Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb NouCoin:

Weil ich ein kleiner Schlampi bin und mein E-Mail-Postfach nie aufräume, kann ich es noch zurückverfolgen: Anmeldung auf bitcoin.de Ende November 2013. Ich war auch gar nicht mal so blöd und hielt es - nach einem kurzen Blick auf den Chart - für eine blöde Idee, zu jenem Zeitpunkt in Bitcoin zu investieren. Außerdem hatte ich keinen Bock, bei irgendeiner Bank (Fidor), von der ich noch nie gehört hatte, ein neues Konto einzurichten und dann auch noch Geld darauf zu überweisen. Was soll das? Warum geht das nicht einfach über meine Bank? Oder PayPal? Kann ich der Fidor Bank überhaupt trauen? - dachte ich und war halt misstrauisch. Zumal ich auch noch irgendwelchen wildfremden Menschen vertrauen sollte, denen ich Geld überweise in der Hoffnung, dass ich dann auch tatsächlich Bitcoins erhalte. Dazu noch das ganze Wallet-Gedöns... Nee, das war mir alles zu kompliziert, zu aufwändig, zu unsicher usw. Außerdem hatte ich zu jener Zeit ganz andere Sorgen im Kopf, schob das Thema "Bitcoin" also erst einmal auf die lange Bank und wollte vielleicht ein paar Monate später noch einmal darüber nachdenken, in Bitcoin zu investieren. Tja, leider geriet das Thema komplett in Vergessenheit... bis Ende Januar/Anfang Februar 2018 - da muss ich wohl mehr oder weniger über einen der vielen "Bitcoin - die Blase ist geplatzt!!"-Artikel gestolpert sein, also auch durch Bad News dann wieder darauf aufmerksam geworden. ;)

2013? Da konnte man noch relativ gut ins eigene Wallet schurfen, ohne jemanden mit seinen Daten zu belästigen. Oder war es 2012? Weiß ich garnicht mehr.

Hauptsache du bleibst jetzt am Ball. Nicht dass du erst wieder 2026 bei den News "Bitcoin TOT, nur noch 50k Wert" wieder einsteigst 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb KryptoNews:

Naja, der Wortlaut war nicht genau "100%" aber das trifft es doch ganz gut "werden sollte finde ich mit Altcoins zocken ein unnötiges Risiko, da mit Bitcoin allein schon sehr viel Gewinn zu machen ist."

Vielleicht war es das jetzt auch mit dem Hype um Bitcoin und Co., wer weiß das schon...

Ja könnte man so verstehen , in dem Fall gehe ich auch von einem positiven Szenario aus .

Bitcoin ist nicht nur ein Hype , dass denken meist nur Leute die sich noch nicht ausreichend damit beschäftigt haben, umso mehr du dich damit beschäftigst umso mehr geht ein Licht an. Zu viele gute Gründe für eine Daseinsberechtigung. Außerdem ohne Bitcoin würde der online Schwarzmarkt nicht funktionieren, dass unterschätzen die Leute immer wieder. Bei Altcoins bin ich mir da nicht sicher, viele haben den ICO Hype dazu genutzt um Gelder einzusammeln für irgendwelche Bullshit Projekte.

 

 

bearbeitet von BL4uTz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb KryptoNews:

Naja, der Wortlaut war nicht genau "100%" aber das trifft es doch ganz gut "werden sollte finde ich mit Altcoins zocken ein unnötiges Risiko, da mit Bitcoin allein schon sehr viel Gewinn zu machen ist."

Vielleicht war es das jetzt auch mit dem Hype um Bitcoin und Co., wer weiß das schon...

 

 

vor 43 Minuten schrieb NouCoin:

Ich denke, dass das entscheidende Stichwort "Diversifikation" ist: Setze dein Geld niemals auf nur ein einziges Pferd, selbst wenn es die letzten Rennen immer gewonnen hat. ;)

 

Irgendwie sind doch alle ALTs mit dem Bitcoin verknüpft. Warum gab es denn keinen Coin, der die letzten Monate konstant gestiegen ist?
In ALT's zu investieren ist eine Pseudo-Diversifikation. Da bleib ich doch beim Muttercoin und verringere dadurch die Gefahr durch ein Exit-Scam ein Teil der Investition zu verlieren.
Solange die BTC Domincane > 20% ist, mache ich mir da auch kein Kopf dass der irgendwann mal abgelöst wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb BL4uTz:

Zu viele gute Gründe für eine Daseinsberechtigung.

vor 12 Minuten schrieb Trading Guerilla:

Na dann zähl mal bitte ein paar auf.

