Jump to content

Versteuerung der Kursgewinne


tuffig
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen zur Besteuerung von Kursgewinnen beantworten?

So wie ich das verstanden habe müssen Kursgewinne ab 600 EUR versteuert werden.

Das ist wohl die Abschlagsteuer die mit 25% zuschlägt!?

- Wie muss ich denn den Gewinn angeben. Einfach den Gewinn in Summe oder jeden einzenen Kauf&Verkauf?

- Wenn kurz vor Jahresende nochmal kaufe könnte ich den Gewinn doch damit wieder unter 600 EUR bringen.

Damit würde ich dann, bei erneutem Verkauf 2014, den Gewinn sozusagen auf 2 Jahre "verteilen" können.

Oder hab ich da einen Denkfehler?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute, habe nu auch eine Steuer Frage :P

 

Mitte April hat ein Freund für mich über bitcoin.de im wert von etwa 200 Euro BTC gekauft und hat sie mir dann weiter geschickt. Ich habe die bitcoins dann verwendet um mit alt-coins zu handeln und habe kürzlich bomben gewinne erziehlt :)

Nun würde ich gern BTC im wert von 5000 Euro verkaufen, habe aber keine ahnung wie das mit der steuer ist? Ich habe ja kein Nachweiß das ich sie hier gekauft habe oder wo die herkommen/ wie lange ich sie habe...

 

Was soll ich nun tuen, einfach auf mein Bankkonto überweisen und garnichts sagen (keine steuern zahlen)? Also um eines klar zu stellen, ich möchte mich nicht vor steuern drücken, aber ich weiß nicht was ich genau machen soll :P

Wenn mir da jemand ein rat geben könnte dann wäre das echt nett :)

 

Gruß,

Pascal

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

vielleicht könnt ihr mir ein paar Fragen zur Besteuerung von Kursgewinnen beantworten?

So wie ich das verstanden habe müssen Kursgewinne ab 600 EUR versteuert werden.

Das ist wohl die Abschlagsteuer die mit 25% zuschlägt!?

- Wie muss ich denn den Gewinn angeben. Einfach den Gewinn in Summe oder jeden einzenen Kauf&Verkauf?

- Wenn kurz vor Jahresende nochmal kaufe könnte ich den Gewinn doch damit wieder unter 600 EUR bringen.

Damit würde ich dann, bei erneutem Verkauf 2014, den Gewinn sozusagen auf 2 Jahre "verteilen" können.

Oder hab ich da einen Denkfehler?

 

 

 

 

Ad 1 Es ist NICHT die Abschlagsteuer die da mit 25 % zuschlägt! Du musst den Gewinn mit deinem individuellen EInkommensteuersatz versteuern der abhängig von der Höhe deines gesamten zu versteuernden EInkommenst ist. Sprich: der GEwinn aus den privaten Veräüßerungsgeschäften mit Bitcoin wird zu deinem Gesamteinkommen addiert und dann wird Alles insgesamt versteuert.

 

Ad 2 Mach eine Tabelle mit Aufstellung der An- und Verkauftsdaten und Mengen und Beträge deiner Einzelgeschäfte und des jeweils generierten Verlustes bzw. Gewinnes (wobei eben zwischen An- und Verkauf jeweils nicht mehr als 12 Monate liegen, ansonsten wäre das Geschäft steuerfrei)

Addiere dann alle Ergebnisse aus den Geschäften und du hast den im Kalenderjahr 2013 eingefahrenen Gewinn/Verlust ermittelt.

 

Ad 3 Nein, du kannst durch Kauf vor Jahresende und Verkauf erst 2014 den Gewinn nicht wieder unter 600 bringen, das ginge nur, wenn du auch wieder vor Jahresende 2013 einen Verlust realisieren würdest also 2013 noch verkaufst, nicht erst 2014.

