Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 55 Minuten schrieb Fantomas:

solche (fake) News können eine wahre Gelddruckmaschine sein. Ziemlich dubios ist das ganze schon. Wenn da etwas Wahres dran ist, dann wären die Dementis von Bitfinex schon ziemlich krass und würden das Vertrauen in diese Börse irreparabel beschädigen. Regulation an bestimmten Stellen wäre schon wünschenswert.

Der Kursrutsch von heute nacht / früh um 02:00 könnte damit zu tun haben.

Ein Kollege mit dem ich gerade diskutiert habe meint, dass er sich gut vorstellen kann, dass Tether mit einer "Wette auf BTC" hinterlegt wurde ... Wäre der Markt in den letzten Wochen in eine andere Richtung gelaufen, dann hätte man daraus auch richtige USD machen können. Vielleicht versuchen die Verantwortlichen das noch irgendwie hinzubekommen, dafür müsste aber der Kurs bald nach oben drehen.

Moin,

ich würde es nicht als Fack News betrachten. Ansonsten würde auch schon bitcoin.com Fake News verbreiten. https://news.bitcoin.com/report-claims-48-8-btcs-price-rises-last-9-months-occurred-within-2-hours-91-usdt-issuances/ Und Tether wird ja auch schon rechtlange von der Community mit argwohn betrachtet.

Vieleicht kann jemand hier mit etwas anfangen. https://omniexplorer.info/lookupadd.aspx?address=1FoWyxwPXuj4C6abqwhjDWdz6D4PZgYRjA

 

Prognose für heute: Eher fallend statt steigend.

bearbeitet von ginsandmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Fantomas:

Im FIAT-System / Anleihemarkt werden weitaus größere Dinge gedreht und mit dem Stempel "legal" versehen.

THIS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja bereits mitgeteilt, dass es momentan am Wochenende fast immer recht gut ausschaut und man Gewinne mitnehmen sollte. Dies habe ich bei Ether auch getan. Wobei Ether immer noch recht stark ist. Wir hatten in den letzten Wochen Monatgs fast immer schlechtere Kurse und man konnte problemlos billiger wieder einsteigen.

Ich glaube auch, dass im Januar die Kurse bestimmt noch einmal runtergezogen werden.

Daher: Bei Gewinnen ruhig mal an deren Sicherung denken. Es kribbelt natürlich immer mal in den Fingern.

Ich habe meine Cashquote seit Januar aber auch erhöht, weil ich glaube, dass wir die Kosolidierung und evtl. Crashs noch nicht überstanden haben.

Durch ein wenig Zockerei habe ich die 25 %- 30% Kursrückgang Anfang Januar schon lange wieder drin.

Trading war bei Bitcoin und Co immer schon profitabel. Bin seit Juni 2016 dabei.

bearbeitet von consektor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass 2018 wie 2017 wird!

Zuviel Regulierungen in Aussicht und zuviele Abzocker mit Shitcoins unterwegs. Fast wie in den guten Neuer Markt und Dotcom-Zeiten.

Da kam doch auch jede Pommesbude mit Internetfritten 10-fach überzeichnet an den Markt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb consektor:

Ich glaube nicht, dass 2018 wie 2017 wird!

Zuviel Regulierungen in Aussicht und zuviele Abzocker mit Shitcoins unterwegs. Fast wie in den guten Neuer Markt und Dotcom-Zeiten.

Da kam doch auch jede Pommesbude mit Internetfritten 10-fach überzeichnet an den Markt!

Ich glaube das 2018 noch besser als 2017 wird ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten schrieb sleepwalkerxxx:

Ich glaube das 2018 noch besser als 2017 wird ?

Ist das Morgenurin, Glaskugel oder hast Du auch eine Theorie dafür?

 

Z.B. "War immer so ;)"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sleepwalkerxxx:

Ich glaube das 2018 noch besser als 2017 wird ?

Evtl. zeitweise und partiell. Die Anleger werden irgendwann Geschäftsmodelle hinterfragen und Stockpicking betreiben. Vorher kommt meist der pump and dump, den wir gerade sehen, weil alle heiß auf Rendite sind und bis zu einem gewissen Grad blind.

Wenn sich die Kurse in 2018 so entwickeln, wie 2017, werden wir im Dezember eben alle in Champanger baden. Aber wenn sämtliche Medien (auch nicht Wirtschaftsnachrichten) über etwas berichten, ist die Party meist auch bald vorbei (zumindest renditetechnisch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NEO aus den Top-Coins mit Abstand am stabilsten? Der hing mal so krass am BTC und macht jetzt, was er will.

vor 5 Minuten schrieb GutGeschätzt:

Ist beinahe schon lustig, wie es XRP auch wieder runtergerissen hat, nach seinem FOMO on News von heute Nacht :D

;)

vor 3 Minuten schrieb sleepwalkerxxx:

Ich glaube das 2018 noch besser als 2017 wird ?

