Jump to content
Adriana Monk

PlatinCoin im Krypto Update der Börse Stuttgart

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Adriana Monk:

Weisst Du, wer hinter Coinsbit steckt ?

https://www.crunchbase.com/organization/coinsbit-io#section-overview

 

... hmm, nicht so viel zu finden.

https://www.alexa.com/siteinfo/coinsbit.io

... Hauptzielgruppe in Russland, Brasilien und Sudan ... Sudan ?!?

vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Interessanterweise stehen im Pair PLC/USDS nur 17 PLC zum Verkauf ... biete dort mal 1 PLC an und schau was passiert.

Obwohl immer wieder Trades durchlaufen bleibt die angebotene Verkaufsmenge exakt bei 17.86985326 PLC.

Nanu? ... es finden Trades statt ohne dass sich das auf das Orderbuch auswirkt?!?

Im Pair PLC/EUR werden nun 16807.4438666 PLC angeboten. Es werden immer mehr!

... auch interessant an der Tradehistorie: Woher kommen die rote SELL-Trades? In keinem der PLC-Orderbücher sind Kaufgesuche drin. Somit kann es per Definition keine SELL-Trades geben, die nur dann auftauchen, wenn Kaufgesuche von Verkäufern angenommen werden.

2019-11-04_Coinsbit.thumb.png.65627ea624176a9bf67f6b23a7bd9009.png

Der Block der "geraden" Zahlen sind Käufe eines Users, die sich aus mehreren SELL-Ordern zusammensetzen. Würde mich nicht wundern, wenn die "5" genau die 5 PLC vom mc36 sind, die nun zu diesem Zeitpunkt verkauft werden konnten. In Summe sind das um die 370 PLC, die da jemand kaufte. Also die Menge um eine der Coinsbit-Invest-Boxen zu füllen.

Aber die ganzen ungeraden Zahlen kann ich nicht so einfach zuordnen - normalerweise würde ich auf Bots tippen - aber warum sollten Bots hier aktiv sein? Der Kurs ändert sich doch nicht und die Verkaufsgebühren machen jeglichen Profit zunichte.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass da was nicht stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jokin:

https://www.crunchbase.com/organization/coinsbit-io#section-overview

 

... hmm, nicht so viel zu finden.

https://www.alexa.com/siteinfo/coinsbit.io

... Hauptzielgruppe in Russland, Brasilien und Sudan ... Sudan ?!?

Obwohl immer wieder Trades durchlaufen bleibt die angebotene Verkaufsmenge exakt bei 17.86985326 PLC.

Nanu? ... es finden Trades statt ohne dass sich das auf das Orderbuch auswirkt?!?

Im Pair PLC/EUR werden nun 16807.4438666 PLC angeboten. Es werden immer mehr!

... auch interessant an der Tradehistorie: Woher kommen die rote SELL-Trades? In keinem der PLC-Orderbücher sind Kaufgesuche drin. Somit kann es per Definition keine SELL-Trades geben, die nur dann auftauchen, wenn Kaufgesuche von Verkäufern angenommen werden.

2019-11-04_Coinsbit.thumb.png.65627ea624176a9bf67f6b23a7bd9009.png

Der Block der "geraden" Zahlen sind Käufe eines Users, die sich aus mehreren SELL-Ordern zusammensetzen. Würde mich nicht wundern, wenn die "5" genau die 5 PLC vom mc36 sind, die nun zu diesem Zeitpunkt verkauft werden konnten. In Summe sind das um die 370 PLC, die da jemand kaufte. Also die Menge um eine der Coinsbit-Invest-Boxen zu füllen.

Aber die ganzen ungeraden Zahlen kann ich nicht so einfach zuordnen - normalerweise würde ich auf Bots tippen - aber warum sollten Bots hier aktiv sein? Der Kurs ändert sich doch nicht und die Verkaufsgebühren machen jeglichen Profit zunichte.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass da was nicht stimmt.

Ganz generell ist ein Bot einfach nur ein Script, welches vordefinierten Policies folgt. Wie diese Policies aussehen, bleibt dem überlassen, der sie definiert. Bedeutet, er kann also zum Trading eingesetzt werden oder auch nur, um Bewegung zu zeigen, um andere zu triggern, auch PLC zu kaufen, weil die grosse Welle will die ja haben und die Boxen sind ja bereits ausverkauft (oder eben fast).

Du hast Whois vergessen

http://whois.domaintools.com/coinsbit.io

 

Auf der anderen Seite hat das mit Yobit ja auch nicht so gut geklappt ...

 

AM

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nanu ...

