Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am 12.3.2019 um 01:40 schrieb skunk:

Notebook auf dem Flohmarkt kaufen, eine bestimmte Linux Distribution darauf installieren deren Namen ich hier jetzt besser nicht schreibe, die Option MAC Adresse beim Neustart ändern aktivieren, TOR Proxy aktivieren, das Notebook niemals zuhause nutzen sondern immer nur über öffentliche WLANs online gehen, Job erledigen und danach Notebook durch den Schredder jagen. Zurück zum Flohmarkt und ein neues Gerät für den nächsten Job aussuchen.

Nein das ist kein Witz. Ich meine das Ernst. Wenn man mit dem Notebook schon illegale Sachen macht, dann sollte das nach der Tat nicht mehr zu finden sein und darf sich vor der Tat nicht in eurem Besitz befunden haben.

 

Wieso stellst du die "Anonymisierung von Bitcoins" mit Straftaten gleich? Sehr schwach....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Hodler13014:

Wieso stellst du die "Anonymisierung von Bitcoins" mit Straftaten gleich? Sehr schwach....

Schwach finde ich, dass du mir sowas unterstellst... Ich habe lediglich gesagt was notwendig ist um wirklich anonym zu bleiben.

Mach den Spaß wie oben beschrieben doch mal mit einem Notebook was du bei Amazon bestellt hast. Du wirst dich wundern wer dann alles deine Mac Adresse namentlich zuordnen kann. Damit anonym unterwegs sein zu wollen wird schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und warum willst du Whonix nicht erwähnen?

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MixMax:

Und warum willst du Whonix nicht erwähnen?

Mein Freund Kali hat das probiert allerdings hatte er persönlich ein paar Probleme damit und es desshalb am Ende deinstalliert. Ich denke wir verstehen uns schon ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb skunk:

Mein Freund Kali hat das probiert allerdings hatte er persönlich ein paar Probleme damit und es desshalb am Ende deinstalliert. Ich denke wir verstehen uns schon ;) 

Hä, soll das so was wie ne Drohung/Warnung sein, ich könnte Probleme bekommen, wenn ich das installiere? Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich dich nicht ganz.

Wenns nur nen Spass war, dann sorry, hab mir jetzt nen Bier geholt. :D

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb MixMax:

Hä, soll das so was wie ne Drohung/Warnung sein, ich könnte Probleme bekommen, wenn ich das installiere? Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich dich nicht ganz.

Mein Freund Kali hat die Probleme leider nicht näher erläutert. Ich hatte das Gefühl in seinen Erklärungen war eine versteckte Botschaft, die ich nicht verstanden habe. Ich kann ihn ja nach dem nächsten Bier nochmal befragen. Vielleicht verstehe ich dann was er meinte. Keine Ahnung was für eine Linux Distribution er sonst nutzt...

Kennst du die Serie Mr.Robot? Mein Freund Kali hatte da irgend eine kleine Nebenrolle. Ich habe ihn in ein paar Szenen erkannt. Kennst du ihn zufällig? Vermutlich nicht. In dem Fall entschuldige bitte die Verwirrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb skunk:

Schwach finde ich, dass du mir sowas unterstellst... Ich habe lediglich gesagt was notwendig ist um wirklich anonym zu bleiben.

Mach den Spaß wie oben beschrieben doch mal mit einem Notebook was du bei Amazon bestellt hast. Du wirst dich wundern wer dann alles deine Mac Adresse namentlich zuordnen kann. Damit anonym unterwegs sein zu wollen wird schwierig.

Hmm, wenn da nicht doch etwas "Aluhut" (Verschwörungstheorie) mit im Spiel ist.

Woher hast du diese Information?

Wie kann man eine MAC Adresse so einfach zuordnen?

Zum Beispiel bei Windows 10 kann einfach zufällig Hardwareadressen bei den WLAN Einstellungen auswählen.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb fjvbit:

Wie kann man eine MAC Adresse so einfach zuordnen, die ist nur im lokalen Netz zu sehen?

Welches lokales Netz? Dein privater Internet Anschluss? Das wäre ja nicht anonym. Gehst du mit deinem Notebook in ein öffentliches WLAN, wird deine Mac Adresse protokolliert. Daher muss man dafür ein Notebook vom Flohmarkt nehmen um alle Spuren zu beseitigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An eine Verschwöhrungstheorie glaube ich nicht aber das Geschäftsmodell von google und Co ist doch bekannt. Da musst du dir den Aluhut schon vor die Augen halten um die AGBs nicht zu lesen. Einmal bei gmail einloggen und dann ganz fest daran glauben, dass man noch anonym im Internet unterwegs ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb skunk:

Welches lokales Netz? Dein privater Internet Anschluss? Das wäre ja nicht anonym. Gehst du mit deinem Notebook in ein öffentliches WLAN, wird deine Mac Adresse protokolliert. Daher muss man dafür ein Notebook vom Flohmarkt nehmen um alle Spuren zu beseitigen.

mit lokalem Netz meine ich das netz, das nicht über einen Router läuft. Dort läuft der IP Traffic über die MAC Adresse.

Hinter einem Router über die IP-Adresse (IPV4).

Wenn man ein Anhänger der Verschwörungstheorie ist, könnte man IMHO die Spuren auch "beseitigen", wenn man sich einen 6 Euro WLAN USB Stick besorgt und den nutzt.. Dürfte "etwas" günstiger, als jedes Mal sein Notebook zu "entsorgen"....

