Jump to content

Empfohlene Beiträge

Wieso verlangt Fidor mein Passwort, obwohl ich die Touch-ID aktiviert habe? Es sind nicht einmal Touch-ID-Logins fehlgeschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal, es geht um die App (Android/IPhone?). Da wird die App irgendeinen Grund gehabt haben, dich auszuloggen. So aus dem Stehgreif wird es schwer für uns das zu beantworten, woran das liegt. Wenn das häufiger vorkommt, hilft es, dem Support der App Details zu System und Benutzung zu geben. (Da sollte dann alles drin sein, um das Verhalten zu reproduzieren.)

Daher auch die Frage: Kannst du das reproduzieren? Und was genau tust du dabei?-> Alles Fragen, deren Antworten den Entwicklern helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt mit iOS 12 /iPhone 8 gelegentlich vor, dass ich beim Starten der App nur nach dem Passwort gefragt werde. Gebe ich das Passwort ein, ist ein Login mit der Touch-ID bei einer erneuten Nutzung der App wieder möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Coinle:

Das Problem tritt weiterhin auf.

Hast du das Problem beschrieben und an die Entwickler geschickt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich vermute es liegt an misslungenen Versuchen die in Apple-Pay hinterlegte Kreditkarte zu entsperren. Ich komme oft auf die Funktion, obwohl ich eigentlich nur das Handy entsperren will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den neuen Geschäftsbedingungen widersprochen. Nun frage ich mich, warum in der E-Mail noch auf die Möglichkeit einer schriftlichen Kündigung verwiesen wird.

Vielleicht ist der Text für den Einen oder Anderen von Interesse:

Guten Tag Herr ...,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns zu schreiben. 

Wir haben Ihren Widerspruch gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom 01.09.2019 erhalten. Für eine effektive Kundenbetreuung sind wir darauf angewiesen, unsere Kunden auf einer einheitlichen vertraglichen Grundlage zu betreuen. Daher können wir das Vertragsverhältnis nur auf Grundlage der neuen Bedingungen fortführen, die ab dem 01.11.2019 gelten.

Deshalb setzen wir Sie darüber in Kenntnis, dass wir Ihren Widerruf zum Anlass nehmen werden, die Geschäftsbeziehung mit Ihnen mit einer Frist von 2 Monaten aufzukündigen. Eine entsprechende Kündigungsmitteilung wird Ihnen in Ihre Nachrichtenbox im Online-Banking eingestellt.

Wir möchten Sie auf Ihr Recht zur fristlosen und kostenfreien Kündigung des von den Änderungen betroffenen Vertrags hinweisen. Sollten Sie dies in Anspruch nehmen, bitten wir Sie, uns Ihre unterschriebene Kündigung an Fidor Bank AG, Sandstr. 33, 80335 München oder per E-Mail an info@fidor.deoder per Fax an +49 89 189 085 199 zu senden.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kontoauszüge herunterzuladen und vorhandenes Guthaben zu transferieren. Alternativ übertragen wir dieses auf ein von Ihnen genanntes Referenzkonto, laufend auf Ihren Namen. Beachten Sie bitte, dass die Nutzung der Mastercard den Kontoschluss und die letzte Abrechnung bis zu 30 Tage verzögern kann. 

Sind noch Fragen offen? Nutzen Sie unsere Hilfe Seite unter https://www.fidor.de/help - Dankeschön. 

Schöne Grüße 

Kundenservice 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Coinle:

Ich habe den neuen Geschäftsbedingungen widersprochen. Nun frage ich mich, warum in der E-Mail noch auf die Möglichkeit einer schriftlichen Kündigung verwiesen wird.

Vielleicht ist der Text für den Einen oder Anderen von Interesse:

 

Abgesehen davon, dass das ein neues Thema ist: Steht doch alles drin. Du hast der Änderung widersprochen. Also bist du nicht damit einverstanden, das Konto mit den neuen Bedingungen behalten. Das kommt einer Kündigung des Kontos also sehr nahe. 

Dir wird daher mit der vorgesehenen Frist gekündigt. Wenn du direkt kündigen willst, gibt es eben die Möglichkeit für dich fristlos zu kündigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb fox42:

Abgesehen davon, dass das ein neues Thema ist: Steht doch alles drin. Du hast der Änderung widersprochen. Also bist du nicht damit einverstanden, das Konto mit den neuen Bedingungen behalten. Das kommt einer Kündigung des Kontos also sehr nahe. 

Dir wird daher mit der vorgesehenen Frist gekündigt. Wenn du direkt kündigen willst, gibt es eben die Möglichkeit für dich fristlos zu kündigen...

Hallo,

Du solltest selbst kündigen. Wer weiß ob bei der Schufa eine Kontokündigung seitens des Institutes nicht negativ bewertet wird. Dabei würde ich eine ordentliche Kündigung zum nächst möglichen Termin einer fristlosen vorziehen. 

Gruß Pauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.