Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
battlecore

43 kWh pro Monat über, verteilbar auf 10 Tage

Empfohlene Beiträge

So, mit optimierten Timings +Subtimings, safe mode. Alles andere default/auto.

RandomX Benchmark 1.1.1 : 7500h/s

Dein Loki Zeuch: 7700h/s

Die CPU läuft dann "nur" noch mit im Schnitt 3850MHz auf allen Cores/Threads, den Leistungschub kann ich aber nicht übersehen.

bearbeitet von hagbase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne andere Frage, wie kann ich eigentlich zwei Boards zusammen laufen lassen ohne immer Display umzustecken?

Wenn ich in der Halle zwei Boards laufen lasse dann kann ich ja ein Boards starten und minen lassen, dann Display und Maus umstecken ans andere und das auch starten.

Internet kann ich übers Handy mit USB laufen lassen und das zweite Board kann per WLAN da mitsaugen wenn ich das Handy als WLAN-Spot einrichte. WLAN-Sticks hab ich noch son paar. Bequemer wärs wenn ich das über ein Display und Maus und Tastatur laufen lassen kann.

Das müsste mit Teamviewer eigentlich möglich sein?

Aber wie verbinde ich die beiden Boards dann? Wenn ich das auch über WLAN mache dann wird die Verbindung vermutlich überlastet sein. Per LAN-Kabel verbinden? Wie geht das?? Hab ich noch nie gemacht :D Die Internetverbindung damit auch für beide zugänglich machen müsste dann ja auch möglich sein ne?

EDIT: Vielleicht ist ein USB HDMI Switch für 30 Euro da doch einfacher?

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb hagbase:

Ja hab ich mir jetzt auch so gedacht, ist schnell und einfach.

Einen 3700 und 3200 CL14 Ram hab ich bestellt für das Rig zuhause. Der 3600 kann dann in die Halle. War am überlegen mit Opterons zu besorgen, die sind so spottbillig und mit vier Stück gibts auch 11kH. Aber da komm ich mit dem Stromverbrauch dann nicht mehr hin in der Halle.

Meine Überlegungen gehen mittlerweile auch dahin ob ich eine Balkon-PV kaufe dafür. Der Preis dafür wäre am Stromverbrauch gemessen ja in zwei Jahren wieder drin. Das Problem ist der 24-Stundenbetrieb. Soviel Strom kriegt man in die Batterien kaum rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Speicher hast du den bestellt? Du wirst ohne timing Optimierung keine Leistungsveränderung sehen, auch nicht mit aktiven XMP Profil. Und die Tools dafür gibt es nur unter Windows(DRAM Calc, XMP auslesen usw..)

Mein Speicher hat exklusiv Samsung B-Die, das ist dann nochmal was anderes, geht aber primär um overclocking Potential, ich könnte den Speicher auch bei 3600Mhz und cl14 betreiben.

Fast timings hab ich nicht probiert, , dürfte aber noch mehr Leistung bringen. Ist halt mein Alltagsrechner/Gamerig, da ist mir Stabilität wichtiger mal davon ab das ich das entsprechende DRAM Testprogramm kaufen müsste, gerade bei overclocking und geänderten timings wäre das wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Gskill, müsste Hynix sein, woanders gibts momentan scheinbar keine cl14.

Die Sache ist das es mit 3,2 GHz sauber läuft. Mit 3,6 GHz läuft es zwar auch, aber dann ist es langsamer.

Daher müsste es bei 3200 und mit geringerer Latency noch einenTick schneller laufen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, battlecore said:

Von Gskill, müsste Hynix sein, woanders gibts momentan scheinbar keine cl14.

Die Sache ist das es mit 3,2 GHz sauber läuft. Mit 3,6 GHz läuft es zwar auch, aber dann ist es langsamer.

Daher müsste es bei 3200 und mit geringerer Latency noch einenTick schneller laufen.

 

Hynix ist gut, musst ja nicht das non plus ultra sein.

