Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
protube

Geht man in den Urlaub, kündigt Fidor das Konto

Empfohlene Beiträge

Die Geschichte hatte ich hier schon erzählt, finde aber, dass es einer eigenen Überschrift bedarf.

Bei Fidor selbst gibt es eine "Feedback an Fidor"-Ecke, in welcher der Sachverhalt von mir geschildert wurde. Da kamen dann zwei Antworten drauf, Tenor: "selbst schuld".

Unfassbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versetz Dich mal in die Lage der Fidorbank.

Es muss irgendetwas passiert sein, weshalb sie prüfen wollen ob Du wirklich der rechtmäßige Kontoinhaber bist.

Zum Beispiel kann das ein Ermittlungsverfahren sein bei dem es um betrugsmäßige Kontoeröffnung mit fremden Ausweisdokumenten ging.

(ich bin bereits mehrfach als Zeuge zu solchen Fällen befragt worden)

Die Fidorbank will sicherstellen, dass kein Fremder hinter dem Konto steckt - sie sind sogar dazu verpflichtet.

Und wenn derjenige sich halt nicht fristgerecht ausweist, ist das Konto geschlossen.

Vollkommen gängige Geschäftspraxis.

Daher: Halte Fristen ein und ziehe Dich nicht auf Formalien zurück - selber schuld.

Bei so einer Anfrage mache ich kurz ein Persofoto, das geht an info@fidor.de mit meiner Kontonummer und damit ist die Sache erledigt - vollkommen egal ob es vorher eine Phishingmail war oder nicht.

Zügig und präzise antworten ohne Palaber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
21 minutes ago, Jokin said:

Versetz Dich mal in die Lage der Fidorbank.

Es muss irgendetwas passiert sein, weshalb sie prüfen wollen ob Du wirklich der rechtmäßige Kontoinhaber bist.

Inaktivität, vermutlich. Passiert, wenn man nix zu tun hat.

23 minutes ago, Jokin said:

Die Fidorbank will sicherstellen, dass kein Fremder hinter dem Konto steckt - sie sind sogar dazu verpflichtet.

Find ich gut.

23 minutes ago, Jokin said:

Und wenn derjenige sich halt nicht fristgerecht ausweist, ist das Konto geschlossen.

Die Frist ist das Problem. Wer setzt das fest? Eine Woche ist willkürlich, worin begründet sich diese Hektik? In deren Feedback-Ecke schrieb ich:

Wer nicht täglich seine Mails anständig beantwortet hat in dieser Bank nichts zu suchen? Es gibt Orte auf dieser Welt, die das nicht zulassen, und Menschen, die das nicht brauchen. Die sich darauf verlassen können, dass die Welt auch ohne ihr Zutun funktioniert, bis sie wieder online sind.

Ein Bankkonto ist eine meist langfristige Geschäftsbeziehung, da schmeisst man keine solventen Kunden einfach so raus, weil sie mal nicht schnell genug reagieren können.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
1 hour ago, Jokin said:

Bei so einer Anfrage mache ich kurz ein Persofoto, das geht an info@fidor.de mit meiner Kontonummer ... egal ob es vorher eine Phishingmail war oder nicht.

Och, ach. Vielleicht mit dem Smartphone? Wie viele Apps hast du auf deinem Handy, denen du die Berechtigung erteilt hast, auf deine Fotos zugreifen zu dürfen? Egal, ob das eine Phishingmail war oder nicht, sowas generiert personalisierte Phishingmails und Datenklau. Persofoto und Kontonummer, ts ts. Selbst mit Digicam und unverschlüsselt über den E-Mail-Client ist das nicht empfehlenswert.

Da muss dann wieder jemand als Zeuge zu dem Fall befragt werden.

bearbeitet von protube

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb protube:

Ein Bankkonto ist eine meist langfristige Geschäftsbeziehung, da schmeisst man keine solventen Kunden einfach so raus, weil sie mal nicht schnell genug reagieren können.

Korrekt. Inaktivität wird sicher nicht der Grund sein. Ich kenne Kunden, die sind seit  über einem Jahr nicht aktiv.

