Jump to content
TiQu

Ungültige Empfängerasdresse

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

eigentlich habe ich gedacht, ich habe mich ausreichend gut eingelesen. Scheint dann doch nicht der Fall gewesen zu sein :D Daher habe ich mich hier angemeldet um meine Frage loszuwerden. 

Ich würde gerne praktische Erfahrungen mit Bitcoins & Co sammeln. Aktuell erstmal nicht im großen Stil, daher wollte ich mal mit kleinen Beträgen anfangen und mich mit all den Werkzeugen verrat machen. Dafür habe ich mir Electrum installiert, bei Bitcoin.de uns Litebit einen Account angelegt und verifiziert und bei LiteBit auch einige Credits erworben. Nun wollte ich meine ersten Bitcoins kaufen. Also habe ich in Electrum unter "Empfangen" einen neuen Eintrag angelegt und gespeichert. Bei Litebit einen entsprechenden Kauf in die die Wege geleitet, "Externes Wallet" ausgewählt und die Empfängeradresse aus Electrum in das entsprechende Feld kopiert. Als Test wollte ich 0,01 Bitcoins erwerben. Ich bekomme aber immer die Fehlermeldung "Die von Ihnen angegebene Bitcoin Empfängeradresse ist unserer Meinung nach nicht gültig. Bitte geben Sie eine gültige Bitcoin Adresse ein." Wo ist denn mein Denkfehler? Welchen Schritt habe ich übersehen oder falsch gemacht?

 

Danke schon mal für Eure Hilfe,

TiQu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mass Dir in Electrum den Reiter "Adressen" anzeigen und kopiere dort die Adresse raus, auf die eingezahlt werden soll.

Ich zumindest behalte eher die Übersicht, wenn ich das selber mache und nicht Electrum überlasse.

Eigentlich hast Du es richtig gemacht. Welches sind die ersten beiden Zeichen Deiner Empfangsadresse? Daran lässt sich schon eine Ungültigkeit ermitteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Reiter mit den Namen "Adressen" habe ich in meinem Electrum (3.3.8) nicht. Ich habe lediglich "Transaktionen", "Senden" und "Empfangen" (oder halt alternativ auf englisch). Die generiert (Empfangs-)Adresse beginnt mit "bc1". Das ist meines Wissens ein gültiger Start einer Adresse?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah. Den Adress-Reiter kann/muss ich erst einblenden... sind das vorab generierte Adresse oder was kann ich mir unter dem Reiter vorstellen? Die Adresse, welche ich unter "Empfangen" sehe taucht nämlich auch als oberstes im "Adress"-Reiter auf.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Deinem Seed gehören exakt diese Dir angezeigten Adressen.

Befasse Dich mal mehr damit. Google: "coleman bip39" ... schau Dir an wie das mit den Seeds und so funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tip. Habe ich befolgt. Frage zu den "Adressen" geklärt, nicht aber, weshalb LiteBit der Meinung ist, dass die generierte Adresse ungültig ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar keine Erfahrungen weder Litebit noch mit Electrum, aber es könnte sein, dass LiteBit keine bech32-SegWit-Adressen unterstützen.. Versuch bei Electrum eine Lagacy-wallet anstatt einer Segwit-wallet zu erstellen.. 

https://bitcoinops.org/img/posts/2019-05-electrum-choose-wallet-type.png  

 

Electrum 3.x mit bech32 SegWit-Adressen:

https://bitcoinblog.de/2017/11/06/electrum-3-0-mit-bech32-segwit-adressen/

bearbeitet von Xaladilnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich genau so wie @Xaladilnik. Bech32-Adressen sind leider noch nicht weit verbreitet.

Aber bei Bitcoin.de habe ich schon Coins an Bech32-Adressen gesendet. Also kaufe einfach da, wo die Leute den Adresstyp unterstützen.

Oder eben, wie oben gesagt, ein anderen Adresstype. Ledger Nano kennt z.B. auch noch kein Bech32.

Du machst also genau das richtige, Wissen durch ausprobieren zu erlangen. Sehr gut!

