Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mir fällt vermehrt auf das bei uns ein Haufen Stellen gestrichen werden, wohne in Baden Württemberg und hier sind natürlich viele Autozulieferer tätig. Auch kn der Automobilbranche (bekannter Arbeitet bei Mercedes) höre ich von deutlichem Stellenabbau. Dazu die Zinspolitik der EZB.

dazu haben wir ja eine extreme Verschuldung und mit der Flüchtlingskrise auch andere Brennpunkte.

wie sichert ihr euch dagegen ab? 

Denkt ihr es kann zu kriegsähnlichen Zuständen kommen ?

es gibt ja eine Crash Propheten die genau das auf uns zu kommen sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Simon6592:

wie sichert ihr euch dagegen ab? 

Mit Immobilien, Bitcoins und physischem Gold.

Derzeit.

Ich werde je nach politischer Lage anpassen.

  • Love it 2
  • Thanks 3
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Adriana Monk:

Das Land ist das einzige, wofür es sich zu arbeiten lohnt, zu kämpfen und zu sterben. Denn nur das Land ist ewig, sonst nichts ...

Wenn es hart auf hart kommt, nimmt mir jemand mein Land weg - daher brauche ich Alternativen - eben Gold.

Ach ja ...

... und einen Hammer.

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Adriana Monk:

 

Land kann Dich ernähren, Gold nicht.

AM

 

Das muss man aber auch erst ml können: Dass Dich das Land ernährt. Da gehört einiges dazu. Sowohl an Know-how als auch an Gerätschaften als auch Logistik. Wenn mein Kohlrabi reif ist, kostet ein Kohlrabi bei Rewe 0,19 Euro. Wenn ich meinen Kohlrabi aber erst in drei Monaten essen will, muss ich ihn lagern können.

  • Love it 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Adriana Monk:

na ja, wenn Du Dir das gefallen lässt.

Land kann Dich ernähren, Gold nicht.

AM

 

Es geht nicht um das "gefallen lassen" sondern um das Überleben - wenn ich einen Plan B habe, riskiere ich nicht mein Leben für ein Stück Land.

Mit Gold kann ich jemanden dafür bezahlen, der mich ernährt. Hoffentlich.

vor 14 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Das muss man aber auch erst ml können: Dass Dich das Land ernährt. Da gehört einiges dazu. Sowohl an Know-how als auch an Gerätschaften als auch Logistik. Wenn mein Kohlrabi reif ist, kostet ein Kohlrabi bei Rewe 0,19 Euro. Wenn ich meinen Kohlrabi aber erst in drei Monaten essen will, muss ich ihn lagern können.

Wir preppen bereits jetzt.

Ein kleiner Gemüsegarten.

Mit automatischer Bewässerung und Gefrierschrank. Und Solaranlage. Der Gefrierschrank kann 24h stromlos bleiben - das reicht :D

Bis zum Weltuntergang hab ich auch eine Pufferbatterie.

(natürlich hab ich das nicht aus Preppergründen ... das hab ich auch so)

  • Haha 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube ich Dir durchaus. Aber ich wollte nur der These entgegenhalten: Land kann Dich ernähren. Klar kann es das, wenn man es kann. Und das ist gar nicht so einfach, wie man sich das gemeinhin vorstellt.

Wo ich z. B. verzweifelt bin, ist selber Mehl aus eigenem Anbau herzustellen. Das ist wahnsinnig aufwendig. Erst mal Furchen ziehen, Weizen zu säen, (aufpassen auf die Abstände zwischen den einzelnen Körnern), dann wieder mit Erde zudecken, dann hoffen, dass er aufgeht, dann ernten, dann dreschen und am Ende hast Du ein paar Eimer Korn vor Dir. Wenn Du die jetzt noch eine Mühle jagst, dann hat man "500 gramm Hardcore Demeter-Mehl". Das Brot, das ich daraus gebacken habe, na ja....die Pferde haben es gefressen.

 

Rainer

 

 

bearbeitet von Aktienspekulaant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Simon6592:

wie sichert ihr euch dagegen ab? 

leg genug cash beseite um nach dem crash zu kaufen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, ich staune über das Thema. 

Schreiben doch paar Füchse schon sehr lange, dass man sich vorbereiten sollte. Aber erst mal zur Ausgangsfrage:

Es ist ganz normal, das es Veränderung gibt. Wir sind aber jetzt in einer Situation, die sehr "dramatisch" werden kann/wird.

Aber was heißt dramatisch. Früher hatte jede Generation sein Krieg. Wir leben hier im Mitteleuropa schon sehr lange in Frieden. Also alles besser als Krieg!

Was wird kommen?