 

Gruss

 

Rigo

Link to comment
Share on other sites

möchte hier mal dazu eine frage stellen:

 

stelt man btc her, ok sry falsch ausgedrückt: aber was ist mit selbst geminten btc's ? -> rechner das FA dann bei erhalt einen kurs von 0,- € ?

und die diff. ist mit 25 % zu versteuern -> wären hier auch haltefristen von 12 monaten wichtig ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute, habe nu auch eine Steuer Frage :P

 

Mitte April hat ein Freund für mich über bitcoin.de im wert von etwa 200 Euro BTC gekauft und hat sie mir dann weiter geschickt. Ich habe die bitcoins dann verwendet um mit alt-coins zu handeln und habe kürzlich bomben gewinne erziehlt :)

 

Gruß,

Pascal

 

 

Erstelle einen Eigenbeleg und stelle darauf das Anschaffungsgeschäft dar: Kauf von XX BTC am 15. April 2013 zum Preis von € X,xx pro Stück , insgesamt 200,00 €

Dann hast du offenbar diverse Altcoin-Geschäfte gemacht und dadurch deine BTC Anzahl erhöht. Du könntest also deine Altcoin Geschäfte tabellarisch darstellen und den Gewinn in BTC errechnen.

Und wenn du nun die Gesamten (oder nur einen Teil? ) BTC für 5.000 € verkaufst , hast du insgesamt einen Gewinn von 5000 - 200 = 4.800 erzielt.

 

Gruss

 

Rigo

Link to comment
Share on other sites

Erstelle einen Eigenbeleg und stelle darauf das Anschaffungsgeschäft dar: Kauf von XX BTC am 15. April 2013 zum Preis von € X,xx pro Stück , insgesamt 200,00 €

Dann hast du offenbar diverse Altcoin-Geschäfte gemacht und dadurch deine BTC Anzahl erhöht. Du könntest also deine Altcoin Geschäfte tabellarisch darstellen und den Gewinn in BTC errechnen.

Und wenn du nun die Gesamten (oder nur einen Teil? ) BTC für 5.000 € verkaufst , hast du insgesamt einen Gewinn von 5000 - 200 = 4.800 erzielt.

 

Gruss

 

Rigo

 

Danke für deine antwort :)

 

Ja nun ist aber das Problem das ich das nicht wirklich rückverfolgen kann wo ich die BTC genau her habe....Ich habe meine BTC durch altcoin trading bei crypts, bei traden übers forum, sowie auch mal ab und zu einen job (übers forum)....also kann ich da wirklich keine belege vorweisen wo ich was gemacht habe :o

 

Das größte problem ist aber denke ich das ich sowieso keine ahnung von steur sachen habe, bin ers gerade 18 geworden und habe mich noch nie mit solchen sachen plagen müssen :P

 

Weiß jemand wo mann solche infos her bekommen kann? Also wo kann ich mich über steur flichten einlesen/ die bestimmungen heraus finden?

Link to comment
Share on other sites

 

Weiß jemand wo mann solche infos her bekommen kann? Also wo kann ich mich über steur flichten einlesen/ die bestimmungen heraus finden?

 

Das ist alles komplettes Neuland. Geh am besten zu einem Steuerberater da kannst Du am wenigsten falsch machen und bist auf der sicheren Seite.

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine antwort :)

 

Ja nun ist aber das Problem das ich das nicht wirklich rückverfolgen kann wo ich die BTC genau her habe....Ich habe meine BTC durch altcoin trading bei crypts, bei traden übers forum, sowie auch mal ab und zu einen job (übers forum)....also kann ich da wirklich keine belege vorweisen wo ich was gemacht habe :o

 

Das größte problem ist aber denke ich das ich sowieso keine ahnung von steur sachen habe, bin ers gerade 18 geworden und habe mich noch nie mit solchen sachen plagen müssen :P

 

Weiß jemand wo mann solche infos her bekommen kann? Also wo kann ich mich über steur flichten einlesen/ die bestimmungen heraus finden?

 

Wenn du keine Belege hast reicht es Eigenbelege zu erstellen, Du hast zumindest den Anfangsbestand der Bitcoin mit dem Einkaufswert 200,00 Euro und du hast nun den Endbestand von XX Bitcoin im Wert von 5.000 Euro.

Solltest du im Übrigen im Jahr 2013 keine weiteren Einkünfte erzielt haben , also z. B. als Schüler keine Ausbildungsvergütung erhalten und auch sonst keinen Lohn, keine Zinseinnahmen oder andere Einkünfte erzielt haben, brauchst du auch keine Einkommensteuererklärung abzugeben.

