Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich erhalte heute folgende Nachricht von Fidor:

Kündigung Ihres Smava KreditPrivat Anlegerkontos

Sehr geehrter Herr XXXXX,

wir kündigen hiermit den mit Ihnen bestehenden Zahlungsdiensterahmenvertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwei Monaten zum 1. November 2019 (der Stichtag).
Die Schließung ihres Bankkontos erfolgt zu diesem Stichtag. Ein etwaiges Guthaben wird auf das bei uns hinterlegte Referenzkonto ausgezahlt.
Wir bedanken uns bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen.
Mit freundlichen Grüßen
Fidor Bank AG

Das Thema "smava" ist ja seit einiger Zeit Tot. Wenn Fidor sich darauf bezieht, warum kündigt sie dann die ganze Kontoverbindung, über die ja auch die Abwicklung bzgl bitcoin.de läuft?

Noch mehr so seltsame Fälle?

 

Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das kann dir leider keiner beantworten, Fidor und andere Banken hauen erstmal automatisiert in vielen Fällen ne Kündigung raus und oftmals ists schwer überhaupt genauere Infos über dn Grund zu bkeommen. Das beste was du versuchen kannst ist anzurufen und nach 30min Warteschleife vielleicht mehr zu erfahren, oder du hörst, dass man sich mündlich nicht dazu äußern kann. Dann scheibst du ne Mail bei der du nach 1 Monat die Antwort erhlst, dass dien Fall weitergeleitet wurde und danach hörst du nie wieder was .. :D
Du siehst ich bin sehr optimistisch was Banken/Fidor Kommunikation angeht, obohl ich mein Konto (noch) habe :D

bearbeitet von Serpens66
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ha ha,

genau so eine Reaktion habe ich erwartet, aus dem Forum, aber noch viel mehr von Fidor ;)

hab mal ne EMail geschrieben und widersprochen - was zwar sinnfrei sein dürfte, zumindest kein Porto gekostet hat und das gleich als Fax hinterher. Vermutlich auch sinnlos.

Abwarten, dann eben ab November ohne Fidor und eine Bankverbindung weniger - was auch nicht weh tut. Gibt genügend andere.

Mit der Keule pauschal draufhauen ist einfacher als mal 5 Sekunden Hirn einschalten (zu Fidor)

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde dir auch einen Anruf empfehlen. Glücklicherweise kann ich etwas positiven Wind einhauchen 😉

Habe selbst schon wegen einem anderen Problem E-Mail und Telefon Kontakt, ging jedes Mal binnen weniger Werktage (E-Mail) und Anruf war auch im 10 Minuten Fenster.

 

Also ich hoffe du kannst es mit Denen klären!

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.8.2019 um 09:08 schrieb q1221q:

Würde dir auch einen Anruf empfehlen. Glücklicherweise kann ich etwas positiven Wind einhauchen 😉

Habe selbst schon wegen einem anderen Problem E-Mail und Telefon Kontakt, ging jedes Mal binnen weniger Werktage (E-Mail) und Anruf war auch im 10 Minuten Fenster.

 

Also ich hoffe du kannst es mit Denen klären!

Viel Erfolg!

telefonisch über die angegebene Nr ..... 233?   Da kann oder will man nicht helfen - ich tippe auf letzteres ....

Auf Facebook findet sich folgender bezeichnende Dialog:

*************************************************

warum kündigt Fidor "Smava KreditPrivat Anlegerkonten" ohne weitere Erklärung, Kommentierung, Reaktionsmöglichkeiten?

Warum ist der Service unter 089 .... 233 nicht in der Lage (oder Willens) zu helfen, obwohl das in der Email versprochen wird?

******************************************************

 
 
 
Kommentare
  • Fidor Bank
    Fidor Bank Hallo Franz, es tut uns leid, wenn dein Konto gekündigt wurde. Wir wünschen dir alles Gute. Viele Grüße, dein Social Media Team.
     
  • Franz Gell
    Franz Gell Sehr sinnvolle Antwort - würde eher meinen, Kunde soll verarscht werden !!!

