Jump to content

Bitcoins von Wallet senden ohne Passwort?


nota_bene
 Share

Recommended Posts

Ich habe ein Problem mit meinem Wallet auf blockchain.com. I habe vor zwei Jahren dorthin Bitcoin gesendet und mich dann nie mehr eingeloggt. Heute wollte ich nun auf mein Wallet zugreifen, aber das Passwort, welches ich mir extra auf Papier aufgeschrieben hatte, wird nicht akzeptiert. Komischerweise komme ich aber über die Smartphone-App in meinen Account rein. Ich komme sogar mit dem Desktop-Computer rein, wenn ich mich mit dem Smartphone über QR-Code authentifiziere. Aber: ich kann mein Passwort nicht neu setzen. Auf den Hilfeseiten des Anbieters steht, dass ein verlorenes/ungültiges Passwort nicht erneuert werden kann.

Was soll ich tun? Ich möchte gerne die Bitcoin auf ein anderes Wallet senden oder verkaufen. Kann ich das tun ohne mein Passwort? In meinem blockchain.com Konto ist mein Betrag unter "Importierte Adressen" aufgeführt. Ich weiss nicht genau, was das bedeutet.

Ich habe vor zwei Jahren mal so ein Papier ausgedruckt von blockchain.com, da steht: "Paper Wallet". Darauf sind zwei QR-Codes: "Scan to Load & Verify", "Scan to Redeem". Kann ich damit was anfangen?

Und mal ganz grundsätzlich: Wie muss ich vorgehen, damit ich Zugriff auf meine Bitcoins habe, auch wenn ich ein Passwort verliere oder ein Online-Wallet dichtmacht? Kann ja nicht sein, dass dann einfach mein ganzes Geld weg ist, oder?

Edited by nota_bene
Link to comment
Share on other sites

Hallo, willkommen!

Also die Möglichkeit das Passwort zurückzusetzen geht schon, sofern man sonst noch ein paar Daten hat.
ABER: Wenn du das Paperwallet vor dir hast, dann hast du alles was man in der Kryptowelt benötigt, nämlich den private key.

Ich würde an deiner Stelle wie folgt vorgehen: Ich würde mir eine Handyapp installieren (Bitcoin) und den QR-Code scannen und danach die Bitcoin entweder auf eine ELECTRUM Wallet senden oder halt direkt auf eine Börse, wenn du alles verkaufen willst.
 

vor 23 Minuten schrieb nota_bene:

Umal ganz grundsätzlich: Wie muss ich vorgehen, damit ich Zugriff auf meine Bitcoins habe, auch wenn ich ein Passwort verliere oder ein Online-Wallet dichtmacht? Kann ja nicht sein, dass dann einfach mein ganzes Geld weg ist, oder?

Kann schon sein, wenn man seine Keys verliert oder das Onlinewallet dicht macht.
Deshalb, installiere dir Electrum wie schon gesagt. Bei diesem Electrum bekommst du einen Seed, das sind 12 kurze englische Wörter, diese musst du SICHER aufbewahren - damit kommst du immer an deine Coins. In diesem Seed sind viele private keys drin, so wie der eine private key von deinem Paperwallet.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Amsi:

Also die Möglichkeit das Passwort zurückzusetzen geht schon, sofern man sonst noch ein paar Daten hat.

Was meinst du damit? Meinst du, dass der Tech Support von Blockchain.com das macht, wenn ich mich authentifizieren kann?

Was ich nicht verstehe: Kann ich denn gleichzeitig über das Online-Wallet von Blockchain.com und über das Paper Wallet auf meine Bitcoin zugreifen? Ich weiss nicht mehr, wie ich damals dieses Paper Wallet erstellt habe. Jedenfalls steht oben unter Login Link etwas von blockchain.info. Auf dem Paper Wallet steht auch nicht "Public Key" oder "Private Key", sondern beim einen QR-Code steht "Scan to Load & Verify" und beim andern "Scan To Redeem". Welches ist denn jetzt der Public und der Private Key?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb nota_bene:

Was meinst du damit? Meinst du, dass der Tech Support von Blockchain.com das macht, wenn ich mich authentifizieren kann?