... immernoch ca. 17 PLC im Verkaufsangebot, dennoch fleißig Bewegung in der Trade History: https://coinsbit.io/trade/PLC_USDS

Werden da zwischen die echten Trades einfach noch fiktive zusätzliche Einträge zwischengestreut? ... und wenn ich mir die TradeHistrories aller 6 Orderbücher lade und zeitlich sortiere, dann ergibt sich ein Durchschnittswert von 57 Sekunden. Unterstelle ich mal ein paar echte Trades, dann habe ich einen Durchschnittswert von 60 Sekunden. NANU?!?

Alle 60 Sekunden wird in einem der 6 PLC-Orderbücher dooch nicht etwa ein Phantasietrade eingestreut und das Handelsvolumen damit erhöht?

Sollte ich recht behalten, dass müsste jeder PLC-Partner dies selbst überprüfen können indem er einen PLC zum Verkauf anbietet. Die Anzahl angebotener PLC (derzeit ca. 16.000 PLC) geteilt durch das 24h-Handelsvolumen (derzeit 8400 PLC)  ergibt derzeit "ca. 2 Tage" in dem jeder angebotene PLC verkauft wird.

Somit, liebe PLC-Partner, bitte prüft meine Behauptung auf Richtigkeit! Bietet mal einen PLC an und reiht Euch damit an das Ende der SELL-Warteschlange ein.

=> Innerhalb von 2 Tagen ist der Test-PLC verkauft? ... ich hatte unrecht.
=> nach einer Woche ist der PLC immernoch nicht verkauft? ... ich hatte absolut recht und es werden Fake-Trades in die History eingebaut um zu suggerieren, dass ein reger Handel getrieben wird.

 

Bitte nicht falsch verstehen - ich behaupte nicht, dass man seine PLC nicht bei Coinsbit verkaufen könnte ... doch, doch! Aber es dauert halt ein bisschen länger.

Diesen Umstand könnt Ihr im heutigen Webinar mal hinterfragen - die Antwort wird einfach sein: "Aber ja, natürlich dauert der Verkauf derzeit länger, denn unsere neuen Produkt kommen erst am 01.12. auf den Markt, erst dann steigt die Nachfrage auf 8,6 Millionen PLC je Monat an. Aber warum solltet Ihr Eure Coins verkaufen? Lasst sie doch lieber für Euch arbeiten und Rendite erwirtschaften! Und wenn nicht mehr Coins in eine MintingUnit passen, dann legt Euch eine weitere MintingUnit zu - denkt an Euer passives Einkommen und Eure Altersversorgung! Wenn der Index erstmal auf 10 springt, bereut Ihr es Eure PLC zu 5 Euro verkauft zu haben."
Und schon legen sich alle wieder für eine Woche beruhigt schlafen.

 

Bitte lasst mich wissen ob Ihr Eure Coins nach 2 Tagen verkaufen konntet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben wieder:

13:54:22
SELL
5.5447
19.2076198
13:49:24
SELL
5.5447
19.911516

Verkaufsaufträge bleiben immer gleich:

5.5447
17.86985326
99.08297537

 

 

 bei USDS. Soviel PLC standen zu dem Zeitpunkt gar nicht drin. Jemand hat sie aber verkaufen können und die 17PLC vorher stehen unverblühmt weiter drin.

Niemals geht das mit rechten Dingen zu, oder ich verstehe das System nicht(sell Order gehen ja eigentlich nicht, da keine Kaufaufträge da sind.)

bearbeitet von Realtrader

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
13:57:21
BUY
5.5447
1.1558635

 

Und da haben wir eine Buy Order.

Und ratet mal:

Veraufaufträge

 
5.5447
17.86985326
99.08297537

Es hat sich komplett nichts geändert. Also anscheinend machen da 2 gemeinsame Sache.

bearbeitet von Realtrader

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uih, nun sind es schon fast 21.000 PLC im Orderbuch.

Heute abend ist das neue Webinar - ab morgen bestimmt wieder auf Youtube zu finden.

Kann mal jemand bitte nach einer Verdopplung der InvestBoxen bei Coinsbit fragen? Irgendwie muss doch mal dem Verkaufsdruck was entgegen gesetzt werden :D 

Aber ab 1.12. gibt es dann die 8,6-Mio-Nachfrage je Monat ... dann rappelt das richtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Aber ab 1.12. gibt es dann die 8,6-Mio-Nachfrage je Monat ... dann rappelt das richtig!

Bei dir habe ich immer das Gefühl, du nimmst den machtergreifenden Supercoin nicht ernst. Les ich da Sarkasmus? 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb IOTAOrtenau:

Bei dir habe ich immer das Gefühl, du nimmst den machtergreifenden Supercoin nicht ernst. Les ich da Sarkasmus? 😂

Doch, doch! Das ist mein derzeitiger Lebensinhalt :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Heute abend ist das neue Webinar - ab morgen bestimmt wieder auf Youtube zu finden.

Hier schonmal auf Englisch:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, die Promo "mal wieder" verlängert. Nur noch 1% verleihbare Coins da ... (niemand kann dies prüfen - außer der Blockchain, die das widerlegt)

CMC weist eine Umlaufmenge von nur 5 Mio PLC aus ... ich sollte das mal prüfen.

