Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo, hat jemand eigentlich Informationen zum Thema BAFIN Lizenz für Cryptofirmen ? Wer soll die bekommen, was sind die Anforderungen und ab wann gilt dass ?

Dürfen denn Firmen, die z.B. in Hongkong registriert sind, noch in Deutschland verkaufen ?

Gibt es erste Erkenntnisse ?

 

AM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Adriana Monk:

Dürfen denn Firmen, die z.B. in Hongkong registriert sind, noch in Deutschland verkaufen ?

Die Frage ist doch eher ob die Regulierung der Bafin nur auf Aktivitäten auf deutschem Boden greift oder für den gesamten Euro-Raum gilt.

Ich denke, dass die Bafin dahingehend eher ein zahnloser Tiger ist und die Kryptobranche in Deutschland auf andere Euro-Länder ausweichen wird. Schade eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Jokin:

Die Frage ist doch eher ob die Regulierung der Bafin nur auf Aktivitäten auf deutschem Boden greift oder für den gesamten Euro-Raum gilt.

Ich denke, dass die Bafin dahingehend eher ein zahnloser Tiger ist und die Kryptobranche in Deutschland auf andere Euro-Länder ausweichen wird. Schade eigentlich.

Das sehe ich vielleicht etwas anders. Die BAFIN kann sicher nichts machen, wenn es eine Firma aus Dubai oder Hongkong gibt, die nach Deutschland über das Internet nutzlose Dinge verkaufen.  Nennen wir den Coin mal "GebrauchteBlondinenUnterwäsche" = GBU, dann kann ich sicher per Wallet denen Geld senden und Blockchain based Datenbankeinträge (oder die Rechte darauf) erwerben. Aber wenn jetzt ein Vertriebsteam in Deutschland aktiv ist, kann die sehr wohl sagen, lasst das mal in Deutschland. Wenn jetzt z.B. das Vertriebskonzept als MLM aufgebaut ist, dann sollte doch eigentlich ein Referenzcase der Nicht-Lizensierung der BAFIN reichen, dies zu stoppen. Oder siehst Du das für den GBU anders ? Es dann auch interessant, wie das steuerlich gehandhabt wird.

 

AM

bearbeitet von Adriana Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erinnert mich ein wenig an die USA. US-Bürger dürfen auch nicht auf Bitfinex, Bitmex und Co. traden. Spannend wäre dann noch die Frage, was ggf. dem deutschen Nutzer blüht der auf nicht Bafin-lizensierten tradet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb ap7fxm:

Erinnert mich ein wenig an die USA. US-Bürger dürfen auch nicht auf Bitfinex, Bitmex und Co. traden. Spannend wäre dann noch die Frage, was ggf. dem deutschen Nutzer blüht der auf nicht Bafin-lizensierten tradet.

Es passiert dasselbe wie in den USA: Sie tun es einfach trotzdem.

Das Ding ist ja, dass die Exchanges keinen Durchgriff der amerikanischen Steuerbehörden zulassen wollen. Bei Coinbase müssen US-Bürger ihre Steuernummer angeben. Ist doch klar, dass da eine direkte Verknüpfung zum IRS (US-Steuerbehörde) erzeugt wird.

Für Deutschland sehe ich das auch voraus, dass wir irgendwann bei bitcoin.de unsere Steuernummer angeben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Für Deutschland sehe ich das auch voraus, dass wir irgendwann bei bitcoin.de unsere Steuernummer angeben müssen.

Haben die doch schon, zumindest auf dem Umweg über deine Bank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.