Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb Stefan129:

Na ist wohl offiziell bei Coinbase Pro 

Naja bei Coindirect war XRP ja schon lange drinn wurde Zeit das Coinbase da nach zieht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dh wir werden zeitnah auch bei den anderen großen einen Bart aufm Kopf sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb mawa73:

Eben und wie oft ist das mit deinem Fiat-Bankkonto in den letzten 10 Jahren geschehen? Das meinte ich, virtuelle Werte die erst real werden wenn sie in FIAT oder Sachwerte getauscht werden. 

Der größte "Sachwert" der letzten 50 oder 100 Jahren war ja wohl eine Immobilie oder ein Grundstück.

Stimmt das immer noch? Heute kostet eine Wohnung in Tokio z. B. 1.000.000 Euro. Wenn ein Erdbeben kommt, was dann? Das Haus von Thomas Gottschalk in Kalifornien hatte einen Wert von geschäzt z. B. 5.000.000 Dollar. Jetzt ist es verbrannt. Wen er es nicht versichert hatte, dann hat er heute null Euro oder verbranntes Land. 

Ich habe mehrere Hektar Wald, Wiese und Acker. Hat das einen Wert? Zur Zeit kostet ein Hektar Wald in unserer Lage mit meinem Baumbestand (Birke, Eiche, Buche, wenig Nadelholz) etwa 30.000 Euro. Aber wenn z. B. der Borkenkäfer kommt oder ein Waldbrand ausbricht, ist mein Wald nichts mehr wert. 

Ebenso ist auf einem meiner Grundstücke ein kleiner See von etwa 700 qm mit Fischen und allem. Es ist ein Durchfluß-Teich, d. h. es gibt einen kleinen Bach der oben reinläuft und unten wieder raus. Was wenn irgendein Schwachkopf auf die Idee kommt, den Bach zu vergiften. Dann ist da alles to und der See hat keinerlei Wert mehr. Er ist eien Kloake.

Also eien Immobilie oder ein Grundstück ist auch nicht alles.  

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Aktienspekulaant:

Der größte "Sachwert" der letzten 50 oder 100 Jahren war ja wohl eine Immobilie oder ein Grundstück.

Stimmt das immer noch? Heute kostet eine Wohnung in Tokio z. B. 1.000.000 Euro. Wenn ein Erdbeben kommt, was dann? Das Haus von Thomas Gottschalk in Kalifornien hatte einen Wert von geschäzt z. B. 5.000.000 Dollar. Jetzt ist es verbrannt. Wen er es nicht versichert hatte, dann hat er heute null Euro oder verbranntes Land. 

Ich habe mehrere Hektar Wald, Wiese und Acker. Hat das einen Wert? Zur Zeit kostet ein Hektar Wald in unserer Lage mit meinem Baumbestand (Birke, Eiche, Buche, wenig Nadelholz) etwa 30.000 Euro. Aber wenn z. B. der Borkenkäfer kommt oder ein Waldbrand ausbricht, ist mein Wald nichts mehr wert. 

Ebenso ist auf einem meiner Grundstücke ein kleiner See von etwa 700 qm mit Fischen und allem. Es ist ein Durchfluß-Teich, d. h. es gibt einen kleinen Bach der oben reinläuft und unten wieder raus. Was wenn irgendein Schwachkopf auf die Idee kommt, den Bach zu vergiften. Dann ist da alles to und der See hat keinerlei Wert mehr. Er ist eien Kloake.

Also eien Immobilie oder ein Grundstück ist auch nicht alles.  

Gegen alle genanten Naturgewalten kann man sich versichern, welche Versicherung schützt dich vorm BTC Bankrott ? Selbst der Vorfall WTC 9/11 war versichert und brachte dem Besitzer Milliarden ein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb mawa73:

Gegen alle genanten Naturgewalten kann man sich versichern, welche Versicherung schützt dich vorm BTC Bankrott ? 

Frag doch mal bei Lloyds an. Die versichern m.W. auch gegen die Entführung durch Außerirdische. 😉

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Orakel:

Frag doch mal bei Lloyds an. Die versichern m.W. auch gegen die Entführung durch Außerirdische. 😉

Stimmt die Geschichte habe ich auch einmal gehört aber ob sie stimmt keine Ahnung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle...

XRP Volumen

XRP/USD OKEx Volumen: 132.708.940  und ca. 10% im grünen

..wie lange es wohl dauert, dass sich XRP wieder nach unten konsolidiert..?

..ob echt nur das Listening bei Coinbase dafür verantwortlich sein könnte...?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb mawa73:

Stimmt die Geschichte habe ich auch einmal gehört aber ob sie stimmt keine Ahnung :)

Vermutlich zahlt die Versicherung nur, wenn die Außerirdischen keine "höhere Gewalt" anwenden. 😄

  • Haha 4
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb timbosambo:

ist mir nur mal so durch den kopf geschossen. Vielleicht auch ein bissel weit her genommen.

