Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe nicht wirklich Ahnung von Bitcoin Handel und mir ist diese Idee eingefallen.

Beispiel:

Ich kaufe 0,08 Bitcoin für 250€.

Nach einem Monat (falls der Kurs gestiegen ist) sind diese 0,08 Bitcoin 280€ wert. Diese verkaufe ich dann, lasse sie mir auf mein Bankkonto auszahlen und kaufe mir dann wieder Bitcoins für 250€ (sprich 30€ Gewinn). Dann warte ich wieder bis der Kurs steigt und wiederhole das Ganze.

Kann man das real umsetzen?

Gibt es einen bestimmten Begriff für diese Art von Handel?

Habt ihr Erfahrung?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Mrducky:

Kann man das real umsetzen?

 

Klar, wenn der Kurs steigt. Du kannst auch mit fallenden Kursen Gewinn machen. Beispiel mit 1 BTC und Gebühren vernachlässigt: Du verkaufst 1 BTC für 3000 Euro. Und kaufst sie wieder ein, wenn der Kurs auf 2800 Euro gefallen ist -> 200 Euro Gewinn. Für einen (Day)trader macht die Richtung kein Unterschied. Den Gewinn macht man halt, wenn man in der Richtung bzw. im Durchschnitt richtig liegt. Und das ist das Schwierige. Ist sehr nervenaufreibend. Klare Strategien definieren, die strikt befolgt und angepasst werden sollte (z.B. in welcher Höhe Gewinnmitnahme oder Verlustrealisierung) und insbesondere Emotionen abschalten. Die Frage stellen: Kann ich mit Verlusten im Bauch schlafen/den Tag beenden, die eventuell nicht demnächst oder sogar gar nicht ausgeglichen wird?

 

vor 4 Stunden schrieb Mrducky:

Gibt es einen bestimmten Begriff für diese Art von Handel?

 

(Day)Trader, (Day)Trading

 

Auf Wiki steht zu Daytrading https://de.wikipedia.org/wiki/Daytrading

Zitat

Nach einer US-Studie erleiden dabei 70 % der Privatanleger beim Daytrading Verluste.[4] Das bestätigte eine Studie aus dem Jahr 2000 von der North American Securities Administrators Association, die dem Magazin Forbes zufolge herausfand, dass „77 % der Daytrader Verluste machen. Der durchschnittliche Gewinn bei den übrigen betrug $ 22.000 im Zeitraum von acht Monaten. Von den 124 überwachten Konten hatten lediglich zwei Personen mehr als $ 100.000 Gewinn erzielt.

Laut US-Studie machen 70% beim Daytrading Verluste. Wenn das keine Anfänger waren, dann dürfte dein Risiko für ein Verlust bei Daytrading als Frischfleisch bei mindestens 95% liegen.

bearbeitet von coinboy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Jokin:

Bei 30 Euro Gewinn im Monat bleibt er bis Jahresende noch unter der Freigrenze 🙂

Ist korrekt. Aber wenn es besser läuft, als sein Bsp es vorgibt, kann es schnell gehen.

Da er neu dabei zu sein scheint, will ich das Thema dennoch nicht unterschlagen.😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Ulli:

Da er neu dabei zu sein scheint, will ich das Thema dennoch nicht unterschlagen.😉

Vollkommen richtig - wir sollten die neue Bitcoin-2019-Generation mit offenen Armen empfangen 🙂

@Mrducky ... bedenke, dass Kurse nicht nur steigen sondern auch fallen: Halte auch für das Fallen des Kurses eine Strategie bereit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.