Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich traue dem Braten nicht (musste mal gesagt werden!) Ich denke bis 7400-7500 gehts noch mindestens hoch.

bearbeitet von Place75

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Place75:

Ich traue dem Braten nicht (musste mal gesagt werden!) Ich denke bis 7400-7500 gehts noch mindestens hoch.

Könnte doch noch passieren, bei Binance im 1D ist so um den 13.6. bis 24.7. ein relativ gleichmässiger anstieg im RSI, wenn man da mal ne Linie durchzieht ist das dem RSI den wir nun haben schon sehr nahe. Theoretisch wäre da also noch etwas Luft, sowohl Dollar- als auch vom Zeitraum her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, ich hoffe, ihr habt nicht das ganze Wochenende nur Kurse geguckt. ?

Hab mal alles überflogen und etwas verstehe ich (mal wieder) nicht:

vor 13 Stunden schrieb coinflipper:

Der weekly braucht sein higher- high.

Warum braucht der das? Und warum schnell? Wenn ich mir die Abstände der vergangenen Peaks angucke, ist doch eigentlich noch wenigstens ein Monat Zeit bis zum nächsten Peak. Eher ist vorher ein nochmaliger Bodentest dran um dann mit Schwung die Trendumkehr einzuleiten. Du gehst aber weiterhin von inzwischen ziemlich sicheren und schnellen 8,5k aus. Woran machst du das fest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Kurs nochmal nachlegen soll muss er halt nochmal ein Stück höher. Wenn er jetzt den Rest der Woche eher Seitwärts läuft dann werden einige kalte Füße bekommen und den Gewinn mitnehmen. Mir sieht das in den Stundencharts jetzt bereits verdächtig nach Seitwärts aus. Im 1D sieht es noch etwas angenehmer aus wenn man einen noch etwas steigenden Kurs erwartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Bauernsepp:

Wusstet ihr dass Molt ein Mitbegründer von Bitcoin ist ? 

Der ist ja langweilig.

Es kann nur einen Faketoshi geben! Alles andere ist Scam!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sbl:

Warum braucht der das? Und warum schnell? Wenn ich mir die Abstände der vergangenen Peaks angucke, ist doch eigentlich noch wenigstens ein Monat Zeit bis zum nächsten Peak. Eher ist vorher ein nochmaliger Bodentest dran um dann mit Schwung die Trendumkehr einzuleiten. Du gehst aber weiterhin von inzwischen ziemlich sicheren und schnellen 8,5k aus. Woran machst du das fest?

Dein Szenario ist auch möglich. Rein vom Preis her, wäre das ein Kurs, der stark dem Kurs aus 2014 folgen würde. Das wäre der Bereich zwischen Mai und September 2015. Was wir aber dort hatten, vom Preis her, ist aber nicht das Gleiche, was wir nun haben vom RSI her. Es ist die Frage, was eher "erfüllt" werden soll, der RSI, oder der Preis, um eine konkrete Aufwärtsbewegung zu  haben.

Wenn du dir dort im weekly den RSI anschaust zwischen März, Juni und November, siehst du, immer höhere Hochs und im April und August höhere Tiefs im RSI. Auch wenn der Preis zwischenzeitlich mächtig nachgab, der RSI erfüllte sein Soll für eine Aufwärtsbewegung.

Dieses Jahr hatten wir immer tiefere Hochs, aber nun schon das erste höhere Tief. Wenn wir im Aufwärtstrend sind und tatsächlich irgendwas Ähnliches fahren, brauchen wir ein höheres Hoch im RSI. Im weekly, was dann wohl auch im daily eines erzeugen sollte. Ein weiteres tieferes Tief, nach einem höheren Tief ohne höheres Hoch, wäre ziemlich seltsam, sowohl vom Preis als auch vom RSI her.

Ich bin mir nicht sicher, bin ja nicht Gott, Satoshi oder Hosp :D Aber, wenn wir höher rauf wollen, brauchen wir Hochs und keine Tiefs. Ich glaube nicht daran, dass wir fallen, tiefere Tiefs bauen, keine höheren Hochs und dann, kommt aus dem Nichts eine Trendwende einher, die uns plötzlich über die 8,5k hauen soll. Glaub nicht, dass so Trendwenden funktionieren.

