Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 28 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Ja so ist das mit dem gefährlichen Halbwissen. CSW hat nie behauptet, dass er die Keys hat. 

 

Er hat die Adressen aufgelistet, die sein Vermögen enthalten.

Es geht dabei nicht um die Frage ob er die KEys hat oder nicht - die hat er logischerweise nicht, denn die sind in seinem Tuliptrust "verschlossen".

 

Wenn er nun Besitzer der Adressen ist ...
... und die PrivateKeys im Tuliptrust sind ...
... und nur der Bote diese Keys hat, der aber die Keys noch nicht zu CSW gebracht hat ...

... dann ist die Sache eindeutig:

Der Bote war's!

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Stunden schrieb Jokin:
vor 16 Stunden schrieb fox912:

Weitere 145 alte BTC Adressen werden "wach" -> sollte an der Geschichte was wahres dran sein, bin ich ja mal gespannt, wie sich CW hier raus windet (scheinbar stehen die Adressen auf CW's Liste).

https://www.coinkurier.de/satoshi-nakamoto-bitcoin-btc-adressen-von-2009-senden-nachricht/

https://de.cointelegraph.com/news/early-bitcoin-miner
calls-craig-wright-a-fraud-through-his-own-addresses

WOW !!!

"Craig Steven Wright ist ein Lügner und Betrüger. Er hat nicht die Schlüssel, um diese Nachricht zu unterschreiben. 
Das Lightning Network ist eine bedeutende Errungenschaft. Wir müssen jedoch weiter daran arbeiten, die On-Chain-Kapazität zu verbessern. 
Leider besteht die Lösung nicht darin, nur eine Konstante im Code zu ändern oder mächtigen Teilnehmern zu erlauben, andere zu verdrängen.
Wir alle sind Satoshi”.

 

Tolles Statement!

Ich hatte ja schon mal gedacht CSW hat sich Satoshi Wallet "besorgt" und versucht das Kennwort zu knacken.

Nur dann würde er alle Adressen kennen und würde keine falschen angeben. Aber auch das scheint ja nicht so zu sein... Vielleicht versucht er eine verschlüsselte Datei zu knacken, oder er hat gar nichts.

Ich denke der Typ hat sie nicht alle und gehört in Behandlung. Aber immerhin schafft er es, das manche wenige ihm nachlaufen...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://paste.debian.net/1148565

... das wurde also von einem Unbekannten einfach mal so anonym gepostet.

Ziemlich coole Aktion. Da scheint wirklich jemand mächtig sauer zu sein.

Interessant ist, dass er seine Coins bewegen "kann" aber es nicht tut - das sind mal eben ca. 7.000 BTC mit einem Marktwert von über 60 Mio. €

... und dazu gibt es noch die BCH und die BSV sind auch noch da. Spannend wäre es mal zu erfahren was der BSV-Kurs macht wenn er seine 7.000 BSV auf den Markt schmeißt :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb RGarbach:

Woher hast du den <1% Wert?

Kannst du nicht rechnen?
145 von 16404 gelisteten Adressen macht 0.88393...%
 

vor 2 Stunden schrieb RGarbach:

@DefinierMirCoin du kennst dich gut aus, ich finde es nur schade, dass du mit ABSICHT lügst.

Wo habe ich denn gelogen? Nur weil du wieder nicht durchblickst?

Es waren Iras Anwälte, die die Liste "versehentlich" gelistet haben, diese wurde Ihnen ursprünglich als versiegeltes Dokument vertraulich übergeben.

Hier steht es: https://www.courtlistener.com/recap/gov.uscourts.flsd.521536/gov.uscourts.flsd.521536.513.0.pdf
zu [512-7] (das ist die Liste) ...   "Plaintiffs inadvertently filed this exhibit, which Defendants’ seek to keep under seal, with their redacted motion for sanctions"

Mehr habe ich nicht gesagt.

Ich habe auch nicht geschrieben, dass da zufällig 145 Adressen reingerutscht sind, die dann zufällig ein Tag später aktiv werden, sondern angenommen, dass die Liste echt ist.

bearbeitet von DefinierMirCoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Wo habe ich denn gelogen? Nur weil du wieder nicht durchblickst?

Es waren Iras Anwälte, die die Liste "versehentlich" gelistet haben, diese wurde Ihnen ursprünglich als versiegeltes Dokument vertraulich übergeben.