Ich war zwar nicht gefragt, aber bspw. Fungibilität, Zensurresistenz, Portabilität, Knappheit, Verifizierbarkeit...

Details:

https://medium.com/@vijayboyapati/the-bullish-case-for-bitcoin-6ecc8bdecc1

Ich persönlich bin natürlich durchaus skeptisch, was Bitcoin & Co. angeht - als Investor sollte man das auch immer sein. Aber Global Player wie ICE, Nasdaq Inc., Fidelity, Goldman Sachs, Börse Stuttgart usw. würden sicherlich nicht in Bitcoin & Co. (bzw. entsprechende Infrastruktur wie Trading Desks oder diverse Finanzprodukte wie Futures, ETFs usw.) investieren, um Kapital zu verbrennen bzw. wenn sie glauben würden, dass der ganze Kryptomarkt eh den Bach runtergeht. 😂

 

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.11.2018 um 13:57 schrieb Nicolas1984:

Wen interessiert schon Litecoin? 

 

Am 25.11.2018 um 13:58 schrieb 0xdeadcode:

 

das gibt dir Signal zum Kauf von Bitcoin - glaub's mir... 

Ich hatte geschrieben: achtet auf LItecoin - es gibt Signal zum Kauf

Heute war dieses Signal - und zwar mehr als eindeutig

Bitcoin heute so um +2% und Litecoin so um +10%

Die Coins werden nun nächsten Monat steigen

Bin mir zu 90% sicher

EDIT: Aber Achtung! Das war womöglich noch nicht alles und lediglich ein Zwischentief! Das echte Tief kommt noch viel später...

bearbeitet von 0xdeadcode
PS: viele edit's, sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb 0xdeadcode:

 

Ich hatte geschrieben: achtet auf LItecoin - es gibt Signal zum Kauf

Heute war dieses Signal - und zwar mehr als eindeutig

Bitcoin heute so um +2% und Litecoin so um +10%

Die Coins werden nun nächsten Monat steigen

Bin mir zu 90% sicher

EDIT: Aber Achtung! Das war womöglich noch nicht alles und lediglich ein Zwischentief! Das echte Tief kommt noch viel später...

Wie kommst du darauf, das LTC ein Indikator für den restlichen Markt sein könnte? Ich meine, diese These schonmal irgendwo gehört zu haben, aber mir ist schleierhaft, wieso das so sein sollte.. Und ein eindeutiges Signal im LTC chart sehe ich ehrlich gesagt nicht.. Klar, ein Anstieg, ne Divergenz im Tageschart und vllt eine art Doppelboden am 07. und 14. Dez, aber nach 60 % Preisverfall in einem Monat ist das meiner Meinung nach nichts außergewöhnliches. Zumindest nicht, bevor wir nicht das 21 EMA mit Volumen durchbrochen haben..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb NouCoin:

Diese Art von Quellen verabscheue ich. Ich sehe da keine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema, sondern nur eine unglaubliche Quantität an Informationen, die mich in die BTC Sekte treiben soll.  Und das war März 2018, oder? Alles hat Schattenseiten, auch der BTC. Natürlich auch potentielle Pro`s.  Im Detail will ich das Ding jetzt gar nicht auseinander nehmen, weil es zu lang dauert. Aber es ist offensichtlich, dass er sich an die wirklich kniffligen Themen nicht rangetraut hat und das alles im Geiste "Pro BTC" geschrieben wurde. Das ist keine Analyse, das is Marketing Material... Und da Deine genannten Gründe für die ewige Daseinsberechtigung des BTC auch aus diesem Artikeln 1:1  kommen, hat das Marketing Material auch super funtioniert. Keine eigenen Gedankengänge, einfach aus Berichten was adaptiert... No Offense, aber deswegen sind Millionen Leute vor genau einem Jahr noch in BTC eingestiegen... Nichts hinterfragt, aber viel geglaubt...

bearbeitet von Trading Guerilla
  • Like 3
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitcoin ist wie die Titanic, die schwerfällig und träge ist

Litecoin ist wie ein kleines Boot, das viel volatiler ist

Diejenigen, die jetzt groß in Litecoin investieren, hinterlassen deutliche Spuren, welche man nicht einfach verbergen kann.

