Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
KryptoWolf1987

XLM ohne Memo ID versendet

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Guten Abend.

Mich würde interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ich.

Ich habe XLM von einer Desktop-Wallet zu meiner Coinbase-Wallet ohne Memo ID geschickt.

Die Entwickler der Desktop-Wallet (Foxlet) sagten mir, ich soll Coinbase kontaktieren und Ihnen den Fall schildern. Angeblich gibt es die Möglichkeit eine Transaktion rückgängig zu machen.

Coinbase aber sagt, ohne Memo ID kann nichts gutgeschrieben werden.

Kennt sich da zufällig jemand aus, der mir erklären kann, was ich jetzt tun kann?

Sind die verschickten XLM jetzt verloren? 🤨

Danke und schönen Abend noch.

bearbeitet von KryptoWolf1987

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir auch passiert.

Futsch.

War halt meine eigene Dämlichkeit das nicht zu beachten obwohl es klar beschrieben war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ohne Angabe von Memo ID die Coins futsch sind, wieso wird überhaupt möglich ohne Memo ID zu verschicken?

Oder eine Warnung bei Versand ohne Memo ID, dass bei Börsen die Coins futsch sind und das nochmal manuell bestätigen, damit Versand möglich wird?

Natürlich hat man selbst schuld, dennoch ließe sich die Wahrscheinlichkeit des Verlusts, gerade für Neulinge, so verringern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na coinbase feut sich so über ein passives Einkommen - Wäre doch ein Fall für eine Sammelklage in US?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

mittlerweile bin etwas schlauer und deutlich fröhlicher.

Coinbase hat mir geholfen und meine XLM wurden gutgeschrieben.

Musste Ihnen nur beweisen, dass die gesendeten XLM von meiner Desktop-Wallet zur Coinbase-Wallet gingen und zwei kleine XLM-Beträge musste ich überweisen.

Ich bin jetzt richtig froh.

Am 10.4.2019 um 12:33 schrieb awdl:

Na coinbase feut sich so über ein passives Einkommen - Wäre doch ein Fall für eine Sammelklage in US?

Die dürfen nicht einfach so Gelder unterschlagen. Hab gelesen, dass Coinbase eine Banklizenz erhalten könnte. Die würde sich richtig ins eigene Fleisch schneiden.

Am 10.4.2019 um 10:17 schrieb coinboy:

Wenn ohne Angabe von Memo ID die Coins futsch sind, wieso wird überhaupt möglich ohne Memo ID zu verschicken?

Oder eine Warnung bei Versand ohne Memo ID, dass bei Börsen die Coins futsch sind und das nochmal manuell bestätigen, damit Versand möglich wird?

Natürlich hat man selbst schuld, dennoch ließe sich die Wahrscheinlichkeit des Verlusts, gerade für Neulinge, so verringern.

Also, mir wurde es so erklärt: Bei einer Kryptobörse, wo die Memo ID unabdingbar anzugeben ist, landet die Transaktion, wenn sie ohne Memo verschickt wird, in einen Pool mit ca. 50 Transaktionen. In meinem Fall mussten sie in diesem Pool meine Transaktion herausfinden. Hat ja geklappt.

Coinbase hat Warnhinweise, die darauf hinweisen, dass wenn man etwas von einer fremden Wallet zu Coinbase-Wallets ohne Memo ID überweist, es eventuell passieren könnte, dass man die Transaktion nicht gutgeschrieben bekommt. Ich dussel hab's beim ersten Mal nicht wahrgenommen 😣

Am 10.4.2019 um 06:49 schrieb Jokin:

Ist mir auch passiert.

Futsch.

War halt meine eigene Dämlichkeit das nicht zu beachten obwohl es klar beschrieben war.

Am 10.4.2019 um 06:26 schrieb scrat28:

Hab den gleichen Fehler gemacht. Hat keiner eine Idee?

Wenn ihr Ihnen beweisen könnt, wann die Transaktionen gemacht wurden und wieviel überwiesen wurden, dann versucht es. Ich habe nicht locker gelassen. Hab meine XLM wieder😎

Für XLM: Stellar.Expert >> Transaktionsexplorer (Damit könnt ihr eure Transaktion ausfindig machen und jedes kleinste Detail der Börse schicken, wo euch der Fehler unterlaufen ist.)

Es gibt für die anderen Kryptowährungen ebenfalls solche Explorer.

 

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.4.2019 um 18:26 schrieb KryptoWolf1987:

Hey Leute,

mittlerweile bin etwas schlauer und deutlich fröhlicher.

Coinbase hat mir geholfen und meine XLM wurden gutgeschrieben.

Musste Ihnen nur beweisen, dass die gesendeten XLM von meiner Desktop-Wallet zur Coinbase-Wallet gingen und zwei kleine XLM-Beträge musste ich überweisen.

Ich bin jetzt richtig froh.

Die dürfen nicht einfach so Gelder unterschlagen. Hab gelesen, dass Coinbase eine Banklizenz erhalten könnte. Die würde sich richtig ins eigene Fleisch schneiden.

Also, mir wurde es so erklärt: Bei einer Kryptobörse, wo die Memo ID unabdingbar anzugeben ist, landet die Transaktion, wenn sie ohne Memo verschickt wird, in einen Pool mit ca. 50 Transaktionen. In meinem Fall mussten sie in diesem Pool meine Transaktion herausfinden. Hat ja geklappt.

Coinbase hat Warnhinweise, die darauf hinweisen, dass wenn man etwas von einer fremden Wallet zu Coinbase-Wallets ohne Memo ID überweist, es eventuell passieren könnte, dass man die Transaktion nicht gutgeschrieben bekommt. Ich dussel hab's beim ersten Mal nicht wahrgenommen 😣

Wenn ihr Ihnen beweisen könnt, wann die Transaktionen gemacht wurden und wieviel überwiesen wurden, dann versucht es. Ich habe nicht locker gelassen. Hab meine XLM wieder😎

Für XLM: Stellar.Expert >> Transaktionsexplorer (Damit könnt ihr eure Transaktion ausfindig machen und jedes kleinste Detail der Börse schicken, wo euch der Fehler unterlaufen ist.)

Es gibt für die anderen Kryptowährungen ebenfalls solche 

Wie hast du coinbase kontaktiert? Mier ist jetzt das gleiche pasiert !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.