Edit:
Ich glaube nicht daran, dass man einfach so ohne weiteres anonym im Internet unterwegs ist. Das hat aber nichts damit zu ob, ob ich ein Notebook nach dem Gebrauch entsorgen muss, oder ob es auch anders geht...

Ich würde eine virtuelle Maschine empfehlen, damit geht es günstig und einfach und relativ anonym in Verbindung mit einem VPN-Dienst...

Edit2:
Wenn man sich in irgendeinen Dienst wie gmail, facebook usw. einloggt, und dann irgendetwas im Internet macht, dann kann man über anonym sowieso nicht reden, aber das sollte jedem klar sein...
Auch nicht wenn ich gerade ein neues notebook auf dem Flohmarkt erstanden habe und den besten VPN Dienst der Welt nutze....

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb fjvbit:

mit lokalem Netz meine ich das netz, das nicht über einen Router läuft. Dort läuft der IP Traffic über die MAC Adresse.

Der Router wird die Mac Adresse entweder protokollieren (öffentliches WLAN) oder es ist dein Router was die Sache witzlos macht weil dessen Mac Adresse und Standort mindestens deinem Provider bekannt ist.

vor 3 Minuten schrieb fjvbit:

Wenn man ein Anhänger der Verschwörungstheorie ist, könnte man IMHO die Spuren auch "beseitigen", wenn man sich einen 6 Euro WLAN USB Stick besorgt und den nutzt..

Nochmal zur Sicherheit. Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Es ist dein gutes Recht dich auch dann sicher zu fühlen wenn du es nicht bist. Bitte unterstelle mir aber nicht ich hätte nicht alle Tassen im Schrank wenn ich eine andere Meinung vertrete. Das finde ich beleidigend.

Der 6€ WLAN USB Stick würde funktionieren allerdings auch den nicht bei Amazon bestellen sondern auf dem Flohmarkt kaufen.

vor 6 Minuten schrieb fjvbit:

Dürfte "etwas" günstiger, als jedes Mal sein Notebook zu "entsorgen"....

Das kommt darauf an welche Folgen es hätte wenn jemand Spuren von dir findet und diesen Folgt. In der Regel ist die Antwort ein einfaches "Pech gehabt. Ich wollte anonym sein aber es ist nicht so tragisch wenn jemand doch raus bekommt was ich gemacht habe". Ist die Antwort aber "Bußgeld, Steuerhinterziehung, Straftat" oder ähnliches dann wäre es besser das 50€ Notebook hinterher zu entsorgen. Ein altes Notebook vom Flohmarkt reicht völlig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb skunk:

Der Router wird die Mac Adresse entweder protokollieren (öffentliches WLAN) oder es ist dein Router was die Sache witzlos macht weil dessen Mac Adresse und Standort mindestens deinem Provider bekannt ist.

Nochmal zur Sicherheit. Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Es ist dein gutes Recht dich auch dann sicher zu fühlen wenn du es nicht bist. Bitte unterstelle mir aber nicht ich hätte nicht alle Tassen im Schrank wenn ich eine andere Meinung vertrete. Das finde ich beleidigend.

Ich sage nicht, du hast nicht alle Tassen im Schrank...

Ich kenne viele Leute die besonders vorsichtig sind und den Behörden nicht vertrauen. Ich vertraue ihnen auch nicht.
Ich habe auch anonyme Bitcoins und illegal ist nichts dabei. Ich habe es nur aus Prinzip gemacht.

ich bin halt zum Beispiel der Meinung, dass die Behörden (oder wer auch immer) nicht wirklich alle MAC Adressen von allen WLAN Geräten kennen und zuordnen können, die über Amazon usw. verkauft werden. Der Aufwand wäre einfach zu gewaltig und es würde auffallen...

Die Auswertung ist auch nicht trivial, selbst wenn man die Daten hat, weil im IPV4 Netz die MAC Adresse nicht zu sehen ist (hinter einem Router) und auch vielfach mit zufälligen MAC Adressen gearbeitet wird.

Zum Beispiel bei virtuellen Maschinen (VMWare usw...)

Ich meine nur, wenn man anonym unterwegs sein will, geht das, aber es ist nicht so einfach: VPN, Tor usw...
Dafür brauche ich aber keine Geräte zu entsorgen, das geht auch anders...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

ich bin halt zum Beispiel der Meinung, dass die Behörden (oder wer auch immer) nicht wirklich alle MAC Adressen von allen WLAN Geräten kennen und zuordnen können, die über Amazon usw. verkauft werden. Der Aufwand wäre einfach zu gewaltig und es würde auffallen...

Ich denke auch, dass es technisch zwar möglich ist, aber praktisch nicht gemacht wird weil der Aufwand immens ist.

Wohlgemerkt! Wir reden hier nicht über das Anonymiesieren um Straftaten zu vertuschen sondern um seine Privatsphäre zu wahren.

Es gibt doch genug frei zugängliche öffentliche Computer, die man für echte Anonymisierungen nutzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Hodler13014:

hey @skunk in welchem Zusammenhang steht dein Flohmarktproblem mit meiner Frage?

Thread kann closed werden

Wenn der Thread geschlossen werden kann warum stellst du mir dann eine Frage? Natürlich werde ich diese Frage auch beantwortet weil alles andere einfach unhöflich wäre.

Die Hardware vom Flohmarkt lässt sich nicht so einfach zurück verfolgen. Damit kann man sich selbst in einem öffentlichen WLAN anonym bewegen und damit dann anonyme Transaktionen machen. Natürlich nur wenn man sich auch an alle anderen Regeln hält.

bearbeitet von skunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.