Und Litecoin gehört in meiner Analyse zu 3 "soliden Coins" - neben Bitcoin & Ether.

Alles andere ist Fake.

 

Top Beispiel: Stellar mit 176 (!!!) Transaktionen in 24h

Stellar soll aber 1000 Transaktionen pro Sec. schaffen = 86.400.000 Transaktionen pro Tag

Stellar's Nodes sind aktuell hoffnungslos unterfordert und arbeitslos

Andere Coins machen es nicht so auffällg und "simulieren" wenigstens Fake-Transaktionen, damit es so aussieht, als wären diese irgendwie nützlich.

Fragt euch doch mal für 1 Minute selbst: ist ein Coin auf Platz 4 mit mageren 176 Transaktionen in 24h es wert mit 1,868 Mrd bewertet zu werden? Die Antwort ist eindeutig: NEIN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb NouCoin:

Ich denke, dass das entscheidende Stichwort "Diversifikation" ist: Setze dein Geld niemals auf nur ein einziges Pferd, selbst wenn es die letzten Rennen immer gewonnen hat. ;)

Ich sehe Bitcoin als Zugpferd und nicht als Konkurrenz zu den teils sehr schlechten Altcoins, wobei auch ein nicht geringerer Teil aus Scams besteht. Da hier viele Neueinsteiger in Bereich investieren sind macht Diversifikation nicht unbedingt Sinn , da die Gefahr groß ist durch aggressives Marketing auf Müllcoins zu setzen.

 

vor 2 Stunden schrieb NouCoin:

Ja, hatten wir schon. Der Vergleich mit den Coins Ende 2013 hinkt nicht nur, sondern kriecht förmlich auf dem Bauch.

Würde ich nicht sagen , der Vergleich verdeutlicht gut wie schnell manch Altcoin verschwinden kann. Du meinst nur weil die Coins jetzt Millionen gesammelt haben ist der Erfolg wahrscheinlicher, vielleicht ist auch genau das Gegenteil der Fall, wozu noch an was arbeiten wenn ich schon vor der Arbeit die Millionen hinterher geschmissen bekommen habe, viel Motivation bleibt da nicht mehr. Im Gegensatz zu den Nerds aus 2013 , die wurden nicht von dem vielen Geld angelockt sondern hatten ein Idee. 

Auch ist es doch auffällig das die Entwickler sogar von den großen Coins sich anderen Projekten widmen, Vitalik , Lee, der vom Tenx , der vom Eos , da ist man froh das Satoshi nur eine Legende ist und bleibt.

 

vor 1 Stunde schrieb Trading Guerilla:

Na dann zähl mal bitte ein paar auf.

really if you dont get it....

Du bist hier schon seit Monaten als Kritiker unterwegs , wenn man an etwas nicht glaubt warum verschwendest du dann deine Zeit hier. Ich würde aufzählen aber ich glaube du willst es gar nicht verstehen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb BL4uTz:

really if you dont get it....

Du bist hier schon seit Monaten als Kritiker unterwegs , wenn man an etwas nicht glaubt warum verschwendest du dann deine Zeit hier. Ich würde aufzählen aber ich glaube du willst es gar nicht verstehen. 

 

Na wenn Du jetzt die Schiene "Dezentralisierung, Finanzmarktrevolution und Power to the People" fährst, kannst Du es Dir sicher sparen. Wenn was neues dabei is, schiess los. Wenn Du mich überzeugst, butter ich voll rein und treib den Preis in die Höhe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

when 5k? hatte extra meinen bitmex-hedge-short vor mitternacht geschlossen - menno ;)

 

 

bearbeitet von boardfreak
  • Love it 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb BL4uTz:

Auch ist es doch auffällig das die Entwickler sogar von den großen Coins sich anderen Projekten widmen, Vitalik , Lee, der vom Tenx , der vom Eos , da ist man froh das Satoshi nur eine Legende ist und bleibt.