Willkommen im Forum und in der Kryptowelt.

Axiom 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, genau so war/ist es. Lege ich ein "Legacy"-Wallet in Electrum an funktioniert es. Schade eigentlich. Naja, Hauptsache es funktioniert erstmal und ich kann etwas "rumspielen".

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.8.2019 um 13:00 schrieb Xaladilnik:

es könnte sein, dass LiteBit keine bech32-SegWit-Adressen unterstützen.. Versuch bei Electrum eine Lagacy-wallet anstatt einer Segwit-wallet zu erstellen.

Ich habe ein ähnliches Problem.

Ich habe mir jetzt einen Ledger Nano S gekauft und experimentiere gerade damit rum. Unter Ledger Live 2.1 wird der Nano S nicht erkannt, darum habe ich Ledger Live 1.2 installiert, damit klappt das. Wenn ich Bitcoin-Adressen anlege gibt es nur die 2 Optionen "native Segwit" (bech32 beginnend mit "bc1...") und "Segwit" (P2SH beginnend mit "3"), aber keine Option eine "Legacy"-Adresse (beginnend mit "1") zu erstellen.

Wenn ich zum Testen Bitcoin vom CoinPot-Faucet zur "native Segwit"-Adresse schicken will, kommt die Fehlermeldung "ungültige Adresse", wenn ich die mit "3..." beginnende "Segwit"-Adresse nehme geht's...

Dazu habe ich 3 Fragen:

1. Das sind doch alles 3 verschiedene Adressen auf denen die Coins dann liegen, zur Legacy-Adresse gehört also nicht eine konkrete Segwit-Adresse wenn ich das richtig verstehe?

2. Und - haben "Segwit"-Adressen (P2SH beginnend mit "3") irgendwelche Nachteile?

3. Ist das "normal" dass ich auf dem Ledger Nano S keine Legacy-Adressen erstellen kann?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1: Ja sind drei verschiedene, die aber vom selben Priv.Key abstammen.

2: Nein, eher den Vorteil das Transaktioen etwas kleiner sind. (Da der Pub.Key in komprimierter Form übertragen wird, spart 32 Byte)

3: Keine Ahnung, musst bei dem Verein fragen.

bearbeitet von MixMax
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sieht man das ganz gut auf einem offiziellen Video von Ledger:

Warum wird die eine Adresse "Savings" und die andere "Checking" genannt? Das verstehe ich (noch) nicht...? "Savings" scheint eine bereits existierende Adresse mit Guthaben zu sein...!?

Und hier habe ich noch weitere Infos gefunden:

https://support.ledger.com/hc/en-us/articles/115005195945-Bitcoin-BTC-

Zitat

Legacy addresses start with a 1. This is an older Bitcoin address format. Legacy addresses previously managed on a Ledger hardware wallet will show up when adding an account, but new legacy accounts cannot be added. You can fund a legacy account in a third-party wallet after which you can add the account in Ledger Live. 

Zitat

Legacy-Adressen beginnen mit einer 1. Dies ist ein älteres Bitcoin-Adressformat. Legacy-Adressen, die zuvor in einer Ledger-Hardware-Wallet verwaltet wurden, werden beim Hinzufügen eines Kontos angezeigt, neue Legacy-Konten können jedoch nicht hinzugefügt werden. Sie können ein Legacy-Konto in einer Wallet eines Drittanbieters aufladen und anschließend das Konto in Ledger Live hinzufügen.

Wie finde ich die Legacy-Adresse raus?

Wenn ich den Seed auf der iancoleman-Seite offline eingebe, und dann etwas BTC dahin transferiere? Geht das? Ist das sicher genug wenn der PC hinterher wieder online ist?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb koiram:

Warum wird die eine Adresse "Savings" und die andere "Checking" genannt? Das verstehe ich (noch) nicht...?

Das sind nur Namen der Accounts - sie hätten auch "Bitcoin 1" und "Bitcoin 2" lassen können.  

Ab 2:34 kannst du da zb auch noch "Dogecoin 1" und "Ethereum 1" sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb koiram:

Ist das sicher genug wenn der PC hinterher wieder online ist?

