Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 35 Minuten schrieb prosac:

ich auch 😴 falsches Forum für das doch sehr wichtige Thema!

Danke!

Stimmt, aber der Beitrag, auf den ich mich beziehe, stand in diesem Forum. Wo soll ich sonst reagieren, wenn nicht vor Ort?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Tiescher:

Stimmt, aber der Beitrag, auf den ich mich beziehe, stand in diesem Forum. Wo soll ich sonst reagieren, wenn nicht vor Ort?

Ab jetzt jdf im Fred Klimawandel.

Schönen Abend noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Tiescher:

Erstmal Entschuldigung an alle, ...

 

Und wieder viel Text um einfach den Fakt zuzutexten.
Du hast geschrieben "Wasser-ist-in-Deuschland-genug-vohanden-Ignorante" und darauf habe ich geantwortet.
Wenn Du was anderes meins, z.B. Brasilien, dann versuche dies verständlich in Worte zu fassen! Das ist der Trick in der Kommunikation.
Aber so im allgemeinen Geheule schwankst von da nach dort. 

Auf den Mond soll das Wasser auch knapp sein. 😉

Zitat

Ich habe fertig!

Na dann, lassen wir das.
Dann werde ich mal zum "Ignoranten" und suche den Ignor-Button.
Viel Spaß noch in Deiner Welt. 😃

Axiom

 

 

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Axiom0815:

Und wieder viel Text um einfach den Fakt zuzutexten.
Du hast geschrieben "Wasser-ist-in-Deuschland-genug-vohanden-Ignorante" und darauf habe ich geantwortet.
Wenn Du was anderes meins, z.B. Brasilien, dann versuche dies verständlich in Worte zu fassen!  Das ist der Trick in der Kommunikation.

Du hast es echt nicht begriffen. Du weißt schon, was eine Kausalkette ist? Was spielt das Wasser in Deutschland für eine Rolle, wenn es um den Wasserverbrauch von einem Kilo Fleisch geht, das mit Futtermittel entsteht, dessen Anbau weltweit Tropen- und subtropische Wälder zerstört? Exportieren wir etwa Wasser nach Südamerika?

 

Das setzt auch keinen Trick voraus, sondern lediglich kognitive Fähigkeiten beim Gegenüber. Aber da habe ich dich wohl überschätzt.

bearbeitet von Tiescher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sich tatsächlich für das Thema interessiert, einfach mal hier reinschauen:

https://www.nature.com/articles/s41598-019-45584-3.pdf

Rainer Rupp hat auch dazu was bei KenFM veröffentlicht, falls wer eine Art  Zusammenfassung sucht, gibts auch als Video bei Youtube.

https://kenfm.de/tagesdosis-2-8-2019-entlarvung-der-co2-juenger/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.7.2019 um 23:22 schrieb Cookies statt Coins^^:

...hätten sich schon mehr seriöse Wissenschaftler mit diesem Thema beschäftigt...

Wie @Exodus richtig bemerkt hat. Damit ist die Karriere vorbei und Forschungsgelder gibt es auch nur, wenn das gewünschte Ergebnis herauskommt. Dennoch gibt es sehr viele und auch seriöse Wissenschaftler, die den Klimaalarmismus kritisch sehen. Deutschsprachig ist hier besonders der "Rentnerverein" EIKE zu nennen. Das sind ehemalige Professoren und Doktoren, die nicht mehr viel verlieren können, weil sie bereits in Rente sind. Die spöttisch gemeinte Bezeichnung Rentnerverein kommt von Prof. Lesch, der uns immer moralisch erziehen möchte. Also: EIKE: Europäisches Institut für Klima und Energie. Die bringen zu aktuellen Themen oft Unmengen von Messreihen und Diagrammen, auch erklärt, während die Alarmisten oft nicht viel mehr als eine dünne Behauptung haben. Schaut einfach mal rein und bildet euch eure Meinung.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Tiescher:

Erstmal Entschuldigung an alle, die in diesem Teil des Forums so etwas nicht lesen wollen, was ich sehr gut verstehen kann. Aber ich möchte Axiom hier nicht unkommentiert lassen:

 

@ Axiom0815

Du kannst dir gerne verbieten, dich einen Ignoranten zu nennen. Ich verbiete es mir nicht Ignoranz zu benennen, wenn ich sie sehe. Vielleicht meintest du ja auch "verbitten", aber das wäre ein weiterer Hinweis, dass du dein Halbwissen besser für dich behalten solltest. Besonders peinlich wird es, wenn es, wie in deinem Initial-Beitrag, in Häme ausartet.

