Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 6 Minuten schrieb noob2000:

Hätte Hätte Hätte...

Klar hätte man aber was nützt dieser Kommentar jetzt?

FahrradKettenKommentare helfen beim geistigen realisieren und lernen, solang man nicht in Selbstmitleid und Reue schwimmt... und wer nicht mit Reue umgehen kann, der sollte nicht handeln. Eine böse, emotionale Abwärtsspirale wird das sonst.

bearbeitet von SonnenSchirm
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb mastert23:

Einlogen geht bei mir, ich denke dadurch, dass ich nur als Tier 2 verifiziert bin, dauert die Einzahlung bis zu 3 Tage. Mal schauen. Als Tier 3 wäre das Geld instant da.

PS: Das Geld wurde per Sofortüberweisung überwiesen

Ich bin auch Tier 2 verifiziert und hab per Sofortüberweisung gemacht, aber da gings dann nicht weiter. Als die Kaufbestätigung kommen sollte gings nicht weiter. Und seitdem andauerd die Meldung das ich meine Account erst verifizieren muss bevor ich mich einloggen kann. Das hatte ich vor Weihnachten auch schonmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb battlecore:

Was denkst du denn wie so eine Regulierung aussehen wird? Freuste dich wenn denn alle bei 3,10683 Prozent Plus auf den Tischen tanzen? Bei so nem Plus knallen im Aktienmarkt schon die ersten Korken. Das will ich aber sehn wenn du dich freust wenn du die ehemals 50, 100, 200 Prozent nie wieder erreichst. Mag ja sein das du so lang dabei bist das du deine 1000 Prozent schon hast und es dich nach Regulierung sehnst damit dein Gewinn nicht zusammensackt, aber da bist du eher einer der wenigen würd ich vermuten.

Es geht um Bitcoin. Nicht um den persönlichen Gewinn. Damit Bitcoin Mainstream wird, müssen wir uns auch mit Kompromissen beschäftigen. Wenn allerdings alle nur ihre 1000% machen wollen, sehe ich schwarz, dass Bitcoin dann noch wachsen kann. Wir brauchen langsames Wachstum. Diese Phase, die wir jetzt haben, ist keine Überraschung. Wer lange genug dabei ist, weiß auch, dass genau das prognostiziert worden ist und zum Wachstum des Bitcoina dazugehört.

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen ihr Luschen. War was los heut Nacht? Ich seh grad gute Einstiegskurse überall. Ich geh mal shoppen. Nutzt die Chance 

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb AlterHase:

Guten Morgen ihr Luschen. War was los heut Nacht? Ich seh grad gute Einstiegskurse überall. Ich geh mal shoppen. Nutzt die Chance 

Das höre Ich seit Wochen :)

  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb battlecore:

Ich bin auch Tier 2 verifiziert und hab per Sofortüberweisung gemacht, aber da gings dann nicht weiter. Als die Kaufbestätigung kommen sollte gings nicht weiter. Und seitdem andauerd die Meldung das ich meine Account erst verifizieren muss bevor ich mich einloggen kann. Das hatte ich vor Weihnachten auch schonmal.

Komisch, also bei mir ist der Kauf 4/5 bestätigt worden. Siehe Screenshot.

https://picload.org/view/ddcrpwwa/bildschirmfoto2018-01-16um10.4.png.html

Eine Fehlermeldung bekomme ich zum Glück nicht. Hoffentlich geht´s wieder bei dir schnellstmöglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Black-Angel:

Boh wie ich solche Post liebe...es ist doch keine Frage von "ich möchte unbedingt bei einem Hoch einkaufen" sondern ganz einfach abhängig vom Zeitpunkt. Dein Post liest sich so als ob alle doof wären und nur du schon Monate im vorraus wustest was mit den globalen Markt und den ganzen Alts (teilweise bis zu -50% in den letzten 7 Tagen) passieren wird. Klingt ganz schön überheblich in meinen Ohren!!! Man kann auch nur so schreiben wenn man das Glück hatte rechtzeitig einzusteigen (bei entsprechenden Kursen). Ich kann nur sagen, dass vielen Alts mit guten bis sehr guten Projekten und Potenzial (z.B. ADA, SNM) die ich mitte Dezember zum holden gekauft habe mittlerweile bei plus minus Null sind oder gar im minus. Damit konnte wirklich keiner rechnen. Von den Anfang Januar gekauften möchte ich gar nicht reden. Tu mir/uns bitte einen Gefallen und sei doch ein wenig sensibler. Viele hier sehen ihre Gewinne/investiertes Geld schon seit Wochen verschwinden und da braucht man sicherlich nicht noch jemanden der einem sagt, ist doch alles fein...

