Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fjvbit

Östereich Video Affäre Strache Meinungen

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb Axiom0815:

Also, ich würde vorschlagen die Politik und einzelne Person-Beispiele komplett hier raus zu nehmen.
Man sollte nur Methoden und Techniken analysieren, und dann vielleicht einordnen.
Sonst hauen wir uns schnell die Köpfe hier ein.

Ah ne, die Linken wollen ja den Bitcoin verbieten, sind also logischerweise nicht hier. 🤦‍♂️
Trotzdem Politik weglassen. Zusammenhänge zur Wirtschaft wären vielleicht noch interessant. 

Axiom

Ich sehe Altersarmut, Aufstocker und Lohndumping in Deutschland. Die Schere geht in den meisten Ländern auf, die Gelbwesten demonstrieren ja nicht aus langeweile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten schrieb Eagle:

Das Geld ich brauch etwas mehr für den lebenstandard.

Dann hau rein und tu was. Und verschwende Deine Zeit nicht in so "abseitigen" Foren wie dem CoinForum ;)

bearbeitet von IT-Genosse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Eagle:

Ich sehe Altersarmut, Aufstocker und Lohndumping in Deutschland. Die Schere geht in den meisten Ländern auf, die Gelbwesten demonstrieren ja nicht aus langeweile.

Na was meinst Du, was die Leute meinen, wenn sie vom Crash reden. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb IT-Genosse:

Dann hau rein und tu was. Und verschwende Deine Zeit nicht in so "abseitigen" Foren wie dem CoinForum ;)

Tu ich, ich will eure Zeit nicht verschwenden in abseitigen Foren nur es geht nicht mehr um Österreich alleine, es geht längst um die ganze EU.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zum Thema:

Ungeachtet dessen, wie das Video zustande kam, dass was das Video aufzeigt, ist schon etwas verstörend. Dass es so etwas gibt und ich wette in Deutschland mindestens genau so wie in Österreich, zeigt schon ein ziemlich schiefes Bild unserer Gesellschaft. Ein Volksvetreter, der bereit ist heimische Betriebe und Arbeitsplätze zu gefährden und irgendwelche russischen Firmen dann zu bevorzugen. Der Medienlandschaften verändern will (was die FPÖ seit Jahren versucht, durch die Abschaffung der GIS in Österreich) und dann auch die größte Zeitung in Österreich unterwandern möchte... Es zeigt eine Freunderlwirtschaft, wie man sie sich nur ausmalen kann, während sie Politik gegen Arme und Schwache fahren. 

Und dann, obwohl das nun Zutage kommt, hört man immer noch reichlich Menschen, die sich mehr um deren Privatssphäre kümmern, als um das, was der Strache und Gudenus da tun wollten. Der Koalitionspartner, die ÖVP, hat sich wissentlich genau diese Leute mit ins Boot genommen, um die SPÖ auszubooten... Der Kurz ist alles andere als ein Staatsmann, oder ein feiner Herr. Er hoffiert, wie in Deutschland viele, die reichen und vertritt Interessen der Industrie und anderer Firmen.

Die Kronenzeitung war bisher stark FPÖ, nah. Nach disem Eklat und nachdem der Immobilienmillardär Benko (der Freund von Kurz ist) sich nun anstelle der Russen bei denen eingekauft hat, kommt diese Sache raus und die Krone zerfetzt die FPÖ...

Klar ist das, was Strache und co gemacht haben, eine Schande, aber das war absehbar. Das Perfide ist, wann das nun rausgekommen ist und wer nun offensichtlich vom Zeitpunkt profitiert. Sie sind auf etwas reingefallen, dass wohl nur Politikanfängern passiert...

Die anderen großen Parteien betreiben doch sowas schon seit je her... Gab doch genug Affären in Österreich, rund um Privatisierungen, um Banken und co.

Es ist traurig wozu das verkommen ist. Und in Deutschland läuft das doch um nichts besser und sicher sogar in noch größerem Stil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Strache hatte einfach das Pech das er auf der Bühne noch unerfahren ist, er hat persönlich, selbst, mit denen gesprochen.

Den Grünen oder sonstigen wäre das so nicht passiert, die haben dafür Sekretäre, Geschäftsführer usw. die man anschliessend hängen kann. Es glaubt ja nicht wirklich jemand das andere Parteinen das nicht machen würden. Das nennt man Lobbyarbeit, manchmal mehr, manchmal weniger Erfolgreich.

