Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb Simon6592:

ihr kauft und kauft :D

habt ihr das auch bei 10k, 6k und 4k gemacht?

werdet ihr das dann auch bei 2k und 1k machen?

Ja, ja und ja, aber so was von ja! 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb siwun:

Ja, ja und ja, aber so was von ja! 😂

4 x ja - du bist weiter! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Nick Simkop:

Habe es mir auch gerade angeschaut. Er betont es sogar. Da bin ich gespannt.

Privacy-Coins haben meiner Meinung nach sowieso eine rosige Zukunft. Beschäftige mich zwar viel mit dem ganzen Kram, aber ich finde es trotzdem immer unangenehm etwas mit Bitcoin zu bezahlen, weil ich nie sicher weiß, was der Empfänger dann über meine finanzielle Situation in Erfahrung bringen kann. MONERO oder DASH und hoffentlich in Zukunft GRIN, fühlen sich da besser an.

Auf lange Sicht werden die Coins verboten werden, wegen Terrorgefahr (ähm Steuerbetrug) und du wirst sie nirgends offiziell handeln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb siwun:

Auf lange Sicht werden die Coins verboten werden,

sollte ein Coin eine gewisse Berechtigung / Wert erreichen wünsche ich viel Spass beim verbieten...

Drugwar 2.0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb prosac:

sollte ein Coin eine gewisse Berechtigung / Wert erreichen wünsche ich viel Spass beim verbieten...

Drugwar 2.0

Du brauchst nur den Besitz und Handel strafbar machen, genau wie Drogen. Dann wird es zwar trotzdem Leute geben die es nutzen, weil sie was zu verbergen haben, Schwarzgeld zB, aber der Coin verschwindet aus der Öffentlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb siwun:

Du brauchst nur den Besitz und Handel strafbar machen, genau wie Drogen.

Confirmed... funktioniert ja mit den Drogen wie ne 1 ;)

vor 5 Minuten schrieb siwun:

Dann wird es zwar trotzdem Leute geben die es nutzen, weil sie was zu verbergen haben

habe nix zu verbergen und nutze es... (ich stehe irgendwie auf Anonymität...)

 

wie gesagt, ein dezentrales Netzwerk (sofern sinnvoll/brauchbar) ist schwer zu stoppen ^^

bearbeitet von prosac
Fehler und Erweiterung
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb zimhi:

 

Mein Gefühl sagt mir es kommt noch ganz Dicke, und ich kann keinen plausiblen Grund finden warum es nun wieder bergauf gehen soll?!

 

 

Danke für deine Meinung! Ich sehe es sehr ähnlich und so viele meiner Bekannten interessieren sich nicht mehr für den BTC! Ab und zu wird mal kurz über den Bitcoin gesprochen und dass das ganze eine Nullnummer war. Diese Meinung teile ich jetzt nicht, aber es ist eben kein Thema unter den Kollegen und Freunden mehr.

Aber ich rechne auch damit, dass er noch drastisch fallen wird. Momentan glaube ich sogar an 3 stellige Zahlen, wenn auch nur für kurze Zeit.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, dann ist es auch gut😃

Ich hatte bereits sehr früh Bitcoins und ab dem Jahr 2013 oder 2014 haben sie mich absolut nicht mehr interessiert. Im Sommer 2017 wurde mein Interesse nach Jahren wieder geweckt und ich habe mich für das Thema erneut interessiert.

Für mich steht fest, es wird wieder so ähnlich wie 2017 verlaufen, nur noch gewaltiger. Jedoch rechne ich erst frühestens in 2022/2023 damit. So lange schicke ich meine Coins in Rente, lege 3 Decken drüber und kümmere mich um mein privates Leben, um die Zukunft und um meine Lebenspartnerin.

Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, werde ich 50% meines Coins steuerfrei auscashen und mit den restlichen Coins hoffen, dass ich irgendwann man 5 Jahre nicht mehr arbeiten muss. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb siwun:

Auf lange Sicht werden die Coins verboten werden, wegen Terrorgefahr (ähm Steuerbetrug) und du wirst sie nirgends offiziell handeln können.

Ja weil das mit Dollar und Euro ja viel besser ist undso.

Deutschland wird das warscheinlich am ehesten verbieten, damit ist dann ja klar das der ganze Kryptomarkt zusammenbricht ne. So sind se halt die Jungs aus dem Tal der Ahnungslosen.

Aber was juckt es ne Exchange irgendwo auf der Welt wenn irgendein anderes Land Monero verbietet. Es gibt schon so viele Privacycoins und da kommen immer wieder neue dazu und die haben alle ihre eigene Blockchain. Und das die kleinen Exchanges am wenigsten juckt ob Deutschland oder Kleinpüddeleichen einen Coin verbietet...vermutlich nicht. Und selbst wenn die auf der ganzen Welt verboten werden und an keiner Exchange mehr zu bekommen sind, dann reicht es warscheinlich auch wenn man seine coins an eine Exchange schickt und denn mal verschiedene andere dafür kauft. Und dann ist auch noch die Frage ob die Blockchain von Monero auch verboten wird, wenn der Handel damit verboten wird, naja dann mint man sich die halt selber, wird auch zügig gehen wenn da aufgrund eines Verbotes kaum noch Miner sind mit denen man konkurrieren muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb C0d3:

Danke für deine Meinung! Ich sehe es sehr ähnlich und so viele meiner Bekannten interessieren sich nicht mehr für den BTC! Ab und zu wird mal kurz über den Bitcoin gesprochen und dass das ganze eine Nullnummer war. Diese Meinung teile ich jetzt nicht, aber es ist eben kein Thema unter den Kollegen und Freunden mehr.

Aber ich rechne auch damit, dass er noch drastisch fallen wird. Momentan glaube ich sogar an 3 stellige Zahlen, wenn auch nur für kurze Zeit.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, dann ist es auch gut😃

Ich hatte bereits sehr früh Bitcoins und ab dem Jahr 2013 oder 2014 haben sie mich absolut nicht mehr interessiert. Im Sommer 2017 wurde mein Interesse nach Jahren wieder geweckt und ich habe mich für das Thema erneut interessiert.

Für mich steht fest, es wird wieder so ähnlich wie 2017 verlaufen, nur noch gewaltiger. Jedoch rechne ich erst frühestens in 2022/2023 damit. So lange schicke ich meine Coins in Rente, lege 3 Decken drüber und kümmere mich um mein privates Leben, um die Zukunft und um meine Lebenspartnerin.

Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, werde ich 50% meines Coins steuerfrei auscashen und mit den restlichen Coins hoffen, dass ich irgendwann man 5 Jahre nicht mehr arbeiten muss.  

 

du beschreibst hier genau MEINEN Einstiegspunkt... hast wohl so einiges falsch gemacht???

ansonsten verstehe ich den Punkt mit 50% Coins steuerfrei nicht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb prosac:

habe nix zu verbergen und nutze es... (ich stehe irgendwie auf Anonymität...)

Da das Digitale sich im Fall von Bitcoin mit dem realen Leben, in dem du auch verschiedenen Identitäten hast und diese voneinander trennst, und ein Recht darauf hast diese zu trennen, vermischt, sind anonyme Bezahloptionen nur schwer zu verbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb prosac:

du beschreibst hier genau MEINEN Einstiegspunkt... hast wohl so einiges falsch gemacht???

ansonsten verstehe ich den Punkt mit 50% Coins steuerfrei nicht ?

