Jump to content

Empfohlene Beiträge

"... Kann man lendings vorab canceln? ..." - nur der kreditnehmer

"... Hast du deine Coins auf 2 börsen 50/50 verteilt (poli und finex)? ..." - crypto aktuell auf 5 plattformen gestreut

"... Ich wünsche übrigens allen, die ihre Coins gegen Zinsen verleihen, dass sie sie nie wiedersehen ..." - zu spät ;) hab seit 2013 nur noch freecoins im cryptocasino - seitdem melke ich nur noch und ziehe alle paar wochen mind 50% der neuen zinsgewinne aufs girokonto - der rest erfreut sich am zinseszins - zudem werde ich 2019 knapp 50% meines fiats im cryptouniversum auscashen da die zinsen sich dort in den letzten monaten bei nur noch einstellig % eingependelt haben

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

2 Börsen???? Ich würde sagen, der beobachtet alle Börsen sekündlich....

Nein, nur bei den beiden gibts relevante zinsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb boardfreak:

"... Kann man lendings vorab canceln? ..." - nur der kreditnehmer

"... Hast du deine Coins auf 2 börsen 50/50 verteilt (poli und finex)? ..." - crypto aktuell auf 5 plattformen gestreut

"... Ich wünsche übrigens allen, die ihre Coins gegen Zinsen verleihen, dass sie sie nie wiedersehen ..." - zu spät ;) hab seit 2013 nur noch freecoins im cryptocasino - seitdem melke ich nur noch und ziehe alle paar wochen mind 50% der neuen zinsgewinne aufs girokonto - der rest erfreut sich am zinseszins - zudem werde ich 2019 knapp 50% meines fiats im cryptouniversum auscashen da die zinsen sich dort in den letzten monaten bei nur noch einstellig % eingependelt haben

Dann hast du alles richtig gemacht und warst auch früh genug dabei. Glaube den meisten von uns geht es leider nicht so 😔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb John_Deere:

Nein, nur bei den beiden gibts relevante zinsen.

Die BitBank war mit ihren 6,6% einen langen Zeitraum besser als Polo und Finex. Ist wohlgemerkt aber keine Börse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Fantasy:

Warum nicht jetzt aktiv 2-3 Jahre was dafür tun, um den (unliebsamen) Job an den Nagel hängen zu können? Warum sich auf das Glück verlassen, wenn man sein Schicksal selbt bestimmen kann? Mal darüber nachdenken, es gibt genug Möglichkeiten ;)

Naja klar gibt es Möglichkeiten. Ist eben immer eine Frage der Prioritäten im Leben...

Ich tu mir mit den meisten Chefs und Firmenstrukturen einfach recht schwer weil mein persönliches Wertesystem da kaum reinpasst.

Ich will weder Kunden noch Mitarbeiter betrügen - da fallen dann schon mal 90% der Unternehmen weg. Meinem Chef in den Arsch kriechen will ich auch nicht und ich steh zu meiner Meinung und zu meinen Handlungen. Da fallen nochmals ein paar % weg weil einen selbstständig denkenden und kritischen Mitarbeiter wünschen sich alle nur in der Jobausschreibung  aber nicht in der Praxis.

Ambitionen die Karriereleiter empor zu kraxeln hab ich auch keine (mehr).

Habe bis vor ca 1,5 Jahren in einem Konzern gearbeitet der in seiner Branche zu den weltweit führenden gehört...hab dann dort gekündigt weil es richtig schlimm ist wie das Management hinter verschlossenen Türen wirklich agiert...das wird einem richtig bewusst wenn man in so manchen Meetings sitzt.

Nun selbe Branche aber kleineres Unternehmen - unterm Strich das selbe in Grün.

Sorry für OT, ich schweife ab..;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb enderlin5:

Die BitBank war mit ihren 6,6% einen langen Zeitraum besser als Polo und Finex. Ist wohlgemerkt aber keine Börse.

Cool, danke

@boardfreak :

 

Welche plattformen? Coinlend zeigt vernünftige zinsen nur bei finex und polo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Swebbo:

Ich tu mir mit den meisten Chefs und Firmenstrukturen einfach recht schwer weil mein persönliches Wertesystem da kaum reinpasst.

Ich will weder Kunden noch Mitarbeiter betrügen - da fallen dann schon mal 90% der Unternehmen weg. Meinem Chef in den Arsch kriechen will ich auch nicht und ich steh zu meiner Meinung und zu meinen Handlungen...

