Jump to content

Schlechte Nachrichten gut für Bitcoin !!!!!


sixx
 Share

Recommended Posts

hi an alle,wie ihr wisst gab es die tage schlechte Nachrichten aus China und Frankreich bezüglich Bitcoin.

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/chinas-notenbank-verbietet-finanzbranche-bitcoin-transaktionen-a-937413.html

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/digitales-geld-notenbanken-lassen-bitcoin-preis-abstuerzen-12696318.html

http://diepresse.com/home/meingeld/1501043/Notenbanken-warnen-vor-Bitcoin

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/virtuelle-waehrung-bitcoin-bricht-ein_H961288300_64921/

 

aber wenn man das von eine andere Blickwinkel sieht ist es sogar langfristig gut für Bitcoin,weil in solche Situation man beobachten kann das Bitcoin sich immer wieder erholt und weiter steigt,so wird der Währung langfristig stabil bleiben, da ja immer noch Menschen geben die an den Währung vertrauen. Man kann es wie ein Kind betrachten der langsam erwachsen wird.

Link to comment
Share on other sites

Das habe ich in einem anderen Thread auch schon erwähnt -> in den letzten Tagen (vor allem gestern) wurde wirklich scharf gegen den BTC geschossen, dafür hält er sich wirklich tapfer o.O

Das hätte es vor einige Monaten so nicht gegeben! Trotz allem beobachte ich das Ganze momentan ohne viel BTC zu halten... mal sehen was noch so passiert die Tage.

Link to comment
Share on other sites

Die französische Notenbank interessiert außerhalb Frankreichs kein Mensch.

 

Ich denke der Kurs ist nach unten geschossen, weil die Nachricht der chinesischen Notenbank falsch verstanden wurde.

 

Je höher der Kurs steigt, um so mehr Interesse der Medien. Das ist nur der Anfang. Wir werden noch viel Achterbahn sehen.

 

Ist mir aber alles egal, ich verkaufe nicht...

Edited by fjvbit
Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das wie der threadersteller "sixx".

 

Der Ggegenwind wird immer mehr. klar eigentlich, die Konkurrenz bekommt Angst.

Die Banker geben den Kurs vor, die Systempresse wird es verbreiten, egal wie widersinnig die Aussagen werden.

 

Alle FiatMoneyPro*fi*teure sind gegen freies echtes Marktgeld.

Das sind alle Staatsbedienstete, alle die im gegenwärtigen Geldsystem arbeiten. Kommunisten.

 

Für echtes freies Marktgeld ist jeder freiheitsliebende Mensch.

Jeder der nur ein wenig Ahnung von Ökonomie hat.

 

Das jetzige Jahrhundert wird entscheiden ob die Menschheit bereit ist für die nächste Stufe der Evolution.

Link to comment
Share on other sites

bitcoin = die nächste Stufe der Evolution

 

eieiei :D ... das wird immer lustiger hier. Einige sind hier vor lauter Euphorie kurz davor von der Realität immer mehr ins Traumland abzudriften...

 

Wenn die Medien anfangen so zu reden, dann wird es gefährlich.

 

Aber da kann ich im Moment noch gar keine Euphorie erkennen kann, im Gegenteil, halte ich das Risiko für überschaubar.

 

Ich habe mir vorgenommen wenn die Euphorie Weltweit überschwappt die Hälfte meiner Coins zu verkaufen. Das ist aber noch ein weiter Weg.

 

Die meisten kennen immer noch keine Bitcoins, was ein gutes Zeichen ist. Haben tut sie sowie keiner. (Ich habe noch NIEMANDEN in real kennengelernt, der Bitcoins hatte oder sie auch nur prima fand)

Link to comment
Share on other sites

Leute, Leute. Ist doch alles prima. Die Bitcoins können ruhig mal ein paar Wochen zur Seite laufen...

 

Nach den gewaltigen Kurssteigerungen die letzten Wochen. Wir sind noch recht Nahe an den Höchstständen.

 

Vor einem Monat war der Preis weniger als die Hälfte.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaub dass eine Verlagerung des Kapitals in einen Altcoin wahrscheinlicher ist als dass der Bitcoin wirklich nochmal deutlich zunimmt..

sprich, auf nen Altcoin zu setzen könnte im Laufe der nächsten Monate mehr Gewinne bringen..

 

Frage ist nur, welcher Altcoin wird den nächsten Schub abbekommen, wie es beim Bitcoin Ende November passiert ist.. -> sprich: auf welchen Coin werden jetzt alle aufsteigen die erst grade aufgewacht sind durch die Medienberichte in den letzten Wochen zum Bitcoin..

muss ein Altcoin sein der eine niedrige Einstiegshürde hat aber viel Steigerung verspricht.. wer da richtig "wettet" kann dann das ganze frisch hereinströmende Kapital auf dem Höhepunkt einkassieren und weiter zum nächsten Coin wandern..

Link to comment
Share on other sites

Die ganzen neuen Coins werden es schwer haben gegen den BTC aus einem einfachen Grund. Rechnet doch mal nach: ca. 12 mio geschürfte BTC x z.Zt. 750 € (auf Eurobasis gerechnet) ergibt eine Kapitalisierung von 9 Billionen !! €.

