Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fjvbit

Östereich Video Affäre Strache Meinungen

Empfohlene Beiträge

War natürlich nicht grundsätzlich gemeint.
Aber meinst du nicht, hier ist der Begriff "Informant" irgendwie falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Amsi:

War natürlich nicht grundsätzlich gemeint.
Aber meinst du nicht, hier ist der Begriff "Informant" irgendwie falsch?

Um das zu beurteilen sollte man erst mal wissen aus welcher Quelle es kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb shaker071:

Um das zu beurteilen sollte man erst mal wissen aus welcher Quelle es kommt.

Kannst du das näher erläutern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der "Informant" im journalistischen Bereich ist durch die Pressefreiheit gedeckt.

War es investigativer journalismus?Dann wäre das rechtlich wohl abgedeckt.

Oder wurde es ursprünglich gedreht um Strache damit zu erpressen?Dann würde die Sache schon ganz anderst aussehen.

Dann stehen auch noch irgendwelche Geheimdienste bis hin zu einem "Gedichteschreiber" vom öffentlichen rechtlichen zur Debatte.

Das wird wohl erst mal geklärt werden müssen um einzustufen wie die Rechtslage ausschaut.

 

 

 

 

bearbeitet von shaker071

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss gestehen, ich befasse mich sonst nicht allzu viel mit direkter Politik - also ich schaue mir selten irgendwelche Interviews oder Pressekonferenzen an.
Bedingt durch diese Geschichte schaue ich die letzten Tage halt mehr und dabei fällt mir wieder einmal auf, wie die Personen wie zB (Vize)Kanzler oder Bundespräsident vor der Kamera lediglich die Texte ablesen, welche die Redenschreiber für sie perfekt vorbereitet haben.

Wieso können diese Personen nicht einfach frei von sich aus reden? Aus Angst etwas falsches zu sagen? Wenn man wirklich für die Sache sprechen würde und man es so meinen würde, wie es richtig wäre, dann könnte man das auch. Ich glaube die meisten Menschen da draussen würden das "erkennen" und auch kein Problem damit haben (ganz im Gegenteil) wenn ein Politiker frei redet und vl. auch mal kurz nach dem richtigen Wort suchen muss oder sich "verspricht".

Ansonsten kann ich persönlich es nicht sooo ernst nehmen, wenn ein Strache sich bei seiner Frau entschuldigt und diese Entschuldigung aber ablesen muss.
Oder ein Bundespräsident trauernde Worte über den Tod von Niki Lauda verliert, aber diese paar Worte nicht schafft ohne ständig auf seine Notizen zu glotzen.
Das sind nur zwei kleine Beispiele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Amsi:


Wieso können diese Personen nicht einfach frei von sich aus reden? Aus Angst etwas falsches zu sagen?

Weil das eine Gabe ist, die man hat oder nicht. Gute Rhetoriker waren meiner Meinung nach: Strauß, Wehner, Gysi. (oder sind: Gysi lebt ja noch).

Rainer

bearbeitet von Aktienspekulaant
tipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da hast du aber auch freie Auswahl.

Ein Politiker der sich seit Jahrzehnten in verschiedenen Sesseln breitmacht wird nen Teufel tun und frei reden so wie er denkt, denn er will ja weiterhin in diesen Sesseln sitzen. Deswegen schicken die auch lieber jemand anderes vor der eine Lage sondiert und freiwillig gezwungen entscheidet. Von so einem Politiker wird man nie die Wahrheit hören.

Ein Politiker der noch nicht in vielen Sesseln sitzt redet freier und eher mal so wie er denkt. Da bekommt man eher mal was wahrs zu hören, nämlich die Wahrheit darüber wie sie wohl wirklich ticken. Oder hat man jemals einen Kanzler oder Präsidenten gehört der alles Kommunistizieren will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Gärtner:

Bis auf den obigen (Teil)satz stimme ich dir voll und ganz zu. Ich hoffe ganz und gar nicht das der Schutz eines Informanten hier in Deutschland ein Witz ist. Sonst werde ich der Presse gar nichts mehr sagen :D

Wenn Du was zu Journalisten und Informanten ernsthaft wissen willst, empfehle ich Dir das Buch Gekaufte Journalistenª zulesen. Es könnte gefährlich werden, wenn Du "blauäugig" denkst was über jeden x-beliebigen Journalisten zu veröffentlichen. Du musst ganz genau nach den Guten suchen!

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Ja, das war schon krass...
Aber war es auch realistisch? Ich kann es nicht beurteilen, wie realistisch es ist die wichtigste Zeitung aus Österreich zu kaufen von einer Oligarchen Nichte?