Ich habe ja schon geschrieben, dass es dir offensichtlich nicht möglich ist Kausalitäten zu erkennen. Mit deinem "Realitätscheck" bestätigst du die Ignoranz leider weiter.

Ein großer Teil des verbrauchten Wassers in der Fleischzucht, gerade in der Massentierhaltung, kommt aus Gebieten in denen Wasser, vor allem trinkbares, ein rares Gut ist. Brasilien ist der größte Fleischexporteur der Welt und die Chancen stehen ziemlich gut, dass dein Steak und deine Wurst, wenn du sie nicht gerade im Bioladen kaufst, zumindest in Teilen aus Südamerika stammen. Bist du Freund von Convenience Food, kannst du dir sogar fast sicher sein. Zumindest ist das Kraftfutter für deutsche Tiere aus Südamerika, denn in Deutschland wird kaum Soja angebaut.

Deshalb geht dein "in-Deutschland-gibt’s-genug-Wasser" in dieselbe Richtung, wie: "Wozu Kühe? Bei uns kommt die Milch aus dem Supermarkt."

Auch deine Meinung zum ÖR, den du inflationär als Propagandainstrument beschreibst, nervt. Man kann gerne eine kontroverse Sicht auf das Rundfunksystem haben, aber du hast sicher keine Ahnung davon, wie es tatsächlich ist in einem Staat zu leben, der Indoktrination betreibt. Du bist scheinbar ein typischer Wutbürger, der irgendwo etwas halb aufschnappt, und ohne weitere Kenntnisse der Sachen nachplappert. Dasselbe gilt für diejenigen, die dafür auch noch Likes vergeben. Informiert euch und argumentiert sachlich und brüllt nicht substanzlose Behauptungen raus, die jeglicher Grundlage entbehren, schon gar nicht, wenn das Hauptaugenmerk auf Häme liegt, wie in deinem Initial-Beitrag, Axiom

Ich habe fertig!

Ja, was soll uns das sagen ? Unser " Ich habe fertig" Freund hat anscheinend schon alles rein geschmissen und geraucht, was er zuhause hat und jetzt raucht er die Dinge, die er nicht zuhause hatte. Geb mal einen Tipp, was Du Dir so alles reinschmeisst, das Zeug will ich auch haben.

Saudi Arabien hat auch eine grosse Rinderzucht aufgebaut, da gibt es nicht allzu viel Wasser. Aber lass uns das mal realistisch betrachten, wir sollten einfach mal anfangen, weniger an Essen wegzuschmeissen. Als ich mal in Amerika war, haben sich alle gewundert, warum ich diese XXL Portionen schlecht fand, weil da zuviel wegschmissen wurde. Null Sense, was das an Ressourcen kostet. Aber selbst die 25000 Liter Wasser, die ein Kilo Fleischproduktion kostet (wenn ich mich richtig erinnere), so pissen die Kühe das auch wieder aus, das verdunstet und kommt als Regen wieder runter. Das Wasser verschwindet ja nicht einfach. Oder habt ihr schon mal eine Kuh mit 25000 Liter Wasser im Bauch gesehen ?

 

Und sicher gibt es in DE zuviel Wasser, wie es verwendet wird ist eine andere Frage ...

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Adriana Monk:

... Aber selbst die 25000 Liter Wasser, die ein Kilo Fleischproduktion kostet (wenn ich mich richtig erinnere), so pissen die Kühe das auch wieder aus, das verdunstet und kommt als Regen wieder runter. Das Wasser verschwindet ja nicht einfach. Oder habt ihr schon mal eine Kuh mit 25000 Liter Wasser im Bauch gesehen ?

Es geht nicht darum, was die Kuh an Wasser trinkt. Das kann man getrost vernachlässigen.

