Jump to content

Empfohlene Beiträge

25 minutes ago, fjvbit said:

"...„Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind spart CO2 ..."

Das schlägt ja in die gleiche Kerbe, dass ohne Überbevölkerung alles harmloser wäre. Insofern d'accord.

Die angegebenen 58 Tonnen CO2 pro Jahr  pro "eingespartem" Kind sind aber aus mehreren Gründen vermutlich stark übertrieben:

https://www.riffreporter.de/klimasocial/schrader-kinderlose/

Weitere Kritik hat der Spiegel:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klima-weniger-kinder-bekommen-hilft-das-a-1157812.html

bearbeitet von PeWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb bjew:

das willst du unterstützen und gar fordern?

Na klar, es ist der einzige Weg, der wirklich etwas bringt.

Aber es muss weltweit laufen, wie China z. Bsp. mit der ein Kind Politik.

Was Deutschland im Alleingang macht bringt nix.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist aber nicht in Deutschland oder in Europa zu suchen...

sondern in Ländern wie Afrika, wo es normal ist 6,7 oder 8 Kinder zu haben.

und Ja ich bin auch davon überzeugt das dass Hauptproblem der explodierende Bevölkerungswachstum ist.

bearbeitet von Simon6592
  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz, ganz dünnes Eis, auf dem sich die Diskussion da gerade bewegt. Da ist man schnell bei "lebenswertem Leben", "Untermenschen" oder ähnlichen Begriffen, die ich grausam finde.

Europa und USA dürfen Kinder in die Welt setzen, aber asiatische, lateinamerikanische oder afrikanische Länder nicht? Gruselig, gruselig. gruselig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Europa und USA dürfen Kinder in die Welt setzen, aber asiatische, lateinamerikanische oder afrikanische Länder nicht? Gruselig, gruselig. gruselig.

Das sagt so auch niemand...

der CO2 Fußabdruck von deutschen Kind ist viel größer als bei einem afrikanischen Kind. Ich bin auch nicht der Meinung, dass wir anderen Ländern irgendetwas vorschreiben können. Die Erkenntnis muss jeder selbst entwickeln...

Es sind einfach die realen Fakten, die auch kein vernünftige Mensch bestreiten wird...

Das exponentielle Bevölkerungswachstum muss ein Ende finden, sonst wird es sehr unschön werden.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb fjvbit:

Das sagt so auch niemand...

 

Noch nicht!

Aber die prinzipielle Frage lautet doch: Wer will das wem vorschreiben? Und Du schreibst auch, dass diese Erkenntnis bei jedem selber wachsen muß. Bei mir ganz persönlich: Nach der Geburt der Zwillinge habe ich mich sterilisieren lassen. Das war meine ganz persönliche Entscheidung, nicht wegen CO2 (damals kannte ich diesen Begriff gar nicht). Mir war klar, dass drei Kinder genug sind für meine Frau und mich. Ein viertes (oder gar nochmal Zwillinge) wäre uns definitiv zuviel geworden. Aber das war meine persönliche Entscheidung.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Na klar, es ist der einzige Weg, der wirklich etwas bringt.

Aber es muss weltweit laufen, wie China z. Bsp. mit der ein Kind Politik.

Was Deutschland im Alleingang macht bringt nix.

dann müssen wir wohl deinen Eltern dankbar sein, dass bei deiner Erzeugung nicht CO2 sparen wollten :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann man so sehen. Will dabei die Fakten nicht bestreiten.
Man könnte aber entsprechend argumentieren: so ein bisserl Polonium ..... :Destet

Oder einfach zu CO2: einer meiner früheren Arbeitgeber hatte im Rechenzentrum (kein kleines, damals eines der größten) eine CO2-Feuerlöschanlage.

Diese musste ein- oder zweimal jährlich getestet werden. Sprich, sie musste ausgelöst werden. Na ja, was ist in so einem Tank drin? Im Weltmaßstab nicht viel, vernachlässigbar, vermutlich nicht mal messbar.
und trotzdem sind die Leute auf der Straße umgefallen, da das Gebäude undicht war :D

Also relativ wenig Einsatz für große Wirkung

Soviel zu relativ, Statistik, etc.