Aber all diese schönen Illusionen funktionieren ja nur, solange es Strom und Internet gibt. was passiert aber wenn es beides nicht mehr gibt, so im Endzeit Szenario?

Dann nützt es auch nichts wenn btc 1 Million wert ist, weil dann kommt ja keiner mehr dran.

Oder habe ich da ein Denkfehler?

Wie gesagt, wird wohl nie passieren, hoffentlicherweise. aber einfach mal so ein dummer Gedanke.

Strom ist nichtmal das größte risiko, sondern der StromPREIS. Das noch größere Risiko ist eine mögliche flucht in Krypto, raus aus Fiat. Das will keine Bank und keine regierung. Daher besteht dort das Risiko das man es einfach abschaltet. Nicht das ganze internet, aber z.b. wären ja Blockaden über die Internetprovidr möglich die dann alles blockieren wo sich z.b. eine Wallet mit dem internet verbindet, oder direkt Exchanges die dann blockiert werden. Das wäre vermutlich kein so dolle großer aufwand, vorausgesetzt die Provider kriegen soviel Druck das sie mitmachen.

vor 31 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Wenn es drei Wochen in einer hochentwickelten Volkswirtschaft keinen Strom mehr gib, dann gibt es Bürgerkrieg.

Aber irgendwann kommt Strom wieder dann kannst Du oder Deine Erben froh sein, wenn Du BTC hast. BTC ist primär erst mal unabhängig von Strom

Rainer

Wenn doch keinen Strom mehr gibt dann kannst dir deine BTC immerhin noch auf Papier malen.

vor 28 Minuten schrieb enderlin5:

Das einzige, das hier passieren kann, ist dass der Hash nichts taugt und jemand eine Berechnung des Schlüssels mit nur polynomialem Aufwand kennt. Aber selbst dann: Wenn das bekannt wird, wird zu einem definierten Snapshot eine Hardfork auf einen anderen Hashalgorithmus durchgeführt. Mehr Kontrolle hatte man noch nie über sein Geld. Da passiert nichts. Sorry.

So gesehn stimmt das zwar, aber die Situation ist auf unabsehbare zeit nunmal so das wir alle früher oder später rausgehen müssen in Fiat. Um damit dann meinetwegen auch Sachwerte anzuschaffen, oder eben das Fiat zu behalten und davon zu leben. Schwupp, Kontrolle weg.

Das Problem das viele übersehen ist das wir letzten Endes Fiat brauchen um von unseren Coins auch was zu haben mit dem man im gewöhlichen Leben was anfangen kann. Solange das notwendig ist nutzen auch Läden nix wo man mit Coins bezahlen kann. Die müssen auch wieder in Fiat rausgehen. Das Problem wird nur verlagert, von uns auf die Läden usw. Auch wenn man meinetwegen eine Immoblilie mit Coins bezahlt muss der Verkäufer dann trotzdem wieder in Fiat rausgehn. Und wenn er nicht, dann eben der nächste dem er seine Coins gibt. Das kann zwar eine lange Kette werden in der die coins weitergereicht wird, aber irgendwann gehen die raus in Fiat.

  • Thanks 1
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb mawa73:

Selbst der Vorfall WTC 9/11 war versichert und brachte dem Besitzer Milliarden ein!

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb battlecore:

Strom ist nichtmal das größte risiko, sondern der StromPREIS. Das noch größere Risiko ist eine mögliche flucht in Krypto, raus aus Fiat. Das will keine Bank und keine regierung. Daher besteht dort das Risiko das man es einfach abschaltet. Nicht das ganze internet, aber z.b. wären ja Blockaden über die Internetprovidr möglich die dann alles blockieren wo sich z.b. eine Wallet mit dem internet verbindet, oder direkt Exchanges die dann blockiert werden. Das wäre vermutlich kein so dolle großer aufwand, vorausgesetzt die Provider kriegen soviel Druck das sie mitmachen.

Wenn doch keinen Strom mehr gibt dann kannst dir deine BTC immerhin noch auf Papier malen.

So gesehn stimmt das zwar, aber die Situation ist auf unabsehbare zeit nunmal so das wir alle früher oder später rausgehen müssen in Fiat. Um damit dann meinetwegen auch Sachwerte anzuschaffen, oder eben das Fiat zu behalten und davon zu leben. Schwupp, Kontrolle weg.

