Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Hihi - ich bin das krasse Gegenteil.

Ich finde Immo-Kredite super, denn bevor ich mein Eigenkapital in Beton parke beleihe ich den Beton zu 1% und lasse mein Kapital zu 2% arbeiten. Damit zahle ich nicht nur die Zinsen sondern tilge den Kredit gleich noch mit.

Während das Risiko steigender Zinsen super gering ist ist das Risiko einer Mieterhöhung weitaus größer ... ist doch logisch, denn die Vermieter wollen maximal Profit abschöpfen, während die Banken ohne immer neue Kreditvergaben kein frisches Geld erhalten ... ein Teufelskreis für die Banken und ein Schlaraffenland für die Vermieter.

Dass für eine vermietete Wohnung die Finanzierungskosten auch noch von der Steuer absetzbar sind, macht das Schlaraffenland nur noch bunter und süßer.

Und nun ja, falls die Immobilie irgendwann doch mal abbezahlt ist (ganz aus Versehen, weil weniger als 1% tilgen geht ja auch wieder nicht), dann wird der Schuppen modernisiert ... natürlich auf Pump und mit Mieterhöhung. Oder falls die Hütte abbezahlt ist, wird sie im Ringtausch verkauft damit Eigentkapital frei wird für den Kauf weiterer Wohnungen für die dann wieder Finanzierungen aufgenommen werden.

So dreht sich das Geldschöpfungskarussell immer schneller.

Die Mieter haben die A-Karte ....

Kann man so oder so sehen. Ich zahl auch Miete, aber hier aufn Dorf ist das halt auch nicht so viel. Neu gebautes hochmodernes Dreifamilienhaus anno 2001. Reines Mietshaus.

Aber ja, die Abschreibung ist rum und jetzt wirds verkauft. Sanierung Modernisierung oder sonstiges ist die nächsten 30 Jahre wohl nicht zu befürchten. Aber dann lieg ich auch schon halb in der Kiste.

Als Single lohbt es sich für mich auch nicht selber zu bauen. Wofür? Frauen können mir mittlerweile gestohlen bleiben, da wird nix mehr mit Kindern usw. Und selbst wenn, die Kinder wolln das heute doch gar nicht mehr. Die wollen selber bauen. Die ziehen derArbeit hinterher bis zum gewissen Alter. Kann ich verstehen, ich will das Haus von meinen Eltern auch nicht, nutzt mir doch garnix.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Ist das wahr? ..." - ich glaub das ist coinbase werbung gewesen ;) bitmex, binance, kraken, stamp und konsorten sind ganz schlimme finger ;) finex mit ihrem pösen tether sowieso ;)

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb boardfreak:

bitmex, binance, kraken, stamp und konsorten sind ganz schlimme finger ;)

Aber bei Binance sind deine fundis immer sefu!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb robosapiens:

Betrifft zwar nur die Schweiz, aber trotzdem:

"Der Bundesrat will Blockchain- und Fintech-Firmen bestmögliche Rahmenbedingungen bieten.":

https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Bundesrat-will-Wertpapierrecht-anpassen-15289268

"nur"?

Dieser kleine Staat setzt damit (schon wieder) die EU unter Druck. Sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Royal:

Mal wieder was vom "Permabär", schadet vielleicht bei den einen nicht, sich nicht nur den Schönwetterradar anzuschauen.

https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/IM6fPmYr/

Sind alle angeschnallt? Dann gut festhalten:

https://www.tradingview.com/x/W4Y84syI/

In einem Monat sind wir bei Null. ;)

  • Haha 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb NouCoin:

In einem Monat sind wir bei Null. ;)

Endlich gute Neuigkeiten. Schon im übernächsten Monat garantiert keine weiteren Verluste.

bearbeitet von enderlin5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb boardfreak:

aber das volumen nimmr seit wochen ab aufm weg nach unten

wie soll man das deuten... weniger Verkäufer oder weniger Käufer? hmm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb gosu:

wie soll man das deuten... weniger Verkäufer oder weniger Käufer? hmm

Denk doch mal scharf nach 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2018 um 23:23 schrieb Bauernsepp:

Bei Gesamtmarketcap unter 100Mio $ schieß ich scharf. Dann buttere ich nochmal richtig rein! Vet,Iota,Tron,Bitcoin alles was vor die Flinte fällt!

Und bist drin?


Achso $, nicht €..

bearbeitet von Raver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Raver:

Und bist drin?


Achso $, nicht €..

Ich schätze am Sonntag um 14 Uhr sind die 100Mio$ fällig. Dann wird einbisschen investiert. Das nächste Mal dann bei 80Mio$ ....und wenn es dann noch weiter runter geht dann hab ich kein Bock mehr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bauernsepp:

(…) dann hab ich kein Bock mehr.

 

Hab ich schon seit drei Monaten nicht mehr....

bearbeitet von Aktienspekulaant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Kann man so oder so sehen. Ich zahl auch Miete, aber hier aufn Dorf ist das halt auch nicht so viel. Neu gebautes hochmodernes Dreifamilienhaus anno 2001. Reines Mietshaus.

Aber ja, die Abschreibung ist rum und jetzt wirds verkauft. Sanierung Modernisierung oder sonstiges ist die nächsten 30 Jahre wohl nicht zu befürchten. Aber dann lieg ich auch schon halb in der Kiste.