Ja sollte ein Tick schneller sein, allerdings kann es dir passieren das der Speicher dennoch nicht korrekt angesprochen wird. Erst als ich das DRAM timing/XMP Profil ausgelesen habe wurde ersichtlich, das trotz aktivem XMP Profil, diverse timings(inbesondere die subtimings) entweder gar nicht oder falsch gesetzt wurden. Ohne aktiven XMP exakt das gleiche. Kann hier nur spekulieren das die ganzen Mainboard Bios Versionen weiterhin nicht ausgereift sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb hagbase:

Hynix ist gut, musst ja nicht das non plus ultra sein.

Ja sollte ein Tick schneller sein, allerdings kann es dir passieren das der Speicher dennoch nicht korrekt angesprochen wird. Erst als ich das DRAM timing/XMP Profil ausgelesen habe wurde ersichtlich, das trotz aktivem XMP Profil, diverse timings(inbesondere die subtimings) entweder gar nicht oder falsch gesetzt wurden. Ohne aktiven XMP exakt das gleiche. Kann hier nur spekulieren das die ganzen Mainboard Bios Versionen weiterhin nicht ausgereift sind.

Die Timings mit denen der RAM läuft werden vom Board angezeigt, sind anders als die Timings vom Ram, sobald ich die verändere läufts aber nicht mehr. Mit aktiviertem XMP läuft der 3600 cl18 den ich hab nicht. Ist auch Gskill mit Hynix. Aber obs am Speicher oder am Board / Bios liegt weiß ich auch nicht.

Bleibt immer nur Trial and Error. Kommt mir vor wie früher als man beim 286er noch die 0 und 1 im Bios ändern musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich nicht, sofern der Speicher auch mit dem Board getestet wurde.

Die Timings wurden bei mir korrekt erkannt, anders sah es bei den Subtimings aus, alleine die Einstellung der korrekten Subtimings hat schon ein Performance Schub gegeben.

Nur ohne da mal ein Windows dranzuklemmen wirst du weiterhin try & error machen müssen, kann das nicht nachvollziehen, du musst ja damit nicht arbeiten, es soll ja später nur minen.

Du kannst ja nicht mal auf den Ryzen Master zugreifen: https://www.amd.com/de/technologies/ryzen-master

Damit kannst du den SPD/XMP auslesen & exportieren: http://www.softnology.biz/

XMP im  DRAM Calc importieren & neu berechnen: https://www.techpowerup.com/download/ryzen-dram-calculator/

 

 

bearbeitet von hagbase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja kann ich ja nochmal ausprobieren, aber bei dem 3600 Ram hats das dasselbe angezeigt wie im Bios auch angezeigt wird. Jedenfalls bei dem Asrock, bei dem Gigabyte bin ich mir grad nicht sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die timings waren bei mir nicht das Problem, die waren korrekt, die Subtimings waren jedoch komplett falsch oder nicht gesetzt. Die größte Abweichung waren fast 80ns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nu hab ich das alles durchexerziert. Nutzt nix. Auf Automatik ist es immer noch am schnellsten.

Mit den optimierten Timings hab ich immer zwischen 100 und 200 H bei RandomX verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst mal screenshots vom xmp import und danach safe timings posten?

Hast du im Thaiphoon Burner die Anzeige auf nanosekunden umgestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb hagbase:

Kannst mal screenshots vom xmp import und danach safe timings posten?

Hast du im Thaiphoon Burner die Anzeige auf nanosekunden umgestellt?

Ja kann ich machen. Die Anzeige stand schon auf ns wenn ich das richtig gesehn hab, braucht ich nicht umstellen.

Die Abweichungen zum Bios waren so gut wie nix. Das höchste war etwa 40ns bei einem einzigen Wert, tRC stand auf etwas über 60ns und sollte 27nochwas sein. Beim Rest war es so gut wie nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb hagbase:

Kannst mal screenshots vom xmp import und danach safe timings posten?