Noch.

http://0ye0gncqg772o.com/

Vermutlich ist er schon bei BSV 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Trading Guerilla:

Na wenn Du jetzt die Schiene "Dezentralisierung, Finanzmarktrevolution und Power to the People" fährst, kannst Du es Dir sicher sparen. Wenn was neues dabei is, schiess los. Wenn Du mich überzeugst, butter ich voll rein und treib den Preis in die Höhe ;)

Brauchst du nicht , mir sind die niedrigen Kurse sehr lieb ;) .

 

Aber ich kann dir ein paar Gründe Aufzählen die für mich entscheidend sind:

- finanzielle Anonymität , niemand hat zu interessieren wie viel Geld ich habe und was ich damit mache . Dank Bitcoin brauche ich dazu nur eine Wallet, ohne müsste ich Bargeld immer irgendwo verstecken , umso mehr umso schwieriger. 

-Schutz vor Krisen , ob Krieg oder Finanzkrise Bitcoin wird sehr hilfreich sein, sagen wir es ist Krieg du musst schnell flüchten , welche Möglichkeit hast du dein Geld mitzunehmen , in Bar sehr gefährlich ab 10k wird man heute schon an Grenzen wie ein schwerkrimineller behandelt wie das wohl in Kriegszeiten ist , ein paar Kilo Gold geht auch nicht, kannst dir Diamanten in den A... schieben unangenehm, oder ganz einfach du besitzt Bitcoin in einer 100% sicheren dezentralen Datenbank die du nicht mit dir tragen musst und unsichtbar für jeden anderen ist 

-Schutz vor Inflation , nicht nur Schutz sondern Profit durch Wertsteigerung 

-riesiger weltweiter Schwarzmarkt welches ohne Bitcoin nicht funktionieren würde 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte einfach nicht vergessen das dieses Jahr mit einem nun miesem Kurs( relativ gesehen,günstig Kaufen )  zu Ende geht wegen 2-3 Ärger mit Tether / Bitfinex was die "Flashcrash´s " auslöste. Plus dem Hashwar von 2 Verrückten die denken sie hätten den ultimativen Coin. Dann noch evtl. zusätzliche Drückerei von der Finanzindustrie beim Hashwar um BTC etc. "Preiswert" ihren Kunden anbieten zu können mit Gewinn :)  versprechungen für ihre Krypto Kundenangebote die evtl. starten sollen... Das neue Jahr wird schon positiv werden,man muss mal überlegen wo der Markt nun stände ohne den ganzen Ärger.

 

bearbeitet von avitos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb BL4uTz:

Du bist hier schon seit Monaten als Kritiker unterwegs , wenn man an etwas nicht glaubt warum verschwendest du dann deine Zeit hier.

Da hast du mal was richtiges gesagt. Ich vermute aber mal warum,er hat sehr viel Kohle beim letzten ATH in den Sand gesetzt beim Traden und schiebt hier Frust in der Hoffnung entscheidene News abzugreifen für den richtigen Trade..  Wenn er Tradet,ansonsten wie so oft gerufen her mit dem Masteraccount :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Trading Guerilla:

Diese Art von Quellen verabscheue ich.

Ich hab's nicht einmal wirklich überflogen, geschweige denn gelesen, muss ich zugeben (s.u.). 😂

vor 3 Stunden schrieb Trading Guerilla:

Alles hat Schattenseiten, auch der BTC.

Selbstverständlich. Aber du hattest ja nach guten Gründen für Bitcoin gefragt, wie sie ja BL4uTz in's Spiel brachte. Also nannte ich ein paar, weil ich mich an eine kleine Gegenüberstellung (Bitcoin vs. Gold vs. Fiat) erinnerte, die ich neulich erst gesehen hatte (auf Seite 19):

https://www.delphidigital.io/bitcoin

Dort ist unten 'ne Quelle angegeben. Und weil ich keinen Bock hatte, die im Beitrag genannten Gründe bzw. Begrifflichkeiten näher auszuführen, gab's halt wenigstens den Link zur Quelle. Quasi der Vollständigkeit halber. That's it. ;)

Wobei ich ja bspw. die dort aufgeführte "Censorship Resistant" ein bisschen für libertären Unsinn halte... Auf dem ersten Blick mag das zwar ganz toll klingen, dass Transaktionen nicht durch irgendwelche Dritte blockiert werden können, aber in der Historie gab es nicht selten gute Gründe dafür, das Vermögen so mancher Personen oder Organisationen zwecks Gefahrenabwehr einzufrieren und Geldflüsse zu unterbinden (man denke etwa an terroristische Organisationen oder totalitäre Regimes...).