Wie realistisch wäre es, wenn etwas ähnliches hier passiert und jemand schlägt vor die Bildzeitung zu kaufen?

Wie gesagt, vielleicht alles nur Gequatsche unter Alkohol um die "Dame" zu beeindrucken...

... hieß es nicht: im Zweifel für den Angeklagten?

Aber das der Mann nach der Aktion nicht mehr haltbar ist, das habe ich von Anfang geschrieben...

Aber die Methoden, das geht gar nicht und ich wiederhole mich da: sind hochgradig kriminell...

Ja, ich merke, es funktioniert. Da wird "der Meute" was hin geworfen und es wird wild drauf los gegangen.

Merkt den wirklich keiner, dass hier was "installiert wird" was uns in den demokratischen Grundrechten erschüttert?
Ich sags jetzt mal ganz offen: "Sch****" egal, was auf den Video ist. Das ist nur Mittel zum Zweck und scheint zu wirken.

Als Flintenu*** die Internetzensur über Sperren von Kinderpornoseiten einführen wollte, war es doch auch durchsichtig und keiner hat über Kinderpornos diskutiert.

Nun dasselbe in Grün, paar bewegte Bilder und das passende Thema und die Leute springen drauf an.

Also mein herzlichen Glückwunsch an die Macher. Die Wirkung ist hervorragend!
Da wir heute Wissen, dass wir bewegte Bilder mit Ton (Video) komplett per Computer 
bearbeiten/erzeugen können, ist der weiteren breiten Anwendung nun Tür und Tor geöffnet. 🤦‍♂️

Aber wie sagte Carl J. Burckhardt:

„Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."

Axiom


 

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Adriana Monk
Ja, du magst durchaus Recht haben - es ist nur einfach traurig, dass es so sein muss.
Es wird zum Großteil nur drauf geachtet WIE man etwas sagt, anstatt WAS man sagt oder sagen will.

Das fängt schon beim Gendern an - das ist einfach so ein Beispiel, dass man nur darauf achtet WIE man etwas sagt und sich total zum Affen macht und ich bin der letzte der Frauen ihre Rechte unterordnen will oder so.
Wenn jemand Kinderinnen und Kinder sagt, dann kann ich diese Person nicht ernst nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit KinderInnen und Kinder liegst du bereits falsch, man sagt heute "kleine Menschen". Darüber wurde ich auch mal streng aufgeklärt so beim einkaufen von ner Ollen die ich gar nicht kannte. Wobei auch das bestimmt schon kritisch ist, denn es diskriminiert ja bestimmt Menschen die klein sind obwohl sie keine Kinder mehr sind.

Für mich ist die Geschichte mit Strache einfach nur gutes Timing und eine Posse die von Seiten eingefädelt wurde die davon profitieren. Wieso gibt es solche Sachen nicht von linken Politikern mit ihren Sozialismus- Kommunismus-Vorstellungen? Die restlichen Parteien Österreichs sind mit Sicherheit nicht besser als ein Strache und mit sicherheit nicht anders als ihre Deutschen Genossen.

Das sich da spontan eine jubelnde Menge zum bereitwilligen filmen findet ist weit weniger verwunderlich als die Tatsache das es eben den Strache getroffen hat. Denn es hätte ein beliebiger Politiker sein können wenn man denn glaubt das dies alles vollkommen unpolitisch motiviert sei. Oder gibt es etwa vom Präsidenten auch Videos? Wer weiß.

Ebenso staune ich nicht das ausgerechnet Deutsche Medien das veröffentlichen. Obwohl sie es den Österreichischen Medien hätten vorbehalten sollen. Aber wie so oft, es wird ständig versucht ausländische Politik zu "gestalten". Man hat eben noch nicht geschnallt das wir von Deutschland aus auch keinen Trump, Orban oder sonstwen aus dem Amt fegen können. Anekdote: Als 2018 ein Wirbelsturm über die Küsten der USA fegte wurde in deutschen Sendungen ständig gefragt wieso Trump denn nun nicht zurücktritt, immerhin sie das doch ein großer Wirbelsturm der da auf die Küsten zukäme.  Soviel dazu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Offensichtlich hatte Strache selbst genug Material - sogar gegen seine späteren Koalitionspartner - gesammelt, wie er in dem Video selbst erzählt. Und er war kein normaler Bürger, sondern bereits viele Jahre eine Person der Öffentlichkeit. 