    Ob euere Geschäftsleitung mit einer solchen Antwort einverstanden wäre?
     
bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.8.2019 um 16:24 schrieb bjew:

Mit der Keule pauschal draufhauen ist einfacher als mal 5 Sekunden Hirn einschalten (zu Fidor)

Eine Bank wird sich schon gut überlegen welchen Kunden sie kündigt.

Das bedeutet ja auch einen gewissen Aufwand und Rechtsstreitrisiko.

Geh mal davon aus, dass sie gute Gründe haben.

Und ich gehe davon aus, dass Du sie selber kennst.

  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 53 Minuten schrieb Jokin:

Eine Bank wird sich schon gut überlegen welchen Kunden sie kündigt.

Das bedeutet ja auch einen gewissen Aufwand und Rechtsstreitrisiko.

Geh mal davon aus, dass sie gute Gründe haben.

Und ich gehe davon aus, dass Du sie selber kennst.

Die Bank braucht - rechtlich betrachtet - keine besonderen Gründe, um einen Zahlungsdiensterahmenvertrag (wie man das Girokonto heute nennt) fristgerecht zu kündigen. Rechtsstreitrisiko = 0.

Wirtschaftlich wird sie die haben, ist aber nicht verpflichtet, diese zu offenbaren.

Ich hätte aber auch keinen Bock, dass Fidor mir kündigen würde. Aber: kannste machen nix...

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Eine Bank wird sich schon gut überlegen welchen Kunden sie kündigt.

Das bedeutet ja auch einen gewissen Aufwand und Rechtsstreitrisiko.

Geh mal davon aus, dass sie gute Gründe haben.

Und ich gehe davon aus, dass Du sie selber kennst.

Ja, wenn ich die Gründe kennen würde, würde ich diese bereinigen. Ich kenne nur einen möglichen von mir zu verantwortenden Grund : zu geringe Umsätze. Dies sollte dann aber genannt werden. Ansonsten Konto immer im Plus.

Im Grunde sind es 3 Punkte, die mich hier stören. Schlechte Kommunikation, Kündigung ohne mein Verschulden und ggf daraus folgenden negativen Eintrag bei Schufa & Co, sowie Einschränkungen bei bitcoin.de.

 

Ansonsten ist mir Fidor herzlich egal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Stunden schrieb bjew:

Ja, wenn ich die Gründe kennen würde, würde ich diese bereinigen. Ich kenne nur einen möglichen von mir zu verantwortenden Grund : zu geringe Umsätze. Dies sollte dann aber genannt werden. Ansonsten Konto immer im Plus.

Im Grunde sind es 3 Punkte, die mich hier stören. Schlechte Kommunikation, Kündigung ohne mein Verschulden und ggf daraus folgenden negativen Eintrag bei Schufa & Co, sowie Einschränkungen bei bitcoin.de.

 

Ansonsten ist mir Fidor herzlich egal

Wenn es nur an zu geringen Umsätzen liegt, hast du doch keinen Schufa-Eintrag zu fürchten.

Das würde nämlich voraussetzen, dass du eine unstrittige oder rechtskräftig titulierte Forderung nicht erfüllt hättest. Dann aber hätte man dir eher fristlos gekündigt.

Wenn die Fidor dir "herzlich egal" wäre, hättest du diesen Fred nicht eröffnet...

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 10 Stunden schrieb bjew:

Ich kenne nur einen möglichen von mir zu verantwortenden Grund : zu geringe Umsätze.

Die Frage ist nicht nach der Umsatzhöhe sondern nach Deinem Transaktionspartner.

vor 10 Stunden schrieb bjew:

Dies sollte dann aber genannt werden.

Aus Datenschutzgründen werden sie Dir nicht den Transaktionspartner nennen und auch nicht diesen Grund, da die Nachfrage nach Herausgabe des Namens dann auf den Fuß folgen würde.

vor 1 Stunde schrieb Igo:

Wenn die Fidor dir "herzlich egal" wäre, hättest du diesen Fred nicht eröffnet...

Das hatte ich mir auch gedacht.

Vor allem würde ich nicht immer und immer wieder nachbohren und spekulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal.

