Jump to content
cloud8

Weshalb ergreift bitcoin.de keine Maßnahmen gegen Käufer, die permanent Ihre Käufe nicht bezahlen?

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Hier das Trust Level eines Käufers, der (zumindest bis gestern) seinen Kauf nicht bezahlen wollte.

Die negativen Bewertungen sind 6 bzw. 12 Monate alt.

Trotzdem gibt es keine Restriktionen für diesen Käufer, er darf nach Lust und Laune bei bitcoin.de  weiter handeln.

Das absurde daran: Nicht wenige der säumigen Käufer fühlen sich noch völlig im Recht, wenn sie nicht zahlen wollen sobald der Kurs fällt.

 

Trust-Level  
Anzahl Trades: 22
Relevante Bewertungen: 12
  1 Monat 3 Monate 6 Monate 12 Monate gesamt
Positive relevante Bewertungen: 33 %
 positiv 0 0 0 0 8
 neutral 0 0 1 1 4
 negativ 0 0 4 4 10
Positive relevante Bewertungen als Käufer: 33 %
 positiv 0 0 0 0 8
 neutral 0 0 1 1 4
 negativ 0 0 4 4 10
Positive relevante Bewertungen als Verkäufer: 0 %
 positiv 0 0 0 0 0
 neutral 0 0 0 0 0
 negativ 0 0 0 0 0

 

Trust-Level:  
Anzahl Trades: 22
Relevante Bewertungen: 12
Positive relevante Bewertungen: 33%
  1 Monat 6 Monate gesamt
 positiv 0 0 8
 neutral 0 1 4
 negativ 0 4 10
bearbeitet von cloud8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keine Sorge. Bitcoin.de sanktioniert alle säumigen Handelspartner stark. Die Sanktionen reichen von temporärem bis hin zu dauerhaftem Ausschluss von der Plattform.
  • Haha 1
  • Confused 2
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.5.2019 um 14:24 schrieb Christoph Bergmann:

Keine Sorge. Bitcoin.de sanktioniert alle säumigen Handelspartner stark. Die Sanktionen reichen von temporärem bis hin zu dauerhaftem Ausschluss von der Plattform.

Und wie genau? Ab wievielen nichtgezahlten Trades erfolgt eine Sperre und für wie lange? Wann wird dauerhaft geperrt? Wie geht Bitcoin.de mit Teilnehmern um, gegen die wegen Nichtzahlung ein Gerichtsverfahren angestrengt werden musste? Werden diese Fälle systematisch erfasst und Konsequenzen gezogen?

Davon unabhängig: kommt es mir nur so vor oder wurde hier wieder fleißig zensiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt mal ernsthaft, wenn das so weitergeht verlasse ich auch das Forum.
Wenn Namen unkenntlich/zensiert werden usw, absolut richtig. Aber einfach mal alle Posts hier löschen auch die deaskalierenden neutralen Posts von mir, dann geht das echt zu weit und ist an sich selbst schon ein Grund das Forum hier zu boykottieren. Ich verlange zu wissen welcher Mod das war, der hier ohne irgendeinen Grund Posts löscht.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb ap7fxm:

Und wie genau? Ab wievielen nichtgezahlten Trades erfolgt eine Sperre und für wie lange? Wann wird dauerhaft geperrt? Wie geht Bitcoin.de mit Teilnehmern um, gegen die wegen Nichtzahlung ein Gerichtsverfahren angestrengt werden musste? Werden diese Fälle systematisch erfasst und Konsequenzen gezogen?

Warum sollten diese Informationen öffentlich zugänglich gemacht werden?

Was nützen Dir diese Informationen?

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Das soll bitte Christoph wieder freigeben oder löschen oder was auch immer.
Es wurde hier ursprünglich ein Kommentar versteckt, weil ein persönlicher Angriff gegen Christoph gepostet wurde, etwas mit Vergewaltigung usw.

Daraufhin musste ich (aus meiner Sicht logisch) auch einen Post verstecken, der diesen noch zitiert hat ... und dann würde der Beitrag von Axiom und dir einfach so "zusammenhanglos" dastehen und andere Leser würde sich wohl fragen, was ihr meint.

Also macht bitte kein Drama draus. Wenn jemand nicht im Stande ist, normale Kritik zu äußern, dann soll er verschwinden. Und wenn Leute direkt darauf reagieren bzw. sogar zitieren, dann sorry, muss auch das weggeräumt werden.
Christoph soll entscheiden wie es mit dem User weitergeht und ob er eure Posts dann sichtbar macht (was imho keinen Sinn hat).

bearbeitet von Amsi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jokin:

Was nützen Dir diese Informationen?