Und natürlich war die Aktion gut vorbereitet, egal ob 1 Kamera oder 6. Hätte sich aber auch rausstellen können, dass Strache ein guter Mensch ist, der wirklich was für die Menschen tut. Das Ergebnis war aber, dass er wahrscheinlich sogar seine Großmutter für die eigene Macht verkaufen würde. Tja, Pech gehabt...

  • Love it 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zur Info:

vor 8 Minuten schrieb Skogen:

Thema Österreich Skandal bei Lanz und dieser kurzer Abschnitt ist mMn interessant

Bitcoin

Also ich hab da Interesse wenn korrupter Politiker sich Szenarien ausmalen die wir hier ja auch sehen :D
Genau das müsst ihr sogar zeigen! Bitte mehr Werbung für den BTC!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.5.2019 um 10:18 schrieb Eagle:

Naja auf Merkel ist man glaub ich nichtmal im Kongo neidisch, aber Deutschland ist eine Demokratie, zeig mir was du wählst und ich sag dir was du bist.

Das siehst du falsch. Ich bin sehr viel im Ausland und die Meinung über Merkel ist dort eine ganz andere als in Deutschland. 

  • Thanks 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb fjvbit:

Vielleicht war das auch leeres Gewäsch um die "Dame" zu beeindrucken, wer weiß das?
Es ist entscheidend, was auch gemacht wird / gesagt wird in einem entsprechenden Amt. Auch war das hier alles ganz privat...

Für mich ist da hauptsächlich jemand mächtig verarscht worden. Das er später in ein Regierungsamt gekommen ist, das spielt für mich auch keine Rolle...

Das sind für mich Stasi / Geheimdienstmethoden bei normalen Bürgern (zu dem Zeitpunkt).

so etwas geht gar nicht und das gehört verflogt und mit aller Härte bestraft, IMHO...

Wenn er das nur gesagt hat, um die Frau zu beeindrucken gehört er als Politiker sowieso abgesetzt.  Da er nicht mehr glaubwürdig wäre ( Leere Versprechungen machen zwar viele Politiker ich weiss)

Wenn er es gesagt hat, weil er es auch durchsetzen wollte, gehört er als Politiker ebenfalls abgesetzt. 

Und ja, ich mache einen grossen Unterschied ob so eine Aussage von einem "Ottonormalbürger" kommt oder von einer Person die einen Teil der Öffentlichkeit vertritt. Einer Person in der Öffentlichkeit sollte sehr bewusst sein, was solche Aussagen bedeuten und das nicht einfach mal ein bisschen Gelaber ist.

Und ich bin wirklich froh, dass dies an die Öffentlichkeit kommt und wäre höchst erfreut, wenn dies auch anderen Politikern (egal links/rechts/mitte) so widerfährt. Wer als Politiker so einen Mist rauslässt (egal ob er es schlussendlich durchsetzt) gehört bestraft. Ich finde nicht, dass er verarscht worden ist. Irgendwie muss ja durchgesickert sein, dass er für so was zu haben ist. Wieso? Hat er schon einmal was ähnliches gemacht? Ich denke nicht, dass die Leute die dieses Interview eingefädelt haben einfach so auf Strache aufmerksam wurden und denken, denn legen wir jetzt rein.

 

Es heisst ja nicht umsonst, die Medien sind die 4te Macht. Politiker nutzen die zu oft zur Stimmungsmache (vorallem rechts). Jetzt hats halt mal n Boomeran gegeben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etliche anläufe hats vielleicht gar nicht gebraucht, die haben ja 6 Stunden gebraucht um auf ein paar Minuten verwertbares zu kommen.

MICH würde viel mehr interessieren was dort sonst noch offenbar wurde, über die anderen Parteien, Funktionäre, Geschäftsleute usw. Strache erwähnte ja einige Namen, da war vielleicht noch mehr was man nur nicht zeigen will weil es dann in eine andere Richtung ginge.

Da die Medien aber auf der hohen Kanzel sitzen können sie selbst entscheiden was wir wissen wollen und was nicht. Also teilen sie uns nur das mit was wir wissen SOLLEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da die Sache ja in Österreich und nicht in Deutschland war, muss man es jetzt eben versuchen auf die AfD umzubiegen, klappt nicht so recht. Wobei der Tagesspiegel nu nicht ein Ausbund an Weisheit usw...naja

Aber ich schätze H.Patzold, gibt nicht mehr viele die nicht pauschal mit dem Strom schwimmen und alles abnicken. Zu den wenigen zähle ich auch G.Mascolo vom Rechercheverbund NDR etc.,

https://www.tagesspiegel.de/politik/politologe-patzelt-zum-fpoe-skandal-da-ging-es-ganz-klar-um-kriminelle-gedankenspiele/24359022.html?utm_source=pocket-newtab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Produktionskosten 300 000 Euro bis 600 000 Euro.

