Jump to content
MKanga

Bitcoin kaufen für freund im Ausland

Empfohlene Beiträge

Hey guys,
so i got a few questions. I know the basics about bitcoin, and know how to sell buy and trade them here in germany legally.
So but now my Friend from a Island next to Venezuela has like a Online shop. 
But he needs bitcoin to pay his developers. But he cant buy bitcoins at his place.

So im wondering, if i can buy Bitcoins for him without getting f*cked for Money Laundary or else.

It would be like

i get Every week 300-400€ On PayPal from his verified Business account. To my Verified Personal account

From my Personal Account the 400€ to my Bank account (Deutsche Post) 

And from my Bank Account to my Coinbase and then to the Devs from my coinbase account.

So
Island paypal>my paypal>my bank> coinbase> Developers.

Since germany is a kinda restricted country and kinda careful with money laundary and all that stuff i wanted to know if they gonna screw me over for that. Or if that small amount is fine for them.

- - - - - - -
Thread in German
Moin,
Hätte ein paar fragen zum Kauf von Bitcoins in Deutschland. 
Ich weiß wie man Bitcoins kauft, tauscht etc.
Allerdings wohnt ein bekannter von mir auf einer Insel nahe Venezuela wo man kein Bitcoin erwerben kann da er keine Bank dort hat.
Jetzt hat er mich gefragt ob ich das für ihn Wöchentlich regelmäßig machen kann.
Sein PayPal account ist ein verifiziert Business account. Mein PayPal account ist ein normaler verifizierter privat Account.

Da Deutschland was "Geldwäsche" etc angeht ganzschön aufpasst wollte ich fragen wie Legal das ganze ist, und ob sie nach harken.

Betrag wäre ca 300-400€ Pro Woche, vllt auch nur 200.

Ablauf wäre

Geld von seinem Business account > auf mein paypal> auf mein bank konto (Deutsche Post)> auf mein Coinbase konto > geld an die Developer senden

Wäre das in wie fern strafbar? oder klatscht paypal mir meinen Account zu dafür? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne groß zu Überlegen würde ich das pauschal als Geldwäsche bezeichnen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du das bei uns legal aufziehen willst, dann musst du bei Kontoeröffnung (bzw. bei Paypal) und Crypto-Börsenameldung ehrlicherweise angeben, daß du "auf Rechnung Dritter" handeln willst. Frag doch einfach mal an, dann siehst du ja was da für Nachfragen kommen. Wenn du das verschweigst, riskierst du mindestens Kontosperre und jede Menge Laufereien bis du deine Einlagen wieder siehst, und evt. Nachzahlungen/Strafen beim FA und Gewerbeamt.

Da das ganze für deinen Freund in Venezuela verboten ist, solltest du auch rausfinden, was für diesen Verstoß den Beihelfern droht. Oder dir ganz sicher sein, daß du  nie im Leben nach Venezuela reisen möchtest, oder in Länder die dorthin ausliefern. Mach dir keine Illusionen wegen der "kleinen" Beträge - Diktaturen in Finanzproblemen greifen gerne mal "richtig durch". Selbst in USA sind die Knäste voll mit armen Schweinen, die zum dritten Mal mit ein paar Gramm Hasch in der Tasche erwischt wurden, in Malaysia kann dich das Dealen auch kleinster Mengen harter Drogen den Kopf kosten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe da kein Problem.

Person 1 kauft mit seinem Geld auf seinem Bankkonto Bitcoins für seine Bitcoin-Wallet über Coinbase

Person 2 kauft mit seinem Geld die Bitcoins von Person 1 über Paypal und erhält die Bitcoins von Wallet zu Wallet.

Wichtig an der Stelle ist lediglich die Reihenfolge.

Also nicht

Geld -> Paypal -> Bankkonto -> Coinbase -> Dev

sondern:

Bankkonto -> Coinbase -> eigene Wallet

Am nächsten Tag:

Paypal -> Paypal + Wallet -> Wallet

Das müssen zwei zeitlich voneinander getrennte Handelsaktionen sein.

Der Kauf + Weiterverkauf von Bitcoins ist was komplett anderes als das Kaufen auf Rechnung Dritter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jokin ja, einmalig wäre das hier bei uns wohl kein Problem, aber er will ja regelmäßig, jede Woche.

Da riskiert er doch, daß ihm Gewerbe unterstellt wird, das passiert doch x ebay-Verkäufern täglich... Die Chance ist klein, erwischt zu werden, aber die Frage war ja, was passieren könnte...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

sondern:

Bankkonto -> Coinbase -> eigene Wallet

Am nächsten Tag:

Paypal -> Paypal + Wallet -> Wallet

 

Nur problem ist, ich habe kein Kapital dafür. Deswegen kommt Geld von ihm zu mir und wieder zu ihm zurück.

