Jump to content

Empfohlene Beiträge

Momentan sind alle Charts flach wie die Niederlande.

Habe ich so auch noch nicht gesehen das sich bei keinem Coin etwas tut, und das schon über Stunden.

Irgendwie Beängstigend diese Ruhe,der letzten 2 Tage.

Wie so ein Tsunami der im Anmarsch ist.Erst ist alle ruhig und dann Kracht es gewaltig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb dermarkus78:

Ich werde zu einem zweiten Informationsgespräch eingeladen, aber ich hab auch kein Problem damit, die Bank zu wechseln

Genau das, würde ich an diesem zweiten Termin machen. Ohne wenn und aber.

Kontowechsel ist so leicht wie noch nie!

Als Kunde muss sich niemand blöd anreden lassen. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb CryptoTrust:

Eine allg Frage, wenn auch im falschen Tread. Aber wenn ich so die letzten Woche hier verfolge, wo auch knallhart Beleidigt wird ec, erlaube ich mir dies hier zu Fragen wo ich die meisten (hoffentlich) User erreiche.

 Die einzelnen Börsenplätze haben ja unterschiedliche Kurse.

Angenommen ich kaufe auf Binance Ripple um diese auf Kraken zu einem höheren Kurs zu verkaufen, so erwirtschafte ich doch damit Gewinn?

Oder mache ich einen Denkfehler?

Machst du nicht ... aber der Drops ist geluscht, das wird schon durch andere gemacht, keine Chance da noch was rauszuholen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch die allegemeine Meinung, dass mit Cryptos nur Waffen, Drogen, K*Pornos gekauft werden und zur Steuerhinterziehung genutzt werden.

In der Planungsphase meines Hauses habe ich mal den Bauunternehmer gefragt, ob ich auch in BTC bezahlen könne (eher aus Spaß, so viele habe ich auch nicht). Da meinte der doch, das sei doch die Internetwährung, mit der Drogen und Waffen gekauft werden. Auf meine Aufforderung, er solle mir eine Währung nennen, mit der das nicht gemacht wird, hat er dicke Backen gemacht.

Ich würde auch sofort die Bank wechseln

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer von euch wurde ebenfalls zur Elastos ICO eingeladen?

es wurden nur 5700 leute auserwählt.

die hat jetzt auch eine richtig geile wallet rausgebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat
  • Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller sieht für die Kryptowährung Bitcoin keine Zukunft. Der Bitcoin werde vermutlich „total kollabieren“ und in Vergessenheit geraten, sagte Shiller am Freitag dem US-Sender CNBC. Im Grunde sei der Bitcoin so lange wertlos, bis sich die Auffassung durchsetze, dass er nicht wertlos sei, sagte Shiller. Das sei ein Unterschied etwa zu Gold, das selbst dann einen Eigenwert habe, falls niemand es als Investment ansehe.

https://www.godmode-trader.de/artikel/dax-im-minus-erwartet-schwache-vorgaben-aus-new-york-und-tokio,5703680

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb ichauch:

‘Impossible’ to Shut Down Cryptocurrency Exchanges, Govt. Lacks Authority: Korea’s Fair Trade Chief

Der Vorsitzende der koreanischen Fair-Trade-Kommission - die Regulierungsbehörde für den Wirtschaftswettbewerb - hat die Bemühungen um den Abbau von Kryptowährungsbörsen gesprengt, bevor er die Regierung aufgefordert hat, die Industrie zu regulieren.

In einem Radiointerview sagte FTC-Vorsitzender Kim Sang-Joo gestern klar, dass es "nicht realistisch möglich" sei, den Austausch von Kryptowährungen zu beenden, und fügte hinzu, dass das Gesetz es Behörden wie dem Justizministerium nicht erlaubt, Kryptowährungsbörsen zu schließen.