 

Grundsätzlich ist zwar jede Person mit Wohnsitz in Deutschland und steuerpflichtigen Einkünften zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Sind die Einkünfte allerdings so niedrig, dass sie unter dem vom Gesetzgeber festgelegten steuerlichen Freibetrag liegen,

wird vom Finanzamt keine Steuer erhoben und es ist auch keine Einkommensteuererklärung abzugeben. Der steuerliche Grundfreibetrag bei Ledigen liegt für 2013 bei 8.130 Euro d.h. du kannst 8.130 Euro Einkommen erzielen ohne das dafür Einkommensteuer zu zahlen sind.

Link to comment
Share on other sites

Ad 1 Es ist NICHT die Abschlagsteuer die da mit 25 % zuschlägt! Du musst den Gewinn mit deinem individuellen EInkommensteuersatz versteuern der abhängig von der Höhe deines gesamten zu versteuernden EInkommenst ist. Sprich: der GEwinn aus den privaten Veräüßerungsgeschäften mit Bitcoin wird zu deinem Gesamteinkommen addiert und dann wird Alles insgesamt versteuert.

 

Ad 2 Mach eine Tabelle mit Aufstellung der An- und Verkauftsdaten und Mengen und Beträge deiner Einzelgeschäfte und des jeweils generierten Verlustes bzw. Gewinnes (wobei eben zwischen An- und Verkauf jeweils nicht mehr als 12 Monate liegen, ansonsten wäre das Geschäft steuerfrei)

Addiere dann alle Ergebnisse aus den Geschäften und du hast den im Kalenderjahr 2013 eingefahrenen Gewinn/Verlust ermittelt.

 

Ad 3 Nein, du kannst durch Kauf vor Jahresende und Verkauf erst 2014 den Gewinn nicht wieder unter 600 bringen, das ginge nur, wenn du auch wieder vor Jahresende 2013 einen Verlust realisieren würdest also 2013 noch verkaufst, nicht erst 2014.

 

Hallo & Danke für die Infos - Leider hab ich noch nicht alles verstanden...

 

1) Kapiert :)

 

2) Ja, so eine Tabelle hab ich schon angelegt und den Gewinn aus der Differenz zwischen der Gesamtsumme Verkauf und der Gesamtsummer Einkauf ermittelt.

Die einzelnen Verkäufe sind aber nicht einfach einzelnen Einkäufen zuzuordnen da ich sowohl in 1 und 0,1 Einheiten gekauft und verkauft habe und das Ganze auch "wild durcheinander".

Daher kann ich doch nur einen Gesamtgewinn/-verlust ermitteln !?? => Eben für das Steuerjahr 2013

 

3) Das Verstehe ich nicht. Nehmen wir an ich hätte ab Nov bis heute, duch alle Käufe & Verkäufe, insgesamt 1000,- EUR Gewinn gemacht.

Und nun habe ich eben für 500,- EUR wieder gekauft und damit bin ich doch wieder unter der 600 EUR Grenze!?

Link to comment
Share on other sites

Klar, wenn es übersichtlicher ist liste alle An- und Verkäufe mit Datum und Menge auf und ermittle dann die die Differenz aus der Gesamtsumme Verkauf und der Gesamtsumme Einkauf. Es sind aber nur die beendeten , abgeschlossenen Geschäfte zu berücksichtigen, nicht die im Bestand befindlichen Bitcoins. Also nicht die noch nicht verkauften Bitcoins mitrechnen.

 

Wenn du also 1000 Euro Gewinn hast und dann wieder für 500 Euro BTC kaufst werden diese BTC im Wert von 500 nicht wieder vom Gewinn abgezogen, denn die sind erst zu berücksichtigen wenn du sie wieder verkauft hast.

Insofern sind bei der Ermittlung des Gewinns im Jahr 2013 nur die im Kalenderjahr 2013 verkauften Bitcoins zu berücksichtigen die weniger als 12 Monate in deinem Besitz waren also irgendwann im Jahre 2012 oder später gekauft UND im Jahr 2013 auch wieder verkauft wurden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.