Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb fjvbit:

Rekordkälte im Sommer 2019  in Russand...

Quellen (leider nur auf Russisch, kann man auch mit google übersetzen):

https://24smi.org/news/167566-pogoda-v-moskve-kholodnoe-leto-ustanovilo-rekord-v.html#

https://www.ntv.ru/novosti/2208340

Es ist wohl nicht überall immer wärmer....

Seit 70 Jahren nicht so kalte Tage im August

 

Wird bestimmt nicht in ARD gesendet. 😉

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Axiom0815:
vor 3 Minuten schrieb fjvbit:

Rekordkälte im Sommer 2019  in Russand...

Quellen (leider nur auf Russisch, kann man auch mit google übersetzen):

https://24smi.org/news/167566-pogoda-v-moskve-kholodnoe-leto-ustanovilo-rekord-v.html#

https://www.ntv.ru/novosti/2208340

Es ist wohl nicht überall immer wärmer....

Seit 70 Jahren nicht so kalte Tage im August

 

Wird bestimmt nicht in ARD gesendet. 😉

Axiom

:D

Da bin ich mir auch ganz sicher, passt nicht zur aktuellen Stimmungsmache der Medien...

Es gibt ohne Quellen zu dem Thema, dass es dieses Jahr so kalt in Russland ist. Aber ich finde gar nichts auf Deutsch...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, ne, die Zahlen.  😉

In übrigen, 1 Halbjahr 2019 45 Mrd. Euro Steuerüberschuß. Man braucht nicht noch eine neue CO2-Steuer!

Axiom 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht mal über folgende Aussagen nachdenken, ist im übrigen ein Gutachter für das IPCC.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn doch nun gefühlt der halbe Amazonas brennt, also ja nun gerade die Bäume, die CO2 massenhaft aufnehmen, müsste doch der CO2-Gehalt in der Luft stark zunehmen.

Ich würde erwarten, dass diese Folgen für Wissenschaftler interessant sind aufzugreifen.

Gelesen hab ich da noch nix.

Im Yellow-Stone ist es vollkommen normal, dass da Waldstücke brennen. Die lässt man auch einfach runterbrennen und gut ist - das gehört zum natürlichen Zyklus dazu - daher gehe ich auch beim Amazonas davon aus, dass sich der Wald erholen wird und diese Brände keinen Einfluss auf das Klima haben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es immer etwas komisch einfach mal Regionen rauszunehmen, das Klima ist doch nicht nur Europa, oder einzelne Länder, sondern der ganze Planet. Fakt ist das es jedes Jahr seit 2014 fortlaufend GLOBAL das wärmste Jahr gewesen ist und 2019 dann wohl auch wieder, zumindest bis jetzt. Da einfach mal zu sagen alles Käse weil guter Winter, Rekordkälte in Russland usw ist irgendwo doch eine recht beschränkte Sichtweise. Kalter Winter und Klimawandel sind kein Widerspruch. Durch das abtauen der Pole verändert sich auch der Jetstream und die kalten Winde kommen dann auch bis Europa. Hab mal gelesen das dadurch sogar eine 4x höhere Chance besteht das mal ein richtig heftiger Winter kommen kann. Es ist nur menschlich: Viele Leute vermischen aktuelle Wetterereignisse in ihrer Region mit dem globalen Klima. Wer ist sich schon bewusst, dass in Australien  Hitzerekorde aufgestellt werden, wenn er selber gerade am Allerwertesten friert?

 

Das waren Aussagen von 2013...... Ich hatte das mal im Zusammenhang von einer alten Arte Dokumentation gesehen wo es um die Temperaturen in der Arktis geht, die finde Ich aber nicht mehr, da hatten französische Wissenschaftler in die gleiche Kerbe geschlagen.

Wieso aber könnte es bei uns kalt werden, wenn das Eis in der Arktis schmilzt? „Modellsimulationen und Beobachtungsdaten zeigen gleichermaßen, dass der Rückgang des Meereises auch die Windsysteme verändert“, erklärt Dirk Notz vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg. Denn erwärme die Sonne das eisfreie Polarmeer, steige feuchte Luft in die Atmosphäre auf. Hierdurch verändere sich vor Ort die Stabilität der Atmosphäre, wodurch sich über Skandinavien häufiger Hochdrucksysteme ausbilden könnten. „Die Folge ist eine Schneise, durch die kalter arktischer Wind nach Mitteleuropa strömt“, erläutert der Meteorologe.

Bereits 2010 hat der Forscher Vladimir Petoukhov vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (Pik) in einer Modellrechnung prognostiziert, dass sich wegen des Eisrückgangs die Zahl extremer Wintereinbrüche in Europaund Nordasien verdreifachen wird. Auch US-Wissenschaftler konnten einen Zusammenhang zwischen arktischer Eisschmelze und Kälteextremen aufzeigen. So scheint tatsächlich die Erderwärmung die – etwas paradox wirkende – Folge zu haben, dass wir künftig sogar häufiger als bisher mit plötzlichen Attacken von Kälte, Schnee und Eis zu rechnen haben.