Und im Dezember wird es keine Verkaufsangebote geben sondern eine immense Kaufnachfrage.

Mittlerweile vermute ich wie das "Laden" der MintingUnits geht. Man bekommt eine neue Adresse und schiebt dort seine Coins hin - und diese wird dann angeblich mit den MintingUnits verknüpft. Wahrscheinlich kann man sogar selber die Coins auszahlen lassen. Eigentlich wie bei der Box. Nur eben ohne die Box, dafür mit höherer Rendite :D 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Jokin:

Somit, liebe PLC-Partner, bitte prüft meine Behauptung auf Richtigkeit! Bietet mal einen PLC an und reiht Euch damit an das Ende der SELL-Warteschlange ein.

=> Innerhalb von 2 Tagen ist der Test-PLC verkauft? ... ich hatte unrecht.
=> nach einer Woche ist der PLC immernoch nicht verkauft? ... ich hatte absolut recht. 

Bitte lasst mich wissen ob Ihr Eure Coins nach 2 Tagen verkaufen konntet.

Ich habe PLC/EUR zum Verkauf angeboten. Die Warteschlange geht nicht auf mit dem angegebenen Handelsvolumen. Etwas mehr als 3 Tage später wurden sie aber nun verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe soeben eine Verkaufs Order eingebeben, jetzt teste ich mal wie lange es jetzt braucht bei dieser riesigen Warteschlange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb uli1965:

habe soeben eine Verkaufs Order eingebeben, jetzt teste ich mal wie lange es jetzt braucht bei dieser riesigen Warteschlange.

Über wieviel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben wir ein Glück. Das englische geht nur 15 Minuten, dass deutsche über 1 Stunde 😱

 

bearbeitet von IOTAOrtenau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus dem Webinar vom 4.11.:

Aha, die Promo "mal wieder" verlängert. Nur noch 1% verleihbare Coins da ... (niemand kann dies prüfen - außer der Blockchain, die das widerlegt)

In dem Webinar heißt es "1% generierbare Coins" ... das ist quatsch, denn sonst könnten sie ja keine neuen MintinUnits anbieten - auch an vielen anderen Stelle scheint der deutsche Übersetzer das Schiff verlassen zu haben. Selbst Mining und Minting wird verwechselt. Selbst Beispielrechnungen sind falsch (1.995 anstatt 2.010 in die Rechnung geschrieben). Alex scheint seine Unterlagen nicht gegenzuprüfen.

Die "Rückgabegarantie" wurde nun präzisiert - man kann nur zurückgeben wenn die MintingUnit noch nix generiert hat.

Wer sich über die neue Promoaktion freut, dem sei etwas Logik nahegelegt:

Warum sollten sie die alten Produkte im Oktober auslaufen lassen, wenn es die neuen erst im Dezember gibt? Warum gibt es die neuen Produkte exakt zum Jahresende? Offenbar ist es der Firma ab 2020 nicht mehr möglich Euros einzusammeln. Rein rechtlich wären sie dann sauber, denn sie könnten jederzeit die PLC zurück erstatten, die sie eingenommen haben. Kunden haben dann auch immer nur den Anspruch auf Schadensersatz in PLC - angesichts der 600 Mio pregeminten PLC ist das kein Problem auszuzahlen. (der PLC-Kurs kann dann auch bei 0 liegen ... wie bei Bitconnect damals) ... lausche Alex ab Min. 54, da sagt er, dass er Verlassende ausbezahlt.

Es ist damit zu rechnen, dass die alten MintingUnits noch bis Anfang Dezember verkauft werden mit immer geschickterem Verkaufsdruck.

 

Und im Dezember wird es angeblich keine Verkaufsangebote geben sondern eine immense Kaufnachfrage bestehen. Im Normalfall würde ich mich freuen, denn Exchanges arbeiten recht transparent mit ihren Orderbüchern.

Leider erleben wir bei Coinsbit eine fragwürdige Tradehistorie. Angeblich wurden Käufe und Verkäufe durchgeführt, die jedoch keine Auswirkung auf das Orderbuch haben.

Bei ca. 60 min erklärt er woher die 30% Rendite kommen ... wer hätte es gedacht: Aus den Auszahlungsgebühren beim Wechsel von PLC in Fiat.

Das ist in sofern spannend, dass die Firma sich in der ersten Phase wunderbar die Taschen vollstecken kann wenn alle ihre MintingUnits füllen - in der zweiten Phase braucht es für den Ertrag einer einzigen Unit (30% Ausgaben) zwei neue MintingUnits (2 x 15% Einnahmen) ... riecht streng nach Schneeballsystem, oder?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würden die nicht zwei Mintingunits verkaufen um davon den Ertrag einer Box zu finanzieren, müssten sie ja tatsächlich Kohle rausrücken.