Es geht darum wie viel Wasser bei der Produktion der Futtermittel verbraucht wird. Das ist ein vielfaches. Und das wird eben nicht in Deutschland verbraucht sonder auch in Ländern, wo Wasser eben ein knappes Gut ist...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Tiescher:

Du hast es echt nicht begriffen. Du weißt schon, was eine Kausalkette ist? Was spielt das Wasser in Deutschland für eine Rolle, wenn es um den Wasserverbrauch von einem Kilo Fleisch geht, das mit Futtermittel entsteht, dessen Anbau weltweit Tropen- und subtropische Wälder zerstört? Exportieren wir etwa Wasser nach Südamerika?

 

Das setzt auch keinen Trick voraus, sondern lediglich kognitive Fähigkeiten beim Gegenüber. Aber da habe ich dich wohl überschätzt.

Es gab mal ein Projekt in Norwegen, die wollten Trinkwasser nach Saudi Arabien exportieren. Also haben die Riesige Säcke gebaut (doppelte A380 Groesse) und mit Schleppern (Dieselgetrieben) über das Meer zu transportieren. Der Sack ging verloren und hat nie wieder jemand gefunden ? Oder hast Du schon mal probiert, Wasser im Atlantik zu finden ?

Ich denke, Du machst hier einen Gedankenfehler. Das Problem ist nicht das Wasser für Kuhherden und deren Futter, die pissen das wieder aus. Das Problem ist, dass die Bundesregierung und andere Unfähige beschlossen haben, Bio in den Diesel zu tun. Der wird oft mit Palmenöl angereichert. Das Geschäft ist so lukrativ und Risikofrei, da ist das Big Business. Da ist Deine Kuhargumentation ein Fliegenschiss gegen. Wenn Du willst, können wir auch noch darüber Diskutieren, wie man den Kühen das Pupsen verbieten, weil da kommt ja Methan raus. Die Arktis brennt, da kommt das Methan raus, aber zu einem Level, dass ich Angst kriege, warum wird da nichts getan ?

AM

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb fjvbit:

Es geht nicht darum, was die Kuh an Wasser trinkt. Das kann man getrost vernachlässigen.

Es geht darum wie viel Wasser bei der Produktion der Futtermittel verbraucht wird. Das ist ein vielfaches. Und das wird eben nicht in Deutschland verbraucht sonder auch in Ländern, wo Wasser eben ein knappes Gut ist...

Siehe meinen anderen Beitrag. Das ist ein Fliegenschiss im Vergleich, was die abholzen, damit das Bio in den Diesel kommt. Fährst Du Diesel ?

Aber auch hier, verdunstet das Wasser wieder. So ist das nun mal mit Wasser, es kommt runter und geht wieder rauf und kommt wieder runter und geht wieder rauf ...

Und jetzt mal an die eigene Nase. Deutschland ist eine Kulturlandschaft, die haben schon alles abgeholzt was es gibt und riesige Wälder kahl gemacht. 40% an Energie ist Transport und vieles mit Bio im Diesel.

Warum hat man jetzt in Deutschland jetzt die Arroganz, dies anderen Ländern zu verbieten ? Ist man immer noch eine Herrenrasse ?

AM

bearbeitet von Adriana Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Adriana Monk:

Ja, was soll uns das sagen ? Unser " Ich habe fertig" Freund hat anscheinend schon alles rein geschmissen und geraucht, was er zuhause hat und jetzt raucht er die Dinge, die er nicht zuhause hatte. Geb mal einen Tipp, was Du Dir so alles reinschmeisst, das Zeug will ich auch haben.

Saudi Arabien hat auch eine grosse Rinderzucht aufgebaut, da gibt es nicht allzu viel Wasser. Aber lass uns das mal realistisch betrachten, wir sollten einfach mal anfangen, weniger an Essen wegzuschmeissen. Als ich mal in Amerika war, haben sich alle gewundert, warum ich diese XXL Portionen schlecht fand, weil da zuviel wegschmissen wurde. Null Sense, was das an Ressourcen kostet. Aber selbst die 25000 Liter Wasser, die ein Kilo Fleischproduktion kostet (wenn ich mich richtig erinnere), so pissen die Kühe das auch wieder aus, das verdunstet und kommt als Regen wieder runter. Das Wasser verschwindet ja nicht einfach. Oder habt ihr schon mal eine Kuh mit 25000 Liter Wasser im Bauch gesehen ?

