Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb Selbi:

Welchen Wurm? So wie ich das bewerteten kann, bekommt hier heute jeder zu jeder Uhrzeit auf die Nase.

Entspann dich, bald gehts wieder hoch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prognose:
Die ganzen Neueinsteiger die grad auf Arbeit gehend auf's Handy schauen, kriegen sicher nen Herzinfarkt nach dem bestaunens des 40% Dips.
"Chef, mir gehts heut nicht gut, ich muss nach Hause"

:-D solang man noch lachen kann, wa?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb GoetzCebu:

Die Unterstützung ist auf der 12.000er Linie - wenn die unterschritten werden sollte geht es runter bis zur nächsten Unterstützung - die liegt dann bei 10.800 - danach kommt 10.000 als psychologische Schwelle - aber richtigen Support gäbe es dann erst wieder bei 8.000 

Ich handele ja nen CFD - bei 18.000 hab ich 1 BTC gekauft - mein Depot ist 11.000 wert - gehts unter 8000 bin ich "Pleite" 

bin auch Neuling, daher mal eine ganz doofe Frage... Wie entstehen diese Zahlen (Unterstützung, Support)? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 minutes ago, fjvbit said:

Ich rechne mit einem neuen ATH spätestens 2019.

Das wären ab jetzt mehr als 50%.

Ich hatte eigentlich immer mit einem minimalen Zuwachs von rund 20% pro Jahr bei Bitcoins gerechnet. Das entspricht dem Durchschnittlichen Rückgang neuer Coins durch Mining.

Aber der Run auf Bitcoins / Crypto hat begonnen und dürfte erstmal so weitergehen.

Der Crash hat einen Vorteil:

Er reduziert das Risiko für eine Verschärfung der Sanktionen gegen Bitcoins.

Aber der Crash ändert gar nichts am langfristigen Potential von Bitcoins. Er ermöglicht aber preiswerteren Aufbau von Beständen.

Meine Mittelfristige (3-5 Jahre) Prognose bleibt bei 30-50k $.

Langfristig (>5 Jahre) sehe ich Kurse > 100k $.

Aber warten wir ab. Die langfristigen hodler dürften alle noch sehr entspannt sein :D

Edit:

Der Crash könnte sich auch zu einer Bärenfalle entwickeln :D

Also was die Sanktionen angeht, muss ich dir klar widersprechen.

Genau wegen solcher Schwankungen werden ja immer mehr Regulierungen geschaffen, um die Bürger eben davor zu schützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb fjvbit:

Ich rechne mit einem neuen ATH spätestens 2019. Das ist zu pessimistisch: BTC-ATH spätestens 03/2018

Aber der Run auf Bitcoins / Crypto hat begonnen und dürfte erstmal so weitergehen.

Der Crash hat einen Vorteil: Er reduziert das Risiko für eine Verschärfung der Sanktionen gegen Bitcoins. Im Gegenteil: er liefert den Sanktionstreibern Argumente

Meine Mittelfristige (3-5 Jahre) Prognose bleibt bei 30-50k $. 20-50k in 2018

Langfristig (>5 Jahre) sehe ich Kurse > 100k $. Spätestens im März 2019 ist das Spiel aus. Ob es bis dahin noch 100k werden, weiß ich nicht

Aber warten wir ab. Die langfristigen hodler dürften alle noch sehr entspannt sein :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Cryptonit:

Dumme Frage aber, gibt's ne Seite, die alle Kurse vereint? Auf Kraken geht's hoch, auf bitstamp kontinuierlich runter, oder ist das nur während dieser Korrekturphase so? Hab die letzten Jahre nicht wirklich mehrere Kurse verfolgt^^

https://cryptowatch.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh nein !!!

Da habe ich gestern schön eingekauft weil ich dachte es geht nurnoch nach oben und heute konnte ich zum Glück noch mit einem kleinen Verlust von 20% verkaufen...

nochmal Glück gehabt, das ich aus diesem bösen Bitcoin Hamsterrad raus bin

*Ironie off*

 

 

Also ich freue mich, die Korrektur war fällig, jetzt heißt es locker bleiben und zurück lehnen oder innerhalb der nächsten Zeit nachkaufen. Dann wieder auf zu neuen ATHs :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

In diesem Jahr ist es mittlerweile die 6. Korrektur. Durchschnittlich alle 2 Monate gibt es die gleichen Abläufe zu beobachten, die nun wirklich kaum noch jemanden überraschen dürften. Trotzdem wird das Forum wieder und wieder zugemüllt. Wer von den gerade fleissig schreibenden Accounts, die in den letzten paar Wochen eröffnet wurden, ist eigentlich kein Troll?

Nochmal für die, die nicht nur Quatsch posten wollen: Korrekturen sind normal und gehören zur Entwicklung dazu. Korrekturen gab es immer und wird es in Zukunft auch immer wieder geben.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 10 Minuten schrieb Bea_Weh:

 

Bea, was hat es denn mit 03/19 auf sich? Der Gedankengang interessiert mich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb DENERL:

Blöde Frage von nem Neuen?