SHOD

Man will doch nicht gleich alle seine Coins auscashen? Man kann doch locker die Hälfte noch drinlassen für das darauffolgende nächste ATH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb battlecore:

Man kann doch locker die Hälfte noch drinlassen für das darauffolgende nächste ATH.

ich zb. habe noch 100% meiner damaligen BTC ;)

(aber genug mit den ganzen Splitt+ Altcoins gemacht)

deshalb ist dieser Post einfach nur "Bullshit" ... (just an opinion)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb prosac:

du beschreibst hier genau MEINEN Einstiegspunkt... hast wohl so einiges falsch gemacht???

ansonsten verstehe ich den Punkt mit 50% Coins steuerfrei nicht ?

Ich schäme mich nicht es zu sagen, dass ich mir heftige Verluste eingefangen habe, wie ziemlich jeder hier? Davon "hätte" ich mir ne eine schöne Eigentumswohnung leisten können.  Aber ich bin heute dennoch in der absoluten Gewinnzone und wahrscheinlich werde ich auch immer in dieser bleiben. Denn die Einkaufspreise von vor 2013/2014 werden 100%ig nicht mehr kommen.

Ich habe daraus gelernt, dass ich trotz diverser Fehler immer noch deutlich besser als viele in diesem Forum darstehe und ich auf MEINE Einschätzung hören soll. Im Jahr 2018 hat mich dieses ganze Rumgelabere von allen Seiten sehr verunsichert und viele User hier aus Coinforum sind daran nicht ganz unschuldig.

Damals im Jahr 2015 hat es besser geklappt, sagten mir doch alle"Diggi jetzt verkaufen....!" mir war es egal, aber 2018 haben mich die Medien, die Foren usw. wirklich drastisch verunsichert.

Heute bilde ich mir meine Meinung und fast alle anderen Meinungen sind mir egal.

Sollte das Projekt scheitern, wovon ich niemals ausgehe, habe ich dennoch eine unglaublich spaßige Zeit gehabt. So und jetzt poste ich nichts mehr, denn ich bin eigentlich nur stiller Mitleser ☺️

  • Confused 1
  • Thanks 1
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb zimhi:

Ich meine wo soll die frische neue Kohle den sonst auch herkommen? 

Boardfreak....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb prosac:

ich zb. habe noch 100% meiner damaligen BTC ;)

(aber genug mit den ganzen Splitt+ Altcoins gemacht)

deshalb ist dieser Post einfach nur "Bullshit" ... (just an opinion)

Dann haste aber einen elementaren Fehler gemacht, eigentlich. Wenn du die schon vor dem ATH 2017/18 hattest. Denn wenn du zumindest soviel verkauft hättest das deine ursprüngliche Investition wieder raus hast, dann wäre der Rest der Coins egal. Denn die wären reiner Gewinn, selbst wenn du die alle verlieren würdest, hättest du dennoch kein Geld verloren denn dein anfängliches Investment hast du ja schon wieder rausgenommen. Falls du das mit den Altcoins so hinbekommen hast das dein Investment schon raus ist, dann isses egal, da haste Recht.

@C0d3 Das Kurse wie 2013/14 nie wieder kommen werden sollte man besser nicht beschwören... Es wurde schon so viel geschworen...

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb battlecore:

Dann haste aber einen elementaren Fehler gemacht, eigentlich.

löl... alles immer Ansichtssache (verstehe ich immer mehr...)

ich sehe die Ganze "Cryptogeschichte" als EINMALIGE Chance (für mich), in der ich glücklicherweise schon früh genug dabei war...

Fakt: habe einen sehr gut bezahlten (stressigen) Job, den ich immer noch ausführe obwohl ich 2017 (VOR dem ATH) schon einen "Lebenssold" auf die Seite gelegt habe...

Nochmal Faktor 10 und meine Kinder haben DITO ausgesorgt...

"Life's just a game"

  • Love it 1
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ulli:

Also aufgrund der aktuell exorbitant hohen Gebühren bei binance.je nutze ich Coinbase (pro) und Bitstamp für FIAT-Einzahlungen.

https://www.binance.je/fees.html

Vielen Dank, Ulli! Aber coinbase (Basic) ist um einiges teurer als Binance.je ... die trading fees stehen 0,1% auf Binance zu 1,5% auf coinbase.