Hier steht es: https://www.courtlistener.com/recap/gov.uscourts.flsd.521536/gov.uscourts.flsd.521536.513.0.pdf
zu [512-7] (das ist die Liste) ...   "Plaintiffs inadvertently filed this exhibit, which Defendants’ seek to keep under seal, with their redacted motion for sanctions"

Mehr habe ich nicht gesagt.

Ich habe auch nicht geschrieben, dass da zufällig 145 Adressen reingerutscht sind, die dann zufällig ein Tag später aktiv werden, sondern angenommen, dass die Liste echt ist.

Ähm, da steht, dass der "Beklagte", also CSW die Adressliste unter Verschluss halten wollte. 

Warum eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus dem gelöschten Statement von Wright als die erste Adresse vor kurzem aufwachte:

Zitat

Ein Buchhaltungsbericht über die Bitcoin-Bestände, die mit einem Unternehmen im Besitz des Trusts, der 2009 Bitcoin abgebaut hat, verbunden waren, wurde dem Gericht am 14. Januar dieses Jahres vorgelegt, nachdem die erforderlichen Informationen vom bevollmächtigten Vertreter des Trusts eingegangen waren. Dies ermöglichte es mir, diese Bestände dem Gericht zu melden. Dieses Dokument verbleibt unter gerichtlich angeordnetem Siegel, aber ich kann bestätigen, dass die Adresse, von der die gestrige Transaktion ausging, nicht in der endgültigen Liste enthalten war, die dem Gericht vorgelegt wurde.

Das Dilemma ist also nun, dass  145 Adressen auf dieser Liste dazu benutzt wurden ihn einen Lügner zu nennen. Die Liste ist öffentich einsehbar auf einem Mirror der Gerichtsdokumente. Und nunja, er wird sich ja nicht selbst so genannt haben :D

Aber da frage ich mich ob er nicht damit gerechnet hat, dass irgendwer noch Zugriff auf die Adressen haben könnte? War er so blauäugig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DefinierMirCoin:

Kannst du nicht rechnen?
145 von 16404 gelisteten Adressen macht 0.88393...%
 

Wo habe ich denn gelogen? Nur weil du wieder nicht durchblickst?

Es waren Iras Anwälte, die die Liste "versehentlich" gelistet haben, diese wurde Ihnen ursprünglich als versiegeltes Dokument vertraulich übergeben.

Hier steht es: https://www.courtlistener.com/recap/gov.uscourts.flsd.521536/gov.uscourts.flsd.521536.513.0.pdf
zu [512-7] (das ist die Liste) ...   "Plaintiffs inadvertently filed this exhibit, which Defendants’ seek to keep under seal, with their redacted motion for sanctions"

Mehr habe ich nicht gesagt.

Ich habe auch nicht geschrieben, dass da zufällig 145 Adressen reingerutscht sind, die dann zufällig ein Tag später aktiv werden, sondern angenommen, dass die Liste echt ist.

Der Gehirnkirmes hat begonnen :D

und ich dachte schon die Diskussionen sind nun endlich beendet :D

 

Aber ich glaube selbst wenn CSW alles zugeben würde, wird er hier noch verteidigt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb skibby:

Der Gehirnkirmes hat begonnen :D

und ich dachte schon die Diskussionen sind nun endlich beendet :D

 

Aber ich glaube selbst wenn CSW alles zugeben würde, wird er hier noch verteidigt :D

klar die Jünger von CSW sind ja auch Gläubige 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Klingt plausibel

Das klingt bloß verzweifelt.

Die Beweise gegen Craig Wright werden erdrückend? Dann wirft man ihnen vor welchen Aufwand sie angeblich betreiben, und nimmt es als Gegenbeweis. 

Ziemlich dünner Versuch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Flenst:

 

Ziemlich dummer Versuch.