Und warum dann nicht ein eigenes Unternehmen gründen? Ich weiß, das sagt sich so leicht... Ist es auch ;)

bearbeitet von Fantasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Master1980:

Mal so ne frage an die, die schon länger hier sind. War das damals auch so, als der letzte Bärenmarkt war, das man irgendwie auf das entscheidende Signal gewartet hat, das es sich endlich dreht? Und man nicht wusste, wann es kommt? Oder gab es damals gar nicht das entscheidende Signal?

Es war nicht viel anders als jetzt... die einen sahen den Boden, die anderen noch bessere Einkaufskurse oder sogar den Tod von Bitcoin.  https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/vTWNd0Qk-BTCUSD-bitstamp-Stomped-Mulls-Decline-bitcoin-BTC-forex/  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Welche plattformen? ..." - polo, finex, bitbank-com, liquid-com und shady https://mixcoins.com/invest/funds/

masternodes, staking, exchangecoins usw will ich in kürze mal in angriff nehmen

auch noch unter beobachtung zb

https://celsius.network/earn-interest-on-your-crypto/

https://compound.finance/

https://nexo.io/why-nexo

https://fcryptobank.com/

https://bibox.zendesk.com/hc/en-us/articles/360003314233--Margin-Trading-Lending-Descriptions-

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Master1980:

Mal so ne frage an die, die schon länger hier sind. War das damals auch so, als der letzte Bärenmarkt war, das man irgendwie auf das entscheidende Signal gewartet hat, das es sich endlich dreht? Und man nicht wusste, wann es kommt? Oder gab es damals gar nicht das entscheidende Signal?

Bin zwar erst seit diesem Jahr dabei, hatte mir aber heute Nacht noch ein paar alte Seiten von damals durchgelesen, also so von Ende 2014 und Anfang 2015. Boardfreak war damals bspw. long gegangen, so bei 370$... Bei 270$ hat er seine Long-Position dann endlich liquidiert gehabt... :lol: War auch gut so, 2-3 Wochen später krachte es nämlich noch einmal richtig nach unten. Hier ein Chartbild von damals:

Am 4.1.2015 um 11:07 schrieb coinwave:

Das ging jetzt schneller als ich dachte, aber wir sind angekommen:

http://i.imgur.com/ZeagfQ1.png

Die Linie da wurde noch einmal ordentlich durchbrochen:

https://www.tradingview.com/x/y7m1j2EZ/

Da haben sicherlich viele Leute dann auch kapituliert, zumindest war der Kurs dann noch einmal um fast 50% nach unten gekracht.

Erinnert auch irgendwie ein bisschen an:

https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/nRFcRpU0-BTC-Mother-of-All-Channels/

;)

Oder so:

https://www.tradingview.com/x/kOq3BQiO/

Im Dezember 2014 wurde auch ähnlich viel geschrieben wie jetzt, wenn nicht sogar noch mehr. Es gab auch Gerüchte über den Einstieg von Amazon und Ebay in den Kryptomarkt, glaube ich. Auf die Schnelle finde ich auch News über Facebook:

https://www.coindesk.com/facebook-integrated-wallet-makes-sending-bitcoin-easy-messaging

Viele Leute hatten damals bereits ordentlich nachgekauft, am 13. und 14. Januar 2015 krachte es noch einmal richtig dolle nach unten (s.o. Chart oben), in den nachfolgenden Tagen erfolgte aber ein starker Pullback, der wurde zwar rasch wieder abverkauft, aber ab da begann dann die Akkumulationsphase. Dann Retest Mitte August mit Pullback, anschließend ging's dann stetig bergauf und der Rest ist Geschichte...

Lange Rede, kurzer Sinn: Klare Signale gab's damals definitiv nicht... Und deshalb natürlich auch die üblichen Prognosen, dass es noch viel tiefer geht. Aber es gab auch jemanden, der echt so dumm war, am 14. Januar zu kaufen:

Am 14.1.2015 um 19:07 schrieb Coins:

Und weiter geht's herunter. Nur doofe (so wie ich heute Morgen) kaufen jetzt. Heute Nacht kratzen wir an der 100$-Marke, fürchte ich.

