deine Erläuterung dazu nehme ich dir ab.

Ob du es glaubst oder nicht, wir spenden auch jedes Jahr an Obdachlose, aber nicht an irgendeine Organisation die sich den Großteil der Spenden unter den Nagel reißen. Wir stellen auch Mitarbeiter ein die weit über 50 sind und bei uns kaum noch Aussicht auf einen Arbeitsplatz haben. 

Bei uns galt Steuerhinterziehung über Jahrzehnte als Kavaliersdelikt. ;) Mittlerweile ist das aber auch bei uns nicht mehr so. Es gibt schlimmeres, Mörder, Pädophile, Vergewaltiger, Umweltverschmutzer und und und. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Da sind Steuerbetrüger das kleinste Übel. Ganz schlimm finde ich Steuerbetrüger die sich zig Yachten leisten hingegen ihre Mitarbeiter bei den Hungerlöhnen um ihre Existenz kämpfen müssen, und dass vielleicht auch noch unter schlechten Arbeitsbedingungen. Ama** ist da keine Ausnahme, die haben sich auch lange um die Steuern gedrückt und führen erst seit kurzen Steuern in DE ab. Von den miserablen Arbeitsbedingungen mal ganz zu schweigen. 

Man sollte sich nicht über jede Kleinigkeit aufregen, es gibt viel schlimmeres auf der Welt. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb El Fisematente:

Man sollte sich nicht über jede Kleinigkeit aufregen, es gibt viel schlimmeres auf der Welt. ;) 

Für mich niemals eine Rechtfertigung für kriminelles Handeln. Und wie du bereits selbst sagtest, ist es schon lange kein Kavaliersdelikt mehr...und deshalb auch keine Kleinigkeit. Wollen wir uns ernsthaft über das schlimmere Verbrechen unterhalten? 

Man kann auch im Alter Spass mit Krypto haben...und nach einem Jahr sogar steuerfrei. Also wo ist das Problem?

Aber lassen wir das. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb El Fisematente:

@Theo Kojak

Moralapostel! Bitte komm mal wieder runter. Ich führe seit 40 Jahren 2 Unternehmen, meine Eltern waren Unternehmer und auch meine Großeltern. Und jetzt kommst du daher und willst mich mit meinen 63 Jahren belehren, und mir vorschreiben was ich zu tun habe?

Warum denkst du flüchten so viele Firmen ins Steuerparadies? Ganz einfach, weil die Steuern viel zu hoch sind. Bei uns sind es rund 55% die du am Vater Staat abdrücken darfst. Wir sind Hersteller, im Schnitt fragt jeder dritte Kunde ob es auch ohne Rechnung geht. Und was sagt dir das? ;) 

Es geht hier nicht um Firmen die jedes Jahr zig Millionen am Fiskus vorbei schleusen und dann auch noch ihre Mitarbeiter mit Sklavenlohn abspeisen. Solche Firmen unterstütze auch ich nicht! Es gibt viele Unternehmen die kämpfen von Monat zu Monat ums überleben. Nicht anders bei der Schwarzarbeit, die meisten gehen nicht einer Schwarzarbeit nach um sich am Ende einen dicken Benz leisten zu können. NEIN! diese Menschen wollen Leben und nicht nur existieren. ;) Ein Grund warum unser Unternehmen überdurchschnittlich gut bezahlt. 

Und jetzt lass es bitte gut sein, ich glaube es ist schon genug Off-Topic in diesem Thread. ;)

Aja eins noch: Ich hoffe du bist als Moralapostel kein Kunde von ama*** Ki* und vielen anderen Firmen die schon wegen Sklavenarbeit, Sklavenlohn, Kinderarbeit (Stichwort Bangladesch) und unerträgliche Arbeitsbedingungen aufgeflogen sind. Leider aber sind es oft genau diese Moralapostel die solche Firmen mit ihrem Einkauf unterstützen.

Das hat weniger mit Moral als mit gesundem Geschäftverständnis zu tun. Als Unternehmer brauche ich stabile Verhältnisse, damit ich mein Business machen kann. Beispiel, ich Flagge meine Schiffe nach Bahamas aus, und wenn mal eins entführt wird, schreie ich nach der Deutschen Marine. Da passt dann was nicht. Business heisst auch, dynamischer Prozess oder Darwinissmus. 