Das Problem das viele übersehen ist das wir letzten Endes Fiat brauchen um von unseren Coins auch was zu haben mit dem man im gewöhlichen Leben was anfangen kann. Solange das notwendig ist nutzen auch Läden nix wo man mit Coins bezahlen kann. Die müssen auch wieder in Fiat rausgehen. Das Problem wird nur verlagert, von uns auf die Läden usw. Auch wenn man meinetwegen eine Immoblilie mit Coins bezahlt muss der Verkäufer dann trotzdem wieder in Fiat rausgehn. Und wenn er nicht, dann eben der nächste dem er seine Coins gibt. Das kann zwar eine lange Kette werden in der die coins weitergereicht wird, aber irgendwann gehen die raus in Fiat.

exactamundo :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hagen Skolik:

"Könnt ihr euch vorstellen, wie cool das ist, wenn die tägliche Wertsteigerung eures Portfolios euer Monatsgehalt bei weitem übersteigt?"

Was bedeutet " Monatsgehalt " ?

;)

Für Manche besser bekannt als "Hartz IV" ;)

 

vor 3 Stunden schrieb RGarbach:

Ganz einfach, wenn euer Kryptogewinn euer bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt...

Funktioniert auch gut mit Kryptoverlust. ;)

 

vor 59 Minuten schrieb mawa73:

Eben und wie oft ist das mit deinem Fiat-Bankkonto in den letzten 10 Jahren geschehen? ...

Fiat geht nicht rauf und runter. Es geht fast immer nur runter, Inflation. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb mawa73:

Gegen alle genanten Naturgewalten kann man sich versichern, welche Versicherung schützt dich vorm BTC Bankrott ? Selbst der Vorfall WTC 9/11 war versichert und brachte dem Besitzer Milliarden ein!

Nix Naturgewalt: Wenn der Bauer weiter oben weiterhin hektorliterweise und tonnenweise Glyphosat auf seinen Feldern verklappt, dann ist der Bach, der meinen Teich speist, über kurz oder lang auch verklappt. Dann nix mehr Fische und Frösche: Dann leblose Kloake, die irgendwann anfängt zu stinken und der Wert sinkt drastisch gegen Null. Das dauert Jahrzehnte, bis sich das wieder erholt.

Und dagegen kann man sich nicht versichern.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb coinflipper:

Wie war das mit ENJ? … ging doch ab... naja, ohne mich, aber es war eine Möglichkeit.

Deine  Twitter Lady hat mir 30 % beschert  mit ENJ   leider viel zu früh raus.

Aber  man soll nicht gierig werden

 

Ich warte jetzt auf NAS

 

Heheh

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb dennw3:

Deine  Twitter Lady hat mir 30 % beschert  mit ENJ   leider viel zu früh raus.

Aber  man soll nicht gierig werden

 

Ich warte jetzt auf NAS

 

Heheh

 

das ist nicht meine Twitter-Lady :P aber die ist wirklich gut in dem was sie tut. Hast du deren Gruppe gebucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb coinflipper:

das ist nicht meine Twitter-Lady :P aber die ist wirklich gut in dem was sie tut. Hast du deren Gruppe gebucht?

Ne noch nicht  bin nicht mal bei Twitter angemeldet

 

Aber das mach ich mal

Hab's vom so mit lese 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

So gesehn stimmt das zwar, aber die Situation ist auf unabsehbare zeit nunmal so das wir alle früher oder später rausgehen müssen in Fiat. 

Warum?

Ich habe vor etwa 3 Monaten einen getroffen, von dem ich nie und nimmer erwartet hätte, dass er BTC akzeptiert: Ein Bauer. Ja richtig gelesen: Ein Bauer. Und noch irrer: Ein Öko-Bauer. Bei dem kaufe ich immer im Winter Heu für meine Viecher.  1 Hänger voll kostet seit Jahren etwa 200,00 Euro, dieses Jahr 250, weil es letztes Jahr kaum geregnet hat. 

Rein nur zum Spass habe ich ihn im Dezember gefragt: "Was kostet das Heu denn dieses Jahr. Nimmst Du auch Bitcoin?" Und da sagt er doch glatt: "Dieses Jahr noch nicht, aber im nächsten Winter bestimmt." Da war ich echt platt.

Und wenn dieser Bauer BTC akzeptiert, dann zahlt er seine Lieferanten auch mit einiger Sicherheit auch in BTC. Ob er in FIAT auscashen wird....eher nicht.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb dennw3:

Deine  Twitter Lady hat mir 30 % beschert  mit ENJ   leider viel zu früh raus.

Aber  man soll nicht gierig werden

 

Ich warte jetzt auf NAS

 

Heheh

 

Welche Twitter-Lady??? 🤔🤔🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://coinkurier.de/warren-buffett-schimpft-bitcoin-hat-keinen-einzigartigen-wert/
Warren Buffet über Bitcoin: "Man starrt es den ganzen Tag an und kleine Bitcoins kommen raus oder so ähnlich."