Der Zeitpunkt jetzt vor der Europawahl ist eher der Punkt der wichtig ist. Warum sonst sollte man das denn genau jetzt hervorholen. Das entspricht aber genau dem Schema wie es die viel weiter Links-Orientierten Parteien schon immer machen. Rote-Socken-Kampf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb battlecore:

Strache hatte einfach das Pech das er auf der Bühne noch unerfahren ist, er hat persönlich, selbst, mit denen gesprochen.

Den Grünen oder sonstigen wäre das so nicht passiert, die haben dafür Sekretäre, Geschäftsführer usw. die man anschliessend hängen kann. Es glaubt ja nicht wirklich jemand das andere Parteinen das nicht machen würden. Das nennt man Lobbyarbeit, manchmal mehr, manchmal weniger Erfolgreich.

Der Zeitpunkt jetzt vor der Europawahl ist eher der Punkt der wichtig ist. Warum sonst sollte man das denn genau jetzt hervorholen. Das entspricht aber genau dem Schema wie es die viel weiter Links-Orientierten Parteien schon immer machen. Rote-Socken-Kampf.

vollkommen egal, ob die links oder rechts sind. Diese Sache an sich, dass Leute sowas mit uns tun und wir einfach nur zuschauen und mittlerweile relativ emotionslos sagen können: "tja, machen eh alle." ist schon hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb PabloPecas:

Böhmermann hat das doch aufgegleist oder?

Wer dahinter steckt, ist noch unbekannt.

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass unsere Medien das veranstaltet haben...

Das wäre eine krasse Einmischung in Richtung Österreich und strafrechtlich sehr bedenklich.

Zugeben wird das freiwillig wohl niemand...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb fjvbit:

Wer dahinter steckt, ist noch unbekannt.

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass unsere Medien das veranstaltet haben...

Das wäre eine krasse Einmischung in Richtung Österreich und strafrechtlich sehr bedenklich.

Zugeben wird das freiwillig wohl niemand...

Ich sehe dies auch mit gemischten Gefühlen, aber so ein Politiker ist schlicht untragbar und daher ok, dass es an die Öffentlichkeit kommt. (das wie ist aber bedenklich, wenn es die Medien waren)

 

"Böhmermann hatte bereits im April bei der Verleihung des österreichischen TV-Preises Romy in einer Video-Botschaft Andeutungen zu dem Fall gemacht. Den Preis könne er nicht persönlich abholen, weil er „gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza rumhänge“, hatte Böhmermann gesagt."

und jetzt gibts ja noch einen Countdown: www.dotheyknowitseurope.eu

 

Ich traue sowieso keinem Politiker, habe meine grosse Mühe mit denen.

bearbeitet von PabloPecas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

Also, ich würde vorschlagen die Politik und einzelne Person-Beispiele komplett hier raus zu nehmen.
Man sollte nur Methoden und Techniken analysieren, und dann vielleicht einordnen.
Sonst hauen wir uns schnell die Köpfe hier ein.

Ah ne, die Linken wollen ja den Bitcoin verbieten, sind also logischerweise nicht hier. 🤦‍♂️
Trotzdem Politik weglassen. Zusammenhänge zur Wirtschaft wären vielleicht noch interessant. 

Axiom

Das finde ich auch, das hat hier wirklich nichts verloren. Ich denke, wir sollten die Politiker Beispiele des jahrelangen Insuchtsprogramm der Östereicher weglassen. Der Typ war einfach nur bescheuert, der hörte ja gar nicht mehr auf, in den Raum zu schreien, wir bescheuert der war. Und genau da hat Axoim vollkommen recht, das passt nicht ins Forum.

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Adriana Monk:

Das finde ich auch, das hat hier wirklich nichts verloren. Ich denke, wir sollten die Politiker Beispiele des jahrelangen Insuchtsprogramm der Östereicher weglassen. Der Typ war einfach nur bescheuert, der hörte ja gar nicht mehr auf, in den Raum zu schreien, wir bescheuert der war. Und genau da hat Axoim vollkommen recht, das passt nicht ins Forum.