Beispielsweise im Fall Gaddafi wurden Vermögen eingefroren (Bürgerkrieg in Lybien, 2011), aber auch im Fall von Wikileaks wurden bspw. Transaktionen unterbunden (Visa, Mastercard). Ob es ein beiden Fällen richtig oder falsch war, ist letztendlich eine Frage subjektiver moralischer Bewertung, kann nur und muss meines Erachtens eine Einzelfallentscheidung bleiben. Von vornherein aber schon und auch nur die prinzipielle Möglichkeit, Vermögen einzufrieren oder Transaktionen zu unterbinden, technisch auszuschließen, halte ich für... nunja... eher ziemlichen Unsinn libertärer Träumer und IT-Nerds.

vor 3 Stunden schrieb Trading Guerilla:

die wirklich kniffligen Themen

Hm... Welche wären das deiner Meinung nach? Mir fällt nur das da oben im Kleingedruckten ein, also alle möglichen Probleme, die mit Anonymität sowie mangelnde Zugriffsmöglichkeit auf Konten und Transaktionen einhergehen, sprich die ganze Palette von irgendwelchen Vermögensdelikten, Steuerdelikten usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb 0xdeadcode:

Bitcoin ist wie die Titanic, die schwerfällig und träge ist

Litecoin ist wie ein kleines Boot, das viel volatiler ist

Diejenigen, die jetzt groß in Litecoin investieren, hinterlassen deutliche Spuren, welche man nicht einfach verbergen kann.

Und Litecoin gehört in meiner Analyse zu 3 "soliden Coins" - neben Bitcoin & Ether.

Alles andere ist Fake.

 

Top Beispiel: Stellar mit 176 (!!!) Transaktionen in 24h

Stellar soll aber 1000 Transaktionen pro Sec. schaffen = 86.400.000 Transaktionen pro Tag

Stellar's Nodes sind aktuell hoffnungslos unterfordert und arbeitslos

Andere Coins machen es nicht so auffällg und "simulieren" wenigstens Fake-Transaktionen, damit es so aussieht, als wären diese irgendwie nützlich.

Fragt euch doch mal für 1 Minute selbst: ist ein Coin auf Platz 4 mit mageren 176 Transaktionen in 24h es wert mit 1,868 Mrd bewertet zu werden? Die Antwort ist eindeutig: NEIN

Bitte Nachweis der 176 Transaktionen in 24h ansonsten ist das FUD. 

Kann mir das bei Weitem nicht vorstellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ganze Post von ihm ist FUD (Panik,Schwachsinn) .  Tron hat die 3 Mio gestern geknackt an Transaktionen, mit 748 TPS ( Transaktionen per Sekunde,da wo BTC mit Lightning irgendwann mal hinmöchte ..) da müssen LTC ,Stellar und andere noch lange für stricken. Fakten zählen momentan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb BL4uTz:

Würde ich nicht sagen , der Vergleich verdeutlicht gut wie schnell manch Altcoin verschwinden kann.

Klar, das hier ist halt auch kein Börsenspiel für Abiturienten im Easy-Mode oder so, sondern Realwirtschaft. Wer seine Hausaufgaben nicht macht, geht baden... ist leider so... :mellow:

vor einer Stunde schrieb BL4uTz:

Du meinst nur weil die Coins jetzt Millionen gesammelt haben ist der Erfolg wahrscheinlicher, vielleicht ist auch genau das Gegenteil der Fall, wozu noch an was arbeiten wenn ich schon vor der Arbeit die Millionen hinterher geschmissen bekommen habe, viel Motivation bleibt da nicht mehr.