Du hast damals auch bei diesem Wallet einen Art Seed bekommen, das waren ebenfalls 12 Wörter - hast du die auch nicht mehr?
Falls du sie noch hast: https://login.blockchain.com/#/recover

vor 2 Minuten schrieb nota_bene:

Kann ich denn gleichzeitig über das Online-Wallet von Blockchain.com und über das Paper Wallet auf meine Bitcoin zugreifen?

Ja.

vor 3 Minuten schrieb nota_bene:

Auf dem Paper Wallet steht auch nicht "Public Key" oder "Private Key", sondern beim einen QR-Code steht "Scan to Load & Verify" und beim andern "Scan To Redeem". Welches ist denn jetzt der Public und der Private Key?

Scan to Redeem ist der, den du brauchst.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Amsi:

Du hast damals auch bei diesem Wallet einen Art Seed bekommen, das waren ebenfalls 12 Wörter - hast du die auch nicht mehr?
Falls du sie noch hast: https://login.blockchain.com/#/recover

Ich habe das damals nicht bekommen. Habe mir jedoch heute in meinem Account einen solchen Seed erstellt. Ich glaube aber, dass mir das nicht weiterhilft. In den Hilfeseiten steht nämlich folgendes: 

"Your 12 word Wallet Recovery Phrase can be used if you forget your password. Enter the phrase using this form to create a new wallet that contains all the addresses and balances contained in your previous wallet. Keep in mind, this process does NOT include funds stored in any Imported Addresses."

Meine Bitcoin sind ja genau in einer solchen importierten Adresse gelistet. Die würde ich dann nicht mehr sehen.

Übrigens, die Blockchain App fordert mich dazu auf, den Betrag von dieser "importierten Adresse" in meine Blockchain Wallet zu übertragen. Wäre das sinnvoll? Vielleicht könnte ich nachher mit diesem Seed alle Daten in ein neues Wallet überführen.

vor 31 Minuten schrieb Amsi:

Ich würde an deiner Stelle wie folgt vorgehen: Ich würde mir eine Handyapp installieren (Bitcoin) und den QR-Code scannen und danach die Bitcoin entweder auf eine ELECTRUM Wallet senden oder halt direkt auf eine Börse, wenn du alles verkaufen willst.

Kann ich denn nicht die Bitcoin direkt von der Paper Wallet auf eine Electrum Wallet senden?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb nota_bene:

Kann ich denn nicht die Bitcoin direkt von der Paper Wallet auf eine Electrum Wallet senden?

Nein, denn Deine Paperwallet ist nur ein Stück Papier. Du brauchst ein Programm um Deine Bitcoins auf der Blockchain von der einen Adresse auf eine andere Adresse zu verschieben.

Da Deine Bitcoins grundsätzlich nur in der Blockchain liegen kannst Du mit jedem geeigneten Programm darüber verfügen.

Folge dem Rat von Amsi, erst Electrum installieren, dabei den Seed so sicher notieren als wäre es Gold, nur wertvoller. Danach Bitcoin-App auf's Smartphone. Den Redeem-Code scannen um auch mit dem Smartphone über die Coins verfügen zu können und dann an Electrum senden um sie sicher zu verwahren.

Und nie, nie, nie wieder Onlinewallets benutzen - auch keine Wallets, die auf mehreren Geräten Deine Coins verfügbar macht ... Deine Keys sond dort in der Cloud gespeichert - auch sehr unschön.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb nota_bene:

"Your 12 word Wallet Recovery Phrase can be used if you forget your password. Enter the phrase using this form to create a new wallet that contains all the addresses and balances contained in your previous wallet. Keep in mind, this process does NOT include funds stored in any Imported Addresses."

Meine Bitcoin sind ja genau in einer solchen importierten Adresse gelistet. Die würde ich dann nicht mehr sehen.

Stimmt, hast recht.

vor 8 Stunden schrieb nota_bene:

Übrigens, die Blockchain App fordert mich dazu auf, den Betrag von dieser "importierten Adresse" in meine Blockchain Wallet zu übertragen. Wäre das sinnvoll? Vielleicht könnte ich nachher mit diesem Seed alle Daten in ein neues Wallet überführen.