Amazon hat einen grossen Vorteil. Ich habe dort Zugang zu einer breiten Palette von Produkten, die ich woanders nicht bekomme. Und da kaufe ich dann. Kinderarbeit zu verdammen, da muss man immer hinterfragen. Wenn man das einfach verdammt, dann geht das in die Hinterhöfe zu Konditionen, die nicht OK sind. Wenn man das aber kontrolliert, mit Schule, Ausbildung und Einkommen verbindet, dass sind die Eltern damit einverstanden, die Kinder sind geschützt und die Mädchen werden nicht mit 13 verheiratet.

 

vor 7 Stunden schrieb El Fisematente:

Warum denkst du flüchten so viele Firmen ins Steuerparadies? Ganz einfach, weil die Steuern viel zu hoch sind. Bei uns sind es rund 55% die du am Vater Staat abdrücken darfst. Wir sind Hersteller, im Schnitt fragt jeder dritte Kunde ob es auch ohne Rechnung geht. Und was sagt dir das? ;) 

 

Ja, da gibt es unterschiedliche Theorien. Ich geh zum Kunden und sag dem, mit Rechnung 20 Euro, ohne Rechnung 10 Euro. Was macht der dann wohl ? Wenn Du B2B mit dem hast, dann kann er das ja mit Rechnung gegen seine Gewinne gegenrechnen, der wär dann ziemlich bescheuert, drauf zu verzichten. 

Ich mein, man kann nicht beides haben, stabile Zustände und keine Steuern zahlen. Dann haben wir bald den Midleren Osten in Deutschland.

Theo

P.S. Und das mit den überdurchschnittlich bezahlen ist auch so eine Sache. Ein Einstellungsprozess kostet, die Leute anzulernen kostet, Leute zu entlassen kostet. Leute, die ich nur drücke, werden irgendwann und schnell gehen und ich fange wieder von vorne an. Es gibt nichts schlimmeres als Leute, die aufgehört haben mitzudenken. Das gute bezahlen hat nichts mit Samaritertum zu tun, ist einfach wesentlich billiger, seine Leute bei der Stange zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir wir sehen, haben wir hier die Creme des Deutschen Unternehmertums. Genau das Verhalten ist es, was den Bitcoin und seinen Ruf schadete.

Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Theo Kojak:

Das gute bezahlen hat nichts mit Samaritertum zu tun, ist einfach wesentlich billiger, seine Leute bei der Stange zu halten.

Nicht böse sein, aber bitte verzapf nicht so einen Schmarren, zum Schluss glaubt das noch jemand. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb El Fisematente:

Nicht böse sein, aber bitte verzapf nicht so einen Schmarren, zum Schluss glaubt das noch jemand. 

Ja, muss ziemlicher Müll sein, was ich so schreibe. Unternehmer handeln ja nie zu ihrem Vorteil, das sind alles gute Menschen und Sonntags in die Kirche. Wenn Du also bessere Löhne bezahlst, wird das seinen Grund haben. Weil, das muss ja auch erwirtschaftet werden ...

Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Theo Kojak:

Ja, muss ziemlicher Müll sein, was ich so schreibe. Unternehmer handeln ja nie zu ihrem Vorteil, das sind alles gute Menschen und Sonntags in die Kirche. Wenn Du also bessere Löhne bezahlst, wird das seinen Grund haben. Weil, das muss ja auch erwirtschaftet werden ...

 

Du verstehst es einfach nicht...Warum zahlen dann Firmen die im Jahr 100 Millionen Euro an Gewinn abwerfen ihren Mitarbeitern einen Hungerlohn? Anders gefragt, warum zahlen viele Firmen so schlecht wenn es doch billiger wäre den Mitarbeiter mit gutem Lohn bei der Stange zu halten? 

Du kannst mir gerne was über Bitcoins erzählen, da bist du mir sicher einiges voraus, aber was ein Unternehmen betrifft hast du einfach null Ahnung. Sorry! 

Irgendwie scheinst du mit deinem Leben sehr unzufrieden zu sein und kommst mir aggressiv rüber, deshalb beende ich nun die Diskussion mit dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb El Fisematente:

deshalb beende ich nun die Diskussion mit dir.

Mit den anderen bitte auch, ja?

Danke 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jokin:

Mit den anderen bitte auch, ja?

Danke

Ich glaube nicht dass du in der Position bist mir zu verbieten mich mit anderen zu unterhalten! Oder sprichst du hier für zig tausend User? Ich habe weder wem beleidigt noch beschimpft, wenn du also mit mir nicht klar kommst zwingt dich keiner sich mit mir zu unterhalten oder meine Beiträge zu lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein heikles Thema hier :o

Ich möchte mich nicht einmischen oder mich auf eine Seite stellen. Dennoch möchte ich anmerken, dass @El Fisematente seine Meinung vertritt, dies auch darf und bisher relativ sachlich schreibt. Ok, ob Theo Kojak unzufrieden mit seinem Leben ist, kann er sicher nicht beurteilen, aber seine Argumentation in Bezug auf die bessere Bezahlung klingt für mich logisch.

