Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zelpresso

Ich ziehe um nach Deutschland, wie versteuer ich mein mitgenommenes Krypto?

Empfohlene Beiträge

Hi,

Ich ziehe bald nach Deutschland und besitze bereits ein paar verschiedene Kryptowaehrungen die ich im Ausland gekauft habe. 

Angenommen ich habe Krypto am 01.06.2019 im Ausland gekauft und ziehe am 01.10.2019 nach Deutschland. Ergibt sich da eine Haltefrist von:

  1. 8 Monaten, weil der Kaufzeitpunkt ausschlaggebend ist?
  2. 12 Monaten, weil das Einreisedatum nach Deutschland zaehlt?
  3.  oder ueberhaupt keine Haltefrist, da ich die Kryptos nicht in Deutschland erworben habe?


Und noch ein paar allgemeine Fragen:
 

  • Muss ich meine Krypto-Betraege bei der Einreise angeben?
  • Brauche ich eine Uebersicht (Excel-Tabelle oder Aehnliches) meiner Trades die vor meiner Einreise (Also im Ausland) stattgefunden haben?
  • Habe ich als frisch Zugezogener ueberhaupt eine Krypto-Steuerpflicht in Deutschland fuer 2019, wenn ich nur 3-4 Monate des Jahres dort gelebt habe?

Waere echt super wenn ihr mir da weiterhelfen koennt!
Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es sich bei Bitcoin immer noch nicht um ein richtiges Geld handelt wird das wohl niemand ineressieren bei der Einreise. Bausparverträge gibt man da ja auch nicht an.

Du wirst sicher den Gewinn versteuern gegebenenfalls. Einen Teil in deinem jetzigen Land, von den Coins die du zu der Zeit dort gekauft hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Zelpresso:

Angenommen ich habe Krypto am 01.06.2019 im Ausland gekauft und ziehe am 01.10.2019 nach Deutschland. Ergibt sich da eine Haltefrist von:

  1. 8 Monaten, weil der Kaufzeitpunkt ausschlaggebend ist?
  2. 12 Monaten, weil das Einreisedatum nach Deutschland zaehlt?
  3.  oder ueberhaupt keine Haltefrist, da ich die Kryptos nicht in Deutschland erworben habe?

Du zahlst in dem Land Steuern in dem Du steuerlich ansässig bist. 

Der Einfachheit halber ist es dort wo Du 183 Tage im Jahr Deine gewöhnlichen Aufenthaltsort hattest.

Da gibt's aber noch ein paar Sonderregeln. Wende Dich daher an Deinen Steuerberater im Heimatland wie auch in Deutschland.

Es miss geklärt werden ob es ein DBA mit Deinem Heimatland gibt. Was das ist, erklärt Dir Dein Steuerberater.

Für die Steuer interessiert erstrangig der Veräußerungszeitpunkt, was nicht veräußert wird, kann zu keinem Ertrag führen und daher kann auch keine Steuer ermittelt werden wenn etwas nicht veräußert wird.

Ich rate Dir Deine Coins einfach ein Jahr lang nicht zu verkaufen und gut ist. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.