Jump to content

Empfohlene Beiträge

U:S:W.U.S.F

?

 

Bei einem derartigen Auf und Ab des Kurses und bei der Tatsache,

wie einfach der Handel mit Bitcoins ist, sehe ich persönlich die

Gefahr der Spielsucht.

 

Wenn jemand Beträge im 5 Stelligen Bereich oder gar noch mehr

investieren will, dann sollte er es schon extrem dicke haben.

 

Ich möchte nicht wissen, wie viele womöglich ein Darlehen auf-

genommen haben, um hier zu investieren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
?

 

Bei einem derartigen Auf und Ab des Kurses und bei der Tatsache,

wie einfach der Handel mit Bitcoins ist, sehe ich persönlich die

Gefahr der Spielsucht.

 

Wenn jemand Beträge im 5 Stelligen Bereich oder gar noch mehr

investieren will, dann sollte er es schon extrem dicke haben.

 

Ich möchte nicht wissen, wie viele womöglich ein Darlehen auf-

genommen haben, um hier zu investieren...

 

Auf Bitcointalk gibts dazu einen Thread. Da will einer von Papa 1.000.000 $ ausleihen um in Bitcoins zu investieren. Der Thread ist über 2 Wochen alt. Keine Ahnung wie das ausging. Soll aber seriös sein das Vorhaben.

 

Man liest schon oft positive Geschichten über Bitcoin. Die beiden Brüder die ja Facebook mitgegründet haben reden von 40.000$ pro Coin. Da gerät man dann schon in Versuchung viel Geld zu investieren. Mein Geld lag jetzt auch 3 Jahre auf der Bank und hat mir lächerliche Zinsen gebracht. Da bin ich halt in Bitcoins eingestiegen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist schon beachtlich, wie so ein paar Gerüchte,

die dann schnell die Runde machen, den Kurs drücken

können.

 

Ich überlege gerade, ob es für einen Investor Sinn

machen würde, falsche Wahrheiten zu streuen, um

preiswert an die Bitcoins zu kommen. Aber bei einem

so jungen Gut, wie Bitcoin bräuchte es dann wohl

wieder zu lange, bis das Vertrauen wieder da ist, oder?!

 

Bei Bitcoin sind es halt nun mal die offiziellen Stellen

(Regierungen und Zentralbanken), die den größten Unsicher-

heitsfaktor darstellen. Und China hat ja bereits einmal eine

Internetwährung platzen lassen.

 

 

Ich habe auch den "Fehler" gemacht und habe am Samstag

ein wenig investiert. Mittlerweile ist der Kurs um knapp

100 EUR/BTC gefallen. Blöd. ;)

 

Das passiert jedem mal. Und ja, sicher kann es Sinn machen Gerüchte zu streuen. Stell Dir vor, Du hast ne große Menge BTC und der Kurs steht hoch.... Du verkaufst die Hälfte und dann haust Du nen "gutes" (im Sinne von gut gemacht und durchdacht) Gerücht raus. Wenn Du irgendwie in der Position bist dass das viele lesen und glauben, kannst Du Deine Verkauften Bitcoins deutlich tiefer wieder einkaufen... oder Du kaufst mehr BTC.... Du weißt ja dass sich die Situation irgendwann auflöst und der Kurs dann sehr schnell nach oben geht.

 

Nur: In dieser Situation handelt es sich zwar um ein Gerücht. Aber es könnte wahr sein. Viele sagen: "Es gibt keine offizielle Quelle, also muss es falsch sein."

 

Meine Frage ist dann aber: Warum dementiert dann niemand... etwa BTCChina? Dafür würden 3 Zeilen reichen. Diese Gerüchte sind jetzt über 12 Stunden unterwegs und bisher gabs keine Klarstellung.

 

Meine Interpretation der Situation ist daher: Es gibt Vorgänge... Aber möglicherweise keine die sich zum Veröffentlichen eignen weil die selbst noch unklar sind. Bedeutet: Würde BTCChina z.B. alles schreiben was sie wissen, könnte das zu einer Panik führen die übermäßig wäre, weil es vielleicht noch nichts Beschlussfertiges gibt. Aber sie können auch nicht dementieren, weil es möglicherweise doch in eine solche Richtung gehen könnte.... das nur noch nicht vollkommen geklärt ist.