Mh. Sprich irgendwann kommt Vater Finanzamt und würde mich um "aufklärung" fragen und es wäre also dann doch auf gut deutsch gesagt geldwäsche.

Allerdings dann erst bei Regelmäßigen vorhaben wird es so deklariert? oder auch wenn ich jetzt für ihn im Notfall 1x Bitcoins kaufe alle paar monate im wert von vielleicht 1500-2000€

Er bekommt Bitcoins monatlich über die USA. Nur das problem ist das dauert ca 7-8 Tage bis er sie komplett hat. 

Bei mir wären es von PP auszahlung bis zum Coinbase gradmal 24 Stunden. Sprich wenn Mitten im Monat ein Kunde von ihm seine Software die verkauft kaufen möchte hat er kein BTC im stock um die ware erstmal zu kaufen. Über mich hätte er dann sogesehen "Notfall" bitcoins 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bekommst Geld von jemandem, für den Du dann etwas kaufen sollst. 

Frage 1: wo kommt das (sein) Geld eigentlich her (trotz Certified Paypal)?

Das Hauptproblem, das ich sehe ist, dass Du bei allen involvierten Institutionen der alleinig sichtbare bist, Dein Freund tritt eigentlich nicht in Erscheinung. Bist Du in der Lage sämtliche Vorgänge so darzustellen, dass alle wirtschaftlichen Vor- und Nachteile ausschließlich bei deinem Freund gelagert sind. Du bist im Zweifelsfall alleine auskunftspflichtig (PayPal, Bank, Coinbase in USA), Dein Freund sitzt auf der Insel vor Venezuela. 

Darstellen kann man so etwas schon, allerdings braucht es da verbindliche und valide Vereinbarungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb MKanga:

Nur problem ist, ich habe kein Kapital dafür. Deswegen kommt Geld von ihm zu mir und wieder zu ihm zurück.

Dann solltest Du davon die Finger lassen. Das macht dann Sinn, wenn man ausreichend Coins hat, die bereits seit mehr als ein Jahr liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MKanga

Wieso hast du einen Freund der in Venezuela lebt?

Woher kennst du ihn?

Wie lange kennst du ihn?

Wann warst du das erste mal bei ihm und er bei dir. Wann das letzte mal?

Diese Fragen wird man dir stellen.

Niemand hier wird dir einen Freibrief geben können. Du musst zwingend einen Steuerberater UND einen Anwalt befragen.

Für mich ist das ein typisches Geldwäschegeschäft wie es zigmal in Spam-emails angeboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jokin du hast ein

Am 12.7.2019 um 12:46 schrieb Jokin:

Ich sehe da kein Problem.

Person 1 kauft mit seinem Geld auf seinem Bankkonto Bitcoins für seine Bitcoin-Wallet über Coinbase

Person 2 kauft mit seinem Geld die Bitcoins von Person 1 über Paypal und erhält die Bitcoins von Wallet zu Wallet.

Wichtig an der Stelle ist lediglich die Reihenfolge.

Also nicht

Geld -> Paypal -> Bankkonto -> Coinbase -> Dev

sondern:

Bankkonto -> Coinbase -> eigene Wallet

Am nächsten Tag:

Paypal -> Paypal + Wallet -> Wallet

Das müssen zwei zeitlich voneinander getrennte Handelsaktionen sein.

Der Kauf + Weiterverkauf von Bitcoins ist was komplett anderes als das Kaufen auf Rechnung Dritter.

en Denkfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sorry, aber schon beim Lesen hier müsste man prüfen, ob hier schon der Verdacht der versuchten Geldwäsche vorliegt 🤨 (261 Abs. 3 StGB)

Battelcore hat dazu ganz klare Fragen gestellt, welche auch im Ermittlungsverfahren eine Rolle spielen könnten oder werden...

Weiterhin frage ich mich, ob das hier ein Forum ist oder eine Beratung hinsichtlich der richtigen Durchführung von illegalen Geschäften...vielleicht fragst du, MKanga, bei einem Anwalt nach wie du vorgehen sollst.

Wenn ich deine Beiträge so lese, dann erahne ich nix Gutes, sorry!

Aber sind ja bestimmt alle über 18 und somit alt genug...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.7.2019 um 19:20 schrieb Hodler13014:

jokin du hast ein

en Denkfehler

Ich liebe solche Beiträge.

Ist genauso wie wenn ich schreiben würde, du bist blöd. Sag aber nicht warum, da musst du schon selber drauf kommen. Nur als Beispiel. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.