AM

und wieso darf hier nicht drüber diskutiert werden? Es ist ja genau im Offtopic Thread erstellt worden. Oder ist es weider so Offtopic, dass es in den Prognosethread gehört? :)

Ich finde es gerade gut, dass die Leute dadurch zu Diskussionen angeregt werden. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Also alles was ich den (stark zusammengeschnittenen, und aus dem Kontext gerissenen) Videoausschnitten entnehmen konnte war ein herumprahlen vor einer Nutte. Nur weil er unter Alkohol- (und Koks Einfluss? >>na, und<<) in seinem Urlaub den "Checker" raushängen lässt heißt das noch lange nicht, dass er es auch durchgezogen hätte. 

Aufgrund der Kleidung der Anwesenden und der fast schon intimen Atmosphäre in dieser Villa erkennt man doch deutlich, dass dies keine Amtshandlung war. Zumal er zum Zeitpunkt der Filmaufnahmen gar keine Macht hatte um irgendjemanden etwas anzubieten! 

Diese Falle wurde meiner Meinung von vereinten Kräften der Linken aus ganz Europa gestellt und finanziert, um den Strache als Person und somit die FPÖ zu vernichten. Kann doch nicht sein, dass eine rechte Partei was zu melden hat? Man erinnere sich um den Skandal als der Hofer beinahe Präsident wurde. Mann das war ein Aufschrei in Europa. 

Es tut mir leid um den Strache und die FPÖ, denn meiner Meinung braucht es in Österreich, und vermutlich auch anderen Ländern, den Einfluss dieser Kraft um wieder etwas mehr auf die richtige Bahn zu kommen. 

 

Mfg

bearbeitet von Mentor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Mentor:

Also alles was ich den (stark zusammengeschnittenen, und aus dem Kontext gerissenen) Videoausschnitten entnehmen konnte war ein herumprahlen vor einer Nutte. Nur weil er unter Alkohol- (und Koks Einfluss? >>na, und<<) in seinem Urlaub den "Checker" raushängen lässt heißt das noch lange nicht, dass er es auch durchgezogen hätte. 

Aufgrund der Kleidung der Anwesenden und der fast schon intimen Atmosphäre in dieser Villa erkennt man doch deutlich, dass dies keine Amtshandlung war. Zumal er zum Zeitpunkt der Filmaufnahmen gar keine Macht hatte um irgendjemanden etwas anzubieten! 

Diese Falle wurde meiner Meinung von vereinten Kräften der Linken aus ganz Europa gestellt und finanziert, um den Strache als Person und somit die FPÖ zu vernichten. Kann doch nicht sein, dass eine rechte Partei was zu melden hat? Man erinnere sich um den Skandal als der Hofer beinahe Präsident wurde. Mann das war ein Aufschrei in Europa. 

Es tut mir leid um den Strache und die FPÖ, denn meiner Meinung braucht es in Österreich, und vermutlich auch anderen Ländern, den Einfluss dieser Kraft um wieder etwas mehr auf die richtige Bahn zu kommen. 

 

Mfg

Ich denke, Du liegst hier völlig falsch. Das ganze waren nicht die Linken, das war eine Falle der Illuminati, gesteuert von den Herrschern des Planet X.  Was mir noch an Deiner Aussage zum Thema "was Österreich und anderen Ländern fehlt" ist die Aussage, dass der Östereichische Gefreite aus "Neu Berlin" (Neuschwabenland) bald wiederkommen soll.  Dann sind die wieder alle beisammen. 

Ich möchte gern mal wissen, was ihr Euch in Österreich so reinschmeisst, das Zeug will ich auch haben. Das muss einem sowas von das Gehirn wegfetzen, geil.

AM

bearbeitet von Adriana Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Adriana Monk:

Ich denke, Du liegst hier völlig falsch. Das ganze waren nicht die Linken, das war eine Falle der Illuminati, gesteuert von den Herrschern des Planet X.  Was mir noch an Deiner Aussage zum Thema "was Österreich und anderen Ländern fehlt" ist die Aussage, dass der Östereichische Gefreite aus "Neu Berlin" (Neuschwabenland) bald wiederkommen soll.  Dann sind die wieder alle beisammen. 

Ich möchte gern mal wissen, was ihr Euch in Österreich so reinschmeisst, das Zeug will ich auch haben. Das muss einem sowas von das Gehirn wegfetzen, geil.

AM

 

Sei jetzt nicht kindisch. Willst du mir jetzt erzählen es gibt solche Allianzen nicht?

Dann google doch mal ein wenig. Die gibt es nämlich sehr Wohl. Auf allen Seiten, ist ja kein Geheimnis.

 

bearbeitet von Mentor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Mentor:

 

Sei jetzt nicht kindisch. Willst du mir jetzt erzählen es gibt solche Allianzen nicht?