 

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.10.2019 um 20:10 schrieb fjvbit:

Das exponentielle Bevölkerungswachstum muss ein Ende finden, sonst wird es sehr unschön werden.

Bitte, tut mir einen Gefallen bevor ihr irgendwas über Überbevölkerung schreibt, macht euch schlau mit diesem Video:

Ist nicht böse gemeint, aber die meisten Leute wissen nicht, wovon sie da reden, so wie auch ich, bevor ich Hans Rosling (r.i.p.) kannte. Wenn wir dann alle auf dem gleichen Stand sind, können wir weiter darüber reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.10.2019 um 20:03 schrieb fjvbit:

Wie jeder Einzelne den Klimawandel bremsen kann

https://www.welt.de/wissenschaft/article166578816/Wie-jeder-Einzelne-den-Klimawandel-bremsen-kann.html

"...„Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind spart CO2 ..."

Das ist ja wohl der größte Scheiß (sorry), den ich je gelesen habe. Was, wenn eins dieser nicht in die Welt gesetzte Kinder den Durchbruch beim Thema Fusionskraftwerke geschafft hätte, womit wir möglicherweise Energie im Überfluß gehabt hätten, was soooo viele Probleme lösen würde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Axiom0815:

Das Video finde ich Klasse. 

Axiom 

Kompletter Schwachsinn! Was findest Du an diesem Video klasse!?

Da wird nicht mehr gesagt als in den Standard-Pamphleten der CO2-Verharmloser. Jede Menge Irrelevantes, Irreführendes, teils auch falsches.

Wurde alles hier schon x-mal durchgekaut. Ich bin ratlos.

Ein paar Kommentare:

- geschlagene 10 min des Videos braucht er um zu demonstrieren, dass 0,04% irgendwie eine sehr kleine Zahl ist. Sein Hauptargument: 0,04% von 5000€ sind nur 2€.

- Das soll suggerieren, dass das CO2 irrelevant für den Treibhauseffekt ist. WTF!? Wenn man diese CO2-Konzentration hochrechnet auf die ganze Atmosphäre, dann sieht man, dass die von einem Quadratmeter Erde ausgehende Infrarotstrahlung erstmal 1/2 kg CO2 (!) passieren muss, bevor sie im Weltall verschwinden kann. Im übrigen haben all diejenigen, die den Treibhauseffekt abgeschätzt haben mit genau dieser Konzentration gerechnet.

- Das menschengemachte CO2 sei hiervon 3% und damit erst recht vernachlässigbar, sagt er. Zu dieser Zahl kann ich jetzt nicht so viel sagen. Aber: üblicherweise nimmt man an, dass die Menge CO2, die der Mensch JÄHRLICH durch Verbrennung fossiler Brennstoffe in die Atmosphäre pustet etwa 1% des gesamten derzeit in der Atmosphäre befindlichen CO2 ist. Das ist - finde ich - viel. 

- Die Pflanzen freuen sich über CO2. Achso. Na und?

- der CO2-Anteil von Deutschland ist gering. Na und? Deutschland gehört zu den Ländern mit einem hohen pro-Kopf Ausstoß, also muss auch Deutschland beim Klimaschutz mitmachen.

- selbst Nobelpreisträger würden sehen, dass hier eine Verschwörung gegen das CO2 im Gange ist. Gähn. Vermutlich meint er den (an dieser Stelle üblicherweise zitierten) Ivar Giaever (Nobelpreis für eine Entdeckung bei Supraleitern), der nach eigenen Angaben nichts von Klimaforschung versteht, aber sich nach einem (eigenen Angaben zufolge kurzem) Internetstudium bemüßigt gefühlt hat, in Lindau einen CO2-positiven Vortrag zu halten. Ich zitiere aus Wikipedia: "bei der Tagung der Nobelpreisträger in Lindau 2015 trug Giaever bereits widerlegte und nicht damit in Verbindung stehende Thesen vor, die häufig von Klimawandelleugnern angeführt werden.[7][6] Auf dieser Tagung unterzeichneten 36 Nobelpreisträger die Mainauer Deklaration 2015 zum Klimawandel,[8] 35 weitere kamen später hinzu. Sie distanzierten sich dabei klar von den Positionen von Klimaleugnern, indem sie betonten, dass die Beweise für einen Klimawandel durch Treibhausgase erdrückend seien.[9][10]"

