Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb coinflipper:

Wie wahr, die machen uns gerade mürbe... Oder wir fallen auf ein weiteres Low hin zu "anger" 

 

Naja, wenn ich mir mal das 24h-Bitcoin-Handelsvolumen anschaue, dann liegt das derzeit bei ca. 6 Mrd. USD und somit immernoch doppelt so hoch wie im September 2017 als der Bitcoin-Kurs ungefähr dieselbe Höhe hatte wie heute.

Mehr Handelsvolumen setze ich gleich mit größerer Marktdurchdringung.
Und eine größere Marktdurchdringung sehe ich als Voraussetzung für stabilere Kurse.

... wenngleich das Handelsvolumen sicher nochmal das 10-fache sein muss damit sich die Kurse tatsächlich stabilisieren, jedoch dürfte dies auf einem deutlich höheren Kursniveau als heute erfolgen. Ob das nun 10.000 USD oder 20.000 USD sind, ist mir vollkommen egal ... wichtig für eine noch größere Marktdurchdringung ist lediglich, dass der Kurs stabiler wird.

Und naja - jetzt wo immer mehr Staaten fleißig am Goldkaufen sind ist es nur eine Frage der Zeit wann der Goldpreis deutlich ansteigt und einige der Goldbesitzer einen Teil ihres Goldes teuer weiterverkaufen und sich Bitcoins zulegen - auch diese Menschen warten nur darauf, dass sich der Bitcoin-Kurs stabilisiert.

Und er wird es tun - da bin ich mir absolut sicher.

Vielleicht auch erst 2030 oder später ... aber das soll mir egal sein, bis dahin sind dann meine verlendeten Coins wieder steuerfrei verkaufbar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Jokin:

Naja, wenn ich mir mal das 24h-Bitcoin-Handelsvolumen anschaue, dann liegt das derzeit bei ca. 6 Mrd. USD und somit immernoch doppelt so hoch wie im September 2017 als der Bitcoin-Kurs ungefähr dieselbe Höhe hatte wie heute.

Mehr Handelsvolumen setze ich gleich mit größerer Marktdurchdringung.
Und eine größere Marktdurchdringung sehe ich als Voraussetzung für stabilere Kurse.

... wenngleich das Handelsvolumen sicher nochmal das 10-fache sein muss damit sich die Kurse tatsächlich stabilisieren, jedoch dürfte dies auf einem deutlich höheren Kursniveau als heute erfolgen. Ob das nun 10.000 USD oder 20.000 USD sind, ist mir vollkommen egal ... wichtig für eine noch größere Marktdurchdringung ist lediglich, dass der Kurs stabiler wird.

Und naja - jetzt wo immer mehr Staaten fleißig am Goldkaufen sind ist es nur eine Frage der Zeit wann der Goldpreis deutlich ansteigt und einige der Goldbesitzer einen Teil ihres Goldes teuer weiterverkaufen und sich Bitcoins zulegen - auch diese Menschen warten nur darauf, dass sich der Bitcoin-Kurs stabilisiert.

Und er wird es tun - da bin ich mir absolut sicher.

Vielleicht auch erst 2030 oder später ... aber das soll mir egal sein, bis dahin sind dann meine verlendeten Coins wieder steuerfrei verkaufbar :D

Ne Stabilisierung zum jetzigen Zeitpunkt möchte hier aber - glaube ich - kaum einer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

bearbeitet von ribbl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb ribbl:

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

Wtf?

  • Haha 3
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb ribbl:

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

Das kannst du ja leicht austesten.

Biete ihnen eine um 60 Minuten frühere oder spätere Uhrzeit an, wenn das bei ihnen nicht möglich ist, dann kannst du davon ausgehen, dass deine Vermutung richtig war.

BG

G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb red_g:

Das kannst du ja leicht austesten.

Biete ihnen eine um 60 Minuten frühere oder spätere Uhrzeit an, wenn das bei ihnen nicht möglich ist, dann kannst du davon ausgehen, dass deine Vermutung richtig war.

BG

G.

stimmt. Ich weiß die Uni auch aber leider finde ich auf Homepage keinen Klausurenkalender. Ich könnte aber einfach anfragen, wann die Klausur ist.

Hat vielleicht noch jemand ein paar moralische Denkanstöße? Wäre das ganze arg verwerflich? 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ribbl:

stimmt. Ich weiß die Uni auch aber leider finde ich auf Homepage keinen Klausurenkalender. Ich könnte aber einfach anfragen, wann die Klausur ist.

Hat vielleicht noch jemand ein paar moralische Denkanstöße? Wäre das ganze arg verwerflich? 😂

könntest dich ja versehentlich mal vertippen in den Antworten und dann die Korrektur ne Stunde später schicken😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ribbl:

stimmt. Ich weiß die Uni auch aber leider finde ich auf Homepage keinen Klausurenkalender. Ich könnte aber einfach anfragen, wann die Klausur ist.