Ja, da die HTML-Seite nix speichern und später senden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb koiram:

Wenn ich den Seed auf der iancoleman-Seite offline eingebe, und dann etwas BTC dahin transferiere? Geht das? Ist das sicher genug wenn der PC hinterher wieder online ist?

Geht schon, aber die Coins werden dir dann trotzdem nicht angezeigt, oder?
Es werden ja nicht alle Adressen mit Guthaben automatisch angezeigt (ich wüsste auch gerade nicht, wie man sie manuell hinzufügt).

Du solltest übrigens an die P2WSH Adresse senden können, an die sollte man immer senden können.
Nur die bech32 nicht, die muss die Absenderwallet auch unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Amsi:

Geht schon, aber die Coins werden dir dann trotzdem nicht angezeigt, oder?
Es werden ja nicht alle Adressen mit Guthaben automatisch angezeigt (ich wüsste auch gerade nicht, wie man sie manuell hinzufügt).

Doch, hab's gerade ausprobiert, wird jetzt angezeigt:

Ich habe jetzt über die iancoleman.io-Seite offline den Seed eingegeben und mir die ersten 20 Legacy-Adressen anzeigen lassen. Von einem Faucet habe ich mir 0.0003 BTC zur ersten Adresse hin überwiesen. Dann habe ich Ledger Live geöffnet, den Ledger Nano S angeschlossen, und bei "Add Account" wurde dann diese Adresse mit dem Guthaben angezeigt und ich konnte den hinzufügen.

Jetzt habe ich auf meinem Ledger mit meinem Test-Seed drei verschiedene Bitcoin-Accounts mit folgenden 3 Adressen: native Segwit (Bech32 mit bc1...), Segwit (P2SH mit 3...) und Legacy (mit 1...).

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.3.2020 um 19:35 schrieb koiram:

Wenn ich Bitcoin-Adressen anlege gibt es nur die 2 Optionen "native Segwit" (bech32 beginnend mit "bc1...") und "Segwit" (P2SH beginnend mit "3"), aber keine Option eine "Legacy"-Adresse (beginnend mit "1") zu erstellen.

Kurze Zwischenfrage: Was ist hier der Unterschied? Ich habe jetzt erstmalig bitcoin gekauft und bei der Ledger-App hatte ich dann die Möglichkeit, eines dieser beiden Varianten auszuwählen. Ich habe mich für "native Segwit" entschieden, weil das die voreingestellte Variante war...irritiert mich aber nach wie vor.

bearbeitet von mr_dude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei native SegWit hast du noch geringere Datenmengen.
Muss aber eben auch von der Wallet unterstützt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Amsi:

Bei native SegWit hast du noch geringere Datenmengen.

Ich habe irgendwo gelesen...

native Segwit (bech32, bc1...) = ca. 80% geringere Transfergebühren als Legacy (1...)
Segwit (P2SH, 3...) = ca. 40% geringere Transfergebühren als Legacy (1...)

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb koiram:

Von einem Faucet habe ich mir 0.0003 BTC zur ersten Adresse hin überwiesen. Dann habe ich Ledger Live geöffnet, den Ledger Nano S angeschlossen, und bei "Add Account" wurde dann diese Adresse mit dem Guthaben angezeigt und ich konnte den hinzufügen.

Jetzt habe ich auf meinem Ledger mit meinem Test-Seed drei verschiedene Bitcoin-Accounts mit folgenden 3 Adressen: native Segwit (Bech32 mit bc1...), Segwit (P2SH mit 3...) und Legacy (mit 1...).

Ich habe jetzt dazu eine (weitere) Verständnisftage.

Zum Testen habe ich über Ledger Live von der Legacy-Adresse (1...) einen Teil der Coins zur native-Segwit-Adresse (bc1...) geschickt, hat geklappt und ist da angekommen. Wird im Explorer und bei Ledger live angezeigt. So weit ist alles gut.