Nachkaufen?

Warten?

Sich aufhängen?

 

Nachkaufen, in 2 Wochen ärgert man sich wieder dass man es nicht getan hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb kekaka:

Also was die Sanktionen angeht, muss ich dir klar widersprechen.

Genau wegen solcher Schwankungen werden ja immer mehr Regulierungen geschaffen, um die Bürger eben davor zu schützen.

Du glaubst echt daran, dass die Regierungen ihre Bürger schützen wollen? :D

Du glaubst nicht daran, dass Regierungen in erster Linie ihre Bürger verarschen wollen? 

Die Bürger werden meiner Meinung mit der Euro Schuldenbalse von vorne bis hinten verarscht. Es werden laufend Gesetze und Versprechungen gebrochen, aber das führt hier zu weit.

Alle die aus Euro raus gehen und in Bitcoin reingehen können nicht weiter verarscht werden. Das mag die Politik nicht.

Ich für meinen Teil bin aus dem Euro raus und habe mich mit Gold und Bitcoins abgesichert.

Auf jeden Fall sind zum Beispiel Optionsscheine um Größenordnungen riskanter als Bitcoins kaufen. Die werden auch nicht verboten.

Aber trotzdem schön zu lesen, dass manche noch an das Gute in der Politik glauben :D

  • Love it 3
  • Thanks 1
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich ja wundert...keine nennenswerten Meldungen in den Medien.

Hätte damit gerechnet, dass da jetzt schon mehr Druck auf dem Kessel wäre.

“Der Bitcoin ist ein Dipcoin“ o.ä.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb fjvbit:

Du glaubst echt daran, dass die Regierungen ihre Bürger schützen wollen? :D

Du glaubst nicht daran, dass Regierungen in erster Linie ihre Bürger verarschen wollen? 

Die Bürger werden meiner Meinung mit der Euro Schuldenbalse von vorne bis hinten verarscht. Es werden laufend Gesetze und Versprechungen gebrochen, aber das führt hier zu weit.

Alle die aus Euro raus gehen und in Bitcoin reingehen können nicht weiter verarscht werden. Das mag die Politik nicht.

Ich für meinen Teil bin aus dem Euro raus und habe mich mit Gold und Bitcoins abgesichert.

Auf jeden Fall sind zum Beispiel Optionsscheine um Größenordnungen riskanter als Bitcoins kaufen. Die werden auch nicht verboten.

Aber trotzdem schön zu lesen, dass manche noch an das Gute in der Politik glauben :D

Und du glaubst tasächlich, dass ihr mit BTC den Drachen erlegt und das System geschlagen habt? pffff... bald springen die ersten BTC Fanatiker vom Dach.

bearbeitet von Fibonacci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Bummelcoin:

Was steht denn 03/2019 für den BTC an?

Im März 2019 (+/- 6 Monate) endet der gegenwärtige Anlagezyklus und offene Positionen der Anleger müssen geschlossen werden. Geht der BTC über 20 k USD hinaus, wird der Anteil der auf Pump gekauften Coins immer größer und die Abwärts-Hebelwirkung bei Notverkäufen entsprechend verstärkt -> Es wird massenhaft Geld aus dem Kryptomarkt abgezogen, um offene Positionen in der FIAT-Welt begleichen zu können. Den gleichen Effekt hat man übrigens 2008/09 bei Gold sehen können. Der vermeintlich sichere Hafen ging damals genauso baden wie die Finanzmärkte und setzte erst ab Ende 2009 zu einer Erholungsrally an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten schrieb Bea_Weh:

Im März 2019 (+/- 6 Monate) endet der gegenwärtige Anlagezyklus und offene Positionen der Anleger müssen geschlossen werden. Geht der BTC über 20 k USD hinaus, wird der Anteil der auf Pump gekauften Coins immer größer und die Abwärts-Hebelwirkung bei Notverkäufen entsprechend verstärkt -> Es wird massenhaft Geld aus dem Kryptomarkt abgezogen, um offene Positionen in der FIAT-Welt begleichen zu können. Den gleichen Effekt hat man übrigens 2008/09 bei Gold sehen können. Der vermeintlich sichere Hafen ging damals genauso baden wie die Finanzmärkte und setzte erst ab Ende 2009 zu einer Erholungsrally an. 

Ach so. Ich dachte denn wäre das Internet zu oder kaputt. Ich cashe erst ab 2023 aus - so der "Plan". Wenn überhaupt....

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verdammte Axt. Mit IOTA/BTC hätte man gerade in wenigen Minuten 20% machen können.

Man darf echt nicht mal frühstücken derzeit. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Puki:

Weil es ja schon lange niemand mehr geschrieben hat:

 

to the moon!  :D

Dort werden wir bald aufschlagen wenns weiter runter geht.:(

  • Haha 4
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb fjvbit:

Aber trotzdem schön zu lesen, dass manche noch an das Gute in der Politik glauben :D

Mit der Weltanschauung würde ich weder in BTC noch in Gold gehen, sondern zur nächsten Brücke, von der ich dann springe. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.