Ich glaub denen wächst das übern Kopf und die Ideen gehn aus wie man noch mehr Geld ranholt. Spätestens wenn die tatsächlich Geld rausrücken müssen um Renditen zu zahlen wird sich alles in Luft auflösen.

Bei Coinsbit isses warscheinlich wie bei Yobit. Da kauft und verkauft einer immer wieder dieselben Coins um Volumen zu erzeugen. Deswegen tut sich auch nix beim Kurs. Wie auch, wenn Angebot und Nachfrage identisch sind.

Den Kurs schieben sich hoch oder runter wenn sie ihre Nachfrage oder ihr Angebot ausdünnen. Nur das man dann eben warten muss um Voins zu bekommen oder loszuwerden. So wars mit mein paar Plc ja auch.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dieser Test ist mir genau das Minimum Deposit von 2 plc  wert.  muss mal abwarten ob die Leute auch ihre btc auf andere exchanges schicken koennen. Ich traue dieser Bude nicht ueber den weg.  bei einer exchange  die sich so eng mit platincoin verbruedert muss man vorsichtig sein. In bitcointalk gibt es einiges ueber den coinsbit scam zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Bei Coinsbit isses warscheinlich wie bei Yobit. Da kauft und verkauft einer immer wieder dieselben Coins um Volumen zu erzeugen. Deswegen tut sich auch nix beim Kurs. Wie auch, wenn Angebot und Nachfrage identisch sind.

Nein, das ist definitiv nicht der Fall.

Der Kurs ist "fest" weil es nicht möglich ist einen anderen Preis einzugeben - es geht nur "5" ... schlau :D

vor einer Stunde schrieb uli1965:

dieser Test ist mir genau das Minimum Deposit von 2 plc  wert.  muss mal abwarten ob die Leute auch ihre btc auf andere exchanges schicken koennen. Ich traue dieser Bude nicht ueber den weg.  bei einer exchange  die sich so eng mit platincoin verbruedert muss man vorsichtig sein. In bitcointalk gibt es einiges ueber den coinsbit scam zu lesen.

Nehmen wir mal an ich wäre schlau. Einfach mal theoretisch :D

Und nehmen wir mal an ich könnte diese eine Zeile im Orderbuch, die derzeit ca. 25.000 PLC zeigt, auflösen in jede einzelne Order, die zu dieser Gesamtsumme führt.

Dann hätte ich eine Liste von ca. 300 Einzelorder und ich würde Deine 2 PLC dort sehen und ich könnte Dir sagen, dass Du Deine Order am 05.11.2019 um 07:20:24 Uhr im Orderbuch platziert hast.

Dann könnte ich auch sehen, dass derzeit die älteste Order am 01.11.2019 um 13:42 Uhr eingestellt wurde und diese nun auf Erfüllung wartet. Derzeit dauert es also ca. 4 Tage bis Order gefüllt werden.

Das Coole daran ist, dass ich auch Auffälligkeiten im Orderbuch sehen könnte, die darauf schließen lassen, dass da Leute recht große Order in viele kleine Order splitten und ins Orderbuch knallen. Innerhalb weniger Sekunden. So könnte das in einer frühen Testphase aussehen ohne dass es zu auffällig wird:

2019-11-05_Orderbuch_Detail.png.0fa820158499cc919f2c7d831e679a89.png

... diese Order innerhalb von Sekunden gibt es mit 5, 10, 15, 30, 50, 100 und 250 PLC in unterschiedlicher laufender Anzahl.

 

Und dann stelle man sich vor ich würde alle "Auffälligkeiten" gelb markieren um eine Gesamtübersicht daraus zu erzeugen, das könnte dann so aussehen:

2019-11-05_Orderbuch.png.214bad156732c4f3a7427399b469ec74.png

 

Ich bin mir nicht sicher, wie die still mitlesenden PLC-Partner das so sehen?

 

Nun könnte man mich als "Hater", "Diffamierer" und "Arschloch" bezeichnen, wenn ich meine Quellen nicht offen lege.

Ich könnte dazu auch ein Youtube-Video machen, aber das ist mir zu viel Aufwand, vielleicht macht das ja mal jemand anderes, hier die Storyline:

1. https://coinsbit.io/trade/PLC_EUR
... hier mal die Gesamtmenge der PLC beachten
... links laufen Trades durch, aber die Gesamtmenge der PLC ändert sich nicht so oft wie neue Trades erscheinen