VK Kosten 1,5 Mio Euro - 5 Mio Euro...

 

edit

das "Invest" scheint sich für die Macher kaum gelohnt zu haben :ph34r:

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde sagen, Ziel dieses Videos wurde erreicht! 

Aber in der Bevölkerung ist Er wohl gut angesehen, mal sehen ob er dann trotzdem im September direkt wiedergewählt wird. Aber für mich war das der eigentliche Grund dieses Video zu veröffentlichen und wenn man sieht,  wie die bei der Abstimmung gegen Ihn gewettert haben, kann ich mir sogar vorstellen, daß es aus den eigenen Regierungskreisen kommt.

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Stefan129:

Würde sagen, Ziel dieses Videos wurde erreicht! 

Echt?

"Strache erringt Sitz im Europaparlament"

https://www.faz.net/aktuell/politik/europawahl/fpoe-politiker-strache-erringt-sitz-im-europaparlament-16209262.html

... wenn Strache den Sitz tatsächlich annimmt, dann birgt das mächtigen Zündstoff.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jokin:

Echt?

"Strache erringt Sitz im Europaparlament"

https://www.faz.net/aktuell/politik/europawahl/fpoe-politiker-strache-erringt-sitz-im-europaparlament-16209262.html

... wenn Strache den Sitz tatsächlich annimmt, dann birgt das mächtigen Zündstoff.

 

OK, da bin Ich wohl nicht auf dem laufenden. Danke! Aber beim eigentlichen Ziel bleib Ich, Kurz war das Ziel, Strache wurde dankend mit in den Abgrund gezogen. 

Wenn aber trotzdem so viele Ihm die Stimme gaben, denke Ich wird Kurz auch ohne große Probleme im September direkt wiedergewählt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Stefan129:

Wenn aber trotzdem so viele Ihm die Stimme gaben, denke Ich wird Kurz auch ohne große Probleme im September direkt wiedergewählt

Das wäre der Super-GAU für die Demokratie in Österreich.

Das Volk wählt jemanden, der von Vertretern des Volkes rausgeschmissen wird, der vom Volk erneut gewählt wird :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Jokin:

Das wäre der Super-GAU für die Demokratie in Österreich.

Das Volk wählt jemanden, der von Vertretern des Volkes rausgeschmissen wird, der vom Volk erneut gewählt wird :D

 

Wohl wahr!! Aber der Kollege den seinen Job Ich geerbt habe (hier bei uns im Büro) ist Österreicher und wir sehen uns öfters nach der Arbeit bei gemeinsamen Biergarten besuchen mit Kollegen. Er sagt jedenfalls immer das der Kurz in der Bevölkerung recht hohes ansehen genießt und man nichts gegen Ihn hat, bzw man gerne Ihn weiter da oben sehen würde, Er geht jedenfalls von einer direkten Wiederwahl aus. Passt auch zu Umfragen wo wohl gerade mal 4% die Schuld bei Kurz direkt suchen. Er ist halt doch recht Populär in der Alpenrepublik. Glaub sogar er wird mit großem Abstand wiedergewählt an die 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Schweizer Geheimdienstchef J.-P. Gaudin geht laut NZZ davon aus, dass das Ibiza-Video von einem Geheimdienst erstellt wurde: https://www.nzz.ch/schweiz/das-sind-die-neun-groessten-gefahren-fuer-die-schweiz-ld.1483571

Auszug:

Dem «Dreh» gingen offenbar wochenlange Vorbereitungen voraus, um Strache und einen Parteikollegen in die Falle zu locken. Die Aufnahmen stammen von mehreren Kameras, die im Ferienhaus verteilt waren. Dieses professionelle, aufwendige und teure Vorgehen liess von Anfang an die Vermutung aufkommen, dass ein Geheimdienst dahinter stecken könnte. Mit Jean-Philippe Gaudin hat sich jetzt erstmals der Chef eines Nachrichtendienstes dazu geäussert.

Zu den üblichen Verdächtigen gehören die diversen russischen Geheimdienste. Dagegen spricht allerdings, dass mit dem Video Vertreter einer rechtspopulistischen Partei zu Fall kamen. Rechtspopulisten in der EU gelten als tendenziell Russland-freundlich. Diesbezüglich besteht also noch Aufklärungsbedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.