- fixed -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterdessen

- Tool of the Week: Volt Wallet, ohne Passwort dank threshold signatures 
https://metanetweekly.de/2020/05/20/tool-of-the-week-a-first-look-at-the-volt-wallet/

- Atomic Swaps auf BSV mit scrypt
https://medium.com/@xiaohuiliu/atomic-swap-on-bitcoin-sv-abc28e836cd5

- Ich habe neulich 0.5 BSV auf peergame gewonnen. Mehr als  in 6 Jahren Lotto spielen :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

- Ich habe neulich 0.5 BSV auf peergame gewonnen. Mehr als  in 6 Jahren Lotto spielen :D 

Du spielst Lotto?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Unterdessen

...: https://de.cointelegraph.com/news/twitter-bitcoin-mentions-now-almost-exactly-mimic-market-cap-dominance

Zitat

BCH und BSV im Hintertreffen

Dieses Bild wird noch deutlicher bei Betrachtung der beiden alternativen Bitcoin-Versionen. Bitcoin Cash (BCH) kommt mit 1,7 % Marktanteil nur auf 2,6 % der Tweets vom 26. Mai und Bitcoin SV (BSV) verzeichnet mit 1,4 % Marktanteil lediglich 0,2 % der Tweets.

... 0,2% der Tweets.

Wo isses denn? Das tolle Ecosystem? Die ganzen Entwickler? Die Community?

Alles nur Fassade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Flenst:

Dieser Psycho... :D

Warum ist jemand Psycho wenn er eine Meinung zu einem Thema hat?

Dass er nicht mit Crypto--Zockern und deren Promotion in Zusammenhang gebracht werden will, zeigt doch nur, dass er er kein Ponzi-Scammer ist, wie z.B. beim  "heyheyheyhey- wassawassawassa" coin. 

Im letzten Post sagt er deutlich "I don't want people to join bitcoin because I'am here. I want them to use it."  Sein Motto ist nicht "get rich quick", sondern "work hard and build".  Das ist definitiv nachhaltender.

Er hat der Menschheit eine wundervolle Erfindung gebracht. Ob er nun selbst Satoshi oder nur ein Teilmitglied davon ist, spielt keine Rolle. Mit BSV ist der Samen gesät. Ab jetzt alles nur noch eine Frage der Zeit. "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du" - Mahatma Gandhi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel witziger ist, was man da über ihn und seine Familie erfährt :D plötzlich ziemlich dünnhäutig. Aber verständlich wenn wieder ein Teil des Kartenhauses zusammenfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Ob er nun selbst Satoshi oder nur ein Teilmitglied davon ist, spielt keine Rolle.

Exit-Strategie :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Es geht wieder los. Der dritte BSV Hackathon steht dieses Jahr wieder an.
Freie Registrierung. Mit einer guten Idee ist ein Preisgeld von 50k drin.

https://bsvhackathon.devpost.com/

37 angemeldete Teilnehmer bisher.

Ich hoffe, dieses. Projekt wird mal über die BSV-Blockchain realisiert:

https://devpost.com/software/farting-frank

Fänd ich cool, wenn es man direkt via Alexa in die Blockchain pupsen könnte :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alt aber immer noch richtig.
Gavin Andresen, der erste leitende Bitcoin Chef Client Entwickler nach Satoshi sprach einst:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer die Sache mit den Nodes noch nicht verstanden hat, was die Peers sind, wie die Netzwerke zusammenspielen, wie man Bandbreite spart, was die Clients benötigen und wie p2p realisiert wird ... All das kann hier nochmal nachlesen werden, beim Meister persönlich. ;) 

https://craigwright.net/blog/bitcoin-blockchain-tech/a-discourse-on-nodes/

"A ‘storage node’ that is not a miner is not a node on the Bitcoin network"
"... your user-activated soft fork (UASF) system is not a node, has no impact on the Bitcoin protocol, and cannot ever have any impact or relevance within Bitcoin."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

All das kann hier nochmal nachlesen werden, beim Meister persönlich.

Gibt's auch Quellen für Deine Behauptungen, die nicht aus der Feder "des Meisters" kommen?

Also unabhängige Quellen?

Dass der Meister es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, wissen wir doch mittlerweile. Und dass man seinem Propagandamüll nicht glauben sollte, wissen wir auch alle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TAAL hat seinen 5 Jahres Plan/Strategie veröffentlicht. Ein Miner mit weitblick.
https://www.taal.com/news/taal-releases-its-5-year-strategic-vision-featuring-new-innovations-for-a-new-economy/

"...  we expect to see a transition away from a block rewards subsidy model to a transaction fee based model, which will be a major issue for any miner who hasn’t already modified their business strategy. Gone are the days when a mining or node operator passively runs the software and collects subsidy to support their business"

"... Value must now be delivered on utility, not speculation ... mining operators must transition into transaction processors that provide solutions"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.