 

Aber... auch das ist nur Spekulation.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man liest schon oft positive Geschichten über Bitcoin. Die beiden Brüder die ja Facebook mitgegründet haben reden von 40.000$ pro Coin.

 

Bei sowas muss man immer die Interessenlage im Auge behalten. Erstens sind die drin (sollen 3% aller BTC besitzen), zweitens legen die nen Bitcoin-Fund auf. Also sagen sie nicht unbedingt was sie glauben, sondern etwas von dem sie hoffen, dass es den Kurs nach oben bewegt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Nachricht aus China heißt es ja, daß sog. Third-Party-Bezahldienste

nicht mehr dazu benutzt werden dürfen, Bitcoins zu kaufen.

 

Soweit ich weiß, kann man bei BTC China aber durchaus weiter direkt

von seinem Bankkonto Geld hin überweisen.

 

Somit ging es wohl darum, den Bitcoin noch etwas mehr aus der

Anonymität zu holen, nicht aber den Bitcoin ganz lahm zu legen.

 

Sollte ich Recht haben, so wird der Kurs sich sicherlich wieder

ein wenig erholen.

 

http://bitcoin-prime.de/bitcoins-endgueltig-in-china-gebannt/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man gute Nerven und sehr viel Geld hat, geht es. Alles rein und 2 Jahre nicht gucken...

 

Könnte man riskieren.

 

Nein, könnte man nicht. Das wäre eine völlig verblödete Herangehensweise. Da kann man sein Geld auch gleich zum Fenster rauswerfen. Und das ist - egal wie viel Geld man hat - eine s**dumme Idee.

 

In einem so volatilen Markt mit völlig unberechenbaren Zukunftsaussichten gilt Kostolany natürlich nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ok ich hab vor 3 Std. panisch bei 650$ auf BTC-E verkauft. Frage mich nur ob ich jetzt zurückkaufen soll oder doch etwas warten!? Auf Bitcointalk redet jeder irgendwas. Ich bin nicht sicher ob die chinesische News wieder nur falsch interpretiert wird oder nicht?

 

Nicht nachkaufen. Am besten nie mehr. Du bist ganz klar nicht fürs Zocken gemacht, solange du auch nur den Anflug einer Panik verspürst.

 

Immerhin hast du eines richtig gemacht: verkauft. Und damit deine Verluste begrenzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Kurs in Euro ist in den letzten 3 Tagen um weniger als 20 % zurückgegangen, da muss man noch lange kein Spitzenverdiener sein um eine Grenzsteuerbelastung von 20 % zu haben zumal der Eingangssteuersatz bereits bei 14% beginnt ab 8.130 (Ledige) bzw 16.260 (Verheiratete) ...

 

Wo warst du denn als die anderen in der Schule Mathe hatten? Der Kurs ist allein gestern um mehr als 30 Prozent eingebrochen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
50:50 es war nur ein Gerücht, lol :)

 

Und noch mal etwas nachgekauft, hop oder top :)

 

Schon wieder nachgekauft?

 

Du machst exakt den größten Anfängerfehler: Nachkaufen in einem fallenden Markt, um den Durchschnittspreis deiner Coins zu senken. Wieviel Verlust musst du noch machen, bis du kapierst, dass das nicht der richtige Weg ist???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tja,das sieht ja nu grade nicht so gut aus - heute eingestiegen und bereits rund 60 Euro Verlust nach momentanem stand ;-)

 

Abwarten und Tee trinken...und wenns morgen noch schlechter ausschaut, nochmal nachkaufen ;)

 

Un. Glaub. Lich.

 

Ihr macht alle den gleichen Fehler und wollt ein fallendes Messer fangen. Euch ist echt nicht zu helfen.

 

WENN ihr günstig einkaufen wollt, warum um alles in der Welt wartet ihr nicht ab, bis der Abwärtstrend sich umkehrt? Jeden Cent, den ihr jetzt für nachkaufen ausgebt, fehlt euch, um zu kaufen, wenn der Kurs einen Boden gebildet hat und wieder nach oben geht.