Nun, das unser Fiat-Geldsystem sehr kränkt kann man wohl nicht mehr als Geheimnis bezeichnen. Wenn hier was kippt, kann es unterschiedliche Folgen haben. Viele Systeme sind "überoptimiert". Früher hat ein deutscher Ingenieur Sicherheiten mit eingebaut. Heute ist sowas out.

Wenn also irgend wo ein Stein im Domino kippt kann es massive Auswirkungen haben.

Zum Beispiel Kraftfahrer, die kein Geld mehr bekommen, werden nicht unbezahlt weiter arbeiten, geschweige Diesel geschenkt bekommen. (Diesel ist ja sowieso Pfui.)

Kein Transport mehr, in Kürzester Zeit sind alle Läden leer. 

 Mindesten 80% haben keine Lebensmittel mehr in der Wohnung für mehr als 1 Woche. Und was hungernde Menschen machen, lass Dir da selbst was einfallen...

Es wehre jetzt etwas zu viel, mehrere Szenarien durchzuspielen. Teilweise findest Du hier im Forum dazu schon paar Antworten.

Gold und Bitcoin ist da sicherlich eine gute Antwort. Aber dann bitte auch darüber Gedanken machen, dass man sich nichts wegnehmen lassen kann.

Einfach mal dazu einschlägige Gesetze, Verordnungen, Notfallpläne etc. lesen. Ich schätze, Dir wird das Lachen vergehen.

Aber, es ist nie zu spät für den ersten Schritt. Und die Welt ist auch nicht nur böse. 

Axiom

 

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 2
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb luckynuke:

leg genug cash beseite um nach dem crash zu kaufen

Oder damit zu heizen. 🤣

Sorry, die Vorlage war einfach zu gut. Ich konnte nicht widerstehen.

Es gibt mehrere Phasen einer Krise und man sollte sich damit vorher beschäftigen. Und ja, in der Liquiditätskrise ist Cash der King! Aber nicht NACH der Krise.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb luckynuke:

leg genug cash beseite um nach dem crash zu kaufen

Welches Cash? Dollar, Yen, Euro, türkische Lira, Britische Pfund?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Welches Cash? Dollar, Yen, Euro, türkische Lira, Britische Pfund?

 

Es schadet nicht mehrere Währungen zu haben und von Zeit zu Zeit umzuschichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Überbevölkerung ist auch ein Thema, sollte es wirklich zum Worst Case kommen (Krieg) fängt man doch mit dem Gold/Silber auch nichts mehr an...

und wenn man sich die Welt so anschaut, wird daran ja fleißig gebastelt..

sollte mich aber langsam mit etwas anderem beschäftigen, solche Gedanken/durchgespielte Szenarien ziehen ein ganz schön runter.

bearbeitet von Simon6592

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Simon6592:

Die Überbevölkerung ist auch ein Thema, sollte es wirklich zum Worst Case kommen (Krieg) fängt man doch mit dem Gold/Silber auch nichts mehr an...

und wenn man sich die Welt so anschaut, wird daran ja fleißig gebastelt..

sollte mich aber langsam mit etwas anderem beschäftigen, solche Gedanken/durchgespielte Szenarien ziehen ein ganz schön runter.

Du solltest keine Panik schieben, sonder nüchtern analysieren. 

Dabei muss man paar "rosa Kuschelbären-Phantasien" aussortieren und sich klar machen, wie die Welt wirklich ist.

Die USA ist z.B. ein Kriegstreiber und wird auch den nächsten entfesseln, ob wir das nun wollen oder nicht, aber Krieg und Mord begleitet uns schon seit 8000 Jahren Menschheitsgeschichte.

Um Überbevölkerung muss Du Dir in Europa keine Gedanken machen. Nach mehreren Wochen Blackout sind sowieso 80% der Bevölkerung tot.

Axiom 

bearbeitet von Axiom0815
  • Sad 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Axiom0815:

Um Überbevölkerung muss Du Dir in Europa keine Gedanken machen. Nach mehreren Wochen Blackout sind sowieso 80% der Bevölkerung tot.

Axiom 

na das ist beruhigend, danke :D:D

bearbeitet von Simon6592

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben hier 50 Meter weiter einen großen Bauernhof.

ich denke schon das er mein Gold / Silber nehmen würde für etwas Nahrungsmittel...

bearbeitet von Simon6592

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Adriana Monk:

Leider nicht, du musst nur in Deutschland nach dem Krieg ansehen. 

Da reichten sogar Zigaretten um an Nahrung der Bauern zu kommen.

Es ist in einer Dorfgemeinschaft nicht schwer über die Runden zu kommen, wenn sich jeder mit Fähigkeiten einbringt.

In der Großstadt sieht das anders aus.