Oder verwechsle ich grad was? Hab halt keine Lust 75,- eur an cok base zu zahlen, wenn ich bei Binance mit 5,- Euro dabei bin.

Hat jemand eine einen referral link? Ich schau mir das mal an 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Ventreri:

Vielen Dank, Ulli! Aber coinbase (Basic) ist um einiges teurer als Binance.je ... die trading fees stehen 0,1% auf Binance zu 1,5% auf coinbase.

Oder verwechsle ich grad was? Hab halt keine Lust 75,- eur an cok base zu zahlen, wenn ich bei Binance mit 5,- Euro dabei bin.

Ich kaufe nur über Coinbase Pro, da sind die Gebühren wesentlich geringer. Mit einem Coinbase Account hast du automatisch einen CB Pro Account.

https://support.pro.coinbase.com/customer/en/portal/articles/2945310-fees

vor 6 Stunden schrieb Ventreri:

Hat jemand eine einen referral link? Ich schau mir das mal an 

In meinem Profil ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Ventreri:

Vielen Dank, Ulli! Aber coinbase (Basic) ist um einiges teurer als Binance.je ... die trading fees stehen 0,1% auf Binance zu 1,5% auf coinbase.

Oder verwechsle ich grad was? Hab halt keine Lust 75,- eur an cok base zu zahlen, wenn ich bei Binance mit 5,- Euro dabei bin.

Hat jemand eine einen referral link? Ich schau mir das mal an 

Wenn du dein Geld von deiner Bank an Coinbase überweist, dieses dann auf Coinbase-Pro übernimmst, kannst du ohne Gebühren deine Coins kaufen.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Ventreri:

Eine andere Frage: hat einer v Euch denn Erfahrungen mit Binance.je gemacht? Würde es statt coinbase verwenden wollen und auf Binance.com traden

Habe zweimal vergeblich versucht durch die Verifizierung zu kommen. Die sind unfähig anhand von Bildern eine Person zu identifizieren - bieten es aber an! Ich sei gephotoshopped :D Dann soll es eben nicht sein und die können mich jetzt mal am allerwertesten - bekommen andere eben den Vorzug - ist eh nicht gut alles auf ein Pferd zu setzen und so bleibts bei einem Account auf binance.com <_<

bearbeitet von Hackler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
10 minutes ago, Hackler said:

Habe zweimal vergeblich versucht durch die Verifizierung zu kommen. Die sind unfähig anhand von Bildern eine Person zu identifizieren - bieten es aber an! Ich sei gephotoshopped :D Dann soll es eben nicht sein und die können mich jetzt mal am allerwertesten - bekommen andere eben den Vorzug - ist eh nicht gut alles auf ein Pferd zu setzen und so bleibts bei einem Account auf binance.com <_<

Bei mir selbiges, habs sogar dreimal versucht. Ich habe meine Kryptos auf Binance, Bitfinex und Coinbase verteilt - meine Vets von früher schlummern in der Wallet. Einzahlungen mache ich über Coinbase weils sehr einfach und schnell geht (auch mit der Kreditkarte bis 5000$ bei mir). Ich Trade zu 95% auf Bitfinex (da ich da Shorten und auch übers Handy Stop Orders setzen kann - geht komischerweise bei Binance nicht übers Handy).

bearbeitet von Royal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des öfteren denke ich das ein Teil der User Scheuklappen angelgt haben und die anderen Bereiche hier im Forum ignorieren. Coinbase kann selbstverständlich von deutschen Usern benutzt werden, allerdings besteht ein Risiko, weil Coinbase deutsche User ausklammert. Z.B. es kommt zu einem Rechtsstreit. Das wurde in anderen Bereichen dieses Forums mehrfach erwähnt. MfG

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.