EDIT: ich habe den monthly jetzt nicht berechnet, aber ein Fall in Richtung 5,8k von hier aus, würde uns dann wenn wir irgendwo bei 6k das Monat beenden, doch auch fast auf ein lower low bringen, ohne higher high im monthly… ob das geil ist? Und das bei der Hammerkerze vom August?

bearbeitet von coinflipper
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso können sich ETH und BTC nicht einfach ein Beispiel an HOT nehmen? ? Mal gespannt, ob der den Anstieg an einem Tag auch im dreistelligen %-Bereich knackt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sbl:

Warum braucht der das? Und warum schnell? Wenn ich mir die Abstände der vergangenen Peaks angucke, ist doch eigentlich noch wenigstens ein Monat Zeit bis zum nächsten Peak. Eher ist vorher ein nochmaliger Bodentest dran um dann mit Schwung die Trendumkehr einzuleiten. Du gehst aber weiterhin von inzwischen ziemlich sicheren und schnellen 8,5k aus. Woran machst du das fest?

braucht schnell Geld

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb _/\_:

braucht schnell Geld

Immer ? zumindest auf ~7900 herum kommen, dann bin ich break even ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Aufmunterung:

Eine Analyse (ja, ich weiß ist "alt" von Ende 2017) von Godmode Trader:

https://www.godmode-trader.de/artikel/bitcoin-2028-die-million-2033-die-milliarde,5631423

Sie rechnen 2028 mit 1 Million und 2033 mit 1 Milliarde pro Bitcoin.

Auch wenn es nicht ganz so weit hoch geht, dürfte sich Geduld auszahlen :D

Eine Prognose von 1 Milliarde war mir bisher nicht so präsent :D

1 Million für 2028 deckt sich in etwa mit meinem Modell (neues ATH etwa alle 4 Jahre). 1 Milliarde halte ich doch für arg gewagt, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, ausser die Fiat Währungen bekommen Hyperinflation bis dahin...

Aber warten wir es ab :)

bearbeitet von fjvbit
  • Haha 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb coinflipper:

Ein weiteres tieferes Tief, nach einem höheren Tief ohne höheres Hoch, wäre ziemlich seltsam, sowohl vom Preis als auch vom RSI her.

Ok, da ich keine TA betreibe, stört mich das nicht. ?

vor 51 Minuten schrieb coinflipper:

Ich bin mir nicht sicher, bin ja nicht Gott, Satoshi oder Hosp :D Aber, wenn wir höher rauf wollen, brauchen wir Hochs und keine Tiefs.

Na wer weiß schon, wer du bist. In den letzten Tagen/Wochen liegst du ja nicht schlecht. ? Dein weitergehendes Szenario ist doch aber der Bruch der 5,8k, nachdem wir uns von 8,5k auf den Weg dorthin machen, richtig? Heißt, die 8,5k sind für dich nur als Doppeltop/Bullenfalle „interessant“, nicht für eine Trendumkehr, richtig? Dem würde dann doch ein höheres Hoch im RSI entgegenstehen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb fjvbit:

Zur Aufmunterung:

Eine Analyse (ja, ich weiß ist "alt" von Ende 2017) von Godmode Trader:

https://www.godmode-trader.de/artikel/bitcoin-2028-die-million-2033-die-milliarde,5631423

Ich kann die sie rechnen 2028 mit 1 Million und 2033 mit 1 Milliarde pro Bitcoin.

Auch wenn es nicht ganz so weit hoch geht, dürfte sich Geduld auszahlen :D

Eine Prognose von 1 Milliarde war mir bisher nicht so präsent :D

1 Million für 2028 deckt sich in etwa mit meinem Modell (neues ATH etwa alle 4 Jahre). 1 Milliarde halte ich doch für arg gewagt, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, ausser die Fiat Währungen bekommen Hyperinflation bis dahin...

Aber warten wir es ab :)

Na ja, die sagen da auch in ihrem Artikel, dass sich der BTC Preis alle 6 Monate verdoppeln wird. Und das ist ja 2018 bislang nicht eingetreten...