Warum ich diesen Fred eröffnet habe, ist, weil ich mich über diese unterirdische Kommunikation geärgert habe.
Zwischenzeitlich hat mit Fidor immerhin den Grund klar und eindeutig beschrieben - und der liegt eindeutig nicht an mir, sondern an deren Geschäfts-/Kontenmodell.
Mit 2 zusätzlichen Sätzen im Kündigungsschreiben wären alle (Un-)Klarheiten von vornherein beseitigt gewesen.

Aber Kundenorientierte Kommunikation ist nur wenigen Dienstleistern gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb bjew:

Zwischenzeitlich hat mit Fidor immerhin den Grund klar und eindeutig beschrieben - und der liegt eindeutig nicht an mir, sondern an deren Geschäfts-/Kontenmodell.
 

Hallo,

mit zwei zusätzlichen Sätzen wäre bei den Forumslesern alle Unklarheiten beseitigt................

Gruß Pauli

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb pauli:

Hallo,

mit zwei zusätzlichen Sätzen wäre bei den Forumslesern alle Unklarheiten beseitigt................

Gruß Pauli

Gemach, gemach. Ich warte noch auf eine weitere Antwort seitens Fidor.
Aber Grundsätzlich ist's nun o so, dass Fidor und smava jeder auf den anderen zeigt ;) . Fidor hat nun wohl smava meine Frage weitergegeben, smava schreibt


 

Zitat

 

die Fidorbank hatte uns informiert, dass Sie sich mit einer Frage bezüglich der anstehenden Kontoschließung am 01.11.2019 an sie gewandt haben. 

 

Wir bitten zu entschuldigen, sollte unsere E-Mail zu Missverständnissen geführt haben.

 

Sie brauchen sich nicht zu sorgen, die Ankündigung bezieht sich lediglich auf reine Fidor-Paykonten, die ausschließlich für Anlagen bei kreditprivat genutzt worden sind. Sofern Sie ein Fidor Smart Girokonto nutzen, das für den vollen Zahlungsverkehr freigeschaltet ist, ist dies von der Kontoschließung nicht betroffen.

...

 

 

Das ist allerdings nicht ganz korrekt, da das Konto auch anderweitig genutzt wurde. Dazu erwarte ich noch Stellungnahme/Reaktion von Fidor.   Ach ja, die von smava angesprochene E-Mail ist nicht bei mir angekommen.

Daher ist der Fortsetzungsroman noch nicht ganz abgeschlossen ;),

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann vielleicht jemand erklären, was genau das Problem mit dem Smava Anlegerkonto ist. Warum führte das zu Problemen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb _/\_:

Kann vielleicht jemand erklären, was genau das Problem mit dem Smava Anlegerkonto ist. Warum führte das zu Problemen?

das ist ganz einfach. smava hatte früher mal ein Produkt "Anlage in Krediten", d.h. du konntest dich an einem Kreditportfolio beteiligen. Das ist inzwischen nicht mehr relevant, da die Baqnkzinsen fast nicht mehr unterboten werden können, für den Anleger die Gebühren sicher höher als die erzielbaren Renditen ;). Details dabei jetzt uninteressant.
Dazu wurde über smava ein Konto bei Fidor eröffnet (als zulässiger Finanzdienstleister). Dieses Konto entspricht nach heutigen Kontenmodellen nicht mehr einem vollständigen Girokonto, kann aber für (fast) alle Zahlungsvorgänge genutzt werden - Einschränkung u.a. keine Girokarte, keine Kreditkarte  und ein paar unwesentliche Kleinigkeiten. Interessant ists eben im Zusammenhang mit bitcoin.de - Expresshandel.

Diesbezüglich Klarheit beseitigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb _/\_:

Kann vielleicht jemand erklären, was genau das Problem mit dem Smava Anlegerkonto ist.