 

Aber da sind wir noch lange nicht! Ist das wirklich so schwer zu verstehen??? Schaut euch doch den Chart an!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, könnte man nicht. Das wäre eine völlig verblödete Herangehensweise. Da kann man sein Geld auch gleich zum Fenster rauswerfen. Und das ist - egal wie viel Geld man hat - eine s**dumme Idee.

 

In einem so volatilen Markt mit völlig unberechenbaren Zukunftsaussichten gilt Kostolany natürlich nicht.

 

Kaufen und halten war auf jeden Fall schon mal die richtige Strategie die letzten 5 Jahre...

 

Wenn jemand and die Sache Bitcoin glaubt und glaubt, das sich die Zeit nicht mehr zurückdrehen läßt, ist die Strategie immer noch kaufen und halten.

 

Wenn jemand ein reiner Spekulant ist und nur hier ist, weil der Kurs gerade steigt und raus will, wenn es etwas fällt, hast du recht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja macht mir auch viel Spaß heute, China schon auf 4400, unglaublich wie steil es hoch geht.

 

Ich mach heute aber nichts, mehr, habe meine Munition für heute verschossen.

 

Ich genieße die show :)

 

Unglaublich, wie steil es nach oben geht??? Bist du den noch zu retten??? Die waren vor 24 Stunden bei über 5.200! Ein Anstieg von 10 Prozent bringt gar nichts, wenn das Ding vorher 30 Prozent gefallen ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Panik habe ich sowieso nicht. Ich habe immer so gehandelt das für mich beide Richtungen okay sind. Aber: Ich mag es wenn Klarheit herrscht und die ist heute sowas von Mangelware. Denn es gibt jede Menge Gründe gar nichts zu tun, es gibt Gründe zumindest einen Teil erst mal in Fiat zu verwandeln, es gibt Gründe nachzukaufen. Das ist keine Situation die mir gefällt. :D

 

Man kann nicht in beide Richtungen handeln, dass es immer okay ist. Das ist eine typische Anfänger-Aussage, wahrscheinlich auf den Irrglauben gebaut, dass man einfach bei fallenden Kursen solange weiterkauft, bis sich der Kurs irgendwann erholt und man dann Gewinn macht.

 

Rechne dir mal aus, wie hoch BTC stehen müssten, damit du all deine Verluste, die du mit nachkaufen bisher angehäuft hast, wieder drin sind ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Den Chart kann man wirklich vergessen

2) Verlust macht man erst, wenn man verkauft!

3) Werden wir erst nach offizieller Stellungnahme zum China-Gerücht wissen, in welche Richtung es weitergeht! Wer jetzt groß einsteigen will, der muss Eier aus Stahl und gestern am besten 10 Glückskekse gefuttert haben! Jetzt ist in meine Augen der gefährlichste Punkt der letzten Monate um einzusteigen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
https://www.tradingview.com/x/mKHOLiLW/

 

Ein Chart, frisch geklaut ;)

 

Na schön. Dann schau dir mal den Trendkanal genau an, du Spezialist: Ein Kurs von 325 Euro wäre das untere Ende des Kanals. Nachdem wir gerade am oberen Ende stehen und der Kurs die ganze Zeit zwischen oben und unten hin und her zappelt, wäre die vernünftige Strategie zu warten, bis er wieder bei unteren Ende des Trend-Kanals ankommt und DANN zu kaufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man kann nicht in beide Richtungen handeln, dass es immer okay ist. Das ist eine typische Anfänger-Aussage, wahrscheinlich auf den Irrglauben gebaut, dass man einfach bei fallenden Kursen solange weiterkauft, bis sich der Kurs irgendwann erholt und man dann Gewinn macht.

 

Rechne dir mal aus, wie hoch BTC stehen müssten, damit du all deine Verluste, die du mit nachkaufen bisher angehäuft hast, wieder drin sind ...

 

Genau das ist eine prima Strategie wenn du an die Sache glaubst. Kaufen wenn es runter geht, nichts machen wenn der Kurs schob weit gelaufen ist...

 

Ich mache das schon seit 02/2013, und glaube mir, meine Verluste halten sich in Grenzen ;-)

 

Hat prima geklappt :-)

 

Ich halte Panik für einen schlechten Ratgeber bei Bitcoins.

bearbeitet von fjvbit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.