Als Single lohbt es sich für mich auch nicht selber zu bauen. Wofür? Frauen können mir mittlerweile gestohlen bleiben, da wird nix mehr mit Kindern usw. Und selbst wenn, die Kinder wolln das heute doch gar nicht mehr. Die wollen selber bauen. Die ziehen derArbeit hinterher bis zum gewissen Alter. Kann ich verstehen, ich will das Haus von meinen Eltern auch nicht, nutzt mir doch garnix.

Ist durchaus eine nicht ganz schlechte Meinung. Man darf ja nicht vergessen, dass Häuser "altern". Was 1970 gut war, ist heute im Regelll totaler Schrott. Fängt mit Isolierung an und hört bei Asbest auf. Wenn man zur Miete wohnt und die Heizung ist kalt, ruft man der Vermieter und sagt: "Heizung kaputt, kümmere Dich drum". Wenn man ein eigenes Haus hat, muß man sich selber drum kümmern. Und Häuser, die heute gebaut werden, sind in 30 oder 40 Jahren auch Schrott.

Und sollte ich mal 75 oder noch älter werden, dann kann ich mit fast 100% Sicherheit nicht mehr in meinem Haus leben, dann geht's sowieso ins Altersheim oder Pflegeheim. Und ob meine Kiddies dann das Haus wollen? Keine Ahnung, wo die dann leben. Was sollen die dann mit einem alten Haus? Dann wird es eh verscherbelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Coinsearch:

Und weiter schön bergab 🙄

Ja für alle die bei 2.9 k einsteigen wollen und dann.doch auf 750 Euro warten.schuettel Kopf

  • Haha 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja Derjenige, der für spätestens Mitte Dezember eine starke Bewegung nach oben "vorhergesagt" hat. Jetzt isses Mitte Dezember. Hätte nicht gedacht, dass ich so falsch liegen könnte.

Aber erinnern wir uns doch mal an den wunderbaren Film "The Big Short". Besonders der Hedge Fond Manager, den Christian Bale spielt: Der checkt als einer der ersten, dass der Immobilienmarkt abrauchen MUSS. Er setzt Geld und wettet darauf. Das Problem: es dauert länger als gedacht. Er muss viel mehr Geld reinstecken und länger warten, dass genau das passiert, was er vorhersieht.

Der Krypto-Markt zeigt ganz klar eine "Über-Korrektur" und alle wundern sich, dass es immer tiefer geht.

Ich denke, es wird jetzt nur der gewinnen, der es lange genug durchhält ;)

Edit: ..und bereit ist, mehr reinzubuttern und länger zu warten, als er dachte.

 

 

bearbeitet von John_Deere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb John_Deere:

Ich war ja Derjenige, der für spätestens Mitte Dezember eine starke Bewegung nach oben "vorhergesagt" hat. Jetzt isses Mitte Dezember. Hätte nicht gedacht, dass ich so falsch liegen könnte.

Aber erinnern wir uns doch mal an den wunderbaren Film "The Big Short". Besonders der Hedge Fond Manager, den Christian Bale spielt: Der checkt als einer der ersten, dass der Immobilienmarkt abrauchen MUSS. Er setzt Geld und wettet darauf. Das Problem: es dauert länger als gedacht. Er muss viel mehr Geld reinstecken und länger warten, dass genau das passiert, was er vorhersieht.

Der Krypto-Markt zeigt ganz klar eine "Über-Korrektur" und alle wundern sich, dass es immer tiefer geht.

Ich denke, es wird jetzt nur der gewinnen, der es lange genug durchhält ;)

Edit: ..und bereit ist, mehr reizubuttern und länger zu warten, als er dachte.

 

 

Der selbe Intellekt, der damals die Subprimes geshortet hat, tut dies gerade mit BTC. Und nicht wegen Bauchgefühl, sondern wegen Analysen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Trading Guerilla:

Der selbe Intellekt, der damals die Subprimes geshortet hat, tut dies gerade mit BTC. Und nicht wegen Bauchgefühl, sondern wegen Analysen...

Ich denke, das Gegenteil ist der Fall. Mit Shorten angefangen haben sie, als BTC bei 20k war. Shorten nach einem 94% Verlust (z.b. ETH) ist einfach nicht so schlau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis Neujahr sind wir unter 3000$. Vorher wirds wohl kaum einen Anlass geben, der den Kurs steigen ließe, eher im Gegenteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb John_Deere:

Ich denke, das Gegenteil ist der Fall. Mit Shorten angefangen haben sie, als BTC bei 20k war. Shorten nach einem 94% Verlust (z.b. ETH) ist einfach nicht so schlau.

Dann wäre ein Buy nach 500 % ja völlig indiskutabel... Trend is Trend... Dem folgt man stur bis zum bitteren Ende oder bis der Wechsel kommt. Völlig emotionslos von Kursmarken...

bearbeitet von Trading Guerilla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Trading Guerilla:

Dann wäre ein Buy nach 500 % ja völlig indiskutabel... Trend is Trend... Dem folgt man stur bis zum bitteren Ende oder bis der Wechsel kommt. Völlig emotionslos von Kursmarken...

Wenn man nicht smart und unerfahren ist. Wer 2006 angefangen hat, die Sub Primes zu shorten, ist auch nicht dem "Trend" gefolgt. Der hat einfach mal nachgerechnet.

Die Amazon Aktie ist nach der IT-Blase Anfang 2000er um 90 Prozent gefallen. Wer damals gekauft hat, ist sicher nicht dem Trend gefolgt. Schau sie dir mal jetzt an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.