2. https://coinsbit.io/api/v1/public/book?market=PLC_EUR&side=sell&offset=0&&limit=1
... das ist die Order, die als nächstes gefüllt werden müsste
.. Die Daten lesen sich so:


id	17965312
left	"96"                  => es stehen aus dieser Order noch 96 PLC zum Verkauf
market	"PLC_EUR"             => Markt indem die Order platziert wurde .. PLC/EURO
amount	"100"                 => es wurden ursprünglcih 100 PLC zum Verkauf angeboten
type	"limit"               => Ordertyp kann hier nur "Limit" sein
price	"5"                   => Preis ist immer 5 in diesem Markt
timestamp	1572608537.79054  => Timestamp umrechnen: 01.11.2019 11:42 (unsere Zeit: 13:42 Uhr)
side	"sell"                => Es ist eine Verkauf-Order
dealFee	"3"                   => 3 Euro Gebühren wurden bereits bezahlt
takerFee	"0.15"            => Gebühren von 15%
makerFee	"0.15"            => Gebühren von 15%
dealStock	"4"               => bereits verkaufte PLC
dealMoney	"20"              => bereits erlöse Euros aus dem Verkauf

3. Den Limit-Wert (aus obigem Link) auf das Maximum stellen (100)
... und den Offset-Wert nachziehen um alle 319 Order auszulesen

4. Das Ganze in Excel hineinformatieren
... bisschen tricky wenn man das zu Fuß macht.

5. Und dann mal durch die Daten schauen was da so auffällt.
... und den Kram gelb markieren.

 

Meiner Meinung nach lohnt sich das Video nicht, denn "die Firma" wird sich nicht in die Karten schauen lassen wollen und für die PLC-Märkte recht bald die API-Zugänge einschränken.
 

Warum ich das hier öffentlich mache? Es macht ja geradezu den Eindruck als ob ich hier immer wieder meine Trümpfe viel zu früh ausspiele. Nö, nö - es gibt einen sehr einfachen Grund wieso ich das tue. Jeder, der andere anwirbt sollte sich dessen bewusst sein, dass die angeworbenen "Partner" zu späteren "Zeugen" werden und gegen einen selbst aussagen könnten falls deren Geld weg ist.
Nur für den Fall, dass das passive Einkommen eben doch nicht eintritt sondern sich in handfeste Verluste dreht ... und da will man als "Werber" ja nun auch nicht unbedingt seine Freunde und Familie mit reinreißen.

Besser ist es zur Aufklärung beizutragen - lernt wie Ihr enorme Renditeversprechen hinterfragt und wenn Euch jemand so etwas anbietet, dann hinterfragt nicht nur sondern macht ihm bewusst, dass er eventuell seine Ziele nicht erreichen wird.

bearbeitet von Jokin
  • Love it 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb uli1965:

dieser Test ist mir genau das Minimum Deposit von 2 plc  wert.  muss mal abwarten ob die Leute auch ihre btc auf andere exchanges schicken koennen. Ich traue dieser Bude nicht ueber den weg.  bei einer exchange  die sich so eng mit platincoin verbruedert muss man vorsichtig sein. In bitcointalk gibt es einiges ueber den coinsbit scam zu lesen.

Da bin ich jetzt aber sehr enttäuscht. Der Macher Alex ist doch ein reiner Menschenfreund und will alle Leute reich machen oder wenigstens ein gutes passiv Einkommen generieren.

Auch muss man bei einer Exchange immer vorsichtig sein, wo die Interessen liegen und ob die nicht evtl. Positionen gegen ihre Kunden einnehmen, um selber abzukassieren.

 

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Jokin:

Nein, das ist definitiv nicht der Fall.

Der Kurs ist "fest" weil es nicht möglich ist einen anderen Preis einzugeben - es geht nur "5" ... schlau :D

Nehmen wir mal an ich wäre schlau. Einfach mal theoretisch :D

Und nehmen wir mal an ich könnte diese eine Zeile im Orderbuch, die derzeit ca. 25.000 PLC zeigt, auflösen in jede einzelne Order, die zu dieser Gesamtsumme führt.

Dann hätte ich eine Liste von ca. 300 Einzelorder und ich würde Deine 2 PLC dort sehen und ich könnte Dir sagen, dass Du Deine Order am 05.11.2019 um 07:20:24 Uhr im Orderbuch platziert hast.

Dann könnte ich auch sehen, dass derzeit die älteste Order am 01.11.2019 um 13:42 Uhr eingestellt wurde und diese nun auf Erfüllung wartet. Derzeit dauert es also ca. 4 Tage bis Order gefüllt werden.

Das Coole daran ist, dass ich auch Auffälligkeiten im Orderbuch sehen könnte, die darauf schließen lassen, dass da Leute recht große Order in viele kleine Order splitten und ins Orderbuch knallen. Innerhalb weniger Sekunden. So könnte das in einer frühen Testphase aussehen ohne dass es zu auffällig wird:

2019-11-05_Orderbuch_Detail.png.0fa820158499cc919f2c7d831e679a89.png

... diese Order innerhalb von Sekunden gibt es mit 5, 10, 15, 30, 50, 100 und 250 PLC in unterschiedlicher laufender Anzahl.