Hast du im Thaiphoon Burner die Anzeige auf nanosekunden umgestellt?

Screenshots. Einmal Samsung B-Die Safe und Fast. Und einmal Hynix MFR, ich hab Hynix GVRB, den kann ich da aber nicht auswählen.

Samsung b fast Shttps://ibb.co/dcXLv3V

Samsung b safe https://ibb.co/jWgp19Q

hynix mfr safe https://ibb.co/c1bkYHq

Ich habs auch nochmal ausprobiert. Gleiches Ergebnis. Und mit den Fast-Settings startet er gar nicht erst und setzt dann alles auf Auto zurück inklusive CPU.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sieht das aus wenn man es mit thaiphoon burner einliest, das sind meine safe settings.

https://www.dropbox.com/s/65hkq3arbf1j9j2/dram safe_3200.png?dl=0

Dort steht zwar manual als profile, jedoch ist alles von thaiphoon burner importiert, oben rechts siehst du welchen Speicher ich habe.

Danach kann ich einfach die Frequenz wechseln und entsprechende timings berechnen lassen.

In dem Screenshot siehst du zwar komische timings wie 15 /13,  ich hab das ganze jedoch auf bzw. abgerundet. d.h. 14-14-14-14-30. Sobald ungerade timings da sind schaltet mein board den geardown mode für den RAM ab. Einige der subtimings sind ungerade, die hab ich nicht angepasst, d.h. der geardown mode ist aus.

Im thaiphoon burner musst du zuerst auf auf read gehen und einen der slots auswählen, danach auf report wechseln und ganz nach unten scrollen

 und show nanoseconds anklicken, dann auf export as html. Die html file dann im DRAM Calc importieren(graues Feld import XMP). Dann sollte oben rechts wie bei mir der Speicher auftauchen(Hersteller/Typ).

Im November kommt ein neues Bios 1.0.0.4 mit 100+ features unter anderem ein einheitliches overclocking Menü usw..

bearbeitet von hagbase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wird der Name vom Speicher im DRAM Calculator nie angezeigt. In der HTML-Datei steht der drin.

Letzten Versuch gemacht und alles nochmal eingestellt und probiert. Nö. Das Board macht es auf Automatik schneller.

Mit geraden und ungeraden Werten hab ich auch mal probiert. Dann startet der Karren gar nicht mehr. Hängt jedesmal komplett fest, nur Stecker ziehen hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb hagbase:

Mhm komisch, was kriegst du den jetzt aus der Kiste raus?

Wie gehabt, 6320 H/s mit etwa 135 Watt Stromverbrauch. Speichermäßig war da einfach nix zu reissen. Wobei die roten Ripjaws mit den Hynix ja bei 3200 schneller waren wie bei 3600MHz, obwohl es 3600er sind.

Mit Rx LOKI.

********************************************

Aber es gibt gute Neuigkeiten. Da muss ich echt einen neuen deutlichen Absatz für machen :D

Mein Ryzen 7 3700X und die schwarzen Gskill Xflare 3200er sind angekommen.

Vorweg, die 3200er taugen nix, sind welche mit Samsung-Chips, weiß aber nicht welche.

Nach einigem testen konnte ich mit egal welchen Taktraten immer nur 7200 H rausquetschen. Plusminus 10 Hashes. Fast als wehrt sich der Karren dagegen.

Ursache waren der neue Ram. Das Board hat die automatisch als 2400 erkannt und eingestellt. Damit waren die auch am schnellsten. Mit 3200 fiel die Hashrate noch unter 6000H. Das war ein bisschen gruselig irgendwie.

Ich hab erin paar Stunden rumgerödelt mit dem Gelumpe und die dann rausgeworfen und wieder die roten Ripjawas reingesteckt.

Prompt und ohne Aufforderung bekam ich 7800 H raus, bei LOKI  :o

CPU jetzt 4150MHz, 1,33V Vid, 3200MHz Ram-Takt, Spannungsversorgung auf automatischen Overclock-Modus.