In Zitaten, die von JoongAng, Koreas größtem Mediennetzwerk, berichtet wurden, sagte Kim über das vorgeschlagene Verbot in übersetzten Statements von CCN:

     "Die Schließung von Kryptowährungsbörsen ist nicht realistisch möglich. Auf der Grundlage des E-Commerce-Gesetzes ist die Regierung nicht befugt, Kryptowährungshandelsplattformen zu schließen. "

https://www.ccn.com/impossible-shut-cryptocurrency-exchanges-govt-lacks-authority-koreas-fair-trade-chief/

Ich verstehe nicht, warum es nicht möglich sein soll, Börsen zu schliessen? Nur weil das die Regierung im Moment nicht kann, heisst ja nicht, dass sie es nicht in Zukunft können wird MITHILFE des Parlaments. Gesetze lassen sich ändern, auch das allerheilige E-Commerce-Gesetz :P

@Elim Heutzutage kriegen offenbar schon die grössten Vollidioten den Schwedische-Bank-Nobel-Preis :o

Was hat den Gold sonst noch für einen Nutzen? Würde man Gold nur nochfür die Industrie und Schmuck nutzen, würde der Kurs von Gold genauso kollabieren. Kein Gramm Gold würde mehr abgebaut werden...

bearbeitet von BIEBR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat "Im Grunde sei der Bitcoin so lange wertlos, bis sich die Auffassung durchsetze, dass er nicht wertlos sei"

 

Diese Auffassung setzt sich seit längerem weltweit immer mehr durch.

Siehe Chart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5 minutes ago, 4Helden said:

Momentan sind alle Charts flach wie die Niederlande.

Habe ich so auch noch nicht gesehen das sich bei keinem Coin etwas tut, und das schon über Stunden.

Irgendwie Beängstigend diese Ruhe,der letzten 2 Tage.

Wie so ein Tsunami der im Anmarsch ist.Erst ist alle ruhig und dann Kracht es gewaltig.

 

Also auf Bitfinex sehe ich hier und da schon Bewegungen. Gerade sehen Sie beim  BTC vielversprechend positiv aus.

11900$ gibt's vor 15 Uhr und dann wird's spannnend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Indo:

War heute bei meiner Bank, um die Transaktionslimits zu erhöhen. Die Dame am Schalter meinte noch, das sei kein Problem, ich könne gleich mit dem Filialleiter sprechen. Der hat sich die Überweisungen von 2017 durchgesehen und gefragt, was denn Kraken sei. Börse für Cryptowährungen? Na sowas könne er nicht unterstützen, dass ich in dem Ausmaße Geldwäsche betreibe!:huh:

Das komme nicht in Frage, dass ich deren Konto als Durchzugskonto nutze - obwohl ich mehrere tausend Euro an anderweitigen Ausgaben hatte...
Ich solle mich um eine andere Bank umsehen, wenn ich solche "Krakens" kaufen wolle. WTF?! Mit solch einer Reaktion hätte ich nun echt nicht gerechnet. Ich werde zu einem zweiten Informationsgespräch eingeladen, aber ich hab auch kein Problem damit, die Bank zu wechseln, wenn das ja scheinbar die Empfehlung vom Filialleiter selbst war.

...irgendwann bekommen wir unser Fiat Geld nicht mehr von den Börsen runter, wenn das so weitergeht. Volksbank in Österreich und Raiffeisen in Deutschland macht ja scheinbar auch Probleme, wenn es um Crypto geht.

Das wird bald ein Krieg zwischen Banken und Crypto Börsen es kann nur einer gewinnen...

Die Frage ist wer ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb ginsandmann:

Ist das eine Progose für Heute oder über einen längeren Zeitraum?

Ist mein persönlicher Wunsch :D

Ne also mein Chart https://de.tradingview.com/chart/ETHBTC/8UKu3FRx/

Zeigt für heute Abend ein mögliches Kaufsignal, je nachdem in welchen Kanal der Kurs wechselt usw. Muss man einfach mal ein bissele beobachten. Meiner Meinung nach wird das noch länger auf und ab gehen, vielleicht auch wieder mal mit grösseren Dips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb mike_grh:

Genau das, würde ich an diesem zweiten Termin machen. Ohne wenn und aber.

Kontowechsel ist so leicht wie noch nie!