Vollkommen richtig. Aber man will ja nur Sensation machen. Also nur was rein geht wird summiert. 
Aber ich denke, die meisten haben schon eine Ahnung bekommen....

vor 2 Minuten schrieb Adriana Monk:

Und sicher gibt es in DE zuviel Wasser, wie es verwendet wird ist eine andere Frage ...

AM

Zu Deutschland und Wasser. 

Nicht nur staunen, wenn in heißen Sommertagen das Wasser fehlt.
Hier habe ich mal ein privates Video (auf die Schnelle gemacht, Beweis) online gestellt. Lösche ich aber wieder! 
Es zeigt eine 10 Meter tiefe Zysterne, die jetzt bei Regen gefüllt wird. 
Ich finde es besser was reales zu machen, als mit Ideologiegeschaffel die Leute ....

Jeder der über 18 Jahre alt ist, sollte gelernt haben, die Bedingunge etwas einschätzen zu können und daraus Schlußfolgerungen ableiten können.

Denn es gilt:

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!

... und ich weiter mal für die "Verbots-Jünger" und "Möchtegern-andere-Leute-Zwinger", ....ausser man tut es SELBST!


Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb fjvbit:

Es geht nicht darum, was die Kuh an Wasser trinkt. Das kann man getrost vernachlässigen.

Es geht darum wie viel Wasser bei der Produktion der Futtermittel verbraucht wird. Das ist ein vielfaches. Und das wird eben nicht in Deutschland verbraucht sonder auch in Ländern, wo Wasser eben ein knappes Gut ist...

Trotzdem geht das Wasser auch bei Futterpflanzen wieder in den Wasserkreislauf ein. 😉
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Adriana Monk:

...das verdunstet und kommt als Regen wieder runter. Das Wasser verschwindet ja nicht einfach. Oder habt ihr schon mal eine Kuh mit 25000 Liter Wasser im Bauch gesehen ?...

vor 20 Minuten schrieb fjvbit:

Es geht darum wie viel Wasser bei der Produktion der Futtermittel verbraucht wird. Das ist ein vielfaches. Und das wird eben nicht in Deutschland verbraucht sonder auch in Ländern, wo Wasser eben ein knappes Gut ist...

vor 16 Minuten schrieb Adriana Monk:

...So ist das nun mal mit Wasser, es kommt runter und geht wieder rauf und kommt wieder runter und geht wieder rauf ...

vor 9 Minuten schrieb Axiom0815:

Trotzdem geht das Wasser auch bei Futterpflanzen wieder in den Wasserkreislauf ein. 😉

 

Völlig richtig. Wasser wird gebraucht - nicht verbraucht! ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schön sich hier einige gegenseitig beleidigen können. Muss das sein? Kann man nicht einfach mal sachlich bleiben?

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau.

Ich esse nun ein Eis, das ist mein Beitrag gegen die Erderwärmung 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Jokin:

Genau.

Ich esse nun ein Eis, das ist mein Beitrag gegen die Erderwärmung 🙂

 

Richtig, gerade die Coiner sollten ruhig sein, wenn es um Verbrauch von Resourcen geht ...

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Adriana Monk:

Richtig, gerade die Coiner sollten ruhig sein, wenn es um Verbrauch von Resourcen geht ...

AM

Warum? Weil dank uns weniger Hardware im Bankensektor notwendig ist? Kostet ja auhc Resourcen ;) 

Dezentrale System sind in dieser Hinsicht besser als zentrale Systeme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb skunk:

Warum? Weil dank uns weniger Hardware im Bankensektor notwendig ist? Kostet ja auhc Resourcen ;) 

Dezentrale System sind in dieser Hinsicht besser als zentrale Systeme.

Stromverbrauch, dafür wird Wasser gestaut, Kohle verbrannt und riesige Umweltschäden in Kauf genommen. Nur des Profits wegen, da ist das mit Brasilien, die die Futtermittel aus den USA kaufen, minimal gegen.

