Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ähm...
Die letzten Tage ist die von bitcoin.de vorausgefüllte freiwillige Miner-Gebühr im Bereich von ~500 Satoshi, wo sie gewöhnlich ja eher im Bereich 5000 bis 10000 Satoshi liegt.
Die ~500 satoshi resultieren in einer Gebühr von ~1.5 satoshi pro Byte, während https://bitcoinfees.earn.com/ aktuell ~12 satoshi pro Byte empfiehlt.

Da die vorausgefüllte fee also offensichtlich zu niedrig für eine zügige Bestätigung ist (hatte gestern schon 12 stunden auf ne Bestätigung warten müssen), setze ich den Wert aktuell manuell höher, so zuletzt auf 1600 satoshi (was ja immernoch eigentlich zu wenig ist). Dennoch steht die Transaktion nun mit 600 satoshi in der Blockchain. Also warum hat bitcoin.de meine gezahlte fee nicht an die Miner weitergereicht?
Weiß da jemand genaueres?

edit:
hab mal den support angeschrieben und meld mich wenn ich ne antwort hab

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Serpens66:

Ähm...
Die letzten Tage ist die von bitcoin.de vorausgefüllte freiwillige Miner-Gebühr im Bereich von ~500 Satoshi, wo sie gewöhnlich ja eher im Bereich 5000 bis 10000 Satoshi liegt.
Die ~500 satoshi resultieren in einer Gebühr von ~1.5 satoshi pro Byte, während https://bitcoinfees.earn.com/ aktuell ~12 satoshi pro Byte empfiehlt.

Da die vorausgefüllte fee also offensichtlich zu niedrig für eine zügige Bestätigung ist (hatte gestern schon 12 stunden auf ne Bestätigung warten müssen), setze ich den Wert aktuell manuell höher, so zuletzt auf 1600 satoshi (was ja immernoch eigentlich zu wenig ist). Dennoch steht die Transaktion nun mit 600 satoshi in der Blockchain. Also warum hat bitcoin.de meine gezahlte fee nicht an die Miner weitergereicht?
Weiß da jemand genaueres?

edit:
hab mal den support angeschrieben und meld mich wenn ich ne antwort hab

Interessant.. Sonst fand ich die standard Gebühren teilweise recht hoch - momentan ok. Meine Auszahlungen waren jetzt am Wochenende so oder so zügig (<2000 im Mempool).

12h Warten sollte nicht passieren - Einbehalten von freiwilligen Gebühren noch weniger. Berichte mal, was der Support dazu sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Serpens66:

Also warum hat bitcoin.de meine gezahlte fee nicht an die Miner weitergereicht?

https://www.bitcoin.de/de/btc/outgoing/fee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Serpens66:

Dennoch steht die Transaktion nun mit 600 satoshi in der Blockchain. Also warum hat bitcoin.de meine gezahlte fee nicht an die Miner weitergereicht?

Es -kann- daran liegen, dass Auszahlungen unterschiedlicher Nutzer zu einer Transaktion zusammengefasst werden. Hatte ich bei mir auch schon häufiger, dass ich warten durfte. Allerdings habe ich auch Auszahlungen, wo andere mehr gezahlt haben (müssen). Ob bitcoin.de einen Mechanismus hat, der spendablere Teilnehmer vs. Sparfüchse zumindest etwas sortiert, ist mir unbekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ap7fxm:

Es -kann- daran liegen, dass Auszahlungen unterschiedlicher Nutzer zu einer Transaktion zusammengefasst werden. Hatte ich bei mir auch schon häufiger, dass ich warten durfte. Allerdings habe ich auch Auszahlungen, wo andere mehr gezahlt haben (müssen). Ob bitcoin.de einen Mechanismus hat, der spendablere Teilnehmer vs. Sparfüchse zumindest etwas sortiert, ist mir unbekannt.

Wenn dem Serpens aber 1600(neues Satoshi Symbol nach Konsens hier einfügen) als teilweise freiwillige Gebühr abgezogen wurden, kann die Transaktion dann ja nicht mit 600sat weniger Gebühren beinhalten. Wurden die 1000sat denn abgezogen?

Oder war die Transaktion einfach kleiner als eine "gewöhnliche" und der freiwillige Teil wurde dann runtergerechnet? (Wie vermutlich von Jokin angedeutet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Hinweisen zur "Netzwerk-Gebühr" steht:

Zitat

Als Kunde haben Sie bei jeder Auszahlung die Möglichkeit, die angezeigte Gebühr noch weiter zu erhöhen. Damit erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass die Transaktion schneller in einen der nächsten Blöcke aufgenommen wird.

... hmmm, wenn der Text korrekt ist, müsste doch das Verhalten so sein wie von Serpens erwartet.