Kannst du machen, aber besser wäre wie gesagt gleich der Weg mit Electrum.

vor 8 Stunden schrieb nota_bene:

Kann ich denn nicht die Bitcoin direkt von der Paper Wallet auf eine Electrum Wallet senden?

Senden nicht (wie Jokin schon korrekt schrieb), theoretisch könntest du den private key aber gleich direkt in Electrum importieren - der Weg mit der neuen Wallet MIT SEED ist aber besser.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Amsi:

Senden nicht (wie Jokin schon korrekt schrieb), theoretisch könntest du den private key aber gleich direkt in Electrum importieren - der Weg mit der neuen Wallet MIT SEED ist aber besser.

Ich ging davon aus, dass auf seiner Paperwallet lediglich ein QR-Code zu sehen ist, das hab ich mit der Notebook-Kamera so nicht einlesen können - daher fand ich den Umweg über eine Handy-Wallet schon ganz prima. Da kann man ja auch gleich noch einen kleinen Teil auf dem Handy liegen lassen um damit irgendwann mal zu bezahlen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Amsi:

Ich würde an deiner Stelle wie folgt vorgehen: Ich würde mir eine Handyapp installieren (Bitcoin) und den QR-Code scannen und danach die Bitcoin entweder auf eine ELECTRUM Wallet senden oder halt direkt auf eine Börse, wenn du alles verkaufen willst.

Ich werde das so machen wie du vorschlägst. Eine Frage noch dazu: Welche Handyapp meinst du? Ich habe ja wie gesagt bereits die Blockchain.com App auf meinem Smartphone. Jetzt könnte ich mich einfach dort ausloggen, ein neues Wallet erstellen und dann mit dieser App die Paper Wallet in die neue Blockchain Wallet importieren (um den Betrag danach an Electrum weiterzuleiten). 

Ist das sinnvoll oder wäre es besser, eine andere Smartphone-App zu benutzen?

Link to comment
Share on other sites

Ne kannst du so machen mit dieser App, sollte nix dagegen sprechen.
Ich hab die nur kurz mal angeschaut vor einiger Zeit und weiß es daher nicht mehr, es muss halt die Möglichkeit geben einen private key (den QR-Code) zu importieren.

Ansonsten kann ich für das die App "Bitcoin" empfehlen von "Bitcoin Wallet developers", als Logo das weiße BTC-Zeichen mit orangenen Hintergrund.
Da gibt es dann die Möglichkeit "Paper-Wallet leeren" auszuwählen.
 

Link to comment
Share on other sites

Es sieht so aus, als ob sich mein Problem einfacher als gedacht gelöst hätte ... ich habe ja geschrieben, dass ich kein Passwort zu meinem Blockchain Account habe, aber mit dem QR-Code der Smartphone-App konnte ich mich ja einloggen. Ich habe jetzt einfach ein Wallet mit Electrum gemacht und dann ganz normal mein Guthaben über Blockchain.com auf die Electrum Adresse überwiesen. Ich hätte nicht gedacht, dass das ohne Passwort geht. Aber es scheint funktioniert zu haben, jedenfalls wird jetzt der korrekte Betrag in meinem Electrum Wallet angezeigt.

Jetzt könnte ich eigentlich den Blockchain Account löschen, oder? Schliesslich ist da was faul dran mit meinem Passwort, was nicht mehr funktioniert. Aber es scheint gar keine Möglichkeit zu geben, einen Account zu löschen. Soll ich einfach über die Wiederherstellen-Seite mit meinem Seed das Wallet wieder herstellen? Dann könnte ich zumindest ein neues Passwort setzen und sicher sein, dass niemand sonst auf diesen Account zugreif.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb nota_bene:

Dann könnte ich zumindest ein neues Passwort setzen und sicher sein, dass niemand sonst auf diesen Account zugreif.

Warum sollte jemand auf Deinen leeren Account zugreifen wollen ?!?