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Adriana Monk:

Stromverbrauch, dafür wird Wasser gestaut, Kohle verbrannt und riesige Umweltschäden in Kauf genommen. Nur des Profits wegen, da ist das mit Brasilien, die die Futtermittel aus den USA kaufen, minimal gegen.

AM

Und wir hier im Forum verfeuern den Strom sogar um uns gegenseitig beleidigen zu können. Darf ich im Hintergrund auf meinem PC die eine oder andere Full Node laufen lassen? Natürlich steht es dir Frei den kompletten Stromverbrauch dann mehrfach auf jedem Coin anzurechnen. Was da an Stromkosten zusammen kommt wäre dann aber trotzdem noch geringer als der Stromverbrauch des Bankensektors und deren Hardware erfüllt nur einen zweck.

Der Strom für meinen PC kommt aus einem nahe gelegenen Gas Kraftwerk und diversen Windrädern. Da mache ich mir weniger Sorgen. Zum Abendbrot wollte ich mir eigentlich etwas Rindfleisch gönnen. PC ausschalten kann ich nicht weil ich ihn für meine Arbeit brauche. Das Rind gegen Schwein austauschen wäre aber möglich. Ebenso kann ich noch ein paar andere Entscheidungen treffen um zum Beispiel weniger Plastikmüll zu hinterlassen.

Der Punkt ist, dass es wenig bringt mit dem Finger auf dezentrale Systeme zu zeigen. Die sind gegenüber den zentralen Systemen sowieso im Vorteil. Die Argumentation ist am Ende so sinnvoll wie "Ich esse heute Rindfleisch aus Brasilien weil im Bankensektor so viel Strom verbraucht wird. Das kann ich nicht ändern. Ich bin so hilflos."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb skunk:

Und wir hier im Forum verfeuern den Strom sogar um uns gegenseitig beleidigen zu können. Darf ich im Hintergrund auf meinem PC die eine oder andere Full Node laufen lassen? Natürlich steht es dir Frei den kompletten Stromverbrauch dann mehrfach auf jedem Coin anzurechnen. Was da an Stromkosten zusammen kommt wäre dann aber trotzdem noch geringer als der Stromverbrauch des Bankensektors und deren Hardware erfüllt nur einen zweck.

Der Strom für meinen PC kommt aus einem nahe gelegenen Gas Kraftwerk und diversen Windrädern. Da mache ich mir weniger Sorgen. Zum Abendbrot wollte ich mir eigentlich etwas Rindfleisch gönnen. PC ausschalten kann ich nicht weil ich ihn für meine Arbeit brauche. Das Rind gegen Schwein austauschen wäre aber möglich. Ebenso kann ich noch ein paar andere Entscheidungen treffen um zum Beispiel weniger Plastikmüll zu hinterlassen.

Der Punkt ist, dass es wenig bringt mit dem Finger auf dezentrale Systeme zu zeigen. Die sind gegenüber den zentralen Systemen sowieso im Vorteil. Die Argumentation ist am Ende so sinnvoll wie "Ich esse heute Rindfleisch aus Brasilien weil im Bankensektor so viel Strom verbraucht wird. Das kann ich nicht ändern. Ich bin so hilflos."

Du hast die extra Kinderarbeit vergessen, für die die Coiner verantwortlich sind, das ist noch gar nicht zu Sprache gekommen. Coiner brauchen zum Mining Rechenkapazitaet, die wird mit Seltenen Erden gebaut und kommt aus Afrika. Wer einmal die Kobaltminen da unten gesehen hat, weiss, was ich meine.  Und was das Plastik angeht, das einzige was mich wirklich imponiert, ist Australien. Die haben den Export von Plastik verboten. Deutschland verkauft den, wie der Rest der EU, nach Asien, die schmeissen den ins Meer und wir haben das in den Fischen.