Hallo Schwarzer-Engel,

ja, es klingt überheblich. Es ist natürlich weniger nervenaufreibend, wenn man bei 700 € eingestiegen ist, und nun einen Rutsch von 14.000 € auf 9.700 € sieht, als wenn Du bei 13.200 € eingestiegen bist und Dich nun fragst, ob es das nun war mit dem Bitcoin, oder ob er noch einmal zurückkommt. Du kannst Dir aber sicher sein: Diese Frage stellt sich hier jeder. Selbst wenn man den Einsatz schon lange rausgenommen hat, ist einem extrem unwohl, wenn die Buchgewinne bröckeln (oder sich in Verluste umwandeln).

Aber: Damit konnte man nicht nur rechnen. Damit musste man rechnen! Jeder hier ist für seine Investitionsentscheidung selbst verantwortlich. Und jeder muss rechnen und recherchieren können und Risiken abwägen können. Wenn wir hier von Glaskugeln, Omas oder Oraklen schreiben, dann ist das doch kein blödes Gelaber. Dahinter stecken (zumindest bei den meisten) Modelle und Berechnungen. Die Trader hier setzen auf Charttechnik. Wenn sie ihren Job beherrschen, ist es ihnen egal, ob die Kurse steigen oder sinken: sie passen ihr Verhalten an. Die Hodler setzen auf Langfristmodelle. Ich habe mir Daten und Infos zu fast jeder Spekulationsblase verschafft, die auch nur irgendwie mit dem Kryptomarkt vergleichbar sind. Der dot-com-Markt von 1995 bis 2001 ist gut vergleichbar, weil es auch inhaltlich viele Überschneidungen gibt. Man sollte sich schon mit der Frage auseinandersetzen, was Geld denn eigendlich ist, was Banken so machen und wozu Zentralbanken da sind. Denn nur so kannst Du beurteilen, ob und wie Kryptos tatsächlich einen Fortschritt darstellen. 

Ich sehe "in meiner Glaskugel" eine positive Wahrscheinlichkeit (>60%), dass wir zur Zeit in einer Seitwärtsbewegung (bzw. Korrektur) sind und das es in den nächsten 1 - 8 Wochen einen kräftigen Ausbruch nach oben geben wird. Dieser könnte in der Folge bis auf knapp unter 50.000 USD gehen. Es gibt aber auch eine Wahrscheinlichkeit (<40%), dass wir den Peak überschritten haben und es nun lange Zeit in Wellen abwärts geht. 

Hier im Forum hole ich mir Anregungen und Denkanstöße. Und davon gibt es reichlich. Es ist ein tolles Forum. Ich würde aber niemals unbedacht eine Investitionsentscheidung treffen, nur weil hier im Forum Leute sagen, der BTC sei Ende Januar bei 20.000 USD. 

Leider haben wir hier im Lauf der Zeit viele Engel (und Desparados) fallen sehen, haben Leute erlebt, die blind Empfehlungen hinterhergelaufen sind und nach drei Wochen hörte man nichts mehr von ihnen. Da kommt dann eine gewisse Überheblichkeit auf. Und - das sollte nicht verschiegen werden - das Geld dieser Gescheiterten ist dann in die Taschen derjenigen unter uns gewandert, die das Spiel hier schon lange und gut spielen.     

  • Love it 1
  • Thanks 3
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal sehen ob meine Prognose mit 9800 $ hinhaut, was ich vor 2-3 Tagen sagte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb btc-me:

Es geht um Bitcoin. Nicht um den persönlichen Gewinn. Damit Bitcoin Mainstream wird, müssen wir uns auch mit Kompromissen beschäftigen. Wenn allerdings alle nur ihre 1000% machen wollen, sehe ich schwarz, dass Bitcoin dann noch wachsen kann. Wir brauchen langsames Wachstum. Diese Phase, die wir jetzt haben, ist keine Überraschung. Wer lange genug dabei ist, weiß auch, dass genau das prognostiziert worden ist und zum Wachstum des Bitcoina dazugehört.

Ja okay da bin ich ganz bei dir. Wenn man das von dem Standpunkt sieht das es eine neue echte Währung werden soll. Aber ich glaube das es da andere Coins eher schaffen werden, es gibt ja genug Coins wo es Projekte gibt. Ich hab das schon mehrmals geschrieben, die nächsten zehn Jahre muss es gutes Wachstum geben, auch to the moon ab und zu. Das bringt den Projekten hinter den Coins ein Polster um die Projekte voranzutreiben, Investoren anzuziehen usw. Wenn die ersten Projekte richtig im Mainstream ankommen, dann wird die Zeit kommen wo auch die Coins allgemein akzeptiert werden, da können sich dann bestimmt einige auch als richtige Bezahlwährungen durchsetzen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb mastert23:

Komisch, also bei mir ist der Kauf 4/5 bestätigt worden. Siehe Screenshot.

https://picload.org/view/ddcrpwwa/bildschirmfoto2018-01-16um10.4.png.html

Eine Fehlermeldung bekomme ich zum Glück nicht. Hoffentlich geht´s wieder bei dir schnellstmöglich.