Als Kunde muss sich niemand blöd anreden lassen. :huh:

 Ich würde mir das Ganze schriftlich von ihm geben lassen – mal sehen, ob er dann seine ungeheuerlichen Vorwürfe aufrecht erhält! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Kreiser:

Das wird bald ein Krieg zwischen Banken und Crypto Börsen es kann nur einer gewinnen...

Die Frage ist wer ? 

Der Staat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb BIEBR:

Ich verstehe nicht, warum es nicht möglich sein soll, Börsen zu schliessen? Nur weil das die Regierung im Moment nicht kann, heisst ja nicht, dass sie es nicht in Zukunft können wird MITHILFE des Parlaments. Gesetze lassen sich ändern, auch das allerheilige E-Commerce-Gesetz :P

Aufgrund der aktuellen Gesetzte können sie nicht ( wollen aber jetzt ach nicht mehr, glaub ich ) Sie werden in der Zweiten Jahreshälfte neue Gesetzte beschliessen sagen Sie.

Genaues weiß man nicht. Bisher ist CC Markt in SK praktisch nicht geregelt,  teilweise keine Steuern, keine ID etc.

Ganz so wird nicht bleiben, Deutschland hat schon lange reagiert. Alles nicht so wild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb KINDI:

Genaues weiß man nicht. Bisher ist CC Markt in SK praktisch nicht geregelt,  teilweise keine Steuern, keine ID etc.

Ich hab mal versucht mich auf Coinone anzumelden, war nix da Südkorea sich vom Ausland diesbezüglich abkoppelt. Ich glaube, der Markt ist doch schon ziemlich reguliert?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber wenn mir meine Bank Geldwäsche unterstellen würde, ich würde sofort die Bank verlassen und Anzeige erstatten, sowie mir einen Anwalt besorgen. Das ist ja die Höhe, dass mir ein Bankmitarbeiter, wo ich doch schon viele Jahre Kunde bin, Geldwäsche unterstellen würde. Und wenn ich mein Geld haben will, dann kriege ich auch mein Geld.

Die Kursentwicklung kommt mir bei Bitfinex auch ein wenig unüblich vor. Wird es am Wochenende einen Donnerschlag geben, oder ist es die Korrektur nach der Korrektur?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das Gefühl alles was nicht reguliert ist, wird bald „sterben verboten“ das war doch immer so bis jetzt.

Wir werden sehen was 2018 alles kommt.

bearbeitet von Kreiser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8 minutes ago, C0d3 said:

Sorry, aber wenn mir meine Bank Geldwäsche unterstellen würde, ich würde sofort die Bank verlassen und Anzeige erstatten, sowie mir einen Anwalt besorgen. Das ist ja die Höhe, dass mir ein Bankmitarbeiter, wo ich doch schon viele Jahre Kunde bin, Geldwäsche unterstellen würde. Und wenn ich mein Geld haben will, dann kriege ich auch mein Geld.

Die Kursentwicklung kommt mir bei Bitfinex auch ein wenig unüblich vor. Wird es am Wochenende einen Donnerschlag geben, oder ist es die Korrektur nach der Korrektur?

 

Eigentlich wäre der Filialleiter doch dazu verpflichtet, bei einem möglichen Verdacht auf Geldwäsche die Behörden ein zu schalten?!
Sonst macht er sich am Ende noch der Mitwissenschaft Schuldig...

Aber so eine Aussage ist schon eine Unverschämtheit - und Beweist mal wieder, dass der Spruch "wenn man keine Ahnung hat...." doch einen wahren Kern hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Elim:

Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller sieht für die Kryptowährung Bitcoin keine Zukunft. Der Bitcoin werde vermutlich „total kollabieren“ und in Vergessenheit geraten, sagte Shiller am Freitag dem US-Sender CNBC. Im Grunde sei der Bitcoin so lange wertlos, bis sich die Auffassung durchsetze, dass er nicht wertlos sei, sagte Shiller. Das sei ein Unterschied etwa zu Gold, das selbst dann einen Eigenwert habe, falls niemand es als Investment ansehe.

https://www.godmode-trader.de/artikel/dax-im-minus-erwartet-schwache-vorgaben-aus-new-york-und-tokio,5703680

Shiller ist weltweit einer der besten Kenner für spekulative Übertreibungen. Sein Buch "Irrationaler Überschwang" ist eigendlich für jeden von Euch ein Muss. Nicht, um Euch von den Kryptos wegzubringen. Sondern um unterscheiden zu lernen, was Geschwätz, Heisse Luft, Gier, Panik, etc. ist und was fundamental für Kursbewegungen relevant ist. 