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Simon6592:

Wir haben hier 50 Meter weiter einen großen Bauernhof.

ich denke schon das er mein Gold / Silber nehmen würde für etwas Nahrungsmittel...

Noch wertvoller wird für den Bauern sein wenn Du mit anpackst und arbeitest oder die Gemeinschaft vor den hungrigen Städtern beschützt.

Im Ernstfall wird's böse werden.

Einen Blackout sehe ich nur für die kommenden zehn Jahre als Gefahr. Bis dahin haben wir die SmartGrids und Batteriespeicher und selbstversorgende Regionen.

Und wer Strom hat, der hat auch Kühlung und Heizung.

Sooooo schlimm wird es nicht.

Ach ja, Bitcoins wird es auch geben wenn zentrale Banken abgeschaltet sind.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Jokin:

Noch wertvoller wird für den Bauern sein wenn Du mit anpackst und arbeitest oder die Gemeinschaft vor den hungrigen Städtern beschützt.

 

Na ja, beim Bauern mit anpacken... Ein landwirtschaftlicher Betrieb ist heute ziemlich durchgetaktet mit einer Mischung aus High-Tech Maschinen und körperlicher Arbeit. Und an seinen Claas-Mähdrescher oder Fendt-Trecker für zigtausende von Euro lässt er bestimmt keinen Fremden ran. Die Maschinen sind Lebensgrundlage für den Betrieb. Die müssen laufen und funktionieren.

Und wenn Du da nach 2 Stunden körperlicher Arbeit kommst von wegen "Rücken" und so......Der schmeisst dich nach drei Tagen hochkant wieder raus. 

Rainer

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Jokin:

Da reichten sogar Zigaretten um an Nahrung der Bauern zu kommen.

Es ist in einer Dorfgemeinschaft nicht schwer über die Runden zu kommen, wenn sich jeder mit Fähigkeiten einbringt.

In der Großstadt sieht das anders aus.

Vergiss mal das "meinen" und informier Dich über den Kartoffelkrieg. Hatte ich auch schon mal irgendwo verlinkt.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Simon6592:

Hallo zusammen,

mir fällt vermehrt auf das bei uns ein Haufen Stellen gestrichen werden, wohne in Baden Württemberg und hier sind natürlich viele Autozulieferer tätig. Auch kn der Automobilbranche (bekannter Arbeitet bei Mercedes) höre ich von deutlichem Stellenabbau. Dazu die Zinspolitik der EZB.

 

Will nochmal auf den ersten Post dieses Freds eingehen.

Wenn Daimler (VW) hustet, kriegt Baden Württemberg (Niedersachsen) sofort Grippe.

Das Dumme ist nur dass Daimler und VW in naher Zukunft nicht nur husten, sondern die Grippe oder sogar Lungenentzündung bekommen. Tja, doof gelaufen mit dieser Monokultur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Simon6592:

Wir haben hier 50 Meter weiter einen großen Bauernhof.

ich denke schon das er mein Gold / Silber nehmen würde für etwas Nahrungsmittel...

Dann solltest Du Dir schon heute dort Freunde machen!

In gesetzlosen Zeiten, wenn Du mit Gold kommst, erschiesst man Dich einfach und wenn's schlimmer kommt, geht man in Dein Haus und sucht nach weiteren Gold. Dabei sind dann Frau und Kinder....

Axiom

  • Sad 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Axiom0815:

Dann solltest Du Dir schon heute dort Freunde machen!

 

Axiom

Bauern und Freundschaften... Auch so ein Thema. Wenn ein Bauer stirbt, gehen die anderen aus dem Dorf alle artig zur Beerdigung, und spätestens nach dem Leichenschmaus prasslen Fragen auf die Nachkommen ein: Was ist mit Eurem Land? Die 20 Hektar hinten rechts hätte ich gerne: Was willste dafür? Nenn mir einen Preis, wir können morgen zum Notar gehen....

  • Love it 1
  • Sad 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Adriana Monk:

 Teslas fahren sich wirklich cool, sehen cool aus und machen sich gut als Angeberobjekt, ich seh jeden Tag hunderte Teslas, aber die werden nie Geld verdienen. 

AM

Sieht man mal wieder den Unterschied zwischen "Landeiern" und Stadtbewohnern. Ich wohne auf dem Land und bin ab und an mal in der "Großstadt" Hannover. Aber ich habe maximal 10 mal einen Tesla gesehen (zugegeben: Ich interessiere mich nicht besonders für Autos; kann auch sein, dass ich schon wesentlich mehr Teslas gesehen habe, aber halt nicht bewusst). Und bei uns auf dem Firmenparkplatz steht mit Sicherheit kein Tesla. Das wüsste ich, wenn einer meiner Kollegen einen Tesla fahren würde.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.