Wie willst du sonst beurteilen, ob die Sanktionen 'stark' sind? Die bisherige Antwort ist nichtssagend und mit Blick auf das Beispiel in der Eingangsfrage, na sagen wir freundlich formuliert, schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ap7fxm:

Wie willst du sonst beurteilen, ob die Sanktionen 'stark' sind? 

Setz den User auf Deine Blacklist - stärkere Sanktionen kann auch bitcoin.de nicht verhängen um Dich persönlich zu schützen.

 

 

  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb Jokin:

Setz den User auf Deine Blacklist - stärkere Sanktionen kann auch bitcoin.de nicht verhängen um Dich persönlich zu schützen.

Die Antwort verfehlt die Frage. "Deine Methode" gibt allen unehrlichen Usern mehrere Freilose. Kann man machen, halte ich aber für eine schlechte Option.

 

Edit: und was ist doch gleich die abschreckende Wirkung, wenn man nirgends auf die Sanktionen / Gegenmaßnahmen hinweist?

bearbeitet von ap7fxm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ap7fxm:

 

Edit: und was ist doch gleich die abschreckende Wirkung, wenn man nirgends auf die Sanktionen / Gegenmaßnahmen hinweist?

Christoph wies am Montag auf Sanktionen hin. Siehe oben.

vor 11 Minuten schrieb ap7fxm:

Die Antwort verfehlt die Frage. "Deine Methode" gibt allen unehrlichen Usern mehrere Freilose. Kann man machen, halte ich aber für eine schlechte Option.

Ja, ok - und nun?

Was willst Du nun machen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Jokin:

Christoph wies am Montag auf Sanktionen hin. Siehe oben.

Sorry, aber er hat eine nichtssagende Antwort gegeben - um nicht zu sagen eine Blendgranate.

 

vor 16 Minuten schrieb Jokin:

Ja, ok - und nun?

Was willst Du nun machen? 

Mir würde da einiges einfallen, aber dazu muss man wissen was es schon gibt und bitcoin.de ist ja nicht sonderlich bekannt dafür User-Wünsche umzusetzen. Insofern brauchen wir meine Ideen nicht diskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, da gehen unsere Auffassungen sehr stark auseinander.

Die Aussage von Christoph finde ich präzise genug ohne Internas preiszugeben.

Und dass bitcoin.de Userwünsche umsetzt, habe ich mittlerweile mehrfach persönlich erlebt.

Auch das Kommunikationsverhalten von bitcoin.de finde ich sehr gut, es passiert viel bilateral und wenig öffentlich, daher nimmt das jeder anders wahr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Gut, um dann nochmal meinen völlig normalen Post ohne dass ich iwen zitiert hätte sinngemäß zu wiederholen:


Der von cloud8 erwähnte User wurde vermutlich temporär (einige Monate) gesperrt und hat nun seine zweite/dritte Chance. Bei nochmaligem Vergehen bin ich mir sicher, dass er für immer gesperrt wird.
Ich habe bisher nur sehr sehr wenige solcher User gesehen, woraus ich schließe, dass die Maßnahmen seitens bitcoin.de hier völlig ausreichend sind, weshalb ich eine Diskussion darüber als nicht zielführend empfinde.

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Posts eben dauerhaft gelöscht, weil sie in der Diskussion nicht hilfreich sind.

Es tut mir leid, dass manche meine Antwort, Bitcoin.de sanktioniere solche User bereits genug, als unbefriedigend empfunden haben.

Das Ding ist: Es ist keine sehr leichte Balance zwischen "zu streng" und "zu wenig streng". Und je detailreicher ich mich hier darüber äußern, desto leichter fällt es Usern, die "zu wenig streng" Seite auszunutzen. Daher sind die Antworten in dem Sinne, leider, knapp gehalten.

Ich kann hier nur noch mal sagen: Bitcoin.de hat die Fälle im Blick, in denen User die Regel des Marktplatzes ausnutzen, beobachtet dies, nimmt Beschwerden anderer User sehr ernst und ergreift die angemessen erscheinenden Maßnahmen.

  • Haha 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Ich habe die Posts eben dauerhaft gelöscht, weil sie in der Diskussion nicht hilfreich sind.

Made my day! Nach der Logik müsstest du das halbe Forum löschen - mindestens.

bearbeitet von ap7fxm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.