- Es gäbe keinen Konsens in der Klimaforschung, die oft genannten 97% sei eine irreführende Zahl. Mag sein. Ist aber wurscht. Es gibt trotzdem nur eine ganz geringe Zahl von wissenschaftlichen Arbeiten, die die Klimaleugner immer wieder zitieren. Wer etwas von Naturwissenschaft im allgemeinen und von Klimawissenschaft im speziellen versteht wird sofort die Augen rollen, wenn man ihm diese Arbeiten zeigt. Die Höhe des Treibhauseffekts wird selbstverständlich kontrovers diskutiert. Aber darum geht es den Klimawandelleugnern meist nicht. Hier wird immer wieder auf schein-wissenschaftlichen Blödsinn wie z.B. das Argument mit dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik verwiesen.

- Angeblich würde der CO2-bedingte Treibhauseffekt alle 20 ppm halbiert werden. Woher hat er diese Zahl? Man muss nur ein bisschen selbst nachdenken um das als KOMPLETTEN SCHWACHSINN zu erkennen!

bearbeitet von drjazz
  • Love it 1
  • Thanks 4
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb drjazz:

Kompletter Schwachsinn! Was findest Du an diesem Video klasse!?

Da wird nicht mehr gesagt als in den Standard-Pamphleten der CO2-Verharmloser. Jede Menge Irrelevantes, Irreführendes, teils auch falsches.

Wurde alles hier schon x-mal durchgekaut. Ich bin ratlos.

Ein paar Kommentare:

- geschlagene 10 min des Videos braucht er um zu demonstrieren, dass 0,04% irgendwie eine sehr kleine Zahl ist. Sein Hauptargument: 0,04% von 5000€ sind nur 2€.

- Das soll suggerieren, dass das CO2 irrelevant für den Treibhauseffekt ist. WTF!? Wenn man diese CO2-Konzentration hochrechnet auf die ganze Atmosphäre, dann sieht man, dass die von einem Quadratmeter Erde ausgehende Infrarotstrahlung erstmal 1/2 kg CO2 (!) passieren muss, bevor sie im Weltall verschwinden kann. Im übrigen haben all diejenigen, die den Treibhauseffekt abgeschätzt haben mit genau dieser Konzentration gerechnet.

- Das menschengemachte CO2 sei hiervon 3% und damit erst recht vernachlässigbar, sagt er. Zu dieser Zahl kann ich jetzt nicht so viel sagen. Aber: üblicherweise nimmt man an, dass die Menge CO2, die der Mensch JÄHRLICH durch Verbrennung fossiler Brennstoffe in die Atmosphäre pustet etwa 1% des gesamten derzeit in der Atmosphäre befindlichen CO2 ist. Das ist - finde ich - viel. 

- Die Pflanzen freuen sich über CO2. Achso. Na und?

- der CO2-Anteil von Deutschland ist gering. Na und? Deutschland gehört zu den Ländern mit einem hohen pro-Kopf Ausstoß, also muss auch Deutschland beim Klimaschutz mitmachen.

- selbst Nobelpreisträger würden sehen, dass hier eine Verschwörung gegen das CO2 im Gange ist. Gähn. Vermutlich meint er den (an dieser Stelle üblicherweise zitierten) Ivar Giaever (Nobelpreis für eine Entdeckung bei Supraleitern), der nach eigenen Angaben nichts von Klimaforschung versteht, aber sich nach einem (eigenen Angaben zufolge kurzem) Internetstudium bemüßigt gefühlt hat, in Lindau einen CO2-positiven Vortrag zu halten. Ich zitiere aus Wikipedia: "bei der Tagung der Nobelpreisträger in Lindau 2015 trug Giaever bereits widerlegte und nicht damit in Verbindung stehende Thesen vor, die häufig von Klimawandelleugnern angeführt werden.[7][6] Auf dieser Tagung unterzeichneten 36 Nobelpreisträger die Mainauer Deklaration 2015 zum Klimawandel,[8] 35 weitere kamen später hinzu. Sie distanzierten sich dabei klar von den Positionen von Klimaleugnern, indem sie betonten, dass die Beweise für einen Klimawandel durch Treibhausgase erdrückend seien.[9][10]"

