Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Al1E

Frage zu SegWit

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

im August letzten Jahres wurde ja ein Update namens SegWit bei Bitcoin eingeführt. 
Letztens habe ich mich gefragt, wie ein solches eigentlich abläuft. Benutzen dann ab sofort alle Miner quasi als Konsens nur die neue Methode? 
Was passiert mit der "alten" Variante? Oder ist das quasi nun "durcheinander"?

Vielen Dank für Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Al1E:

im August letzten Jahres wurde ja ein Update namens SegWit bei Bitcoin eingeführt. 

August 2017, nicht 2018.

vor 2 Stunden schrieb Al1E:

Letztens habe ich mich gefragt, wie ein solches eigentlich abläuft. Benutzen dann ab sofort alle Miner quasi als Konsens nur die neue Methode?

Schau mal hier:

https://github.com/bitcoin/bips/blob/master/bip-0091.mediawiki

Kurzform: Die Miner, die einen Block gefunden haben und diesen in die Welt verteilen fügen ihrem Block in der Version ein bestimmtes Merkmal hinzu und sagen damit "Hey, ich unterstütze SegWit und bin bereit für das Upgrade" 

Nur die Miner signalisieren die Bereitschaft, die das auch unterstützen, die anderen machen weiter wie bisher.

Auf diese Weise ist im Netzwerk bekannt ob eine Mehrheit für ein bestimmtes Protokollupgrade besteht.

Und wenn eine bestimmte Schwelle erreicht wird, dann wird das Upgrade durchgeführt.

Je nach Upgrade nehmen die Miner nach der Aktivierung Blöcke nach altem Standard nicht mehr an oder eben doch und publizieren Blöcke nach neuem Standard.

Die Miner, die das Upgrade nicht mittragen können die Blöcke nach neuem Standard nicht verarbeiten und fallen somit aus dem Netzwerk raus, bzw. minen nur Blöcke nach altem Standard.

Nun liegt auf der Hand wieso es weit mehr als 50%, besser 70 oder 80% der Miner das neue Protokoll mittragen müssen damit die Blockchain mit alten Blöcken "verhungert" und die Miner der alten Blockchain auch upgraden.

vor 2 Stunden schrieb Al1E:

Oder ist das quasi nun "durcheinander"?

Ein "Durcheinander" gibt es nur bei Uneinigkeit oder wenn gleichzeitig ein nochmals anderes Protokollupgrade unterwegs ist, was ebenso ab einem bestimmten Zeitpunkt neue Regeln implementiert.

So geschehen bei BCH und später BSV und auch diversen weiteren Coins.

Wenn die Mehrheit der Miner ein Upgrade ablehnt, dann muss sich die Minderheit entscheiden ob sie auf die Seite der Mehrheit wechseln, einen Blockchainsplit herbeiführen oder aus dem Mininggeschäft aussteigen. ... in der Regel findet sich eine Mehrheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Jokin:

August 2017, nicht 2018.

Schau mal hier:

https://github.com/bitcoin/bips/blob/master/bip-0091.mediawiki

Kurzform: Die Miner, die einen Block gefunden haben und diesen in die Welt verteilen fügen ihrem Block in der Version ein bestimmtes Merkmal hinzu und sagen damit "Hey, ich unterstütze SegWit und bin bereit für das Upgrade" 

Nur die Miner signalisieren die Bereitschaft, die das auch unterstützen, die anderen machen weiter wie bisher.

Auf diese Weise ist im Netzwerk bekannt ob eine Mehrheit für ein bestimmtes Protokollupgrade besteht.

Und wenn eine bestimmte Schwelle erreicht wird, dann wird das Upgrade durchgeführt.

Je nach Upgrade nehmen die Miner nach der Aktivierung Blöcke nach altem Standard nicht mehr an oder eben doch und publizieren Blöcke nach neuem Standard.

Die Miner, die das Upgrade nicht mittragen können die Blöcke nach neuem Standard nicht verarbeiten und fallen somit aus dem Netzwerk raus, bzw. minen nur Blöcke nach altem Standard.

Nun liegt auf der Hand wieso es weit mehr als 50%, besser 70 oder 80% der Miner das neue Protokoll mittragen müssen damit die Blockchain mit alten Blöcken "verhungert" und die Miner der alten Blockchain auch upgraden.

Ein "Durcheinander" gibt es nur bei Uneinigkeit oder wenn gleichzeitig ein nochmals anderes Protokollupgrade unterwegs ist, was ebenso ab einem bestimmten Zeitpunkt neue Regeln implementiert.

So geschehen bei BCH und später BSV und auch diversen weiteren Coins.

Wenn die Mehrheit der Miner ein Upgrade ablehnt, dann muss sich die Minderheit entscheiden ob sie auf die Seite der Mehrheit wechseln, einen Blockchainsplit herbeiführen oder aus dem Mininggeschäft aussteigen. ... in der Regel findet sich eine Mehrheit.

Tolle Erklärung, vielen Dank! Das mit 2018 und 2017 hatte ich in der Schnelligkeit nicht mehr beachetet :D

Verallgemeinernd kann man also festhalten, dass ein Update nur von der Umsetzung der Miner abhängt - desto mehr dieses befolgen, desto mehr sind die anderen "gezwungen" irgendwann nachzuziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig - 2017 hatten wir einen regelrechten Krimi erlebt 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Richtig - 2017 hatten wir einen regelrechten Krimi erlebt 🙂

Inwiefern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.