 

Und dann stelle man sich vor ich würde alle "Auffälligkeiten" gelb markieren um eine Gesamtübersicht daraus zu erzeugen, das könnte dann so aussehen:

2019-11-05_Orderbuch.png.214bad156732c4f3a7427399b469ec74.png

 

Ich bin mir nicht sicher, wie die still mitlesenden PLC-Partner das so sehen?

 

Nun könnte man mich als "Hater", "Diffamierer" und "Arschloch" bezeichnen, wenn ich meine Quellen nicht offen lege.

Ich könnte dazu auch ein Youtube-Video machen, aber das ist mir zu viel Aufwand, vielleicht macht das ja mal jemand anderes, hier die Storyline:

1. https://coinsbit.io/trade/PLC_EUR
... hier mal die Gesamtmenge der PLC beachten
... links laufen Trades durch, aber die Gesamtmenge der PLC ändert sich nicht so oft wie neue Trades erscheinen

2. https://coinsbit.io/api/v1/public/book?market=PLC_EUR&side=sell&offset=0&&limit=1
... das ist die Order, die als nächstes gefüllt werden müsste
.. Die Daten lesen sich so:



id	17965312
left	"96"                  => es stehen aus dieser Order noch 96 PLC zum Verkauf
market	"PLC_EUR"             => Markt indem die Order platziert wurde .. PLC/EURO
amount	"100"                 => es wurden ursprünglcih 100 PLC zum Verkauf angeboten
type	"limit"               => Ordertyp kann hier nur "Limit" sein
price	"5"                   => Preis ist immer 5 in diesem Markt
timestamp	1572608537.79054  => Timestamp umrechnen: 01.11.2019 11:42 (unsere Zeit: 13:42 Uhr)
side	"sell"                => Es ist eine Verkauf-Order
dealFee	"3"                   => 3 Euro Gebühren wurden bereits bezahlt
takerFee	"0.15"            => Gebühren von 15%
makerFee	"0.15"            => Gebühren von 15%
dealStock	"4"               => bereits verkaufte PLC
dealMoney	"20"              => bereits erlöse Euros aus dem Verkauf

3. Den Limit-Wert (aus obigem Link) auf das Maximum stellen (100)
... und den Offset-Wert nachziehen um alle 319 Order auszulesen

4. Das Ganze in Excel hineinformatieren
... bisschen tricky wenn man das zu Fuß macht.

5. Und dann mal durch die Daten schauen was da so auffällt.
... und den Kram gelb markieren.

 

Meiner Meinung nach lohnt sich das Video nicht, denn "die Firma" wird sich nicht in die Karten schauen lassen wollen und für die PLC-Märkte recht bald die API-Zugänge einschränken.
 

Warum ich das hier öffentlich mache? Es macht ja geradezu den Eindruck als ob ich hier immer wieder meine Trümpfe viel zu früh ausspiele. Nö, nö - es gibt einen sehr einfachen Grund wieso ich das tue. Jeder, der andere anwirbt sollte sich dessen bewusst sein, dass die angeworbenen "Partner" zu späteren "Zeugen" werden und gegen einen selbst aussagen könnten falls deren Geld weg ist.
Nur für den Fall, dass das passive Einkommen eben doch nicht eintritt sondern sich in handfeste Verluste dreht ... und da will man als "Werber" ja nun auch nicht unbedingt seine Freunde und Familie mit reinreißen.

Besser ist es zur Aufklärung beizutragen - lernt wie Ihr enorme Renditeversprechen hinterfragt und wenn Euch jemand so etwas anbietet, dann hinterfragt nicht nur sondern macht ihm bewusst, dass er eventuell seine Ziele nicht erreichen wird.

Ich finde es wirklich und sehr gut, das Du soviel Zeit aufwendest, um Leute aufzuklären. Aber mal ehrlich und etwas beiseite getreten. Das sind reine Auflösungserscheinungen mit Angeboten und Konzepten, die immer komplizierter werden.

Ein Nachteil von MLM ist doch, dass die meisten Leute nicht die Netze haben und bei der eigenen Familie anfangen. Die Frage die ich mir immer wieder Stelle, inwieweit kann man diese PLC Partner haftbar machen. So jetzt lass diesen Partner mal mein Bruder, die Schwester oder der Cousin sein. Was ist mit dem Nachbarn ? Da wird viel Scham dabei sein, wenn die alle ihr Geld verlieren.

Was die enormen Renditeversprechen von Macher Alex angeht, da sehe ich überhaupt kein Problem. Das findet doch alles in der PLC Welt statt. Sprich, sobald die Leute ihr FIAT in die PLC Welt gesendet haben, können die 600M PLC doch ohne Probleme ausgeschüttet werden. Ob Macher Alex nun 30%. 50% oder 100% p.a. verspricht, solange die 600M reichen, wird das schon funktionieren. Und wenn die 600M weg sind, dann gibt es einen PLC Next Gen. Einen Super PLC mit noch mehr Funktionalitäten und nochmals 600M Coins.