- Es gäbe keinen Konsens in der Klimaforschung, die oft genannten 97% sei eine irreführende Zahl. Mag sein. Ist aber wurscht. Es gibt trotzdem nur eine ganz geringe Zahl von wissenschaftlichen Arbeiten, die die Klimaleugner immer wieder zitieren. Wer etwas von Naturwissenschaft im allgemeinen und von Klimawissenschaft im speziellen versteht wird sofort die Augen rollen, wenn man ihm diese Arbeiten zeigt. Die Höhe des Treibhauseffekts wird selbstverständlich kontrovers diskutiert. Aber darum geht es den Klimawandelleugnern meist nicht. Hier wird immer wieder auf schein-wissenschaftlichen Blödsinn wie z.B. das Argument mit dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik verwiesen.

- Angeblich würde der CO2-bedingte Treibhauseffekt alle 20 ppm halbiert werden. Woher hat er diese Zahl? Man muss nur ein bisschen selbst nachdenken um das als KOMPLETTEN SCHWACHSINN zu erkennen!

Ja es ist wirklich unglaublich das dieser KlimaleugnerVerschwörungsDeppenVirus nicht tot zu kriegen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb drjazz:

Kompletter Schwachsinn! Was findest Du an diesem Video klasse!?

Die Idee, Zahlenverhältnisse mit Geld zu erklären. 

Heute "fliegen" große (Mio., Mrd. ...) Oder ganz kleine Zahlen (ppm) durch die Medien und man nimmt es einfach so "zur Kenntnis".

Mit Geld haben doch dann  viele mehr Bezug dazu.

Axiom

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal eine Frage, sorry, falls die hier schon gestellt/geklärt wurde. Wo kann ich mir mal ein Experiment angucken, dass zweifelsfrei klärt, in welchem Ausmaß CO2 durch Absorption und Emission von IR-Strahlung die Atmosphäre/Erde erwärmt? Sagen wir mal eine große Kammer mit Luft, die konstant bestrahlt wird und darüber eine Kammer mit einem Gemisch mit steigendem CO2-Gehalt. Das wird es doch sicher geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, MenionLeah said:

Bitte, tut mir einen Gefallen bevor ihr irgendwas über Überbevölkerung schreibt, macht euch schlau mit diesem Video [Hans Rosling]

Das hatte ich sogar irgendwann schon mal gesehen. Danke fürs "Anschieben" des Nochmal-Schauens - war wieder sehr interessant.

Schön, dass der exponentiellen Bevölkerungsvermehrung anscheinend schon der Saft ausgeht - trotzdem, wir werden nach Meinung der Statistiker immerhin noch auf 11 Milliarden anwachsen, bis der tatsächliche Stillstand eintritt.

Das sind etwa 50% mehr Menschen als derzeit! Und der Großteil der "neuen" Menschen (+3 Milliarden) kommt auf dem ärmsten Kontinent Afrika dazu.

Das wird trotz allem eine heftige Herausforderung ...


[Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind spart CO2]

4 hours ago, MenionLeah said:

Was, wenn eins dieser nicht in die Welt gesetzte Kinder den Durchbruch beim Thema Fusionskraftwerke geschafft hätte, womit wir möglicherweise Energie im Überfluß gehabt hätten, was soooo viele Probleme lösen würde!

Müsste man dann nicht auch dauernd Lotto spielen? Oder alle Shitcoins kaufen? :P

Jeder Lottoversuch, auf den man verzichtet, jeder Shitcoin, den man nicht kauft, könnte der große Gewinner sein ... :P

Etwas ernsthafter: Ich weiß nicht, ob in der heutigen, extrem komplizierten und extrem arbeitsteiligen Welt "Genies" noch den gleichen Stellenwert hätten wie früher.
Auch ein Genie könnte heutzutage nicht mehr alles überblicken, sondern nur noch einen kleinen Teil, wäre also auch auf viel Zuarbeit angewiesen und würde damit einen wesentlich kleineren Teil zum Gesamterfolg beitragen als zu z.B. Da Vincis Zeiten.
Oder liege ich hier falsch?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, MenionLeah said:

[...] in welchem Ausmaß CO2 durch Absorption und Emission von IR-Strahlung die Atmosphäre/Erde erwärmt?