Die Fidorbank sieht sich jedoch einer sehr hohen Anzahl von Betrügern ausgesetzt, die Scheinkonten anlegten.

vor einer Stunde schrieb protube:

 Vielleicht mit dem Smartphone? Wie viele Apps hast du auf deinem Handy, denen du die Berechtigung erteilt hast, auf deine Fotos zugreifen zu dürfen?

Wenn Du Deiner eMail-App den Zugriff nicht temporär geben möchtest, dann leb halt mit den Konsequenzen.

vor 2 Stunden schrieb protube:

Die Frist ist das Problem. Wer setzt das fest? Eine Woche ist willkürlich, worin begründet sich diese Hektik? In deren Feedback-Ecke schrieb ich:

Derjenige, der Unterlagen fordert legt die fest. Im Zweifel gilt das "Hausrecht". Es ist Deine Entscheidung ob Du das Hausrecht akzeptierst oder das Haus verlässt. Wer sich nicht dran hält, fliegt raus.

Klingt ein und ist einfach.

Ob es eine gute Idee von Dir ist nun vor dem Haus zu stänkern und zu pöbeln ist Deine eigene Entscheidung.

Ich hätte in Deinem Fall vollkommen anders reagiert und es nur zur Kündigung kommen lassen wenn ich wirklich Dreck am Stecken hätte.

Und wieso fokussierst Du Dich nicht darauf Dein Geld ausgezahlt zu bekommen?

Wieso hast Du ein "nicht unerhebliches Guthaben" auf einem inaktiven Konto liegen?

Wieso hast Du es nicht mit Kündigungsandrohung woanders hin geschickt?

Mit Verlaub, aber mich beschleicht das Gefühl, dass die Fidorbank zwar nicht in Deinem persönlichen Sinne jedoch im Sinne der Gemeinschaft handelte.

 

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
10 hours ago, Jokin said:

Ich hätte in Deinem Fall vollkommen anders reagiert und es nur zur Kündigung kommen lassen wenn ich wirklich Dreck am Stecken hätte.

Die Wahl hatte ich garnicht, ich war im Urlaub.

10 hours ago, Jokin said:

Und wieso fokussierst Du Dich nicht darauf Dein Geld ausgezahlt zu bekommen?

Bekomm ich doch.

10 hours ago, Jokin said:

Wieso hast Du ein "nicht unerhebliches Guthaben" auf einem inaktiven Konto liegen?

Da Inaktivität der einzige Grund ist, den ich mir vorstellen könnte, habe ich den mal vermutet. Letzte Kontobewegung: 19.02.2018. Seitdem habe ich nicht mehr mit Crypto gehandelt, und das war der einzige Zweck dieses Kontos. Getreu nach dem Motto: "Investiere nur, was du bereit bist, zu verlieren" war das Geld nicht fürs alltägliche Budget notwendig, also blieb es dort liegen. Ist ja ne Bank.

10 hours ago, Jokin said:

Wieso hast Du es nicht mit Kündigungsandrohung woanders hin geschickt?

Finden die bestimmt lustig, wenn ich mit Kündigung drohe, nachdem ich die Kündigung bekommen habe.

10 hours ago, Jokin said:

...das Gefühl, dass die Fidorbank zwar nicht in Deinem persönlichen Sinne jedoch im Sinne der Gemeinschaft handelte.

Jetzt muss ich aber echt mal darüber nachdenken, was ich wohl der Gemeinschaft angetan haben könnte. Keine Kredite oder sonstige Schulden, keine Verfahren am Hals, festen Wohnsitz (seit 20 Jahren denselben), astreines Führungszeugnis usw., noch nichtmal feindliche Nachbarn. Werd mir mal ne Schufa-Selstauskunft holen, da kann eigentlich nichts drinstehen.

Aber trotzdem vielen Dank für Deine Anteilnahme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh, bei mir ist es genau anders rum, ich hatte mich vor etwas mehr als einem Jahr da auch angemeldet, habe aber im Nachhinein gesehen das es genug Seiten gibt wo ich für meinen Bedarf, Kryptos von meinem normalen Bankkonto bekomme.

Somit hatte ich mich zwar bei Fidor angemeldet aber nie verifiziert. Nun bekomm ich ständig E-Mails mit AGB Änderungen und um bitte meine Zugangsdaten auf aktualiet zu überprüfen und aus Sicherheitsgründen das Passwort zu ändern. Aber von Kündigung nix in sicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.