Dann google doch mal ein wenig. Die gibt es nämlich sehr Wohl. Auf allen Seiten, ist ja kein Geheimnis.

 

Ja, ich denke, Du hast vollkommen recht. Die Illuminaten regieren die Welt und ja es gibt sie, die Leben in Neu-Berlin auf Neuschwabenland.

Es tut mir leid um den Strache und die FPÖ, denn meiner Meinung braucht es in Österreich, und vermutlich auch anderen Ländern, den Einfluss dieser Kraft um wieder etwas mehr auf die richtige Bahn zu kommen. 

Ja, solche Kräfte brauchen wir wirklich. Genau wie die Rückkehr des Österreichischen Gefreiten ...

AM

P.S. ... und ich schnüffel noch nicht mal an Kleber.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles Klar! Den Rest denk ich mir. 

Schönen Abend noch... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Minute schrieb Mentor:

Alles Klar! Den Rest denk ich mir. 

Schönen Abend noch... 

Ja, besser so, mein nächster Post wäre dann auch ziemlich direkt geworden.

AM

bearbeitet von Adriana Monk
  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://derstandard.at/jetzt/livebericht/2000103512365/1000156261/tag-fuenf-der-regierungskrise-wie-es-nach-dem-abzug-der

 

Zusammenfassung:

- Innenminister Herbert Kickl wurde entlassen
- Norbert Hofer, Mario Kunasek, Beate Hartinger-Klein und Heinz-Christian Strache haben um ihre Entlassung gebeten, VdB kam dem Wunsch nach
- Karin Kneissl (von der FPÖ nominiert) möchte gerne Außenministerin bleiben und bleibt es auch.

- Kurz und Van der Bellen haben sich darauf verständigt, dass Spitzenbeamte oder ehemalige Spitzenbeamte die von den FPÖ-Ministern hinterlassenen Lücken zu füllen.

- Kurz macht Van der Bellen noch heute Abend Vorschläge für die Übergangsminister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Eagle:

https://derstandard.at/jetzt/livebericht/2000103512365/1000156261/tag-fuenf-der-regierungskrise-wie-es-nach-dem-abzug-der

 

Zusammenfassung:

- Innenminister Herbert Kickl wurde entlassen
- Norbert Hofer, Mario Kunasek, Beate Hartinger-Klein und Heinz-Christian Strache haben um ihre Entlassung gebeten, VdB kam dem Wunsch nach
- Karin Kneissl (von der FPÖ nominiert) möchte gerne Außenministerin bleiben und bleibt es auch.

- Kurz und Van der Bellen haben sich darauf verständigt, dass Spitzenbeamte oder ehemalige Spitzenbeamte die von den FPÖ-Ministern hinterlassenen Lücken zu füllen.

- Kurz macht Van der Bellen noch heute Abend Vorschläge für die Übergangsminister

Na das wird aber richtig gut wen der Grüne was vorschlägt...

Vor der Wahl hat er im Duell noch deutlich gesagt das er keine Wahl anerkennen wird als die der Sozialisten und das er jedes andere Ergebnis ablehnt.

Da gab es keinen Aufruhr in der Presse, hat er doch direkt gesagt das er eine Demokratische Wahl nicht anerkennen wird wenn nicht die Sozis die Regierung bilden. Wirklich komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil hier oft gefragt wurde warum gerade jetzt, soll man so etwas überhaupt veröffentlichen - hier erklärt sich zumindest eine der beiden veröffentlichenden Redaktionen. Ich kann die genannten Gründe nachvollziehen.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Gärtner:

Weil hier oft gefragt wurde warum gerade jetzt, soll man so etwas überhaupt veröffentlichen - hier erklärt sich zumindest eine der beiden veröffentlichenden Redaktionen. Ich kann die genannten Gründe nachvollziehen.

Also 6 Kameras. Damit dürfte klar sein, dass es mit gut vorbereitet war.

Ich sagte ja schon, in der politischen Landschaft in Österreich kenne ich mich nicht aus. Was ich aber hier im Thread gelesen habe, hatte das Opfer beim filmen noch nicht das Regierungsamt inne. Man sollte also trennen. Person von öffentlichem Interesse, weil politische Ämter und Privatperson ohne dies. 