 

 

Wegen Amazonas, das müsste sich dann ja eigentlich bemerkbar machen. So ein Baum ist ja eine +-0 Rechnung. Während er Lebt bindet er CO2 und wenn er stirbt, gibt er das komplett wieder ab. 

 

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Stefan129:

Ich finde es immer etwas komisch einfach mal Regionen rauszunehmen, das Klima ist doch nicht nur Europa, oder einzelne Länder, sondern der ganze Planet. Fakt ist das es jedes Jahr seit 2014 fortlaufend GLOBAL das wärmste Jahr gewesen ist und 2019 dann wohl auch wieder, zumindest bis jetzt.
...

 

Okay, woher bekomme ich unverfälschte GLOBAL-Rohdaten, denen man trauen kann?
Ich will kein Diagramm haben von irgendwelchen "Klimaschützern", wo ich nur das gewünschte Ergebnis sehe. Und jetzt bitte nicht NASA. 😜

Zumindest zeigt mir, wenn ich die Daten von Deutschland auswerten kann, dass irgendwas an den Meldungen nicht stimmt mit heißester Sommer" blabla in Deutschland.
Wenn man hier explizit auf Deutschland verweist, ist man mit einer Gegenprobe schnell bei ralen Werten.

Und wenn sich dann diese Falschmeldungen, manche sagen auch "Lügen", auffliegen, verspüre ich nicht den Drang, weiter Aussagen aus der gleichen Quelle zu glauben.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Axiom0815:

Okay, woher bekomme ich unverfälschte GLOBAL-Rohdaten, denen man trauen kann?
Ich will kein Diagramm haben von irgendwelchen "Klimaschützern", wo ich nur das gewünschte Ergebnis sehe. Und jetzt bitte nicht NASA. 😜

 

Da musst du dann erst mal grundsätzlich fragen, wem kann man trauen. Normal nur jemand den man kennt, oder man irgendwo dabei war. Also wird es keine Quelle geben die man in beide Richtungen benennen kann, sondern nur Google sufu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Stefan129:

Da musst du dann erst mal grundsätzlich fragen, wem kann man trauen. Normal nur jemand den man kennt, oder man irgendwo dabei war. Also wird es keine Quelle geben die man in beide Richtungen benennen kann, sondern nur Google sufu.

Nein, also nur weil ich jemanden kenne, vertraue ich ihm noch nicht.
Auch nicht wenn ich "dabei" war kann ich dem noch nicht trauen, denn ich kann mir nicht sicher sein ob ich genau genug hingeschaut habe.

Solange der Informationsgeber irgendeine Art von Nutzen aus der gegebenen Information zieht, kann ich dieser Information schon nicht mehr trauen.

Ich muss also schon zwei Informationsquellen mit entsprechenden entgegengesetzten Interessen haben und diese Informationen gegenüber stellen. Was deckungsgleich ist, kann ich schonmal als "wahr" annehmen.

Und Informationen, die sich widersprechen muss ich dahingehend untersuchen ob sie den Interessen der Informationsgeber in die Hände spielen.

... das Doofe beim Klima ist: Es betrifft uns alle. Wir alle wollen unseren Planeten schön halten - aber nicht um jeden Preis. Ich müsste also Außerirdische, also "nicht Betroffene" fragen.

Und somit werden wir nie die Wahrheit herausfinden wie es um unseren Planeten bestellt ist.

 

... und ehrlich gesagt ist es doch rattenegal ob die Erde nun wärmer wird weil die Umlaufbahn der Erde das so erzwingt oder weil wir Menschen es gemacht haben.

Und wir dürften das auch nicht damit vermischen, dass wir unsere Ressourcen verschwenden weil wir lieber an unseren eigenen Profit denken anstatt an die Umwelt - wenn ich mir München anschaue, dann finde ich recht schnell eine Solaranlage auf einem Dach in der Innenstadt:

https://www.google.de/maps/@48.1294029,11.5714226,42m/data=!3m1!1e3

... und was ist mit der restlcihen Dachfläche? Wieso ist da keine Solaranlage drauf?

Zoomt mal raus - wieso finde ich nur auf der Klenzeschule eine Solaranlage?

Wenn ich Bürgermeister in München wäre, würde erstmal verordnet werden, dass jede Dachfläche, die 20qm halbwegs zusammenhängende Fläche in halbwegs südlicher Ausrichtung hat grundsätzlich mit Solaranlagen belegt werden muss. und hierfür würde ich den Energieversorger verantwortlich machen - die Eigentümer müssen ihre Dächer zur Verfügung stellen sofern die Statik und andere Randbedingungen das hergeben. Eine Beteiligung an den Stromerlösen erfolgt für Eigentümer nicht. Stichtag in 24 Monaten.
Bis dahin haben alle Eigentümer die Möglichkeit selbst dafür zu sorgen, dass sie ihre Dachflächen für Solaranlagen nutzen um selber die Einspeisevergütung für die nächsten 20 Jahre zu sichern.
Wie das im Detail umsetzbar ist, ist mir erstmal egal, aber es kann nicht sein, dass wir mit dem Südlink den Strom quer durch Deutschland schicken - allein die Leitungsverluste sind doch immens. Strom muss erzeugt werden wo er verbraucht wird - in der Stadt.