Kannst Du das irgendwie begründen? Würde mich mal interessieren, wie Du zu der Annahme kommst.

Ich sehe da einige Stolpersteine, wie bspw:

Fokus durch die Presse (kann auch gut sein, aber Negative überwiegt imho und hat auch mehr impact)

Tether

Zunahme der Marktmanipulation mit steigenden Kursen

Ausdehnung von Pump & Dump

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob die Pressestimmen negativ oder positiv sind ist zwar auch für viele interessant und ausschlaggebend. Aber was mir sehr zu denken gibt ist, dass der Mainstream (z.B. Spiegel, FAZ, Bild, MOPO, .....) irgendetwas dazu zu schreiben hat (oder denkt). Früher hat man das politisch unkorrekt Hausfrauenhausse genannt. Nach dem Motto, wenn die einsteigen, die sonst von Geldanlagen keine Ahnung haben, sollte man lieber aussteigen und tiefere Kurse abwarten.

Es muss ja jemand auf die Schnau.. fallen, damit man selbst Gewinne einfahren kann.

bearbeitet von consektor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner Ansicht nach ,ein tagesscharts bei bitstamp sind wir jezt wieder bei einer normalen Entwicklung.Die Zeit anfang Dez bis Ende Jan war eine uebertreibung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist man den Tetherblüten schon auf die Schliche gekommen?

Ich meine, das System funktioniert, so lange der Kurs von BTC steigt und man Tetherauszahlungen durch BTC-Verkäufe finanzieren kann. Glaubt hier tatsächlich jemand, bei Tether wären so viele USD hinterlegt, wie USDT derzeit im Umlauf sind? Um unseretwillen, also jenen, die noch gut in Crypto investiert sind, hoffe ich, das System läuft noch eine Weile. Wenn nicht... naja, dann eben nicht.

Was Korrekturen angeht, wir hatten gerade erst Eine. Es brächte also relativ wenig, jetzt schon eine Weitere durch Bad News zu erzeugen. In zwei bis drei Monaten sieht das anders aus. Da würde es dann gut reinpassen, die Tetherblüten auffliegen zu lassen, um wieder preiswert nachzukaufen.

 

ps. Vor Weihnachten hab ich mir mal die Firma angeschaut, die da das SecurityAudit bei Tether vornehmen soll und je tiefer ich gegraben hab, desto wahrscheinlicher wurde es, dass es einzig für diesen Zweck gegründet wurde. (Es existiert erst seit 2 Jahren, Sitz in London, aber die beiden Geschäftsführer sitzen in Schanghai, einer dieser Strohmänner hat nebenbei noch eine ganze Latte anderer Firmen usw...). Das fliegt wohl erst auf, wenn es auffliegen soll :D Und jetzt brauch ich ein paar neue Aluhüte, meinen letzten habe ich gerade eben zerknüllt.

bearbeitet von GutGeschätzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb GutGeschätzt:

Ist man den Tetherblüten schon auf die Schliche gekommen?

Ich meine, das System funktioniert, so lange der Kurs von BTC steigt und man Tetherauszahlungen durch BTC-Verkäufe finanzieren kann. Glaubt hier tatsächlich jemand, bei Tether wären so viele USD hinterlegt, wie USDT derzeit im Umlauf sind? Um unseretwillen, also jenen, die noch gut in Crypto investiert sind, hoffe ich, das System läuft noch eine Weile. Wenn nicht... naja, dann eben nicht.

Was man so liest wäre das wirklich eine Katastrophe, wenn rauskommt das es so ist. Könnte wohl den ganzen Markt zum einstürzen bringen. Hoffen wir mal das beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin schwer davon überzeugt, dass dieses Jahr jene Coins das Rennen machen, welche große Kooperationen vorweisen können. Alle Coins die weder eine richtige Vision bzw. eine leicht ersetzbare zu Grunde haben, werden die Verlierer sein. Bin doch schwer in der Hoffnung, dass ein Coin wie Tether nicht in nächster Zeit den Markt nocheinmal crashen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten wäre es doch, wenn jetzt mal alle ihr Kapital abziehen würden um es richtig nach unten krachen zulassen. Dann gucken wer von den Cryptos überlebt, um dann die Juwelen raus zu picken.

Würde viel Zeit und Nerven sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hoffe ich auch, muss immerhin 50% Miese aufholen bis ich überhaupt mal an Gewinne denken kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb consektor:

 

Durch ein wenig Zockerei habe ich die 25 %- 30% Kursrückgang Anfang Januar schon lange wieder drin.

Trading war bei Bitcoin und Co immer schon profitabel. Bin seit Juni 2016 dabei.