Sicherheitshalber: CO2 erwärmt die Atmosphäre nicht, sondern sorgt (wie eine Isolierung) dafür, dass sich die Atmosphäre ein bisschen schlechter abkühlen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb PeWi:

 


 

Etwas ernsthafter: Ich weiß nicht, ob in der heutigen, extrem komplizierten und extrem arbeitsteiligen Welt "Genies" noch den gleichen Stellenwert hätten wie früher.
Auch ein Genie könnte heutzutage nicht mehr alles überblicken, sondern nur noch einen kleinen Teil, wäre also auch auf viel Zuarbeit angewiesen und würde damit einen wesentlich kleineren Teil zum Gesamterfolg beitragen als zu z.B. Da Vincis Zeiten.
Oder liege ich hier falsch?

 

 

Da liegst Du völlig falsch: Ich weiß, dass ich ein Genie bin: Einstein, Newton, Gauss, Galileo und wie viele anderen heissen, hätte ich bei meinem 10 Geburtstag in vielerlei Diskussionen eingebunden. Ich überblicke alles,

 

 

 

 

 

na ja, fast alles. Zumindest meinen Frühstückstisch

Rainer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Axiom0815:

Die Idee, Zahlenverhältnisse mit Geld zu erklären. 

Heute "fliegen" große (Mio., Mrd. ...) Oder ganz kleine Zahlen (ppm) durch die Medien und man nimmt es einfach so "zur Kenntnis".

Mit Geld haben doch dann  viele mehr Bezug dazu.

Axiom

 

Da gebe ich Dir Recht. Man kann diese großen Zahlen ja gar nicht richtig einordnen. Gestern kam in Fernsehen ein kurzer Bericht über "BlackRock", dem größten Vermögensverwalter weltweit. Die verwalten Kundengelder in Höhe von 6 Billionen Dollar. Eine unglaubliche Summe, die ich mir nicht vorstellen kann.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Axiom0815:

> Kompletter Schwachsinn! Was findest Du an diesem Video klasse!?

Die Idee, Zahlenverhältnisse mit Geld zu erklären. 

Heute "fliegen" große (Mio., Mrd. ...) Oder ganz kleine Zahlen (ppm) durch die Medien und man nimmt es einfach so "zur Kenntnis".

Mit Geld haben doch dann  viele mehr Bezug dazu.

Axiom

 

Vielen Dank, Axiom, dass Du mir trotz meiner Breitseite freundlich antwortest.

Ja, das ist interessant. Sobald es ums Geld geht, bekommt man ein differenzierteres Gefühl für Größenverhältnisse.

Ein bisschen wie die Beobachtung, dass Kinder mit Bonbons besser rechnen können als mit Strichlisten 😉

Unabhängig davon: kannst Du meinen Frust verstehen, dass man immer wieder die gleichen (widerlegbaren) Argumente zur Verteidigung des CO2 hört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb MenionLeah:

Ich habe mal eine Frage, sorry, falls die hier schon gestellt/geklärt wurde. Wo kann ich mir mal ein Experiment angucken, dass zweifelsfrei klärt, in welchem Ausmaß CO2 durch Absorption und Emission von IR-Strahlung die Atmosphäre/Erde erwärmt? Sagen wir mal eine große Kammer mit Luft, die konstant bestrahlt wird und darüber eine Kammer mit einem Gemisch mit steigendem CO2-Gehalt. Das wird es doch sicher geben.

Hallo MenionLeah

es gibt YouTube-Filmchen mit Kammern die bestrahlt werden. Die einen triumphieren, dass diejenige Kammer, die CO2 enthält, etwas wärmer wird als die andere. Andere zitieren diese Videos und rufen "Betrug", weil die Leuchtquelle etwas näher an der CO2-Kammer ist als an der anderen Kammer.

All das hat höchstens Unterhaltungswert und nichts mit dem echten Treibhauseffekt zu tun.