Läuft, bisher steigt xmrig nicht aus. Stromverbrauch um 155 Watt. Vom Watt/Hashrate-Verhältnis also deutlich besser wie mit dem Ryzen 5-3600.

https://ibb.co/dgCMsC3

Im Gegensatz zum Ryzen 5 3600 sinkt die Hashrate aber sofort wenn ich was nebenbei mache. Hab grad GIMP angehabt um das Bild auszuschneiden und zu speichern. Da sank die Hashrate sofort auf 7500 H/s. Der Ryzen 7 scheint deutlich mehr ausgelastet zu sein als der 3600.

Ich glaub wenn ich, wie ursprünglich gedacht, doch 4200er RAM gekauft hätte, dann wär der warscheinlich mit 3600 gelaufen und ich hätte nochmal 300-400 Hashes mehr. Das ist in etwa der Unterschied wenn der RAM mit 3600 oder mit 3200 läuft.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens alles mit Ubuntu 18 LTS.

Mit Windows 10 wären garantiert noch 200-300H mehr drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der RAM überhaupt in der QVL aufgelistet? Auch das neuste Bios drauf? 1.0.0.3ABBA ?

155W ... ich mache 7,7kh/s mit safe und 8,3kh/s mit fast timings mit 3,9GHz und 90W. 

Die Frequenz spielt keine Rolle, sofern man nicht unter 3200MHz geht, nur die Latenz des Speichers ist wichtig. Sagt AMD sogar selbst der Unterschied zwischen CL14 3200 und CL16 3600er ist 0.

Hier eine Liste für der Speicher Dies, eventuell ist dein Speicher dabei. https://www.hardwareluxx.de/community/f13/hardwareluxx-spd-datenbank-anleitung-zum-ic-auslesen-v2-update-04-10-19-a-1073628.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb hagbase:

Ist der RAM überhaupt in der QVL aufgelistet? Auch das neuste Bios drauf? 1.0.0.3ABBA ?

155W ... ich mache 7,7kh/s mit safe und 8,3kh/s mit fast timings mit 3,9GHz und 90W. 

Die Frequenz spielt keine Rolle, sofern man nicht unter 3200MHz geht, nur die Latenz des Speichers ist wichtig. Sagt AMD sogar selbst der Unterschied zwischen CL14 3200 und CL16 3600er ist 0.

Hier eine Liste für der Speicher Dies, eventuell ist dein Speicher dabei. https://www.hardwareluxx.de/community/f13/hardwareluxx-spd-datenbank-anleitung-zum-ic-auslesen-v2-update-04-10-19-a-1073628.html

Moooment...langsam. 155W für das ganze Rig on the wall mit Zusatzlüftern und Grafikkarte und Riser. 63-65 Watt zieht das jetzt im Idle. Also sind das auch etwa 90W für die CPU. Du wirst ja wohl nicht 90W fürs ganze Rig meinen? Dann würd die CPU ja Hunger leiden.

Du benutzt Win 10 oder? Ich Linux.

Das Bios ist 1.0.0.3 ABBA vom August, ist kombiniert mit einem Game-Update. Gibts aber seit dem 17.9. auch einzeln die ABBA, aber beides 1.0.0.3 ABBA.

Unter 3200 war bei den neuen 3200er CL 14-14-14-34 die ich hab ja das Problem. Die liefen automatisch mit 2400 und die Hashrate war um 5700H, wenn ich sie auf 3200 eingestellt habe sank die Hashrate dramatisch auf unter 5200H. Dasselbe Verhalten ist es mit den roten Ripjaws 3600 CL19-20-20-40. Die wurden automatisch auf 3200 eingestellt und waren damit auch schneller wie mit 3600.

Die Ripjaws 3600 cl19  sind unter allen Bedingungen schneller wie die 3200er cl14. Selbst mit 2133MHz sind die noch schneller wie die 3200er auf den automatischen 2400MHz.