Frage hierzu: wie machst du das? Kaufst du einen ganzen Bitcoin und verkaufst ihn, sobald er 200-300 EUR raufgeht? Oder machst du das mit halben-, viertel- oder noch kleineren Einheiten Bitcoins?

bearbeitet von Fantasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb ginsandmann:

Am besten wäre es doch, wenn jetzt mal alle ihr Kapital abziehen würden um es richtig nach unten krachen zulassen. Dann gucken wer von den Cryptos überlebt, um dann die Juwelen raus zu picken.

Würde viel Zeit und Nerven sparen.

Keine Angst, das kommt früher oder später....ob Du Dir aber damit Nerven sparst....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb 4Helden:

Das hoffe ich auch, muss immerhin 50% Miese aufholen bis ich überhaupt mal an Gewinne denken kann.

 

Halt, stimmt gar nicht. Ich muss sogar verdoppeln um endlich mal ein Plus zu sehen lool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb ginsandmann:

Am besten wäre es doch, wenn jetzt mal alle ihr Kapital abziehen würden um es richtig nach unten krachen zulassen. Dann gucken wer von den Cryptos überlebt, um dann die Juwelen raus zu picken.

Würde viel Zeit und Nerven sparen.

Zumindest jene, die viel Geld da reingesteckt haben, würden dir da wohl widersprechen, denn es ist gar nicht so einfach, mal eben ne Milliarde abzuziehen. Ja ja... das Coinmarketcap... das ist auch nur ein theoretischer Wert, da es nur widerspiegelt, was jemand ausgeben müsste, um den Coin zum derzeitigen Wert komplett aufzukaufen... was nie passieren wird...

Am besten casht man aus, indem man im Hype verkauft. Das ist sicherlich auch geschehen (mit absoluter Sicherheit). Aber es gibt immer den nächsten Hype. Man braucht nur etwas Geduld (das hat man den Bitcoinkäufern Ende 2013 bestimmt auch gesagt :D:D:D).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb consektor:

Es muss ja jemand auf die Schnau.. fallen, damit man selbst Gewinne einfahren kann.

Zumindest solange Bitcoin von einem großen Teil nur als Spekulationsobjekt betrachtet und genutzt wird.Diese Phase muss der Bitcoin jedoch irgendwann überwinden wenn er als Währung erwachsen werden will. 
Aber wir stehen ja noch ganz am Anfang und haben den Mainstream noch längst nicht erreicht. 
Vielleicht wäre es garnicht so schlecht wenn es 2018 mal ordentlich rumst und mal gründlich durch geputzt wird. Danach könnte man auf soliden Fundament weiter in Richteng des eigentlichen Ziels gehen. 
Lightning Network wäre da der richtige Schritt und damit könnte man dann allmählich auch die Menschen erreichen, die den Bitcoin dann als Währung nutzen und sich jeden Morgen einen Kaffe to go damit kaufen. Gerade unter der jungen Generation könnte es cool und hipp werden mit BTC zu bezahlen. Jugend grenzt sich gern ab und geht neue Wege. Quasi eine Abnabelung vom alten Finanzsystem von dem sie nicht viel gutes mitbekommen haben. 

Es bleibt also spannend und ist noch ein langer steiniger Weg in einer Welt voller Feinde. Ich bin dennoch zuversichtlich, dass es gelangen könnte.
Ich würde nicht mal weinen wenn der BTC auf 2000-3000 Dollar fällt und dies auch nicht als das Ende sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb skaliertnicht:

Keine Angst, das kommt früher oder später....ob Du Dir aber damit Nerven sparst....

Ja die spar ich mir, da ich zurzeit keine langfristigen Investments mache und vorerst auch nicht machen werde bis ruhe eingekehrt ist.

bearbeitet von ginsandmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. Die Leute die bei 5-10$ mal eingestiegen sind sehen dem ganzen Natürlich etwas gelassener entgegen.Da selbst bei einem Absturz auf 2-3000$ noch immer genug Gewinn da ist.

Aber Erzähl das mal einem der erst seit 2-3 Woche dabei ist ;-)

 

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb sim:

Also meiner Ansicht nach ,ein tagesscharts bei bitstamp sind wir jezt wieder bei einer normalen Entwicklung.Die Zeit anfang Dez bis Ende Jan war eine uebertreibung.

Ich meinte bittcoin.Bei 11000eur bin ich wieder im plus.Beim schorten braucht man gute Nerven sonst hat man für einen zu billigen Preis verkauft und steht wenn es hoch geht ohne Coins da.Und man kauft eventuell teurer ein.Meine Erfahrung. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade zwei Transaktionen mit Electrum hintereinander gesendet, beide mit 0,0001 BTC (52sat/byte bzw. ca. 90 Cent) Fee. Beide hatten nach ca. 30 Minuten die erste Bestätigung.

War da was mit hohen Gebühren bei BTC???

bearbeitet von Coins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.