Ist auch immer noch hier im Forum aktiv. Vielleicht kann er ja mehr dazu sagen. :lol:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Master1980:

Dann hast du alles richtig gemacht und warst auch früh genug dabei. Glaube den meisten von uns geht es leider nicht so 😔

Abwarten, es können Jahre kommen wo die Neuen sich wünschen, sie wären Anfang 2019 dabei gewesen bei BTC Kursen von unter 3k! ;) 

EOS 2$, IOTS 0,22$, usw das können in 10 Jahren Traumkurse sein, in 20 Jahren bist du ein Glückspilz, wenn du 2019 schon dabei warst! 😂

ps: die meisten wollen nur keine 10 oder 20 Jahre warten, die meisten im Januar eingestiegenen wollten schnell reich werden und jetzt kommt das rumgeheule.

jeder der jetzt gedenkt einzusteigen, nachzukaufen, oder dabei zu bleiben, sollte einfach Zeit mitbringen!

 

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fantasy:

Und warum dann nicht ein eigenes Unternehmen gründen? Ich weiß, das sagt sich so leicht... Ist es auch ;)

Das Gründen selbst bekommt ja jeder hin 😉 der Rest danach ist das Problem :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Boardfreak war damals bspw. long gegangen, so bei 370$... Bei 270$ hat er seine Long-Position dann endlich liquidiert gehabt ..." - alles in allem hab ich mitm trading aber jut plus gemacht - war eh nur spielgeld zum zeitvertreib im bärenmarkt - hatte damals nur usd im cryptouniversum und mangels alternativen alles auf finex verliehen - später kam dann noch okcoin-com zum streuen hinzu - wenn ich das richtig in erinnerung hab war meine tradingwallet 10k usd zzgl 3x hebel auf finex - und dann bin ich zu okcoin-com in die 3monatigen futures gewechselt mit 5 btc zzgl 20x hebel - dann gings wieder rauf mitm kurs und ich bin sub300usd mit 50% meiner usd wieder in den bitcoin eingestiegen und hab mich dann als kredithai immer breiter gestreut (plattformen, fiat, crypto) eingenistet - nun läuft das alles strikt nach plan und waage und ist ein selbstläufer geworden der alle paar wochen euronen aufs girokonto spült :)

bearbeitet von boardfreak
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geil so hab ich mir dass bildlich vorgestellt was gerade passiert...

vor 49 Minuten schrieb ratzfatz:

Einsammeln... 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie ist das Sentiment hier so? War jetzt etwas Knock out ein paar Tage 😅 Weihnachtsfeier und so ^^

Alts machen ja eine relativ gute Erholung, EOS und btc sogar IOTA wollen den Ausbruch?... entweder kommt jetzt noch ein Spike rauf, oder nicht mehr und direkt Traurigkeit?... 

5k werden es nicht mehr, aber etwas Push kann es noch heute geben, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb StorckRiesen:

Falls noch ein Spike auf 3260$ (Bitfinex) kommt, sammel ich ein. Mit SL auf 3.2k

Ciner reagierte darauf mit DownTrend

@Ciner Warum gönnst du mir denn den Trade nicht? Oder meinst du nur, dass es weiter runter geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb coinflipper:

sogar IOTA

Kann man nur noch den Kopf schütteln. Wenn da am Ende nicht mal einige nur aufgrund des Herdentriebs grundlos eine Abneigung gegen den Coin aufbauen und am Ende was verpassen ;). Erkläre uns doch mal, womit sich Iota dein „sogar“ verdient. Scheint dich ja zu verplüffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Ciner:

Erkläre uns doch mal, womit sich Iota dein „sogar“ verdient. Scheint dich ja zu verplüffen.

habe keine Abneigung gegen keinen Coin, ich erwähnte ihn als USDT gepaarten Coin, der nicht so stark pusht und dadurch eher flach ist und wenn der auch mal "ausbricht", will das was heißen, oder?

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei den Preisen, zB 0,22$ bei Iota ist eine grüne Kerze nicht schwer, geht es halt mal kurz auf 0,25$ ;)

genau so EOS, der schwankt auch täglich von mal 1,70$ zu 2$ und zurück.

das ist für mich noch keine Erholung, das sind normale Schwankungen.

ich tendiere (ohne TA, nur Bauchgefühl) eher zu unter 3k als zu 4k für die nächsten Tage.

