Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gast iflash

Auf KEINEN Fall kaufen.

 

NIEMALS, NIEMALS, NIEEEEMALS in ein fallendes Messer greifen!

 

Es ist immer das gleiche. Leute versuchen ihren Verlust dadurch kleiner aussehen zu lassen, wenn Sie den Durchschnittspreis durch Käufe bei fallenden Kursen nach unten bringen. Das bringt nur nichts in einem fallenden Markt. Das ist einer der schwerwiegendsten Anfängerfehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte steile Aufwärtstrend (von November) ist doch schon längst massiv nach unten durchbrochen. Das einzige, was uns vor weiteren Verlusten bewahren kann, ist der Widerstand bei 700 USD. Wenn der fällt, dann wird's hier richtig interessant. Und einen LANGFRISTIGEN steilen Aufwärtstrend gibt es nicht. Wenn du die Linie an den Lows von Januar bis Dezember ziehst, dann sollte BTC bei ca. 250 USD stehen (laut Trend). Und meiner Meinung nach wird er das auch noch.

 

Wie es gibt keinen langfristigen steilen Aufwärtstrend? Über was redest Du, über Kaffeebohnen?

 

Also bei Bitcoins sehe ich einen langfristigen Trend von einigen 1000% jedes Jahr und der ist 100% intakt.

 

Keine Ahnung worüber du redest....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die große Frage ist ja nun - JETZT kaufen bei ca. 585€/Coin ? Ich würde sagen ja ... was meint ihr?

 

Abwarten was ich China rauskommt. Gute Nachrichten und der Kurs wird sich fangen. Schlechte Nachrichten könnten ihn aber richtig abstürzen lassen. Insofern wäre ein Kauf momentan ein Glücksspiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf KEINEN Fall kaufen.

 

NIEMALS, NIEMALS, NIEEEEMALS in ein fallendes Messer greifen!

 

Es ist immer das gleiche. Leute versuchen ihren Verlust dadurch kleiner aussehen zu lassen, wenn Sie den Durchschnittspreis durch Käufe bei fallenden Kursen nach unten bringen. Das bringt nur nichts in einem fallenden Markt. Das ist einer der schwerwiegendsten Anfängerfehler.

 

Kaufe wenn andere Panik haben :)

 

Hab schon immer so gemacht und mich noch nie darüber geärgert.

 

Nur im Moment, muss man die Leute ihre Panik erstmal ausleben lassen und dann kann man anfangen nach und langsam einzusammeln :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf KEINEN Fall kaufen.

 

NIEMALS, NIEMALS, NIEEEEMALS in ein fallendes Messer greifen!

 

Es ist immer das gleiche. Leute versuchen ihren Verlust dadurch kleiner aussehen zu lassen, wenn Sie den Durchschnittspreis durch Käufe bei fallenden Kursen nach unten bringen. Das bringt nur nichts in einem fallenden Markt. Das ist einer der schwerwiegendsten Anfängerfehler.

 

Die echten Anfänger kaufen zu Höchstkursen und verkaufen in Panik bei Tiefstkursen. Hab ich schon oft so gesehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

@fjvbit: Lies ein bisschen über Chartanalyse, dann wird's dir klar. Der steile Aufwärtstrend, den es gab, ist bereits wieder nach unten durchbrochen. Und der langfristige Trend, den du meinst, steigt ja VIIIEL langsamer als der November-Anstieg. Wenn man den nimmt, dann sollte BTC gerade bei ca. 250 Euro stehen.

 

Das kannst du jetzt glauben oder nicht, oder du druckst dir einfach mal einen 12-Monats-Chart aus, verbindest die Lows miteinander (also so viele wie möglich auf einer Linie) und schaust die an, wo die Linie im Dezember rauskommt. Bin grad zu faul, dass selbst zu machen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash
Die echten Anfänger kaufen zu Höchstkursen und verkaufen in Panik bei Tiefstkursen. Hab ich schon oft so gesehen...

 

Ja, stimmt.

 

Aber auf dem Weg dahin kaufen Sie immer wieder bei fallenden Kursen nach (in der Hoffnung durch den niedrigeren Durchschnittspreis wieder in die Gewinnzone zu kommen) und vergrößern dadurch Ihren Verlust nur noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja, sieht so aus, als würde es mit Schwung runter gehen...

 

BTCChina hat wieder eine Trading Gebühr von 0.3% eingeführt. Mir ist nicht ganz klar, was da genau im Moment passiert.

 

Es scheint niemandem klar zu sein. So, wie ich das verstehe, gibts da gerade eine Art Konferenz und zur Debatte steht, inwiefern BTC überhaupt noch in Cash umgewandelt werden dürfen. Aber das ist alles sehr unscharf. Der Abverkauf deutet auf Insiderwissen hin, deshalb könnte der große Schlag noch kommen. Es könnte aber auch eine Kurz-Panik gewesen sein, weil zuerst Nachrichten veröffentlicht und dann wieder zurückgezogen/gelöscht wurden usw.