Wenn Shiller sagt, dass Bitcoin nur heisse Luft ist, muss man dem nicht folgen. Man sollte aber damit rechnen, dass seine Meinung bei den Politik- und Finanzeliten (z.B. bezüglich Regulierung) ein großes Gewicht hat.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
12 minutes ago, BIEBR said:

Der Staat

Das hängt ganz davon ab, wie kreativ die Crypto-Szene und auch deren Nutzer bleiben. Es hat immer Revolutionen gegeben, und den Banken geht es schon lange nicht mehr so gut, wie in der Vergangenheit.

Natürlich können Staaten intervenieren, aber wir reden hier von einem komplett dezentralen System, wenn wir uns den Crypto-Markt ansehen. Wie zum Henker soll ein Staat oder eine Reihe von Staaten hier tätig werden können. Zudem ist die rechtliche Situation überhaupt nicht klar. Auf welcher Basis soll etwas letztlich verboten werden? Klar, wir es Versuche geben, aber letztlich werden sie nur kleine Fleischwunden hinterlassen, die schnell heilen, und die Betroffenen zu noch mehr Kreativität anstacheln.

Das merkt man auch klar an der Art und Weise, wie Staaten und darüber auch die Medien agieren. Hier werden gerne Nebelbomben geworfen, weil man faktisch nichts tun kann. Nur legt sich solch ein Nebel immer wieder.

Und wir reden hier zunächst "nur" von Geld - wenn die Dezentralisierung auch ganz andere Bereiche betrifft, dann wird es erst richtig interessant.

Wir befinden uns gerade vor oder sogar an der Grenze eines totalen Umbruchs. Und wie es oft mit wirklich relevanten Umbrüchen ist, so beginnen diese kleine und unauffällig, um dann schneller groß zu werden, als schwerfällige Finanzunternehmen oder Staaten reagieren könnten. Immerhin betrachten wir bei Crypto, wie auch bei vielen anderen IT-relevanten Themen, von einem breit gefächerten exponentiellen Wachsstum. Kein Wunder, dass Regierungen hier muffen bekommen.

Die Schweiz macht es da schlauer, und sie will - wie schon in ihrer Vergangenheit - das neuen Finanzvehikel nutzen, um den eigenen Wachstum darauf aufzubauen. Und ich denke, Südkoreo wird dieses Potential auch sehen. Auch andere Länder könnte ich mir hier als innovative Protagonisen vorstellen.

Lavinen ab eine gewissen Größe lassen sich halt einfach nicht stoppen.

Leider wird bei dem ganzen Thema vergessen, welch idealistische Kraft hinter dem ganzen Thema steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb IT-Genosse:

Wenn Shiller sagt, dass Bitcoin nur heisse Luft ist, muss man dem nicht folgen. Man sollte aber damit rechnen, dass seine Meinung bei den Politik- und Finanzeliten (z.B. bezüglich Regulierung) ein großes Gewicht hat.  

Shiller lehrt an der angesehenen Universität von Yale. Er gilt als marktkritischer Ökonom, der funktionierende Märkte nicht als Selbstverständlichkeit ansieht.

Er vertritt damit die Gegenposition zu Eugene Fama, der Marktversagen als faktisch unmöglich betrachtet. Pikanterweise erhielt Fama den Nobelpreis gemeinsam und im selben Jahr wie Shiller. Shiller wiederum hat als einer der wenigen Ökonomen vor der Immobilienblase in den USA gewarnt, die zum Ausbruch der Weltfinanzkrise 2008 geführt hat.

https://traderfox.de/nachrichten/dpa-afx-compact/196765-nobelpreistraeger-shiller-bitcoin-wird-kollabieren

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Adriana Monk:

Ja, das ist ganz einfach. Ich wuerde da aehnliche Sachen, wie damals mit den Pokerseiten.