Trotzdem wäre das nett.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Aktienspekulaant:

Na ja, die sagen da auch in ihrem Artikel, dass sich der BTC Preis alle 6 Monate verdoppeln wird. Und das ist ja 2018 bislang nicht eingetreten...

Trotzdem wäre das nett.

Rainer

natürlich ist das eingetreten.

Hast du dir die Basistrendlinie mal angesehen?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb sbl:

Na wer weiß schon, wer du bist. In den letzten Tagen/Wochen liegst du ja nicht schlecht. ?

@Lorcent könnt so ein Typ sein, ich nicht ;)  ….

vor 2 Minuten schrieb sbl:

Dein weitergehendes Szenario ist doch aber der Bruch der 5,8k, nachdem wir uns von 8,5k auf den Weg dorthin machen, richtig?

Alles was unter 6,1k geht, wäre danach für mich ein Bruch. Wenn sowas passiert, dann aber nicht als Wochenabschluss und ich bin mir nicht sicher, ober überhaupt als Tagesabschluss. Als fetter Docht im weekly.

Wenn beides nicht so eintrifft, kann ich mein Chart eintüten und vom Neuen beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb fjvbit:

Sie rechnen 2028 mit 1 Million und 2033 mit 1 Milliarde pro Bitcoin.

Selbst 1 Million halte ich für Schmarn. Sagen wir 2028 gibt es ca. 20 Mio Bitcoins, dann müssten (vereinfacht) 20 Billionen auf den Tisch gelegt werden, damit der Preis dort ist, von wem?

Hätte aber auch nichts dagegen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Farnsworth:

Selbst 1 Million halte ich für Schmarn. Sagen wir 2028 gibt es ca. 20 Mio Bitcoins, dann müssten (vereinfacht) 20 Billionen auf den Tisch gelegt werden, damit der Preis dort ist, von wem?

Hätte aber auch nichts dagegen ?

Naja, wenn die Akzeptanz deutlich weiter steigt und immer mehr Menschen BTC nutzen, wird die Kapitalisierung von 20 Billionen kein Problem sein. Des weitern werden wir in den nächsten Jahren einen deutlichen Anstieg der Inflation bekommen. Irgendwie muss eine Entschuldung ja stattfinden nach einigen Jahren der 0%-Zinspolitik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Farnsworth:

Sagen wir 2028 gibt es ca. 20 Mio Bitcoins, dann müssten (vereinfacht) 20 Billionen auf den Tisch gelegt werden, damit der Preis dort ist, von wem?

Nein, der Preis sagt "nichts" darüber aus, wie viel Geld am Tisch liegt.
Bitcoin hat aktuell eine Marketcap von ca. 124 Milliarden - das bedeutet nicht, dass 124 Milliarden in BTC stecken.

  • Thanks 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Farnsworth:

Selbst 1 Million halte ich für Schmarn. Sagen wir 2028 gibt es ca. 20 Mio Bitcoins, dann müssten (vereinfacht) 20 Billionen auf den Tisch gelegt werden, damit der Preis dort ist, von wem?

Hätte aber auch nichts dagegen ?

Wenn du heute versuchen würdest alle Bitcoins mit 17 Billionen US$ zu kaufen, wird es dir nicht gelingen. Weil es Leute gibt, die nicht verkaufen.

Der Preis entwickelt sich durch Angebot und Nachfrage, niemand muss dafür den Gegenwert auf den Tisch legen...

Die Größenordnung von 1 Mio hallte ich für absolut realistisch. 1 Milliarde halte ich für Quatsch (außer unsere  Fiat Währungen werden wertlos...)

Edit:
Amsi war schneller :)

bearbeitet von fjvbit
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb CHP:

 Irgendwie muss eine Entschuldung ja stattfinden nach einigen Jahren der 0%-Zinspolitik. 

Ja unter dem Gesichtspunkt werden Coins definitiv für die Masse interessanter. Ich glaube da nur nicht an Bitcoin-Only.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Farnsworth:

Ja unter dem Gesichtspunkt werden Coins definitiv für die Masse interessanter. Ich glaube da nur nicht an Bitcoin-Only.

niemand glaubt an Bitcoin-Only :D

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.