Und auf jedem Dach in der Stadt kann auch ein kleines Windrad stehen (das sind zylindrische Windgeneratoren). Die sind hoffentlich leise genug.
Edit: Schlechte Idee mit den Windgeneratoren: https://www.klein-windkraftanlagen.com/basisinfo/standort/windrad-auf-dem-dach-eines-einfamilienhauses/

bearbeitet von Jokin
  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin ich komplett bei Dir jokin 👍  auch was das mit den Quellen angeht. Soweit hab ich  schnelle vor dem ersten Kaffee nicht gedacht, aber trifft am Ende den selben Kern. Wir als Laien können das ganze Ausmaß nicht beziffern, sondern eher beurteilen was man sieht und was der Mensch einfach mit dem Planeten anstellt. Um zu wissen das es nicht gut fürs Klima ist was wir tun, brauche ich aber kein Klimaexperte zu sein. Leider hört halt fast immer klimaschutz dann auf, wenn es um das Geld geht. Studien ist halt immer schwierig weil man nie so recht weiß wer die Studie wirklich beauftragt hat. Siehe das eine Video von der Anstalt mit der Bertelsmann Stiftung. 

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jokin:

 

Und auf jedem Dach in der Stadt kann auch ein kleines Windrad stehen (das sind zylindrische Windgeneratoren). Die sind hoffentlich leise genug.

Nur weil hier das Stichwort "Windrad" gefallen ist: Ich wollte das vor etwa 10 Jahren auch mal machen. Da haben mir Zimmermann und Dachdecker streng davon abgeraten: Ein Dachstuhl ist im Regelfall dazu gemacht, dass die Ziegel drauf liegen und ist für eine gewisse ruhende Last ausgelegt. Er ist nicht dazu gemacht, dass da irgendwelche Rotationskräfte drauf einwirken. Und wenn sich so ein Windrad mehrere Tage bei starkem Wind ohne Unterbrechung dreht, dann wirken da ganz schöne Kräfte auf den Dachstuhl. Die können den ganzen Dachstuhl aus den Angeln heben.

Kann auch sein, dass ich die Technik der Windräder weiter entwickelt hat und die Rotationskräfte geringer geworden sind, aber damals war das der Stand der Technik bei einem vorhandenem Dachstuhl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute morgen mal wieder schönen Artikel gelesen....

 

 

 

KOMMT NUN DER HAMMER WINTER :lol:

 

Nach 8 Jahren milder Winter sollte wieder ein sehr starker und trockener Winter kommen....ich frag mich, was die da nur für ein Dreck den ganzen Tag von sich lassen. Sowas gehört doch echt verboten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Mal wieder eine kritische Meinung

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb fjvbit:

 

Mal wieder eine kritische Meinung

Super! Vielen Dank für das interessante Video.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ifo Institut zur Energiewende:

Alles ist bitter und absolut unmöglich. Egal was Greta sagt und will...

 

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2019 um 19:31 schrieb fjvbit:

 

Mal wieder eine kritische Meinung

Nach 10 min hab ich abgeschaltet. Der Typ ist ne Zumutung! In diesen 10 min. hat er nur die altbekannten "Argumente" präsentiert, die man seit über 20 Jahren von den Skeptikern hört. Die Qualität seiner Argumentation erkennt man z.B. daran, dass auch wieder mit den "nur" 0,04% CO2 in der Atmosphäre anfängt und diese sogar umrechnet auf die Zahl der Luftmoleküle. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass es völliger Schwachsinn ist, damit Skepsis am menschengemachten Klimawandel streuen zu wollen. Und so geht es weiter... Auf die zentralen Fakten und Argumente, die für einen menschengemachten Klimawandel sprechen, wird gar nicht eingegangen. Na ja, nicht in den ersten 10 min.

 

Jetzt habe ich mir noch einen Blick auf die Internetseite von EIKE gegönnt. Zum Gruseln.

bearbeitet von drjazz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2019 um 22:44 schrieb Axiom0815:

Super! Vielen Dank für das interessante Video.

Axiom

Ich schlage vor, Du greifst Dir den Punkt heraus, den Du am interessantesten findest und postest ihn hier. Und dann diskutieren wird weiter...  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2019 um 19:31 schrieb fjvbit:

...Mal wieder eine kritische Meinung

Auch die Tatsache, dass er den Treibhauseffekt nicht beim Namen nennt ("he who must not be named"), sondern nur vernuschelt von "gewissen Infraroteigenschaften" spricht, ist charakteristisch. Er ist ganz offenbar einer Community verpflichtet, die weit ins unwissenschaftliche abgedriftet ist!

Nicht falsch verstehen: hinterfragen darf man alles. Aber nicht, wenn man öffentlich auftritt und dabei so tut, als würde man informieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.