Die Aufnahmen erfolgten also nicht als "Person des öffentlichen Interesse" und sind somit eine Sauerei. Ich lehne solche Methoden ab, wenn es nicht um schwere Verbrechensaufklärung geht. Zumal es ja nur Schnipsel sind, die uns Spiegel und Co hinwirft. Sowas ist immer im ganzen Zusammenhang zu sehen.

Zu Spiegel sag ich nur Kachelmann. Objektivität oder reißerische Schlagzeilen kann man hier sehr gut nachvollziehen.

Bei "solchen Journalisten" sollte man seit Snowden wissen, dass sie mit den Geheimdiensten kungeln. (mehr dazu siehe Gekaufte Journalistenª) Heißt, es wurde da zumindest abgesegnet.

Was ich so hier raushöre, ist das Opfer "wohl eine besondere Person" und somit wird das von den einen oder anderen wohlwollend zur Kenntnis genommen.
Aber wenn uns was an der Demokratie liegt und wir nicht komplett in den Überwachungsstaat abdriften wollen, kann man sowas nur verurteilen und diese Methoden nicht gesellschaftsfähig machen.
Ich weis, dass dies so manche zwielichtige Person gerne so hätte. Vor dem Gesetz müssen alle gleich sein. 

Das ist meine Grundüberzeugung und ich weiß, sie ist nicht bedeutend. Je nachdem wie es das Groh sehen wird, werden wir dort oder dort in der Zukunft landen.
Wie weit wir hier schon sind, zeigt uns das Video. 🤨

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Axiom0815:

Also 6 Kameras. Damit dürfte klar sein, dass es mit gut vorbereitet war.

Ich sagte ja schon, in der politischen Landschaft in Österreich kenne ich mich nicht aus. Was ich aber hier im Thread gelesen habe, hatte das Opfer beim filmen noch nicht das Regierungsamt inne. Man sollte also trennen. Person von öffentlichem Interesse, weil politische Ämter und Privatperson ohne dies. 

Die Aufnahmen erfolgten also nicht als "Person des öffentlichen Interesse" und somit eine Sauerei. Ich lehne solche Methoden ab, wenn es nicht um schwere Verbrechensaufklärung geht. Zumal es ja nur Schniepps sind, die uns Spiegel und Co hinwirft. Sowas ist immer im ganzen Zusammenhang zu sehen.

Zu Spiegel sag ich nur Kachelmann. Objektivität oder reißerische Schlagzeilen kann man hier sehr gut nachvollziehen.

Bei "solchen Journalisten" sollte man seit Snowden wissen, dass sie mit den Geheimdiensten kungeln. (mehr dazu siehe Gekaufte Journalistenª) Heißt, es wurde da zumindest abgesegnet.

Was ich so hier raushöre, ist das Opfer "wohl eine besondere Person" und somit wird das von den einen oder anderen wohlwollend zur Kenntnis genommen.
Aber wenn uns was an der Demokratie liegt und wir nicht komplett in den Überwachungsstaat abdriften wollen, kann man sowas nur verurteilen und diese Methoden nicht gesellschaftsfähig machen.
Ich weis, dass dies so manche zwielichtige Person gerne so hätte. Vor dem Gesetz müssen alle gleich sein. 

Das ist meine Grundüberzeugung und ich weiß, sie ist nicht bedeutend. Je nachdem wie es das Groh sehen wird, werden wir dort oder dort in der Zukunft landen.
Wie weit wir hier schon sind, zeigt uns das Video. 🤨

Axiom

Die Methoden kann man sicher hinterfragen, aber die Worte hat er doch trotzdem gesagt oder ? Das zeigt uns doch, welch Geistes Kind der ist ...

AM

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten schrieb Adriana Monk:

Die Methoden kann man sicher hinterfragen, aber die Worte hat er doch trotzdem gesagt oder ? Das zeigt uns doch, welch Geistes Kind der ist ...

AM

 

Vielleicht war das auch leeres Gewäsch um die "Dame" zu beeindrucken, wer weiß das?
Es ist entscheidend, was auch gemacht wird / gesagt wird in einem entsprechenden Amt. Auch war das hier alles ganz privat...

Für mich ist da hauptsächlich jemand mächtig verarscht worden. Das er später in ein Regierungsamt gekommen ist, das spielt für mich auch keine Rolle...

Das sind für mich Stasi / Geheimdienstmethoden bei normalen Bürgern (zu dem Zeitpunkt).

so etwas geht gar nicht und das gehört verflogt und mit aller Härte bestraft, IMHO...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.