Da Problem wird nur sein, wenn man von der PLC Welt wieder in die FIAT/BTC Welt will. Aber auch hier wird das wunderbar funktionieren.

Kauf für 1000 Euro PLC und bekomme 30% als Bonus (egal wie man das jetzt nennt). Dann hast Du PLC im Wert von 1500 Euro. Lass das ein paar Mal funktionieren und die Leute werden Schlange stehen, das zu machen und es kommt genug FIAT hinterher und der Rücktausch wird auch sehr gut laufen. Die einzige Frage die ich mir bei sowas stelle, inwieweit das mit der Definition eines illegalen Schneeballsystems zusammenpasst.

AM

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

Nun könnte man mich als "Hater", "Diffamierer" und "Arschloch" bezeichnen, wenn ich meine Quellen nicht offen lege.

1. Verstehe ich die Bedingung nicht. Können wir die aus dem Satz bitte entfernen? :P 
2. Ist es ziemlich eindeutig was du als Quelle genommen hast. Da gibt es nichts was du offen legen müsstest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Zusammen,

Daumen hoch, vielen Dank für eure Mühe. Ihr habt den aktuellen Tatort an Spannung und Finesse bei weitem übertroffen.

Was mich schockt ist, dass die Börse offensichtlich mitspielt, oder zumindest dieses Business toleriert.

Ist das Orderbuch mit Hilfe von Coinsbit manipuliert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat schon mal jemand hierauf einen Blick geworfen? https://coinmarketcap.com/currencies/platincoin/#markets

Demnach hat auch Coinmarketcap eine Preismanipulation bei Coinsbit erkannt und ignoriert den Preis. Das lustige ist, dass Coinmarketcap irgendwann den tatsächlichen Verkaufspreis anzeigt auch wenn PLC den Preis auf einer Börse versucht auf 5€ zu halten. Ist ja nicht das erste Projekt mit dieser Strategie und Coinmarketcap hat da bereits Erfahrung. Das wird noch lustig.

Bei bitforex hat die Manipulation jetzt auch begonnen. Schaut euch mal den Chart an. Für einen Monat ordentliches Trading aber 0 Volumen und dann auf einmal hohes Volumen aber der Preis bewegt sich nicht von der Stelle obwohl es ein BTC Handelspaar ist. Eigentlich müssten sie den Preis anpassen je nachdem wie sich der BTC gerade entwickelt. Einmal mit Profis arbeiten :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Adriana Monk:

das Du soviel Zeit aufwendest, um Leute aufzuklären.

So viel Zeit ist das gar nicht - ich fahre mit den Öffis zur Arbeit, da hab ich die Zeit einfach so über 🙂

vor 16 Minuten schrieb Adriana Monk:

Die Frage die ich mir immer wieder Stelle, inwieweit kann man diese PLC Partner haftbar machen. So jetzt lass diesen Partner mal mein Bruder, die Schwester oder der Cousin sein. Was ist mit dem Nachbarn ? Da wird viel Scham dabei sein, wenn die alle ihr Geld verlieren.

Ganz einfach ... Familie verklagt nicht, die zieht sich zurück. Freunde verklagen im Extremfall und sind dann auch weg. Nachbarn verklagen direkt und auch andere angeworbene verklagen schnell.
Ich bin eher an dem Punkt wenn die Ermittler die Datenbank von "der Firma" in die Finger bekommen, dann ist es einfach Zeugen zu ermitteln und zu befragen. Stellt sich dabei heraus, dass der "Werbende" unzulässig agiert hat (da reichen ja schon fehlende Widerrufsklauseln), dann ist der Werbende direkt in der Haftung. Das ist vielen gar nicht bewusst.

vor 19 Minuten schrieb Adriana Monk:

Ob Macher Alex nun 30%. 50% oder 100% p.a. verspricht, solange die 600M reichen, wird das schon funktionieren. Und wenn die 600M weg sind, dann gibt es einen PLC Next Gen.

Falsch - Du hast die PLC-Blockchain nicht verstanden!
Die PLC-Blockchain erlaubt "Minting-Transaktionen".
Das sind Transaktionen, die die Box-Adresse und das Minting-Depot als Input und selbige als Output haben. Ein kleiner Teil Coins wird vom Minting-Depot zur Box-Adresse transferiert.
Diese "kleinen Teile" werden am Ende der Blockgenerierung aufaddiert und gemeinsam mit dem Blockreward in einer "coinbase"-Transaktion geschaffen.