Google hilft: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/selbstversuch-was-sich-hinter-den-kreditschnaeppchen-von-check24-und-smava-verbirgt/21007016.html?ticket=ST-3784874-qoZwbPRGizM0aFjzjawR-ap5

Zitat

Smava ... „Deutschlands günstigster Online-Kredit“ mit minus drei Prozent Zinsen ... Check24 zahlt für das Sonderangebot viel Geld – und zwar an die Bank mit dem Namen SWK Bank, die am Ende tatsächlich den Kredit vergibt. ... Die Kreditvermittler sind nicht ohne Grund großzügig: Mit den Angeboten wollen sie an Kunden und deren Adressen kommen ... Check24 will, dass ich den Benutzernamen und das Kennwort zu meinem Bankkonto angebe. ...

oder https://www.focus.de/finanzen/kommentar-zum-negativzins-smava-schenkt-ihnen-106-euro-sie-muessen-sich-das-geld-nur-ueberweisen-lassen_id_10472810.html .

 

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@koiram, genau das ist der aktuelle Stand, beschreibt aber nicht das Problem mit den Konten.

Fidor hat es aber heute geschafft, klaren Text zu schreiben:
 

Zitat

 

...

Wir bedauern, dass es bei der Kündigung der smava Anlegerkonten vergangenen Freitag zu Unklarheiten gekommen ist. Gerne möchten wir zu euren Fragen Stellung nehmen:
 
Hintergrund:
  • Mit Einstellung des smava kreditprivats haben die reinen smava Anlegerkonten bei der Fidor Bank ihren Verwendungszweck verloren und sind daher zu kündigen.
  • Alle Kunden jedoch, die ihr ehemals reines smava Anlegerkonto in der Zwischenzeit zu einem vollwertigen Fidor Smart Girokonto erweitert haben, sind von dieser Kündigung nicht betroffen.
 
Warum haben diese Kunden dann eine Kündigung erhalten?
  • Da diese (nun vollwertigen) Fidor Smart Girokonten ursprünglich als smava Anlegerkonten eröffnet wurden, waren sie auch bisher mit smava verknüpft.
  • Aus dem Schreiben vom Freitag ergibt sich für diese Kunden (mit vollwertigem Girokonto) lediglich, dass die Verbindung zu smava aufgehoben wird.
  • Vollwertige Fidor Smart Girokonten werden aber auch nach dem 01.11.19 weiter zur Verfügung stehen.
 
Was bedeutet das für euch?
→ Falls ihr euer smava Anlegerkonto bereits zu einem vollständigen Fidor Smart Girokonto umgewandelt habt, bitten wir euch unser Schreiben als gegenstandslos zu betrachten.
 
Wir hoffen damit eure Fragen beantwortet zu haben.

...

 

Warum nich gleich so? Hätte seitens der Kunden viel Verwirrung, Verärgerung erspart, seitens Fidor vermutlich ein ganzes Quantum Kosten.

Thema damit wohl abgeschlossen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb bjew:

Warum nich gleich so? 

Da hat halt irgendwer nicht zuende gedacht.. Nicht schön, passiert aber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb fox42:

Da hat halt irgendwer nicht zuende gedacht.. Nicht schön, passiert aber.

Denken besser den Gäulen überlassen, die haben die größeren Köpfe, haben wir früher in der Schule gelernt 😂😂😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb bjew:

das ist ganz einfach. smava hatte früher mal ein Produkt "Anlage in Krediten", d.h. du konntest dich an einem Kreditportfolio beteiligen. Das ist inzwischen nicht mehr relevant, da die Baqnkzinsen fast nicht mehr unterboten werden können, für den Anleger die Gebühren sicher höher als die erzielbaren Renditen ;). Details dabei jetzt uninteressant.
Dazu wurde über smava ein Konto bei Fidor eröffnet (als zulässiger Finanzdienstleister). Dieses Konto entspricht nach heutigen Kontenmodellen nicht mehr einem vollständigen Girokonto, kann aber für (fast) alle Zahlungsvorgänge genutzt werden - Einschränkung u.a. keine Girokarte, keine Kreditkarte  und ein paar unwesentliche Kleinigkeiten. Interessant ists eben im Zusammenhang mit bitcoin.de - Expresshandel.

Diesbezüglich Klarheit beseitigt?

nicht so ganz. Warum wurde dann dein Konto gekündigt? Hätte das nicht einfach in ein anderes Kontomodell umgegliedert werden können?

 

hat sich erledigt, hätte mal vorher weiter lesen sollen.

bearbeitet von _/\_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.