Link to comment
Share on other sites

Häää? das sind 9 Milliarden, nicht 9 Billionen.. es sei denn du bist im englischen Sprachgebrauch unterwegs.. 9 Milliarden sind noch nicht über der kritischen Grenze, um sich dauerhaft gegen alle Altcoins absichern.. abwarten.. das noch realisierbare Kapital da draussen ist weit höher und wartet nur drauf noch wo unterzukommen.. bin sicher dass genug Eyeballs seit Ende November auf alle Altcoinkurse gerichtet sind..

Link to comment
Share on other sites

Vergiss es - die Altcoins scheitern an ihrer viel zu geringen Marktkapitalisierung. Wenn ich eine Order platziere und dann erstmal in den Urlaub fahren kann, in der Hoffnung, dass mir in dieser Zeit einer die Teile abkauft - das wäre mir auf hohem Niveau viel zu gefährlich. Diesen Zug reiten nur die, die den BTC-Ride verpasst haben...

 

Selbst bei BTC brechen die Orders gerade weg. MtGox tradet gerade mal eine handvoll BTC in Summe in den letzten 20 Minuten...

Link to comment
Share on other sites

MtGox hat auch nicht mehr das Sagen, schau einfach bei fiatleak.com nach was grade in China wieder abgeht.. das Pendel dreht seit 24 Stunden wieder gen Osten nachdem die Chinesen die Bedeutung der News zum Bitcoin kapiert und den ersten Schock verdaut haben

und genauso werden es auch die Chinesen sein die uns den nächsten wilden Ritt bei den Altcoins liefern werden.. wart mal ab sobald Baidu oder Co. auch andere Coins akzeptieren..

 

Ps: die Amis schlafen grade ^^ ... wartet erst mal 12 Stunden ab

Edited by DanielBallardP
Link to comment
Share on other sites

MtGox hat die letzten Tage immer das 1,5 - 2fache Handelsvolumen. Von daher stehen die Zeichen schon etwas auf "ruhig". Aber ist ja auch Wochenende - vielleicht gehts am Montag schon wieder rund. Zum Glück stehe ich sowieso nur neben dran und schau zu.. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie witzig, dass ausgerechnet diese Tatsache immer als "gutes Zeichen" angesehen wird... :rolleyes:

 

das ist ganz einfach:

 

wenn keiner drin ist, können noch alle einsteigen.

 

wenn sowieso, schon alle drin sind, können sie nur noch aussteigen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Erforderliche Angaben

Mal sehen, wie vielen heute nach dem Frühstück die Futterluke nach unten klappt, wenn sie sehen, was in der Nacht mit den Kursen passiert ist.

Inbesondere, da die Kurse bei MtGox sehr viel tiefer sind als hier bei Bitcoin.de, da wird diese Börse bald mit Verkaufsorders überschwemmt.

 

Aber die Nachricht von der Bank of America ist Klasse. Es fehlt halt bloß noch eine zugkräftige Überschrift wie "Viel zu billig: größte Bank fordert Bitcoinpreis von 950 Euro".

Link to comment
Share on other sites

Mir stellt sich eigentlich die Frage was man denn erwartet hat.

 

Dass die Notenbanken auf ewig tatenlos zusehen werden und sich dann irgendwann mit einem freundlichen Winke Winke verabschieden. "Macht's gut und danke für die Zinsen"?

 

Das was in China und Frankreich passiert ist sind doch nur ganz zaghafte Versuche - ein wenig Sondierungsarbeit.

 

Man könnte natürlich noch viel härter gegen den BTC vorgehen. Nicht einfach nur mal warnen, sondern eiskalt per Gesetz Verbote, Hindernisse aufstellen.

 

Momentan bepisst man sich doch in Frankreich und China vor Lachen wie einfach es war den Kurs durch ein paar Dampfblasen abstürzen zu lassen.

 

 

Vielleicht stimmt es ja wirklich: Bitcoins bisher vorwiegend für die Kellernerds und diese sind ja nicht gerade für ihren Mut berüchtigt. ;-)

 

 

 

Rico

Link to comment
Share on other sites

das ist ganz einfach:

 

wenn keiner drin ist, können noch alle einsteigen.

 

wenn sowieso, schon alle drin sind, können sie nur noch aussteigen.

Gemäß dieser Logik könnte ich auch bei mir zu Hause Fantasie-Dollar basteln und erwarten, dass diese im Kurs explodieren, weil (außer mir) ja noch keiner drin ist...

Auch die ganzen Altcoins müssten demnach noch viel mehr Potential als Bitcoin haben... Denn da sind noch weniger Leute drin.

 

Die eigentliche Frage ist doch: Will überhaupt (noch) Jemand rein?!

 

 

Hier im Forum wimmelt es von solch absurden Argumentationen!

 

Da sind die, de behaupten Bitcoin müsse geradezu explodieren, weil es ja so viele Chinesen gibt.

Aber wer garantiert, dass die Chinesen überhaupt im großen Stil mit Bitcoin bezahlen wollen/dürfen?

 

Oder die, die meinen, wenn erst die "Hausfrauen" einsteigen, geht der Kurs so richtig durch die Decke.

Hat schonmal Jemand dran gedacht, dass man selbst einer dieser (metaphorischen) Hausfrauen sein könnte?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.