Hier, schau mal - dieser Block zeigt das ganz deutlich:

https://platincoin.info/#/block/594993

... da ist eine Minting-Transaktion drin:

https://platincoin.info/api/search/4436dd5e7efdb04022abfebee15e839c956ec7e45f016a88d5893c6baf969275

OutputValue - InputValue = Transaktions-Gebühren = 0,00058497 PLC
Minted Coins = 0,16621572 PLC
=> Transaktionsgebühren + Minted Coins = 0,16680069‬ PLC

... und da ist eine Coinbase-Transaktion drin:

https://platincoin.info/api/search/b0b448a6e26dadc6dc19210a5d003f860958301d069bc254db18a52d61e2537c

Und schau mal wieviel neue PLC da generiert wurden:

Block-Reward: 0.005 PLC
MintingDepot: 0.16680069 PLC

Wie genial! Sie brauchen gar nicht ihre 600 Mio. Coins auf den Markt zu werfen um die 30%-Rendite zu bezahlen ... neee, diese 30% generieren sie sich einfach selber! Mit jedem Block werden exakt soviel neue PLC geschaffen wie durch das Minting an die PLC-Secure-Boxen ausgeschüttet wurden.

Und zukünftig gibt es nicht nur die Boxen in Hardware sondern viel kostengünstiger als App - kann sich jeder auf sein Smartphone installieren und so die Coins generieren lassen.

vor 33 Minuten schrieb Adriana Monk:

Da Problem wird nur sein, wenn man von der PLC Welt wieder in die FIAT/BTC Welt will. Aber auch hier wird das wunderbar funktionieren.

Solange Alex die PLC-Partner davon abhält ihre PLC zu verkaufen und immer wieder neue Produkte bringt, die man für PLC kaufen muss, läuft der Laden rund.

vor 34 Minuten schrieb Adriana Monk:

Kauf für 1000 Euro PLC und bekomme 30% als Bonus (egal wie man das jetzt nennt). Dann hast Du PLC im Wert von 1500 Euro. Lass das ein paar Mal funktionieren und die Leute werden Schlange stehen, das zu machen und es kommt genug FIAT hinterher und der Rücktausch wird auch sehr gut laufen. Die einzige Frage die ich mir bei sowas stelle, inwieweit das mit der Definition eines illegalen Schneeballsystems zusammenpasst.

Das sehe ich exakt genauso mit derselben Fragestellung - aber da ist Alex nun ab 2020 fein raus, denn Schneeballsysteme sind ja auch immer auf Fiat bezogen - indem er jedoch einfach nur seine PLC rausgibt könnte er die Schneeballsystem-Definition umgehen.
Außerdem umgeht er die wohl ohnehin, da er PLC-Auszahlungen nicht von neuen PLC-Einzahlungen bestreiten muss - er hat doch noch die 600 Mio. pregeinten Coins von denen über 500 Mio. noch da sein dürften.

vor 9 Minuten schrieb RGarbach:

Was mich schockt ist, dass die Börse offensichtlich mitspielt, oder zumindest dieses Business toleriert.

Ist das Orderbuch mit Hilfe von Coinsbit manipuliert?

Ob Coinsbit mitspielt? Nun ja - die haben mal eben binnen weniger Stunden eine weitere InvestBox eröffnet. Es gibt offenbar zumindest eine sehr unbürokratische Zusammenarbeit zwischen den Mitspielern.

Das Orderbuch ist nicht "mit Hilfe von Coinsbit" manipuliert worden. Ich bitte auch den Begriff "Manipulation" in dem Zusammenhang zu vermeiden. Es sind lediglich "Auffälligkeiten". Und diese lassen sich ganz einfach von jedem beliebigen Nutzer so vornehmen.

Wer hier 100 PLC hat, kann diese auch in 100 Einzelorder zu je 1 PLC binnen von Sekunden über das Sell-Formular einstellen.
Die Frage ist nur: "Wozu?" ... wozu sollte sich jemand diese Arbeit machen - und das immer und immer wieder?

Trading-Bots sind das nicht - der Spread ist aufgrund der Gebühren viel zu hoch und es gibt keinerlei Volatilität.

vor 14 Minuten schrieb skunk:

Bei bitforex hat die Manipulation jetzt auch begonnen. Schaut euch mal den Chart an. Für einen Monat ordentliches Trading aber 0 Volumen und dann auf einmal hohes Volumen aber der Preis bewegt sich nicht von der Stelle obwohl es ein BTC Handelspaar ist. Eigentlich müssten sie den Preis anpassen je nachdem wie sich der BTC gerade entwickelt. Einmal mit Profis arbeiten :D 

Oh ja - heftig!

https://www.bitforex.com/en/spot/plc_btc

Das Orderbuch rechts ist quasi eingefroren aber links tauchen immer neue Trades auf - kein Wunder, dass da ein derart hohes Tradevolumen zustande kommt.

Kannst ja mal CMC anschrieben: https://coinmarketcap.zendesk.com/hc/en-us/requests/new

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.