Hat vielleicht noch jemand ein paar moralische Denkanstöße? Wäre das ganze arg verwerflich? 😂

Ich würde Hochländern auf 350 euro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ribbl:

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

In was hilfst du denn nach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SkaliertDoch:

https://www.btc-echo.de/nasdaq-indexiert-bitcoin-kurs-und-ethereum-kurs/

 

Geht doch! Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber ein chinesisches Sprichwort sagt: "Biste einmal im Nasdaq Index, dann rennen dir die Pensionsfonds die Tür ein."

Ja, das Sprichwort verwenden sie in China eigentlich bei jeder Gelegenheit 😂😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Vielleicht auch erst 2030 oder später ... aber das soll mir egal sein, bis dahin sind dann meine verlendeten Coins wieder steuerfrei verkaufbar :D

Eieieiei, jetzt reden wir schon von 2030....Sind immer größere Zeiträume, in denen da gedacht wird.

 

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb SkaliertDoch:

https://www.btc-echo.de/nasdaq-indexiert-bitcoin-kurs-und-ethereum-kurs/

 

Geht doch! Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber ein chinesisches Sprichwort sagt: "Biste einmal im Nasdaq Index, dann rennen dir die Pensionsfonds die Tür ein."

https://www.btc-echo.de/bitcoin-fuer-die-rente-erster-pensionsfond-investiert-in-kryptowaehrungen/  ;)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marketcap eben unter 120Milliarden gefallen, die letzten male gings danach zügig Richtung 110Milliarden - aufpassen mit einsteigen jetzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sagen denn die Hodler unter Euch zur aktuellen Lage? All In oder haltet ihr euch noch Kapital zurück? 

Ich habe gerade 60% und 40 % an der Seitenlinie und überlege meinen nächsten Schritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Sle3py:

Was sagen denn die Hodler unter Euch zur aktuellen Lage? All In oder haltet ihr euch noch Kapital zurück? 

Ich habe gerade 60% und 40 % an der Seitenlinie und überlege meinen nächsten Schritt.

Stehe seit Montag an der Seitenlinie allerdings nicht bei BTC sondern bei zwei AltCoins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb mawa73:

Stehe seit Montag an der Seitenlinie allerdings nicht bei BTC sondern bei zwei AltCoins.

Okay, aus welchem Grund? Der komplette Markt tanzt doch nur nach dem Bitcoin Preis, abgesehen von wenigen Ausnahmen wie BNB, Stable Coins und den absoluten Shitcoins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Royal:

Marketcap eben unter 120Milliarden gefallen, die letzten male gings danach zügig Richtung 110Milliarden - aufpassen mit einsteigen jetzt!

Also meine Coins verhalten sich wie erwartet (APPC steigt gut, OAX fällt auch nicht mehr und powr auch nicht, bald kann ich um Schichten, wenn APPC fertig ist) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Sle3py:

Was sagen denn die Hodler unter Euch zur aktuellen Lage? All In oder haltet ihr euch noch Kapital zurück? 

Ich habe gerade 60% und 40 % an der Seitenlinie und überlege meinen nächsten Schritt.

Ich bin seit jeher all in und kaufe jedes monat nach seit november..

Pessimisten würden sagen ich hätte somit nur verluste gemacht..optimisten würden sagen ich habe meinen durchschnittlichen einkaufspreis gesenkt weil nix verloren ist solang noch nichts verkauft wurde..

Ich mach so weiter bis die kurse nachhaltig steigen ..dann kaufe ich nicht mehr 🙂

 

 

  • Haha 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ribbl:

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

Du schreibst quasi Ihre Prüfung an der Uni. Ja. Warum sonst das Theater aus der Distanz. Gibt genug Tutoren an jeder Uni die lokal Nachhilfe geben.. 

bearbeitet von awdl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ribbl:

Offtopic:

Ich biete Nachhilfe auf kleinanzeigen an. Eine Studentengruppe will mir 200 Euro (4 Personen a 50 Euro) für 1,5 h bezahlen. Die wohnen woanders und ich soll ihnen quasi in kurzer Zeit, während sie versuchen Aufgaben zu lösen, selber die Aufgaben rechnen und per Whatsapp schicken. Hab schon gesagt, dass 200 viel zu viel ist, aber sie bestehen darauf. Erster Termin wäre am 25.2 und sie wollen mir jetzt schon 100 Euro überweisen. Ist das nicht sehr suspekt? Was kann mir passieren? Lastschriftabzocke geht ja eigentlich nicht, wenn sie meine Iban haben?

Eine Erklärung meinerseits wäre, dass die 4 an besagtem Tag schon die Prüfung schreiben und ich ihnen die Aufgaben lösen soll. Unterschleif quasi. Aber keine Ahnung ob das so ist.

Würd ich auch so machen wenn ich Geld waschen will. Einfach alles absagen und das Geld wieder zurückverlangen. Weil du ehrlich bist gibste denen das auch zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.