Aber: Die Legacy-Adresse (1...) ist jetzt komplett leer, und der Restbetrag wurde auf eine andere Legacy-Adresse (1...) transferiert, die aber nicht unter den ersten 50 Legacy-Adressen auftaucht die ich mir von dem Seed bei der iancoleman.io-Seite abgespeichert hatte...!?
In der Ledger-Live-App wird das Rest-Guthaben aber weiterhin in dem bestehenden Legacy-Account angezeigt.

Kann mir jemand erklären was das mit der neuen "Wechselgeld-Adresse" auf sich hat...!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb koiram:

Die Legacy-Adresse (1...) ist jetzt komplett leer, und der Restbetrag wurde auf eine andere Legacy-Adresse (1...) transferiert

Dazu noch eine Zusatzfrage: Wie machen das denn dann die Leute, die z.B. 100 BTC von einer Adresse auf 20 Adressen mit je 5 BTC aufteilen...?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb koiram:

Kann mir jemand erklären was das mit der neuen "Wechselgeld-Adresse" auf sich hat...!?

Kannst du die Frage konkretisieren?
Da du offenbar weißt, wie das mit dem Wechselgeld funktioniert, weiß ich nicht, was noch unklar ist.

vor 23 Minuten schrieb koiram:

Dazu noch eine Zusatzfrage: Wie machen das denn dann die Leute, die z.B. 100 BTC von einer Adresse auf 20 Adressen mit je 5 BTC aufteilen...?

Es werden ja auch automatisch Coins von diversen Wechselgeld Adressen verwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke für die ersten Antworten.

vor 31 Minuten schrieb Amsi:

Kannst du die Frage konkretisieren?

Ja. Ich habe sogar 2:

1. Die erste Legacy-Adresse, wo mal was drauf war und die ja jetzt leer ist - sollte ich die überhaupt noch für Einzahlungen verwenden (da von da ja bereits eine Transaktion getätigt wurde), z.B. für Holdl-Coins, als Spendenadresse hier im Forum in meiner Signatur oder für sonstige Einzahlungen von anderen? Und wenn nicht, warum nicht?

2. Und wie komme ich jetzt an den Private-Key von der Wechselgeldadresse dran? Von da Coins woanders hin transferieren geht ja über den Ledger, aber sollte der mal defekt, weg oder die Firma pleite sein muss ich ja auch irgendwie mit dem Seed da dran kommen müssen um an die da drauf liegenden Coins zu kommen?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb koiram:

1. Die erste Legacy-Adresse, wo mal was drauf war und die ja jetzt leer ist - sollte ich die überhaupt noch für Einzahlungen verwenden (da von da ja bereits eine Transaktion getätigt wurde), z.B. als Spendenadresse hier im Forum in meiner Signatur oder für sonstige Einzahlungen von anderen? Und wenn nicht, warum nicht?

Du kannst diese Adresse auch wieder verwenden.
Man kann jede Adresse mehrmals verwenden.
Der Grund warum man andere Adressen verwendet, ist ja meist die "Anonymität".

vor 2 Minuten schrieb koiram:

2. Und wie komme ich jetzt an den Private-Key von der Wechselgeldadresse dran? Von da Coins woanders hin transferieren geht ja über den Ledger, aber sollte der mal defekt, weg oder die Firma pleite sein muss ich ja auch irgendwie mit dem Seed da dran kommen müssen um an die da drauf liegenden Coins zu kommen?

Der PK dieser Adresse ist ja in deinem Seed "enthalten".
Das ist ja der Vorteil. Man braucht den Seed und nicht mehr.
Wenn der Ledger kaputt ist und es keinen mehr gibt oder du keinen neuen anschaffen willst, importiert man den Seed einfach in eine andere kompatible Wallet und fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb koiram:

2. Und wie komme ich jetzt an den Private-Key von der Wechselgeldadresse dran? Von da Coins woanders hin transferieren geht ja über den Ledger, aber sollte der mal defekt, weg oder die Firma pleite sein muss ich ja auch irgendwie mit dem Seed da dran kommen müssen um an die da drauf liegenden Coins zu kommen?

Alle Private-Keys werden deterministisch durch den Seed generiert. Kannst du also auch immer später wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.