@Christoph Bergmann ... ich glaube, seit Erstellen des Textes sind viele Jahre vergangen und mit der Einführung der Bitcoin.de-Auszahlungsbündelungen vor weniger als zwei Jahren scheint dieser Text Bitcon.de "rechtlich angreifbar" gemacht zu haben. Wenn ein Kunde seine angegebene "Beschleunigungsgebühr" nicht in der Blockchain wieder findet, wird bitcoin.de die einbehaltene Gebühr zurück erstatten müssen, oder?

Immerhin wird eine Leistung zugesagt, die nicht erbracht wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Ich wollte noch warten, was Serpens vom Kontakt mit dem Support berichtet, um in der Sache nicht zweigleisig zu fahren.

bisher leider keine Antwort, vllt forschen sie noch nach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nun noch ein Ticket dazu aufgemacht, weils auf das erste keinerlei Reaktion gab (auch keine "wir bearbeiten ihr ticket xyz" wie es bei anderen exchanges üblich wäre, worauf ich antworten könnte).

Heute morgen gegen 10:30 Uhr eine Auszahlung gemacht, bitcoin.de hat 300 Satoshi als fee vorgeschlagen, war mir schon klar, dass das viel zu wenig ist, also 5k satoshi draufgeschlagen, also den Wert ver-17,6-facht. Transaktion stand dann mit 7800 satoshi und 7satoshi/byte in der Blockchain und verpasst seither eine Bestätigung nach der nächsten... die website bitcoinfees empfiehlt aktuell zwischen 30 und 40 satoshi pro byte. Während bitcoin.de jetzt aktuell immerhin 3300 Gebühr vorschlägt.

Das heißt neben dem Problem dass anscheinend nicht alle von usern gezahlte fee weitergereicht werden, sind vermutlich die starken Fluktuationen im BTC Netzwerk ein Teil des Problems.
Zum Zeitpunkt des Beauftragens war die nötige Fee vermutlich tatsächlich sehr gering, hat sich jedoch innerhalb von Minuten ver-50-facht usw....

edit:
jetzt gegen 13:40 und 11 Bestätigungen später, gabs endlich auch die erste Bestätigung für meine Transaktion. Hätte ich die vorgeschlagenen 300 bezahlt, würde ich vermutlich morgen noch warten.

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Serpens66:

Das heißt neben dem Problem dass anscheinend nicht alle von usern gezahlte fee weitergereicht werden, sind vermutlich die starken Fluktuationen im BTC Netzwerk ein Teil des Problems.
Zum Zeitpunkt des Beauftragens war die nötige Fee vermutlich tatsächlich sehr gering, hat sich jedoch innerhalb von Minuten ver-50-facht usw....

Das heißt, dir wurde die Gebühr auch wirklich abgezogen... Nicht gut. Dass deine Auszahlung mit anderen zusammengefasst wird und du damit andere Auszahlungen auch beschleunigen würdest, ist ja zu erwarten und meinetwegen auch ok.  Abgezogene Gebühren dürfen aber nicht verschwinden... Schade, wenn da wirklich etwas unterschlagen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.8.2019 um 13:36 schrieb Serpens66:

Transaktion stand dann mit 7800 satoshi und 7satoshi/byte in der Blockchain

Was meinst du damit? Es waren 7800 Satoshi Gebühren insgesamt, aber nur 7 je Byte? Dann wären es bei 300 Satoshi ja nicht mal 1 Satoshi je Byte ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Was meinst du damit? Es waren 7800 Satoshi Gebühren insgesamt, aber nur 7 je Byte? Dann wären es bei 300 Satoshi ja nicht mal 1 Satoshi je Byte ...

ich hab nur das abgelesen, was bei blockchain.info unter dem hash stand. Man muss natürlich bedenken, dass die 300 satoshi nur mein Anteil sind. Die Transaktionen werden ja gebündelt (und angeblich zahlt bitcoin.de selbst auch noch was? oder nicht mehr?), sodass bei vielen Transaktionen auch mehr gebühren dazu kommen. Wäre es aber nur meine, also eine einzige Transaktion und wäre diese in Byte genauso groß wie eine gebündelte (das weiß ich nicht), dann wäre es in der Tat nur ~1S/Byte.

Am 12.8 hatte mir der Support auf meine 2te Nachrfage geschrieben, dass ich in Kürze mit einer Antwort zu den Minerfees rechnen könne. Also immerhin wurde ich nicht ignoriert, aber "in Kürze" ist schon was anderes, da bis jetzt immernoch nichts kam :D

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte die Tage auch eine SV-Überweisung. Die gezahlten Satoshis wurden um 80% reduziert... Das tut bei SV nicht weh, aber es ist schon merkwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Ich habe auch noch mal nachgefragt. Eventuell kommt das Thema Gebühren wieder auf die Agenda, wenn ein paar andere Baustellen geschlossen sind.

Wenn das eh neu gemacht wird.. Mit neuen Adressen soll ja alles billiger werden 😉

Und dann gab es noch die anderen Vorschläge mit Low-Prio-Auszahlung für die Sparfüchse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.