Die Fast-Timings sind nah an den XMP-Profiltimings dran hab ich gesehn, laufen ebensowenig wie mit XMP-Profil. Wie erwähnt startet die Kiste dann nichtmal mehr und setzt alles komplett zurück.

Der 3200er ist in der Liste der

 

F4-2933C14-16GFX

Der 3600er den ich jetzt wieder drin habe ist der

F4-3600C19-8GVRB

Liste kannt ich noch nicht ,danke.

Also ich meine mein normales RIg zuhause mit GPU-Mining und CPU Mining-

Nicht das reine CPU-Rig für die Halle. Das hab ich noch nicht am Start.

 

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah 155W für die ganze Kiste. Ist da deine Radeon 7 drin? Ich bin  ingesamt bei 130W , denke das ich mit einer reinen mining Kiste so bei 115-120W lande, wobei ich ja eigentlich ein B450 Board nehmen will. Ja klar nutze ich Windows, wüsste nicht warum ich die Möglichkeiten und Leistung mit Linux einschränken sollte. :)

Seltsames Verhalten von deinem Board, auch mal setup defaults geladen?  XMP deaktiviert wenn du timings eingestellt hast? Subtimings ebenfalls eingestellt? CPU overclocking weggenommen?

Bist dir sicher, weil das was du verlinkt hast ist  2933MHz 16GB pro Riegel, hat Samsung b-die, der 3200er direkt drunter F4-3200C14-8GFX hat auch Samsung B-Die, der 3600er Hynix MFR.

Die timings für den 8GFX sind mit meinen gleich, so würden safe settings für den 3600er aussehen. Entsprechende files für taiphoon kann man sich ja im Luxx runterladen.

https://www.dropbox.com/s/t5rue9ltbvpnop5/F43600C19.png?dl=0

bearbeitet von hagbase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mit der Radeon vii usw.

Mit Windows hatte ich die Kiste ja auch lange am laufen, aber die Settings fürs Powerlimit setzt sich dann dauernd zurück, mit Wattman, auch mit dem Radeon-Programm und auch mit Overdriven tool. Und Windows 10 fing immer mehr an zu zicken nach ner Weile.

Beim RAM kanns sein das ich ne Zeile verrutscht bin in der Liste.

Setup-defaults auch geladen, overclocking nur für Speicher probiert, nur für CPU probiert, dann zusammen probiert usw.

Hab volles Programm gemacht, vor und zurück und wieder vor und denn noch seitwärts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hab ich Oldschool die Werte manuell ausprobiert wie früher. Die Subtimings fass ich nicht an ausser tRC. sonst gibts Drama.

Also hab ich das jetzt mal so eingestellt:

tCL 17  (Das Board stellt Zeitweise auf 18 um bei Fehlern)

tRCDRD 17

tRCDWR 17

tRP 17

tRAS 36

tRC 58

Damit hab ich relativ stabile 8050 H/s, ab und zu ist mal ein oder zwei Threads dabei die 10H weniger abliefern, aber nicht ständig.

Für Linux ist das eigentlich schon gigantisch find ich weil man damit eigentlich immer 200-300H weniger hat wie mit Windows 10.

Nu muss die Sache mal einige Stunden durchlaufen, hoffe das es sauber durchhält.

Komisch find ich nur das die Hashrate locker 1000 H runtergeht wenn ich nebenbei noch was mache so wie jetzt mit Firefox. Das der da so empfindlich ist kann ich nicht nachvollziehen. Das ist auch bei Standardeinstellungen 3,6Ghz und 2133 MHz RAM so. Hat mit dem übertakten oder anderen Einstellungen also nix zu tun. Beim Ryzen 5 3600 war das alles völligst egal, da konnt ich nebenbei auch noch Video gucken oder mit GIMP ein Bild bearbeiten. Total egal bei dem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.