 

Ich glaube, die Situation wird sich beruhigen, allerdings auch weitere Unsicherheit säen. Sollte BTC in China komplett unmöglich gemacht werden, stünde das im Gegensatz zur Nachricht von vor einer Woche. Wobei man von Deutschland aus leider nicht die Politik Chinas berechnen kann. Kann man ja in Deutschland schon nicht wirklich. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, stimmt.

 

Aber auf dem Weg dahin kaufen Sie immer wieder bei fallenden Kursen nach (in der Hoffnung durch den niedrigeren Durchschnittspreis wieder in die Gewinnzone zu kommen) und vergrößern dadurch Ihren Verlust nur noch.

 

Anfänger informieren sich entweder gar nicht oder setzen ihren Fokus so eng auf ein Thema, dass es gar nicht funktionieren kann. Ich persönlich bin der Ansicht, dass der Fokus auf Charttechnik auch ein Anfängerfehler ist.

bearbeitet von Nucoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich persönlich bin der Ansicht, dass der Fokus auch Charttechnik auch ein Anfängerfehler ist.
+111 aber hallo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anfänger informieren sich entweder gar nicht oder setzen ihren Fokus so eng auf ein Thema, dass es gar nicht funktionieren kann. Ich persönlich bin der Ansicht, dass der Fokus auch Charttechnik auch ein Anfängerfehler ist.

 

Nachrichten können jede Art von Chart in einem Augenblick pulverisieren.

 

Man muss sich nur die Vorhersagen von Chartechnikern aus der Vergangenheit mit dem jetzt vergleichen. Sie liegen sehr oft daneben, und es sieht auch oft nach Zufallstreffern aus. Irgendetwas wird schon stimmen, wenn ich meine Meinung oft genug ändere..

 

Ich denke bei Bitcoins ist die Chartechnik der falsche Ansatz, die Märkte sind viel zu volatil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nachrichten können jede Art von Chart in einem Augenblick pulverisieren.

 

Man muss sich nur die Vorhersagen von Chartechnikern aus der Vergangenheit mit dem jetzt vergleichen. Sie liegen sehr oft daneben, und es sieht auch oft nach Zufallstreffern aus. Irgendetwas wird schon stimmen, wenn ich meine Meinung oft genug ändere..

 

Ich denke bei Bitcoins ist die Chartechnik der falsche Ansatz, die Märkte sind viel zu volatil.

 

Es kommt immer auf die Situation an. Wenn die Nachrichtenlage gerade dünn ist, weder gut noch schlecht, dann macht Charttechnik Sinn. Kursrückschläge kommen dann durch Gewinnmitnahmen und teilweise auch Manipulationen zustande (die letztlich Gewinnmitnahmen plus weiterer Interessen großer Fische sind). Ein Beispiel wäre der 19.11.13. Da ging es um fast 50% abwärts und keinem scheint es aufgefallen zu sein.... weil der Kurs sich danach sofort erholte und auf ein neues ATH zusteuerte.

 

DANN.... kamen die News aus China und seitdem hat der Kurs mit Charttechnik nicht mehr viel zu tun. Man kann natürlich die Unsicherheit am Kurs ablesen, aber wenn man die Nachrichtenlage nicht kennt zieht man daraus falsche Schlüsse.

 

Ich muss immer lachen wenn ich im Bitcointalk-Forum die Charttechnischen Versuche lese und da von irgendeiner durchbrochenen Marke auf Bitstamp geredet wird, während es in China darum geht ob Bitcoin dort überhaupt noch Sinn macht und deshalb alle nach China gucken. An einem Tag wie heute von Charttechnik zu sprechen ist Voodoo. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es kommt immer auf die Situation an. Wenn die Nachrichtenlage gerade dünn ist, weder gut noch schlecht, dann macht Charttechnik Sinn. Kursrückschläge kommen dann durch Gewinnmitnahmen und teilweise auch Manipulationen zustande (die letztlich Gewinnmitnahmen plus weiterer Interessen großer Fische sind). Ein Beispiel wäre der 19.11.13. Da ging es um fast 50% abwärts und keinem scheint es aufgefallen zu sein.... weil der Kurs sich danach sofort erholte und auf ein neues ATH zusteuerte.

 

DANN.... kamen die News aus China und seitdem hat der Kurs mit Charttechnik nicht mehr viel zu tun. Man kann natürlich die Unsicherheit am Kurs ablesen, aber wenn man die Nachrichtenlage nicht kennt zieht man daraus falsche Schlüsse.

 

Ich muss immer lachen wenn ich im Bitcointalk-Forum die Charttechnischen Versuche lese und da von irgendeiner durchbrochenen Marke auf Bitstamp geredet wird, während es in China darum geht ob Bitcoin dort überhaupt noch Sinn macht und deshalb alle nach China gucken. An einem Tag wie heute von Charttechnik zu sprechen ist Voodoo. :D

 

Jetzt ist die Zeit, wo die meisten Trader viel Geld verlieren, weil sie von jeder Bewegung neu überrascht werden.

 

Genauso schnell wie es jetzt runter geht, kann es heute Abend wieder hoch gehen... Gefährliche Zeit für Trader....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke es ist ein guter Zeitpunkt zum Kaufen. Geht bestimmt wieder steil hoch.