 

- Zum einen eine genaue gesetzliche EU Definition, was ist Coinhandel, was sind Coins und wie ist der Handel damit definiert.

- ICOs sind besonders zu nennen und einzuschraenken und Regeln zu unterwerfen

- Risiko Beschraenkunen und was erlaubt ist (Derivate, CFDs, handel mit Hebel), keine Kreditvergabe fuer Cointrading

- Lizensvergabe an Handelsplaetze, Exchanges, Boerse. Es muss besonders darauf geachtet werden, dass die nicht ihre Rolle als "Man in the Middle" ausnutzen.  Das muss dann auch Knast  fuer einige drin sein. Dadaurch werden die serioesen Player geschuetzt, die haben ja auch extra Kosten. Das ist wichtig.

- Verbot alles Geldtransfers an nicht Lizensierte Boersen, Exchanges etc., sicher wird es immer Anbieter geben, aber da muss man den Stecker ziehen. Wer sich nicht dran haelt, zahlt   Strafen oder wird die Lizenz (Banken, Kreditkarten) entzogen.

- Na ja, auch wuerde ich an den Steuern drehen, sprich, alle sollen ne Amesty haben, wenn die sich bis xxx melden und Steuern zahlen. Danach 60% Strafsteuern auf die offene Summe.

- Wenn ich ne Nacht schlafe, faellt mir sicher noch mehr ein.

 

Wenn die Coins jemals ne Chance haben sollen, dann muss das dringend geregelt werden und die ganzen Junkies der Stecker gezoegen werden. Sonst wars das bald.

 

und wer profitiert wiedermal von der ganzen scheiße? richtig! die behörden hahahahaha
du denkst wohl ernsthaftnicht, dass sie es schaffen den krypto zu regulieren? sollte man jedoch eine überweisungssperre an alle börsen erwirken durch unsere bank, dann ist es meiner meinung nach ein eingriff in die menschliche freiheit. aber in die pornoindustrie, zigaretten und alkohol darf man investieren?

die staaten wollen schon immer die freiheit der menschen einschrenken. dieses system ist darauf aufgebaut menschen klein zu halten und zu steuern. der klassische bildleser ist das beste beispiel.

 

du hast mir immernoch nicht erklärt wie man bitcoin regulieren kann ;)

bearbeitet von Mr. Risiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Elim:

Im Grunde sei der Bitcoin so lange wertlos, bis sich die Auffassung durchsetze, dass er nicht wertlos sei, sagte Shiller

GENIAL!!!! Genau solch unglaublich mehrwertbringende Aussagen erhofft man sich doch von Nobelpreisträgern. :lol::lol::lol:

 

Hab auch ein paar, falls ich mal für den Nobelpreis nominiert werde:

 

Das Leben wäre viel einfacher, wenn es nicht so schwer wäre. 

 

Der Baum hat Äste, das ist das Beste. Denn wäre er kahl, dann wär's ein Pfahl. 

  • Haha 5
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb IT-Genosse:

Wenn Shiller sagt, dass Bitcoin nur heisse Luft ist, muss man dem nicht folgen. Man sollte aber damit rechnen, dass seine Meinung bei den Politik- und Finanzeliten (z.B. bezüglich Regulierung) ein großes Gewicht hat.  

Zum glück interessiert es den BTC nicht, was andere über ihn denken. Ich meine das die "offiziellen" Börsen auf irgendeine Weise reguliert werden ist klar, aber das diese nur optionale Tausch-Möglichkeiten darstellen muss auch klar sein. Denn wenn sich irgendwann mal der "Preis" eingependelt hat, wird immer weniger in Fiat getauscht, sondern nur noch zw. den CC. Und dafür gibt es dann dezentrale Handelssysteme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

99,9% sind doch im markt unterwegs um Kohle zu machen und nichts anderes. So lange sich daran nix ändert, bleibt es auch hier wie es ist. Gier ist immer da in der Finanzwelt. Die wenigsten interessiert doch irgendeine Ideologie dahinter, oder Systeme.

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.