Kann mir einer sagen, was er mit "es" meint? Wo genau muss ich jetzt nochmal hin starren, damit auch ich welche bekomme? Ob kleine oder große ist mir egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb StorckRiesen:

https://coinkurier.de/warren-buffett-schimpft-bitcoin-hat-keinen-einzigartigen-wert/
Warren Buffet über Bitcoin: "Man starrt es den ganzen Tag an und kleine Bitcoins kommen raus oder so ähnlich."

Kann mir einer sagen, was er mit "es" meint? Wo genau muss ich jetzt nochmal hin starren, damit auch ich welche bekomme? Ob kleine oder große ist mir egal.

„Es“...das Bitcoin...😉

Ich mag Herrn Buffett sehr und halte selber auch Anteile an Berkshire, da ich seinen Investmentstil schon seit sehr langer Zeit schätze.

 Beim Thema Bitcoin fällt es mir jedoch extrem schwer seinen Argumenten zu folgen. In vielen Fällen ist es mir sogar unmöglich...

Wenn Du starren willst...hier werden z.B. die kleinen Bitcoins gemacht... https://www.coinlend.org/ 😎🤫

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb RGarbach:

Also habe ich einen aus meiner Sicht Peanuts Betrag in BTC investiert. Es sollte in etwa der Gegenwert eines Urlaubs dafür eingesetzt werden. Wenn das Geld weg gewesen wäre, doof, aber egal. Wer jetzt ein wenig rechnen kann, weiss in etwa wo ich persönlich mit meinem BTC Invest stehe.

Natürlich habe ich die Keys IMMER auf meinen Wallets gehalten, deshalb konnte ich auch alle Splits mitnehmen.

So jetzt kommts, Ich sehe das nächste ernsthafte Kursziel bei 100.000$... Ihr rollt mit den Augen? 20.000 hatten wir schon und BTC funktioniert immer noch, punkt.

 

...schmarrn 😉

bearbeitet von ChillBit
edit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb cryptodaddy:

Welche Twitter-Lady??? 🤔🤔🤔

sie: bitqueen

ich habe die öfter mal erwähnt hier. Eine Brasilianerin, die in Deutschland lebt. Ist mit Mitte 20 aus Brasilien raus, hat Geld als Kellnerin gespart und es in Krypto gesteckt, hat schlauerweise beim ATH abgecasht und seit dem versucht sie sich durch learning by doing im Trading. Sie ist mit Abstand eine der besten, die ich so kenne. Tradet hauptsächlich auf binance. Im Jänner hat die 500% gemacht (in ihrer Kryptogruppe postet sie jeden Call.)

Sie hat auch eine Paid-Group, wo man einmalig zahlt und mitmachen kann (ich bin nicht dabei, weil ich das selber können will auf meine Weise). Seit neuestem hat sie sich programmieren beigebracht und baut ein Tool, womit man den Markt analysieren kann, Tradingstrategien eingeben kann, usw. So ein Allround-Ding zum Traden. Ziemlich schlau, die junge Dame und sehr ehrgeizig und soweit ich sie kennen gelernt habe, (nun seit fast 8 Monaten auf Twitter), auch sehr ehrlich.

P.s. Es gibt kein geschäftliches Interesse zwischen mit und ihr, oder irgend eins anderer Natur, eher so eine gewisse gegenseitige Wertschätzung unter Tradern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb coinflipper:

sie: bitqueen

ich habe die öfter mal erwähnt hier. Eine Brasilianerin, die in Deutschland lebt. Ist mit Mitte 20 aus Brasilien raus, hat Geld als Kellnerin gespart und es in Krypto gesteckt, hat schlauerweise beim ATH abgecasht und seit dem versucht sie sich durch learning by doing im Trading. Sie ist mit Abstand eine der besten, die ich so kenne. Tradet hauptsächlich auf binance. Im Jänner hat die 500% gemacht (in ihrer Kryptogruppe postet sie jeden Call.)

Sie hat auch eine Paid-Group, wo man einmalig zahlt und mitmachen kann (ich bin nicht dabei, weil ich das selber können will auf meine Weise). Seit neuestem hat sie sich programmieren beigebracht und baut ein Tool, womit man den Markt analysieren kann, Tradingstrategien eingeben kann, usw. So ein Allround-Ding zum Traden. Ziemlich schlau, die junge Dame und sehr ehrgeizig und soweit ich sie kennen gelernt habe, (nun seit fast 8 Monaten auf Twitter), auch sehr ehrlich.

P.s. Es gibt kein geschäftliches Interesse zwischen mit und ihr, oder irgend eins anderer Natur, eher so eine gewisse gegenseitige Wertschätzung unter Tradern.

Danke für die Infos! 

Hab meine ENJ gerade getreu denn Motto „Sell half on Double“ ausgecasht!!!

Ihr würdet euch sicher prima ergänzen!!!

Thx!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.