 

Das denke ich auch. Nur vorsichtig sein. Nicht alles auf einmal machen...

 

Die meisten haben hier verloren, weil sie sich von Panik haben anstecken lassen und verkauft haben.

 

Mit kaufen und halten ist man bei Bitcoins bisher prima gefahren :)

 

In den fallenden Markt vorsichtig rein zu kaufen, kann dein Fehler sein, wenn man an Bitcoins glaubt :)

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt ist die Zeit, wo die meisten Trader viel Geld verlieren, weil sie von jeder Bewegung neu überrascht werden.

 

Genauso schnell wie es jetzt runter geht, kann es heute Abend wieder hoch gehen... Gefährliche Zeit für Trader....

 

Deshalb mache ich gar nix. Ich kaufe nicht und ich verkaufe nicht. Am wichtigsten ist m.A.n. das für Klarheit gesorgt wird. Sollte China aus dem Spiel sein wird das einen deutlichen Kursrutsch zur Folge haben, aber dann kann man wenigstens wieder von einer stabileren Basis ausgehen. Und wie die nächsten Tage und Wochen laufen ist nicht relevant. Wichtig wird 2014 insgesamt. Und da ist einfach alles möglich. Es könnte sehr viel Gegenwind geben der den Kurs massiv belastet, es könnte aber auch richtigen Aufwind geben, so dass die Höchststände von vorletzter Woche so erscheinen wie der Kurshöchststand vom April 2013 aus gegenwärtiger Perspektive.

 

Und... ich persönlich finde das Risiko das es schief geht akzeptabel wenn man die Chancen bedenkt. Wie ich schon mal sagte: Würde mir jetzt jemand 1000 Euro pro BTC bieten, mit der Bedingung das ich mich dann raushalte (nicht mehr einsteigen darf)... würde ich das nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den fallenden Markt vorsichtig rein zu kaufen, kann dein Fehler sein, wenn man an Bitcoins glaubt :)

 

Wie meinst Du das? Wenn ich Dich richtig verstehe, sagst Du damit: kaufen,kaufen,kaufen? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke es ist ein guter Zeitpunkt zum Kaufen. Geht bestimmt wieder steil hoch.

 

Es kommt ein bisschen darauf an, wieviel Spielgeld Du hast. Wenn Du viel investieren kannst, kannst Du jetzt ein paar kaufen und dann abwarten... wenn der Kurs dann richtig abrutscht, kannst Du dann abwarten und den Rest reinbuttern wenn sich der Kurs wirklich gefangen hat. Aber, das kann im schlimmsten Fall eben tief gehen. Und: Gute Nachrichten aus China werden nicht bedeuten, dass der Kurs wie eine Rakete nach oben schießt. Wäre schön, aber glaube ich nicht. Denn momentan ist einfach viel Unsicherheit im Markt.

 

Unterm Strich ist es heute ein Glücksspiel... daher Betonung auf "Spielgeld". ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde mir jetzt jemand 1000 Euro pro BTC bieten, mit der Bedingung das ich mich dann raushalte (nicht mehr einsteigen darf)... würde ich das nicht machen.

 

Ich sehe das genauso wie du, ich würde mich auch nicht für 1000 Euro pro Stück endgültig von Bitcoins verabschieden.

 

Ich habe einmal eine größere Menge bitcoins zu einem schlechten Preis verkauft. Vielleicht kriege ich sie relativ günstig zurück, man muss alles positiv sehen.

 

Bitcoins funktionieren auch prima ohne China, das sollten wir nie vergessen. Sollte China ganz aussteigen, können sich die Kurse natürlich kurzfristig halbieren.

 

Langfristig sollte das aber wieder aufgeholt werden können.

 

Also abwarten und Tee trinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie meinst Du das? Wenn ich Dich richtig verstehe, sagst Du damit: kaufen,kaufen,kaufen? ;)

 

Nein. Man könnte vielleicht mit 10% von dem einsteigen, wenn man mag.

 

Man sollte nicht alles auf eine Karte setzen im Moment. Die Situation ist einfach sehr unübersichtlich.

 

Du kannst auch kaufen, wenn wir Klarheit über China bekommen. Vielleicht ein paar % teurer als jetzt, aber dann kann besser abschätzen, wohin kurzfristig die Reise geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wusa, mal 12 stunden nicht geschaut was los ist und die erde "bebt"....

 

gab es iwie schlechte nachrichten oder meint ihr es lag an dem großen angebot gegen 14 uhr ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash
Die Frage ist nur, wo wir uns auf der Kurve gerade befinden...

 

Einfache Antwort: Fear.

 

Übrigens: Die gestrichelte graue Linie in dem Chart ist dein langfristiger Trend. Der Graph ähnelt in VERBLÜFFENDER Weise dem Kursverlauf von BTC in den letzten zwölf Monaten.

 

Was jetzt kommt, *könnte* der weitere Verlauf nach "Fear" sein.

bearbeitet von iflash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×