Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Werner1980

Stromverbrauch Bitcoin: Muss ich mir Sorgen machen?

Empfohlene Beiträge

vor 26 Minuten schrieb Werner1980:

Ich habe gelesen, dass Bitcoin Transaktionen enorme Mengen an Strom verbrauchen.
Angeblich benötigt man für nur eine einzige Transaktion 562 KWh. Das ist jede Menge Strom! 😳
Es ist in etwa soviel wie ein 4-Personen Haushalt in 2 Monaten verbraucht.

Was denkt ihr darüber? Ist das besorgniserregend?

Das sind Fake news :)

Merke: Traue nur einer Statistik, die du auch selbst gefälscht hast.

Kann man leicht nachrechnen, würde eine Transaktion so viel Strom verbrauchen, müssten man logischerweise auch die 562 kwh bezahlen müssen.

Bei rund 0,2 Euro pro KWh wären das mehr als 100 Euro. Ich habe letztens rund 0.5 Euro bezahlt...

=> eine Transaktion "verbraucht" keine 562 KWh.

Aber das Bitcoin Netzwerk hat einen Basisstromverbrauch um die Sicherheit zu gewährleisten, ohne das auch nur eine Transaktion über das Netz läuft...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Rechnung sieht so aus:

Der erste Block im Jahre 2018 (501961) und der letzte Block in 2018 (556458) => 54497 neue Blöcke wurden gefunden.

Je Block erhielten die Miner 12,5 BTC => 681212,5 neue BTC wurden geschaffen.

Nun müsste man ermitteln wieviel Transaktionsgebühren in jedem dieser Blöcke stecken und die Anzahl der Transaktionen, die Informationen stehen in der Blockchain:

z.B. hier: https://www.blockchain.com/de/btc/block-height/556458 => 1331 Transaktionen + 0.02542325 BTC Fees

Da ich das nicht für 54.497 Blöcke ermitteln möchte, nehme ich mir Stichproben - ich nehme die Werte von jedem 2.000sten Block (ca. 14 Tage-Intervall)

Block  Anz.Transaktionen Fee
556458	1331	0,02542325
554458	665	0,04955467
552458	302	0,03001581
550458	3025	0,27255117
548458	2144	0,14831522
546458	2866	0,05372717
544458	1553	0,09408784
542458	2619	0,12810623
540458	443	0,04531649
538458	1555	0,14956516
536458	2595	0,03743936
534458	1291	0,07363078
532458	496	0,05315729
530458	2536	0,33461970
528458	183	0,06133157
526458	603	0,03000540
524458	445	0,05999773
522458	769	0,11222840
520458	2378	0,24727001
518458	2138	0,44811905
516458	2775	0,43246911
514458	507	0,08087626
512458	2742	0,40725790
510458	1796	0,20846725
508458	333	0,18066520
506458	311	0,46606687
504458	2200	4,34015495
502458	3209	4,17667412
501961	2533	4,75069391

Im Durchschnitt sehe ich 1.600 Transaktionen je Block und 0,16 BTC Gebühreneinnahmen. Die Ausreißer der ersten 3 Stichprobenblöcke habe ich rausgenommen, da war das Netzwerk verstopft.

Durch den Fehler der Stichprobe kann ich auch die Anzahl der Blöcke auf 55.000 aufrunden.

Damit sehe ich für 2018 ca. 88.000.000 Transaktionen mit Gebühreneinnahmen von ca. 8.800 BTC.
(in dem verlinkten Artikel ist die exakte Anzahl mit 81.388.604 Transaktionen angegeben, kommt also hin und somit vertraue ich auch meiner Gebührenermittlung)

Angesichts der 681.212 neu geminten Bitcoins sind die 8.800 BTC aus Gebühreneinnahmen fast vernachlässigbar.

Somit halte ich diese Aussage für irreführend:

vor 49 Minuten schrieb fjvbit:

Bei rund 0,2 Euro pro KWh wären das mehr als 100 Euro. Ich habe letztens rund 0.5 Euro bezahlt...

Miner bezahlen ihren Strom nicht durch die Gebühreneinnahmen, die ca. 1% der Einnahmen ausmachen sondern durch dir geminten Bitcoins.

Die 0,5 Euro müsste ich nun korrekterweise "mal 100" nehmen und hätte dann die Kosten für eine Transaktion, die bei ca. 500 Euro liegen würden nach dieser groben Überschlagsrechnung.

 

Aber schauen wir nochmal genauer hin:

Zu jedem geminten Block müsste man noch den Wert der eingenommenen Bitcoins (Mining-Reward + Gebühren) ermitteln. Ich mache das mal überschlägig mit einem Schätzwert von 5.000 USD je Bitcoin im Jahr 2018 - ich gehe mal etwas niedriger ran.

Das Netzwerk hat dann Stromkosten in Höhe von 5.000 * 690.000 = 3,5 Mrd. USD "bezahlen können" ... da bleiben sicher noch Gewinne über, aber mehr als 3,5 Mrd. USD wurden wohl nicht bezahlt.

Davon wurden 45,8 Mrd. kWh Strom bezahlt, was ca. 7,7 US-Cent je kWh Strom entspricht ... das erscheint mir ein plausibler Wert zu sein.

Mein Fazit: Ja, ich denke, dass der Stromverbrauch korrekt ermittelt ist und die Kosten je Transaktion somit 3.500 Mio / 81 Mio => 40 USD je Transaktion entsprechen (nicht die 500 aus obiger Daumenrechnung).

Nun schaue ich mal bei Paypal rein: https://www.finanzen.net/bilanz_guv/paypal

15 Mrd. USD Umsatz und 2 Mrd. USD Ergebnis -> 13 Mrd. USD "Kosten" ... (extrem vereinfachte Rechnung)

Siehe nun: https://www.btc-echo.de/transaktionsvolumen-bitcoin-nimmt-es-mit-visa-master-card-und-paypal-auf/

Dort steht, dass in 2018 3.400.000 Mio. USD über das Bitcoin-Netzwerk transferiert wurden, was dem 5,8-fachen von Paypal entspräche.

Daraus ergibt sich:

Mit 13 Mrd. USD Kosten wurden über Paypal ca. 600 Mrd. USD transferiert
Mit 3,5 Mrd. USD Kosten wurden über das Bitcoinnetzwerk 3.400 Mrd. USD transferiert
=> Mit 1/4 der Kosten wurde 2018 die 5-fache Menge an Geld umhergeschoben.

... in der logischen Konsequenz führt das wieder zu meinem Standard-Palaber: Bitcoin ist nicht für Mikrotransaktionen geeignet sondern eher für die Globalen Finanztransaktionen von größeren Beträgen.

Für die Mikrotransaktionen braucht es das Lightning-Network. Wenn das erstmal fertig ist und sauber und sicher implementiert ist, dann ist auch der Bereich der Mikrotransaktionen abgedeckt und das kostet dann nicht mehr Ressourcen als die 21.800 Paypal-Mitarbeiter.

 

 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute......

das ist ein neuer User hier im Forum. Erst mal willkommen.

Der hat vielleicht nicht soooooo den tiefen Einblick in Blöcke, Miner, Transaktionen etc wie andere. Könnte mir vorstellen, dass er mit den Antworten überfordert ist.

Hier vielleicht mal ein Link zu einem Artikel aus dem Bitcoinblog, der auch "Stromverbrauch" beleuchtet.

https://bitcoinblog.de/2019/07/18/bitcoin-mining-ist-zu-einer-industrie-herangewachsen-und-muss-sich-wie-jede-andere-industrie-der-gesellschaft-gegenueber-verantworten/ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.