Was in so einer Kammer passiert, das können Physiker bis auf die wasweißichwievielte Stelle hinter dem Komma ausrechnen. Das Absorptionsspektrum von CO2 ist bekannt. Man weiß sogar, wie lange - statistisch gesehen - ein angeregtes CO2-Molekül schwingt, bevor es die Energie wieder abgibt.

Genauso präzise kann man ausrechnen, was in einem idealisierten Erdmodell passiert, wo die Erde eine Kugel ist und sich darum eine homogene Atmosphäre befindet. Es gibt Leute, die bereits an diesem Punkt Verwirrung stiften (ich sag nur 2. Hauptsatz der Thermodynamik), aber das sind entweder Lügner oder Leute, die belogen wurden und wenig von Physik verstehen.

Schwieriger wird es

1) wenn man versucht, noch realistischere Bedingungen zu modellieren. Konzentrationsgradienten, Winde, Tag und Nacht.

2) wenn man Sekundäreffekte ins Modell einbaut. Also z.B. CO2 führt über den Treibhauseffekt zu einer Erwärmung. Dies führt zu einer höheren Wasserdampfkonzentration. Dies führt erneut zu einer Erwärmung.

Da können sich die Profis gerne kloppen. So weit ich das sehe, sind sich aller seriösen Profis einig, DASS es einen Treibhauseffekt von ca. 1 Grad (bei CO2-Verdopplung bezogen auf vorindustrielle CO2-Konzentrationen) gibt. Während man sich nicht einig ist, wieviel dann durch Sekundäreffekte dazukommt.

Tja... und das Experiment, das so nahe an der Realität ist, dass es Beweiskraft hat? Ich habe schon einen Argumentationsleitfaden für Leugner und solche, die es werden wollen, gesehen, in dem geschrieben wird, man soll ein solches Experiment einfordern, genau weil es ein solches Experiment gar nicht geben kann.

Leider gibt es ein Experiment. Ein einziges. Wir führen es gerade durch. Unfreiwillig. 

 

bearbeitet von drjazz
  • Like 2
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb drjazz:

Genauso präzise kann man ausrechnen, was in einem idealisierten Erdmodell passiert, wo die Erde eine Kugel ist und sich darum eine homogene Atmosphäre befindet. Es gibt Leute, die bereits an diesem Punkt Verwirrung stiften (ich sag nur 2. Hauptsatz der Thermodynamik), aber das sind entweder Lügner oder Leute, die belogen wurden und wenig von Physik verstehen

....jaja die einen rechnen das , die anderen jenes und wer nicht mit mir ist ist ein Lügner ...... die rechnen viel und wundern sich dann das es doch anders kommt, weil Dinge mitwirken an die sie nicht denken / oder nicht kennen ...... solln sie machen, nur die ganze Hysterie geht einen langsam mächtig auf den S.... , im Endeffekt geht es nur darum den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen zum stopfen von Haushaltslöchern - und mit dem "Klima" BlaBla kann man den Leuten noch ein Schuldgefühl unter jubeln............... naja seit Merkel kann ich Physiker auch nicht mehr leiden ....😆

 

ganz nebenbei, ich mag es etwas wärmer -- spart Heizkosten und ich muss nicht unbedingt in südliche Gegenden zum relaxen reisen ....😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Waldgeist:

 ...

 

ganz nebenbei, ich mag es etwas wärmer -- spart Heizkosten und ich muss nicht unbedingt in südliche Gegenden zum relaxen reisen ....😉

Das dürfte in der tat so sein: wir in Mitteleuropa dürften unmittelbare Nutznießer sein: wärmere Sommer, wärmere Winter. Spart jede Menge Heizöl und Reisekosten.

Was interessieren uns die Natur und andere Leute etwa 2000 km weit weg?

 Sollen die doch zusehen wie sie damit klarkommen. Dann müssen die sich halt ein wenig umstellen. Wird schon klappen.

 Also immer feste druf und weiter wie bisher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Das dürfte in der tat so sein: wir in Mitteleuropa dürften unmittelbare Nutznießer sein: wärmere Sommer, wärmere Winter. Spart jede Menge Heizöl und Reisekosten.

 

diese wärmeren Sommer pusten wir doch locker mit Klimaanlagen weg ;)

und für die wärmeren Winter stellen wir einfach neue Schneekanonen auf

 

bearbeitet von bjew
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.