Hm, ich versuch mal mich ab und zu einzuloggen, dann könnte ich ja zumindest nachschauen was mit meiner Zahlung nun ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stefan129:

Da haben aber welche schön mit Geld gespielt. So schnell wie ETH auf 1.000 war, noch schneller war er wieder auf 1.100

und vorhin 1000 ETH per Market Order verkloppt... :D

 

Übrigens denke ich ja, dass viele Pushs auch "Fake" sind.. diejenigen, die diesen fetten Dump hier machen, drücken die Kurse auch durch gezielte Käufe nach OBEN. Man braucht sich nur mal 5min Kerzen anschauen... die lassen die Trader (und wahrscheinlich auch ihre eigenen Bots) die 5min-Kerzen traden (unglaublich viele Washouts.. bspw. ETH gerade) und je nachdem, wohin der Kurs gehen soll, wird im Falle einer gewollten oder auch nur suggerierten Kurssteigerung am oberen Ende einer Kerze ein dicker Kauf gemacht, um den Kurs über eine Trendlinie zu bringen, damit Bots und andere Trader denken, oh es geht aufwärts und weiter einkaufen. Bei ETH gabs dafür bei der grünen Kerzen vor 20min ein Beispiel, die lag im Hoch höher als die 4 Kerzen davor, um den Kurs darüber zu bringen wurden am Höhepunkt der Kerze Unmengen an ETH gekauft - damit soll ein Aufwärtstrend ausgelöst bzw. suggeriert werden. Die Bots und Day Trader hätten nämlich einfach weiter ihre Runden gedreht und die Kerzen abgetraded.

Edit: Noch 2200 BTC auf Finex bis 10.000USD.

bearbeitet von freemount

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Bea_Weh:

Hallo Schwarzer-Engel,

ja, es klingt überheblich. Es ist natürlich weniger nervenaufreibend, wenn man bei 700 € eingestiegen ist, und nun einen Rutsch von 14.000 € auf 9.700 € sieht, als wenn Du bei 13.200 € eingestiegen bist und Dich nun fragst, ob es das nun war mit dem Bitcoin, oder ob er noch einmal zurückkommt. Du kannst Dir aber sicher sein: Diese Frage stellt sich hier jeder. Selbst wenn man den Einsatz schon lange rausgenommen hat, ist einem extrem unwohl, wenn die Buchgewinne bröckeln (oder sich in Verluste umwandeln).

Aber: Damit konnte man nicht nur rechnen. Damit musste man rechnen! Jeder hier ist für seine Investitionsentscheidung selbst verantwortlich. Und jeder muss rechnen und recherchieren können und Risiken abwägen können. Wenn wir hier von Glaskugeln, Omas oder Oraklen schreiben, dann ist das doch kein blödes Gelaber. Dahinter stecken (zumindest bei den meisten) Modelle und Berechnungen. Die Trader hier setzen auf Charttechnik. Wenn sie ihren Job beherrschen, ist es ihnen egal, ob die Kurse steigen oder sinken: sie passen ihr Verhalten an. Die Hodler setzen auf Langfristmodelle. Ich habe mir Daten und Infos zu fast jeder Spekulationsblase verschafft, die auch nur irgendwie mit dem Kryptomarkt vergleichbar sind. Der dot-com-Markt von 1995 bis 2001 ist gut vergleichbar, weil es auch inhaltlich viele Überschneidungen gibt. Man sollte sich schon mit der Frage auseinandersetzen, was Geld denn eigendlich ist, was Banken so machen und wozu Zentralbanken da sind. Denn nur so kannst Du beurteilen, ob und wie Kryptos tatsächlich einen Fortschritt darstellen. 

Ich sehe "in meiner Glaskugel" eine positive Wahrscheinlichkeit (>60%), dass wir zur Zeit in einer Seitwärtsbewegung (bzw. Korrektur) sind und das es in den nächsten 1 - 8 Wochen einen kräftigen Ausbruch nach oben geben wird. Dieser könnte in der Folge bis auf knapp unter 50.000 USD gehen. Es gibt aber auch eine Wahrscheinlichkeit (<40%), dass wir den Peak überschritten haben und es nun lange Zeit in Wellen abwärts geht. 