Ja, Steuern sollten wir alle zahlen und nicht hinterziehen. Ich schätze ihn dennoch als einen der "ehrlichen" Unternehmer ein. Vielleicht könnte er seinen Firmensitz auch ins Ausland verlegen, was einen viel größeren Steuerverlust für das Land bedeuten würde.
Das soll dennoch nicht heißen, dass ich illegale Methoden gutheiße - es gibt auch so viele völlig legale Möglichkeiten, seine Steuern immerhin erheblich zu senken.

bearbeitet von Fantasy
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bescheuerte Diskussion

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb El Fisematente:

Du verstehst es einfach nicht...Warum zahlen dann Firmen die im Jahr 100 Millionen Euro an Gewinn abwerfen ihren Mitarbeitern einen Hungerlohn? Anders gefragt, warum zahlen viele Firmen so schlecht wenn es doch billiger wäre den Mitarbeiter mit gutem Lohn bei der Stange zu halten? 

Du kannst mir gerne was über Bitcoins erzählen, da bist du mir sicher einiges voraus, aber was ein Unternehmen betrifft hast du einfach null Ahnung. Sorry! 

Irgendwie scheinst du mit deinem Leben sehr unzufrieden zu sein und kommst mir aggressiv rüber, deshalb beende ich nun die Diskussion mit dir.

Na ja, Share Holders Value ist das Stichwort. Der Bonus des CEOs fällt danach aus. Bei Familienfirmen sieht das dann wieder anders aus.

Kein Problem, wir wissen ja nicht nur seit Franz Josef, dass die Bayern ein eigenes Rechtsverständniss haben oder wieder Schmarn ? Ich bin übrigens Unternehmensberater mit Schwerpunkt Industry 4.0, da hab ich natürlich keine Ahnung. Aber egal, Du bist Der Unternehmerkönig.

Was mich jetzt noch interessiert, was meinst Du mit Bitcoin Spass haben. Wie darf ich mir das vorstellen ?

Theo

  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Fantasy:

Ein heikles Thema hier :o

Ich möchte mich nicht einmischen oder mich auf eine Seite stellen. Dennoch möchte ich anmerken, dass @El Fisematente seine Meinung vertritt, dies auch darf und bisher relativ sachlich schreibt. Ok, ob Theo Kojak unzufrieden mit seinem Leben ist, kann er sicher nicht beurteilen, aber seine Argumentation in Bezug auf die bessere Bezahlung klingt für mich logisch.

Ja, Steuern sollten wir alle zahlen und nicht hinterziehen. Ich schätze ihn dennoch als einen der "ehrlichen" Unternehmer. Sicherlich könnte er seinen Firmensitz auch ins Ausland verlegen, was einen viel größeren Steuerverlust für das Land bedeuten würde.
Das soll dennoch nicht heißen, dass ich illegale Methoden gutheiße - es gibt auch so viele völlig legale Möglichkeiten, seine Steuern immerhin erheblich zu senken.

Sieh das so, da sind schon manche als Adler ins Ausland gegangen und als gegrillte Hühnchen wiedergekommen. Wenn man solch ein Rechtsverstäniss zur Steuer hat, dann kann ich schwer von einem "ehrlichen" Unternehmer reden.

Das ist so wie damals der Schäuble. Redet von Ehrlichkeit und Steuern zahlen und tourt gleichzeitig durch die Bundesrepublik mit Koffern voller Geld. Kein Wunder, dass die Leute die Nase voll haben.

Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Theo Kojak:

Das ist so wie damals der Schäuble. Redet von Ehrlichkeit und Steuern zahlen und tourt gleichzeitig durch die Bundesrepublik mit Koffern voller Geld.

Er wollte doch nicht etwa Bitcoins damit kaufen? :lol:

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb _/\_:

bescheuerte Diskussion

Naja...hatten wir lange nicht, dass sich hier jemand zur Steuerhinterziehung bekennt und dafür auch noch Tipps möchte. Für neue Leser sicherlich nicht verkehrt.

Aber grundsätzlich bescheuert, sehe ich auch so. 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2019 um 13:49 schrieb El Fisematente:

Einen Bankbeamten und alle die täglich mit viel Bargeld zu tun haben wird man nicht so schnell Falschgeld unterjubeln können

Es gibt keine Bankbeamten, außer vielleicht bei der Bundesbank oder den Landeszentralbanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.