Ich würde mal eine Grundsätzliche Diskussion der eigenen Lebensart anregen, bevor man anderen Ländern oder Leuten vorschreiben will, was die zu tun oder zu lassen haben. Wenn Du also keine Tote Kuh essen willst, weil da in Brasilien ein Baum gefällt wird, schau mal auf Deine Kleidung, Geräte und Schuhe, wo da Made in China draufsteht. Ein Schiff Transport braucht soviel wie 50000 Dieselautos im Jahr. Die Brasilianer machen genau das gleiche, wie alle anderen, warum sind die jetzt schlechter und wir besser ? 

AM

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Jokin:

Genau.

Ich esse nun ein Eis, das ist mein Beitrag gegen die Erderwärmung 🙂

 

Ein Wassereis oder Milcheis? Das macht einen gewaltigen Unterschied^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Adriana Monk:

Du hast die extra Kinderarbeit vergessen, für die die Coiner verantwortlich sind, das ist noch gar nicht zu Sprache gekommen.

Der Teil mit der Kinderarbeit finde ich super. Das werde ich vor der nächsten Hardware Aufrüstung im Hinterkopf behalten. Die Coiner sind dafür aber nicht verantwortlich. Diese Schlussfolgerung ist schlicht falsch. Mein PC nutze ich für Coins aber ich habe ihn hier so oder so rumstehen. Das ist der Vorteil von dezentralen Systemen. Sie können auf bereits vorhandener Hardware ausgeführt werden.

Anders sieht die Rechnung im Bankensektor aus. Die kaufen sich Hardware für einen speziellen Zweck. Wo kaufen die ihre Hardware, dass dort Kinderarbeit und Stromverbrauch keine Rolle spielen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Adriana Monk:

(...) Und was das Plastik angeht, das einzige was mich wirklich imponiert, ist Australien. Die haben den Export von Plastik verboten. Deutschland verkauft den, wie der Rest der EU, nach Asien, die schmeissen den ins Meer und wir haben das in den Fischen.

Ich würde mal eine Grundsätzliche Diskussion der eigenen Lebensart anregen, bevor man anderen Ländern oder Leuten vorschreiben will, was die zu tun oder zu lassen haben. (....)

AM

 

Volltreffer!

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb skunk:

Der Teil mit der Kinderarbeit finde ich super. Das werde ich vor der nächsten Hardware Aufrüstung im Hinterkopf behalten. Die Coiner sind dafür aber nicht verantwortlich. Diese Schlussfolgerung ist schlicht falsch. Mein PC nutze ich für Coins aber ich habe ihn hier so oder so rumstehen. Das ist der Vorteil von dezentralen Systemen. Sie können auf bereits vorhandener Hardware ausgeführt werden.

Anders sieht die Rechnung im Bankensektor aus. Die kaufen sich Hardware für einen speziellen Zweck. Wo kaufen die ihre Hardware, dass dort Kinderarbeit und Stromverbrauch keine Rolle spielen?

Ich bin immer ein Freund von egalisieren und dann zu legalisieren. Fakt ist, dass die Coiner für einen wesentlichen Mehrbedarf an Graphikkarten, FPGA und ASICs gesorgt haben. Das kann man an dem Umsatzzahlen von NVidia oder AMD lesen. Wo kommen dann all diese Seltenen Erden her ? Aus den Minen von Afrika. Deren Blut klebt auch an den Coiner Händen !

Was die Banken machen, steht auf einem anderen Blatt. Erst mal die eigene Nase, bevor man auf andere zeigt !!!

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter oben ja von @Axiom0815 eine Zisterne angesprochen. Dieses dortig gesammelte Regenwasser kann man aber nur zur Gartenbewässerung nutzen. Das Wasser ist auch ziemlich verschmutzt, denn auf den Dächern sammelt sich allerlei Staub an. Und wenn es dann regnet, geht erst mal der Staub mit dem Wasser in die Zisterne.

Wir hatten das Glück, dass unser Haus früher nicht ans Abwasser-System der Gemeinde angeschlossen war. Die ersten Bewohner hatten als Abwasser-System eine sogenannte "Dreikammer-Anlage". Muß ziemlich gestunken haben früher, aber das war anders nicht lösbar auf dem Dorf.

Wir haben die dann saniert und nutzen diese als Regenwasseranlage. Aber es ist erstaunlich wieviel Schmutz sich in der ersten Kammer nach etwa 1 Jahr ansammelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.