Hier im Forum hole ich mir Anregungen und Denkanstöße. Und davon gibt es reichlich. Es ist ein tolles Forum. Ich würde aber niemals unbedacht eine Investitionsentscheidung treffen, nur weil hier im Forum Leute sagen, der BTC sei Ende Januar bei 20.000 USD. 

Leider haben wir hier im Lauf der Zeit viele Engel (und Desparados) fallen sehen, haben Leute erlebt, die blind Empfehlungen hinterhergelaufen sind und nach drei Wochen hörte man nichts mehr von ihnen. Da kommt dann eine gewisse Überheblichkeit auf. Und - das sollte nicht verschiegen werden - das Geld dieser Gescheiterten ist dann in die Taschen derjenigen unter uns gewandert, die das Spiel hier schon lange und gut spielen.     

Sehr guter Beitrag!
Ich sehe die Wahrscheinlichkeiten allerdings grade umgekehrt mit den 40 bzw. 60%; also, ich glaube (leider) etwas eher, dass der Peak überschritten wurde, aber ich irre mich natürlich gerne :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb battlecore:

Ja okay da bin ich ganz bei dir. Wenn man das von dem Standpunkt sieht das es eine neue echte Währung werden soll. Aber ich glaube das es da andere Coins eher schaffen werden, es gibt ja genug Coins wo es Projekte gibt. Ich hab das schon mehrmals geschrieben, die nächsten zehn Jahre muss es gutes Wachstum geben, auch to the moon ab und zu. Das bringt den Projekten hinter den Coins ein Polster um die Projekte voranzutreiben, Investoren anzuziehen usw. Wenn die ersten Projekte richtig im Mainstream ankommen, dann wird die Zeit kommen wo auch die Coins allgemein akzeptiert werden, da können sich dann bestimmt einige auch als richtige Bezahlwährungen durchsetzen.

Okay ich muss es nochmal neu formulieren. Mit Bitcoin meine ich alle Kryptowährungen. Wenn Bitcoin scheitert, scheitert der komplette Kryptomarkt. Alles steht und fällt mit dem Bitcoin. Egal ob ein anderer Coin aktuell besser ist oder nicht.

  • Confused 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Johnny:

Mal sehen ob meine Prognose mit 9800 $ hinhaut, was ich vor 2-3 Tagen sagte :)

Diesen Kommentar lese ich nun auch nicht zum ersten Mal....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ETH nur noch bei 980 Dollar. Respekt, Ich bleib an der Seitenlinie

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die 10K brechen dann könnt ihr euch auf 8K-9K einstellen dann ist Panic angesagt, was aber wiederum dem Markt sehr gut tut.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kreiser:

Wenn die 10K brechen dann könnt ihr euch auf 8K-9K einstellen dann ist Panic angesagt, was aber wiederum dem Markt sehr gut tut.

Dem Markt vielleicht, mir weniger ;)

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb dermarkus78:

auf binance BTC schon auf 10.700

Und nur wegen einer China-Prozedur tztztz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hab mir grad paar Euro gekauft. Die ETH gingen weg wie warme Semmeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb btc-me:

Okay ich muss es nochmal neu formulieren. Mit Bitcoin meine ich alle Kryptowährungen. Wenn Bitcoin scheitert, scheitert der komplette Kryptomarkt. Alles steht und fällt mit dem Bitcoin. Egal ob ein anderer Coin aktuell besser ist oder nicht.

Noch. Mit der Zeit werden sich mehr Coins vom BTC-Kurs lösen können. Das fängt ja damit an das es neben BTC ja auch ETH als Bezahlwährung gibt, direkt in Dollar/Euro gibt es auch Coins zu kaufen und das werden bestimmt mehr werden. Dadurch sinkt dann bei diesen Coins auch der Einfluss des BTC-Kurses.

EDIT: Ich mein damit das dann irgendwann der Coinwert nicht mehr in BTC gemessen wird wie es jetzt überwiegend ist. Dadurch sinkt der Einfluss dann.

Nunja, ist natürlich alles auch von meinem idealistischen Standpunkt aus, mit einem weinenden Auge auf mein Portfolio das in den letzten 45 Minuten mal eben so 40 Prozent geschrumpft ist :wacko:

Ich nehm übrigens ETH-Spenden entgegen ne?? Hab ich das schon erwähnt?? 0xb0daa6365294d1d69bc8379ff928e81ee5f0df93

 

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb joshisaka:

Und nur wegen einer China-Prozedur tztztz

und wieder auf 11k
das springt herum wie ein gummiball

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×