Link to comment
Share on other sites

Herrenlose Konten (egal ob Crypto oder klassische Bank) sind begehrt bei Geldwäschern aller Art...

selbst wenn erstmal kein Guthaben abzugreifen ist.

 

 

Edited by wwurst
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb wwurst:

Herrenlose Konten (egal ob Crypto oder klassische Bank) sind begehrt bei Geldwäschern aller Art...

selbst wenn erstmal kein Guthaben abzugreifen ist.

Welchen Vorteil hat ein Geldwäscher von diesem leeren Online-Wallet?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Jokin:

Welchen Vorteil hat ein Geldwäscher von diesem leeren Online-Wallet?

Welchen Vorteil haben gebrauchte SIM-Karten ohne Guthaben?

Auf einer verwaisten Wallet sind Transaktionen drauf die in andere Richtungen führen. Wenn man so eine Wallet nimmt kann man die eigenen Transaktionen dort ausführen, dadurch wird der ehemalige Besitzer mit diesen in Verbindung gebracht. Bzw. die Adressen die da vorher an Transaktionen beteiligt waren.

Man kann dort Coins ja auch waschen. Einmal zu einer Exchange wo man auch einen verwaisten Account bekommen hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb battlecore:

Welchen Vorteil haben gebrauchte SIM-Karten ohne Guthaben?

Neue SIM-Karten sind personengebunden. Alte SIM-Karten sind teilweise nicht personengebunden oder auf jemanden anders verifiziert.

vor 2 Stunden schrieb battlecore:

Auf einer verwaisten Wallet sind Transaktionen drauf die in andere Richtungen führen. Wenn man so eine Wallet nimmt kann man die eigenen Transaktionen dort ausführen, dadurch wird der ehemalige Besitzer mit diesen in Verbindung gebracht. Bzw. die Adressen die da vorher an Transaktionen beteiligt waren.

Sollte mir sowas passieren wäre es für mich sehr einfach zu belegen, dass es nicht meine Transaktion ist. Eidesstattliche Versicherung und gut ist - Indizien helfen da nicht.

(ich kenn mich mit Verfahren mittlerweile gut aus)

vor 2 Stunden schrieb battlecore:

Einmal zu einer Exchange wo man auch einen verwaisten Account bekommen hat.

Exchange-Accouts sind aber verifiziert und daher sehr wertvoll - anders als Onlinewallets, die nur mit einem Seed eröffnet werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Sollte mir sowas passieren wäre es für mich sehr einfach zu belegen, dass es nicht meine Transaktion ist.

@Jokin , Ziel des Spieles ist nicht, dir (in diesem Beispiel) was anzuhängen, sondern das ganze in x Ebenen zu machen. Wenn der Spitzbube nicht grade einen internationalen Terroranschlag finanziert hat, gibt die Ordnungsmacht  die Verfolgung dann ziemlich bald wegen des Aufwands auf.

Und man selbst erspart sich den eventuellen Aufriß, wenn man hinter sich die Tür zum Konto zumacht.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Am 22.1.2021 um 05:52 schrieb Pit1970:

Bitte kann jemand helfen ohne Passwort senden 

Mein Problem eine enjin wallet erstellt vor 1 Jahr und Passwort vergessen und auch keine 8 Wörter, die app zeigt das Guthaben an, senden kann ich nur mit Passwort, laut Forum gibts eine Möglichkeit, mit einem Programm. Ich habe die Hoffnung das mir das Passwort einfällt wen ich Anfangsbuchstaben oder so finden würde. 

Bitte kann mir jemand im Forum helfen 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich kenn die Wallet nicht. Aber wenn man ohne Passwort und/oder Seed (also die Wörter) an dein Guthaben auf der Wallet rankäme... dann wäre das ein extrem schlechtes Sicherheitskonzept. In sofern fürchte ich, dass das ziemlich schlecht aussieht.

Hast du denn schon alles was du so in Erinnerung hast an Passwörtern probiert?
Manchmal hilt es wenn man weiss, was die Wallet bei der Passwortwahl überhaupt akzeptieren würde. Also Anzahl Stellen, Sonderzeichen, Zahl...

Darf ich fragen um welchen Betrag es ungefähr geht?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.