Nö, "nur weil die Coins jetzt Millionen gesammelt haben ist der Erfolg wahrscheinlicher" hab ich ja so nicht gesagt, wobei man das durchaus fast so stehen lassen könnte. Der Erfolg eines Unternehmens hängt nun einmal auch (aber natürlich nicht nur) von der Unternehmensfinanzierung ab - Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber kennst ja vielleicht den Spruch: Ohne Moos nix los. ;)

Und dass es neben dem Problem der Unterfinanzierung auch das Problem der Überfinanzierung gibt, ist klar. Letztendlich ist's eh die richtige Mischung, die's macht: Kapital, Idee, Umsetzung, Use Case, Adaption, Marketing... wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen...

vor einer Stunde schrieb BL4uTz:

Im Gegensatz zu den Nerds aus 2013 , die wurden nicht von dem vielen Geld angelockt sondern hatten ein Idee. 

Ist das der Grund, weshalb die ganzen Altcoins aus 2013 fast alle verschwunden sind? ;)

vor 1 Stunde schrieb BL4uTz:

Auch ist es doch auffällig das die Entwickler sogar von den großen Coins sich anderen Projekten widmen, Vitalik , Lee, der vom Tenx , der vom Eos , da ist man froh das Satoshi nur eine Legende ist und bleibt.

Hm... Dann bist du da scheinbar besser informiert als ich, was den Rückzug angeht. Nur das mit Vitalik ist mir bisher bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb NouCoin:

Nö, "nur weil die Coins jetzt Millionen gesammelt haben ist der Erfolg wahrscheinlicher" hab ich ja so nicht gesagt, wobei man das durchaus fast so stehen lassen könnte.

Auch nur "fast" und nur "könnte".

Ein Unternehmen ohne Geld ist pleite, da sind wir uns bestimmt einig.

Aber bei den meisten Coins reden wir von einem Team mit wenigen Teammitgliedern. Die brauchen für das erste Jahr kein Millionen-Jahreseinkommen, welches einmalig generiert wurde.

Sie brauchen auch nicht 10 Jahre je 100.000, die aus einem einmaligen Ereignis generiert wurden.

Sondern es reichen 50.000 pro Teammitglied im ersten Jahr vollkommen aus. Nur so ist die Motivation groß genug ein "nachhaltiges" Projekt zu entwickeln, welches sich selbst finanziert und nicht ein Mio-Dollar-Projekt nach dem anderen um schnell ausgesorgt zu haben.

Daher vorsicht wenn ein ICO mehr als eine Mio. einsammelt ohne in Vorleistung gegangen zu sein, also nur Konzept und Werbeblabla für seine Token bietet, die er mal eben generierte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal schauen ob d3K doch schon der Boden war, nach meinem empfinden warten viel zu viele auf einen tieferen Boden, meist kommt es dann anders ;)

bearbeitet von burschujez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb NouCoin:

….. Aber Global Player wie ICE, Nasdaq Inc., Fidelity, Goldman Sachs, Börse Stuttgart usw. würden sicherlich nicht in Bitcoin & Co. (bzw. entsprechende Infrastruktur wie Trading Desks oder diverse Finanzprodukte wie Futures, ETFs usw.) investieren, um Kapital zu verbrennen.....

Der war gut! Die Börse Stuttgart in einem Atemzug mit ICE, Nasdaq, Goldman Sachs zu nennen.  Die Börse "Stuttgart" würde zwar bestimmt gerne mit den Großen spielen, darf aber maximal den Sandeimer zum Sandkasten tragen und zugucken, was die Großen dann daraus machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb burschujez:

Mal schauen ob d3K doch schon der Boden war, nach meinem empfinden warten viel zu viele auf einen tieferen Boden, meist kommt es dann anders ;)

Irgendwie habe ich auch das Gefühl das die 3k der Boden sind, extrem hoch wird es deswegen jetzt nicht gehen, ich rechne jetzt auch eher mit einem Rumdümpeln die nächsten Monate.

Aber die 3 sind jetzt ungefähr - 85% vom letzten ath. das max bisher waren ungefähr -87% vom ath 2014 glaube ich.

wenn wir auf 2k runter gehen, dann wären wir bei -90%, bei 1k wären es -95%,  das wäre neuer Rekord, und daran glaube ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.