Aber ich irre mich oft, also weiter warten und Tee/Kaffee trinken. 😂

ps: ich sehe bei IOTA auch keines Ausbruch, egal ob 15m, 30m, 2h oder 4h

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Erkläre uns doch mal, womit sich Iota dein „sogar“ verdient. Scheint dich ja zu verplüffen ..." - weil zb der koordinator immer noch vorhanden ist - meine prognose: iota wird dran scheitern den koordinator gänzlich abzuschaffen - imho wird iota zwar dezentraler als ripple werden aber die gleiche problematik wie eos mit den block producern haben - chris hat es schön zusammengefasst https://bitcoinblog.de/2018/11/29/iota-plant-eine-dezentrale-kryptowaehrung-zu-werden/

Die Foundation stellt drei theoretische Konzepte vor. Das erste übergibt die Verantwortung an die Nodes des Netzwerks, indem diese Transaktionen als gut oder schlecht klassifizieren müssen. Dafür soll ein Reputationssystem geschaffen werden, so ähnlich wie es im P2P-Filesharing verwendet wird. Die Entwickler der Foundation haben verschiedene Reputationssysteme angeschaut und vielversprechende Varianten gefunden, sich aber offenbar noch für keines entschieden. Man könnte diese Konzept auch als einen Rückfall in die Zeiten vor der Blockchain ansehen, als dezentrale Netzwerke noch angegriffen werden konnten, indem man die Mehrheit der Knoten stellt.

Das zweite Konzept arbeitet mit dem “Tip Selection Algorithm”. Die Entwickler testen verschiedene Algorithmen “um gute Startpunkte für den MCMC Random Walk” zu finden. Was auch immer das heißt. Soweit ich es verstehe, geht es dabei darum, Parameter zu finden, die aufzeigen, ob eine Transaktion gültig ist oder nicht. “Die nächsten Schritte in dieser Richtung beinhalten die Anwendung von Regressions-Analysen, Performance-Optimierungen und die Unterschung anderer Alternativen, wie lokale Modifikanten.” Die Beschreibung dieses Teils bemüht sich nicht einmal, konkret zu erklären, was sich hinter dem Fachwortgeschwurbel verbirgt. Daher kann ich sie nicht beurteilen.

Die dritte Option schließlich läuft unter dem Titel “Stars”. Sie bedeutet einfach nur, dass Knoten von bekannten öffentlichen Entitäten betrieben werden, wie Regierungen, Unternehmen oder bekannte und vertrauenswürdige Individuen. Diese Knoten werden dann Transaktionen auf dieselbe Weise referenzieren wie der Coo.

Gegenwärtig planen die Entwickler aber vor allem, einen Coo-freien IRI-Node herauszugeben. Das Ziel ist es nicht, den Coo zu ersetzen, sondern lokale Instanzen und Testnets eines Tangles ohne Coo zu bilden, so dass Forscher und Entwickler ihre Ideen für die Zeit nach dem Coo testen können.

Zugleich veröffentlicht die Foundation eine Open Source Version des Coos. Der bisher benutzte Coo is closed source, was man so verstehen kann, dass die Entwickler nicht vollständig überzeugt sind, dass er sicher ist. Die nun unter dem Titel Compass herauszugebende Open Source Version “ist aber nicht exakt dieselbe wie der Coo auf dem Mainnet, aber sie erfüllt einige wichtige Funktionen.” Sie soll der Community helfen, die Technologie zu bewerten und zu verifizieren.

  • Confused 2
  • Like 4
  • Up 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb boardfreak:

"https://bitcoinblog.de/2018/11/29/iota-plant-eine-dezentrale-kryptowaehrung-zu-werden/

In der Realität ist IOTA ein Produkt, das Experten aus vielen Gründen nicht überzeugt. 

Jo Toller Artikel. Ich kenne viele Experten die durchaus überzeugt sind und den Artikel einfach nur belächeln. Viele Meinungen und man darf gespannt sein. Mich wundert es dennoch, dass die Industrie auf IOTA und sein Konzept anknüpfen will. Wo sind nur die Experten? Nur Idioten bei Bosch, den Unis etc.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht jetzt hier auch der Streit mit IOTA los. es langt doch, wenn man sich im IOTA-Fred kloppt wie die Kesselflicker.

Außerdem: es gibt ja kein Entweder IOTA oder gar nix. IOTA ist ein Coin wie viele andere auch. Wer drauf spekulieren will, soll dies tun. Wer nicht, der lässt es halt bleiben.

bearbeitet von Aktienspekulaant
  • Thanks 3
  • Like 7
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.12.2018 um 21:53 schrieb KryptoKumpel:

Immer diese Bulgaren...
Abgesehen von den teilweise heftigen Diskussionen ist der Thread echt super - ist richtig was los 😃
On-Topic Prognose ohne Trading Skills: Seitwärtsbewegung für den Rest der Woche

Darf man sich selbst zitieren? 😃 Ist ja wirklich nicht viel passiert bezüglich der Preise diese Woche. Wo ist eigentlich mein Namensvetter der Cryptobro hin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.